Rundwanderung Lysefjord

Wandern, Skilaufen, Angeln, Pilzen, Kanu/Kajak, Segeln, Tauchen

Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon Tim Supertramp » Mo, 25. Apr 2011, 0:04

Hallo Zusammen,
Da ich neu hier im Forum bin möchte ich mich allen erstmal kurz vorstellen. Ich bin Tim, 21 Jahre jung, Student und abenteuerlustig ;)
Ich planen zusammen mit 3 Kommilitoren eine Lysefjord Rundwanderung vom 17. September bis 1.Oktober 2011.
Alle drei sind Outdoor erfahren und sportlich in gutem Zustand. Gereist wird mit Rucksack und Zelt.
Vom Stavanger Airport geht es mit dem Bus nach Sandnes, dort werden die letzten wichtigen Dinge eingekauft(Spiritus ect) im anschluss gehts mit dem Bus von Sandnes nach lauvvik und von dort mit der Fähre nach oanes.

Soweit der Plan ;)

Was mir sorgen bereitet ist die Busverbindung von Sandnes nach Lauvvik. Wir kommen ca gegen 13-13:30 in Sandnes an und würden gerne gegen 14-15 Uhr richtung Lauvvik losfahren. Gibt es eine Solche Bus verbindung an einem Samstag? Die Pläne die ich gefunden habe bringen mich leider nicht weiter :(
Gäbe es Alternativen um von Sandnes nach Lauvvik zu kommen? Wie teuer wäre z.B. ein Taxi?
Ich wäre für jede Hilfe dankbar!

Vielen Dank im Vorraus,

Supertramp
Tim Supertramp
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 24. Apr 2011, 23:45

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon der westfale » Mo, 25. Apr 2011, 9:26

Hei,


Busverbindungen findest du hier http://www.Kolumbus.no. Moechte noch kurz darauf hinweisen das es Ende September, Anfang Oktober dort oben schon Schnee geben kann. Mit Frost ist auf jedenfall zu rechnen. Solltet ihr in Eure Planung mit einbringen.

Hilsen Mark
Gekommen um Geld zu verdienen, gelernt zu leben.
der westfale
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1259
Registriert: Sa, 01. Aug 2009, 20:36
Wohnort: Nahe Stavanger

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon Hubi59 » Mo, 25. Apr 2011, 9:33

Hei Supertramp

1. Flybussen nach Stavanger
http://www.flybussen.no/stavanger/

Hab keinerlei Bussverbindung nach Oanes oder Lauvvik gefunden ( Samstag Nachmittag :-? )aber ihr könnt ja selbst noch mal schaun.
http://www.veolia-transport.no/vestfjor ... ry248.html
mein Plan war, wenn ihr dann in Stavanger seit (ihr kommt nähmlich nur mit dem Buss nach Stavanger, keine Alternative)
das ihr dann gleich mit der Fähre nach Tau fahrt, alles sehr leicht und einfach. Aber das Problem ist wider der Samstag Nachmittag, ich finde keinen Buss von Tau nach Forsand bzw Oanes, da könnt ihr selbst schaun, oder einfach laufen bzw wandern :lol: ca 26km.
http://www.veolia-transport.no/oesterhu ... ry252.html

Das währe soweit die günstigste Variante, solltet ihr euch fürs Taxi entscheiden, sind von Sola nach Lauvik ca 35 km einfach, kostet das euch mindistens 1000kr ich denke eher noch mehr da Wochenende ist und dazu habt ihr keine Möglichkeit mehr zum einkaufen.

