Frostfutter für Hunde (barfen)

Wandern, Skilaufen, Angeln, Pilzen, Kanu/Kajak, Segeln, Tauchen

Frostfutter für Hunde (barfen)

Beitragvon akimo » Mi, 15. Feb 2017, 9:50

Hallo zusammen,
wisst Ihr Addressen in Norwegen (vor allem Nord-Norwegen) wo mann Frostfleisch / Menüs für Hunde kaufen kann.
Danke für Eure Hilfe
In Vorfreude auf die nächste Tour
akimo
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 15:03

Re: Frostfutter für Hunde (barfen)

Beitragvon gudrun55 » Do, 16. Feb 2017, 21:09

Hallo,

also, die Frage, wo du Frostfutter bekommst, kann ich leider nicht beantworten, aber vielleicht helfen dir unsere Erfahrungen weiter.

Unser voriger Hund hatte eine schwere Allergie und nur unter BARF ging es ihm gut. Er bekam rohes Pferdefleisch mit Möhren, Reis, Quark und Öl, gelegentlich ein Eigelb.

Da wir unterwegs nie genau wissen wann wir wo sind und die Lagermöglichkeiten im Wohnwagen ja begrenzt sind, haben wir nach einer Alternative für das Fleisch gesucht.

Gefunden haben wir einen Metzger in NRW, der pures Pferdefleisch in Dosen einkocht und versendet. Das haben wir dann für unsere Reisen gekauft, die restlichen Zutaten stehen überall zur Verfügung, und so konnten wir das Futter wie gewohnt mischen.

Hat überall bestens geklappt, ob in Nordnorwegen oder in der Eifel...

Achso, gelegentlich haben wir ihm unterwegs frischen rohen Fisch gegeben, den hat er auch prima vertragen.


liebe Grüße und viel Spaß bei der nächsten Tour! gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 553
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Frostfutter für Hunde (barfen)

Beitragvon Rapakiwi » Do, 16. Feb 2017, 23:16

Hallo,
ich möchte mich Gudrun anschließen: Ich kann Dir keine Bezugsadressen in N nennen, aber unsere Hunde werden zuhause auch gebarft. Für Reisen ohne TK-Fach erhalten sie ihr normales Fleisch in gekocht: Unsere Rohfleischlieferantin bietet ihren "Komplettnapf" auch als gekochte Version an. Vorteilhaft finde ich, dass es in eine Plastikhülle und nicht als Konserve verpackt wird. Sieht dann wie eine große 400-Gramm-Leberwurst aus. Die Hunde erhalten ihr normales Futter, das sie gewohnt sind (bei uns sind Gemüse, Knochen und Öle schon drin, da muss nichts gemixt werden); ich experimentiere unterwegs nicht gern.

Man kann auch Trockenfleisch selbst herstellen. Das habe ich aber noch nie gemacht. Musst Du mal googeln, da finden sich auch Rezepte. Das hat dann noch weniger Gewicht (aus 1 kg Frischfleisch ca. 300 g Trockenfleisch). Allerdings weiß ich nicht, ob das dann auch als Hundefutter durchgeht.

Zwei unserer drei Hunde lieben rohen Fisch, egal, ob tiefgefroren oder aufgetaut. Der dritte rührt das nicht an.

Viel Vorfreude weiterhin!
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein


Zurück zu Friluftsliv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste