Was könnte in Nordnorwegen vom Schnee her im Juni gehen?

Wandern, Skilaufen, Angeln, Pilzen, Kanu/Kajak, Segeln, Tauchen

Was könnte in Nordnorwegen vom Schnee her im Juni gehen?

Beitragvon d94 » Fr, 28. Apr 2017, 22:43

Wir (zwei Personen) wollen ab ca. 7.6. für einige Wochen draußen unterwegs sein, zum Teil mit Zelt, zum Teil vielleicht auch mit mehr oder weniger fester Unterkunft, die Details sind da noch