Ich hoffe ich konnte euch bissl helfen Jungs, seid bitte Vorsichtig bei euerem vorhaben, solche Sätze machen mir immer Angst .......Ich bin Tim, 21 Jahre jung, Student und abenteuerlustig ............
Habt ihr denn schon nen Plan für diese Wahnsinnstour? ich denke ihr wisst das ihr euch in schwierigen Gelände bewegt. hab grad mal geschaut, euere Tour um den Lysefjord hat Luftlinie !!!! ca ne Länge von 40-50km, das kann sich sehr leicht verdoppeln oder verdreifachen. Aber ich denke ihr wisst das alles.
Gruss Hubi
Tyskland liker vi, men kun for Norge slår våre hjerter
Hubi59
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2859
Registriert: Mo, 29. Dez 2008, 18:36

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon der westfale » Mo, 25. Apr 2011, 10:04

Hei Hubi,


die Idee mit der Faehre von Stavanger nach Tau waehre hier wohl die beste Moeglichkeit. Von Tau waehre die Taxifahrt dann nicht so teuer. Die Wandertour hat locker um die 100 km, wahrscheinlich mehr und bewegt sich in vielen Teilen oberhalb der Baumgrenze. Die Zeit die dafuer eingeplant wurde ist schon recht gut. Unterwegs gibt es diverse Wanderhuetten, die eigentlich in einer guten Tagesetappe zu schaffen sind. Dennoch kann schon Schnee einen Strich durch die Rechnung machen

Hilsen Mark
Gekommen um Geld zu verdienen, gelernt zu leben.
der westfale
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1259
Registriert: Sa, 01. Aug 2009, 20:36
Wohnort: Nahe Stavanger

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon Tim Supertramp » Mo, 25. Apr 2011, 10:59

Vielen Dank für die Schnellen Antworten!!

Wir sind mit einer Reiselänge von 140km ausgegangen. Dafür benutzeich Turkart 115: Lysefjorden 1:50.000. Darauf ist schon ein Rundwanderkurs eingetragen. Ich denke wir werden uns grob an die vorgaben halten.
Mein Plan:
17.09: Ankunft- Bus transfer nach Stavanger (Danke an Hubi59 für diesen Tipp :D ),Brennmaterial besorgen, Fähre nach Tau und schonmal Richtung Preikestolen
18.09: Ankunft Preikestolen
19.09: Preikestolen- Songesand
20.09: Songesand-Bjorkelia
21.09: Bjorkelia- Lysebotn
22.09: Lysebotn- Kjeragbolten
23.09: Kjeragbolten- Flori
24.09: Flori- Fossmork
25.09: Fossmork-Vikastakken
26.09: Vikastakken-Forsand
27-28.09: Forsand-Tau
29.09 Tau-stavanger
30.09 Übernachtung in einer Jugendherberge in Stavanger
31.09 Abflug Stavanger Airport Richtung Heimat

Vieleicht wir mal mehr gelaufen vieleicht mal weniger. Eher mehr da wir dann mehr reserveb haben. Der eventuelle Schneefall war uns auch bewusst ;)
Mir gefällt die Idee über Tau, ich war bereits schonmal in Norwegen vor einigen Jahren und wir sind dan auch über Tau zum Preikestolen gewandert.
Natürlich werden wir auch nicht ohne Kompass oder gps losgehen. Die Route wird vorher mit GPS geplant und auch hinterlegt.
Ich bin mir auch der Gefahren vollkommenst bewusst.

Kommen wir mal zu meiner Ausrüstung:
Maximale Startgewicht wird ca 20 kg sein. Aber ich versuche es deutlich zu unterbieten.
Zelt: Vaude Hogen ultralight + Footprint
Rucksack: Deuter Aircontakt pro 70+15
Kocher: Tragia
Schlafsack: Ajungilak Tundra 3 Seasons + Cocoon inlet
Isomatte: Kaikkialla Kevo 3.8
Kleinzeug: Packsäcke, Kompass, GPS , Kamera, Erstehilfeset(jeder einen) Medikamente, und Lebensmittel

Meine anderen läufer haben eine vergleichbare Ausrüstung.

Gibt es in Stavanger die möglichkeit Fin Fyr zu kaufen? Oder etwas vergleichbares. Aufgrund der Gesetzte im Luftverkehr dürfen wir natürlich kein spiritus mitnehmen :(

Wie siehts eig mit wilden Tieren aus? Ich dachte da so an Braunbären und Wölfe :|

Supertramp
Tim Supertramp
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 24. Apr 2011, 23:45

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon der westfale » Mo, 25. Apr 2011, 11:23

Hei Supertramp,


es hoehrt sich auf jedenfall recht durchplant an. Beim Gas kan ich euch leider nicht helfen, es gibt aber Intersportgeschaefte. Da muesste man so etwas auf jedenfall bekommen. Standort laesst sich sicher ergooglen. Ausserdem gibt es das XXl-Sport in Forus.

Mit den von dir angesprochenden wilden Tieren ist hier im Sueden noch nicht zu rechnen. Eher Elch und Hirsch. Gute Insektenstichsalbe waehre noch zu entpfehlen.


Hilsen Mark
Gekommen um Geld zu verdienen, gelernt zu leben.
der westfale
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1259
Registriert: Sa, 01. Aug 2009, 20:36
Wohnort: Nahe Stavanger

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon zhnujm » Mo, 25. Apr 2011, 11:29

Tim Supertramp hat geschrieben:Wie siehts eig mit wilden Tieren aus? Ich dachte da so an Braunbären und Wölfe :|



Die Möglichkeit einen Wolf oder Bären zu sehen dürfte in der Gegend wohl UNTER Null liegen.

Der Weg soll wohl aber wirklich recht anstrengend sein, ich hatte hier schonmal danach gefragt:
http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?32300-NO-Lysefjord-Wanderweg-gesucht&highlight=lysefjord

Ne Karte mit etwas Infos auch zu den Etappen von der Touristinformation gibt hier (falls du das nicht sowieso schon hast):
http://www.stavanger-turistforening.no/files/Stavanger_Turistforening/Lysefjorden/06-Lysefjorden%20rundt.pdf
zhnujm
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 600
Registriert: Fr, 03. Sep 2004, 22:31

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon Hubi59 » Mo, 25. Apr 2011, 12:35

Hei Superramp
Die Tour scheint ja echt gut durchdacht.
Ihr fahrt mit dem Bus von Sola nach Stavanger Fiskepiren, da startet auch die Fæhre. Wenn ihr dann noch ca. 200m Richtung Ølmuseum lauft, vorbei am grossen Parkhaus seid, ist auf der linken Seite ein Intersport Geschæft, die haben eigentlich alles was ihr noch braucht. Schau dir die Strecke mal bei Google Street View an, hab aber keine Ahnung wie lang die Samstags auf haben.
Gruss Hubi
Tyskland liker vi, men kun for Norge slår våre hjerter
Hubi59
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2859
Registriert: Mo, 29. Dez 2008, 18:36

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon Tim Supertramp » Mo, 25. Apr 2011, 13:40

@zhnujm
Das beruhigt mich! Sicherheitshalber werde ich mir vor Ort ein abwehrspray kaufen, man weiß ja nie^^
Die Karten und Infos kann ich gut gebrauchen.

@Hubi59
Habe auf der Norwegischen Seite von Intersport gefunden das sie folgende Öffnungszeiten haben:

Mandag - fredag 10:00 - 19:00
Lørdag: 16:00

Daraus Schließe ich das sie Samstags bei 16 Uhr auf haben und ich somit die chance hätte einzukaufen :D
Soeben kam die Mail von der Fluggeselschaft das meine Flüge gebucht sind :D
Demnach steht der Tour nichts mehr im wege.

Ich danke nochmals allen Beteidigten für die Informationen die mir die letzten fragen ENTGÜLTIG aus den weg geräumt haben!

Supertramp
Tim Supertramp
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 24. Apr 2011, 23:45

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon Hubi59 » Mo, 25. Apr 2011, 13:54

Hei Supertramp
solltet ihr es nicht schaffen das Gas in Stavanger zu kaufen kønnt ihr es in Tau im Coop Prix nochmal versuchen, die haben da Samstag bis 20.00 Uhr offen. http://coop.no/butikkene/kart/?s=1316
Da kønnt ihr auch euere Lebensmittel kaufen.
Gruss Hubi
Tyskland liker vi, men kun for Norge slår våre hjerter
Hubi59
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2859
Registriert: Mo, 29. Dez 2008, 18:36

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon uteligger » Mo, 25. Apr 2011, 16:08

Der aufmerksame Leser wird bemerkt haben, dass Supertramp und seine Gefährten nach ihrer Ankunft Spiritus kaufen wollen und in der Ausrüstungsliste steht irgendwas von Tragia. Fehlt sicher das n zum Trangia.

Mit dem Begriff Fin Fyr wird aber nur ungläubige Gesichter erzeugt. In Norwegen der Versuch, das Produkt Spiritus unter einem Namen zu verkaufen. Jeder kennt aber Rødsprit. In weiten Landesteilen Rööspriit ausgesprochen. Erhältich an vielen Tankstellen, Autoteilehändler wie Biltema und natürlich Outdoorausstatter wie Intersport und XXL.

Ganz an die Vernunft der 4 Wanderer möchte ich appellieren, sich vorher mit dem DNT in Stavanger in Verbindung zu setzen und das Vorhaben besprechen. Ich betone vorher. Die Umrundung des Lysefjorden ist nicht ohne. Die Zeiten, 140 km in 12 Tagen, sind auf norwegische Wanderer kalkuliert. Die Strecken sind kaum markiert, bei Regen und Nebel sind einige Etappen heavy. Oder man hängt einfach tagelang fest. Man hat aber die Möglichkeit, fast überall die Wanderung abzubrechen. Diese Punkte sollte man sich vorher heraussuchen. 4 Mal bin ich in den letzten Jahren unterwegs wegen dem Wetter ausgestiegen. Irgendwann schaffe ich die letzten 70 km......
http://www.stavanger-turistforening.no/

Hilsen
Uteligger
Jeg vandrer ikke fordi jeg vil bli yngre – men fordi jeg vil bli eldre.
Hvor utgangspunktet er galest, er resultatet ofte orginalest
uteligger
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 2253
Registriert: Fr, 23. Aug 2002, 19:46
Wohnort: 3 mil norrafor Hamburg og Åvesland 420 moh.

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon gs47 » Mo, 25. Apr 2011, 20:51

Hallo der Supertramp...,
bitte höre hier auf die wirklich gutgemeinten Hinweise der Mitglieder.Um diese Jahreszeit den Lysefjord zu umwandern ist alle Hochachting.Ich selbst war schon 3x dort aber im Sommer.Jedesmal eine andere Wetterbildung schon dort.Aber man muß den Preitotölen schon gemacht haben...einzig!
'''Das Leben lieben,am schönen sich freuen.Die Zeit geniesen und nichts bereuen'''
gs47 Ich von der poln.Grenze
Bild
http://skandinavien.jimdo.com
Neu:
http://skandinavienfan.repage8.de
gs47
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1125
Registriert: Fr, 26. Dez 2008, 11:54
Wohnort: N'Lausitz,an der poln.Grenze

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon Flått » Mo, 25. Apr 2011, 20:56

uteligger hat geschrieben:Mit dem Begriff Fin Fyr wird aber nur ungläubige Gesichter erzeugt. In Norwegen der Versuch, das Produkt Spiritus unter einem Namen zu verkaufen. Jeder kennt aber Rødsprit. In weiten Landesteilen Rööspriit ausgesprochen. Erhältich an vielen Tankstellen, Autoteilehändler wie Biltema und natürlich Outdoorausstatter wie Intersport und XXL.

Wichtig ist nur, dass du nach "RØDsprit" fragst, und nicht (wie "Spiritus" z.B. in Langenscheidts Taschenwörterbuch Deutsch-Norwegisch falsch übersetzt wird) nach "sprit". Den kannst du zwar auch im Trangia verfeuern, ist aber nur im Vinmonopolet erhältlich und gehört eigentlich nicht in den Kocher, sondern in den Koch. Wenn du in einer Tankstelle oder im Sportgeschäft danach fragst, wird dich der Händler ansehen, als hättest du nach waffenfähigem Plutonium gefragt und keinesfalls auf die Idee kommen, dass du Treibstoff für deinen Kocher brauchst. Alles schon erlebt. Bloß nicht auf Wörterbücher verlassen.

Oh, und bei heinzelnisse.info isses auch falsch. :evil:
http://www.heinzelnisse.info/dict?setOp ... gestion=on
Flått
 
Beiträge: 78
Registriert: Mo, 24. Mai 2010, 21:19
Wohnort: Oslo

Re: Rundwanderung Lysefjord

Beitragvon Tim Supertramp » Di, 26. Apr 2011, 9:23

Natürlich werde ich auf die ratschläge hier hören :) deshalb frage ich euch auch da ich von ausgehe das hier viele ihre erfahrung beisteuern. Falls wir die tour aufgrund des wetters nicht schaffen sollten brechen wir ab und machen uns so ein paar schöne Tage ;) dann sind wir immer noch in norwegen und können die schöne landschaft geniesen! Die punkte für den abbruch habe ich mir schon rausgesucht.
Mit der DNT werde ich mich in den kommenden tagen in verbindung setzten.

Supertramp
Tim Supertramp
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 24. Apr 2011, 23:45

Rundwanderung Lysefjord erfolgreich beendet!

Beitragvon Tim Supertramp » Sa, 01. Okt 2011, 23:20

Nach dem 14 Tage Trip bin ich wieder zurück. Dann erwarte ich nun Hochachtung den ich habe es zusammen mit meinen Zwei Freunden geschaft den Lysefjord zu umwandern! Und das bei diese Jahreszeit. Diesem Wetter und dem vielen Regen.

Tag 1: Anreise in Sola am Airport, flysbuss nach Stavanger Fährterminal. Vorher nach Intersport um Spiritus zu kaufen. Danke an "uteligger" den Intersport verkaufte es ;)
Wir haben mit der Fähre übergesetz und sind ca 8 km gelaufen und haben unser Lager ca 2 km vor Jorpland aufgeschlagen.

Tag 2: Weiter durch Jorpland zum Preikestolen. Ein hartes stück aber leicht machbar. Teilweise Regen.
Haben eine gute windgeschütze stelle unweit vom Preikestolen gefunden und dort unser Zelt aufgebaut.

Tag 3: Vom Preikestolen ging es nach Bratelli. Dort gab es Mittag. Dort haben wir auch zwei wandere Getroffen die sich diesen Beitrag hier durchgelesen haben. ( Da sieht man mal wie klein die Welt ist)
Im Anschluss ging es über Bakken nach Sogensand. Das war ein wirklich hartes Stück. Laut karte waren 2 Etappen dafür eingeplant. Wir sind sie in einer Tour gelaufen.

Tag 4: weiter richtung Helmkstolen. Dort trafen wir ein Mann der uns die Hütte seines Onkelns in Fyljesdalen abot. 9 km waren es noch bis dahin. Im Strömenden Regen und nur durch Sumpf. Teilweise war das Wasser so hoch angestiegen das wir bafuß einen Fluss durchlaufen mussten weil der Weg weggespült war. Was eigentlich egal war da danach der Reinste Alptraum kam. Der Sumpf war so durchnässst das wir kommplet Nass waren und nur schleppend Vorankamen. Haben es doch nach Fyljesdalen geschafft und die wirklich traumhafte Hütte gefunden in der Wir 2 Tag bliebe um uns zu trocknen.

Tag 5: Trocken Tag in Fyljesdalen. Dieser Ort hat auch was historisches. 1942 ist hier ein gleiter gelandet der ein Trupp von Soldaten ins Land Brachte um ein anschlag auf eine Fabrik der Deutschen durchzuführen. http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Freshman

Tag 6: Fyljesdaleb ging es nach Lysebotn. War angenehm mal wieder Straße zu laufen ;)
Lysebotn ist tot. Jedenfalls um diese Zeit. Wir Schlafen im Fährhäuschen zusammen mit einem Belgier der Ebenfalls dort wandert. Wenigstens war es trocken und wir hatten Neben an ein Klo häuschen mit warm wasser.

Tag 7: In 6h ging es von Lysebotn hoch zum Oygardsstolen, von dort zum Kjeragbolten, und wieder zurück zum fährhäuschen. Im Anschluss nahmen wir die fähre nach Florli. Okay wir sind nicht ganz zum fuß rumgekommen. Aber das wetter hat uns leider dort einen Strich durch die Rechnung gemacht. Generell ist es nicht zu Empfehlen den Kierag bei regen, Nebel und Wind zu bewandern. Wir hatten alles und haben es geschaft.

Tag 8: Von Florli ging es am Florlistolen(SFT) vorbei Richtung Skapet(SFT) und von dort zum Parkplatz in Vinddalen. Dort trafen wir ein SFT mitarbeiter mit dem wir aushandel konnten in einer Verlassenen Hütte vom SFT zu schlafen wenn wir diese Aufräumen. Wir waren somit volunteers für eine Nacht. Konnte unser Zeug Trocknen und gestärkt weiter laufen.

Tag 9: Gewaltmarsch von Vineddalen bis ca 2 km vor Forsand. Haben die Berge hinteruns gelassen und sind die Straße weitergelaufen. Dort haben wir auf einem Parkplatz am Jburen 2 Tage Campiert da der Nächste Tag ein regentag war.

Tag 10: Regentag im Zelt verbaucht und viel Karten gespielt.

Tag 11: Gewaltmarsch über Forsand nach Jorpland und zurück zu der Stelle wo wir die erste Nacht verbracht haben. Konnten erstmalig in Jorpland etwas zu essen kaufen.

Tag 12: Ruhetag im Zelt.

Tag 13: Zu fuß richtung Tau, haben die Fähre nach Stavanger genommen und uns 2 Tage in der Jugendherberge St.Svithun einquatiert und noch ein Tag in der City verbacht. Erstmal Ordentlich Duschen. Hatten zwar hin und wieder die gelegenheit mal heißwasser aufzusetzten und die Haare ect zu waschen aber ne Ordentliche heiße dusche ist schon was Gutes.

Tag 14: Gutes Frühstück, anschließens zu fuß in die Stadt. Ein wenige Bummeln und waren im Ölmuseum. Wirklich sehr Interesannt und empfehlenswert.

Tag 15: Ausgecheckt im Hostel, Zum Byterminal gelaufen und von dort den Flybuss zum Flughafen.
Hatten noch ein paar verspätungen sind dann aber pünktlich um 19 Uhr in Düsseldorf Geladnet.


Ich bin faziniert von Norwegen. Diese Wunderbare landschaft und die Netten Leute. Ich habe die tourdaten auch noch als gpx datein Für Garmin Navis. Ein Gps war schon Gold wert. auch wenn man sich mal verläuft (was echt nicht vorkam da der Weg sehr gut beschildert ist) schaut man kurz aufs GPS und weiß genau wo man lang muss.

Ich habe bei der Tour ca 9 Kg abgenommen. Wir hatten jeder 2 Energierigel, 3 Dextro, ein Trekkingessen (Heißwasser instant Zeug) und 2 Tassen Brühe mit Reis am Tag. In verlassenen Hütten haben wir öfter abgelaufene Lebensmittel gefunden. Ihr wisst garnicht wie man sich über sowas freut wenn man mal 2 Jahre altes Wasa findet^^ Keiner hatte durchfall oder sowas. Wasser wurde immer mit einem Filter "Katadyn Combi" gefilter.

Ich werde in den Nächsten Tage mal Bilder von diesem Gigantischen Trip hochladen.

Danke an alle die mir bei der Planung geholfen haben.

Tim Supertramp
Tim Supertramp
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 24. Apr 2011, 23:45

Nächste

Zurück zu Friluftsliv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast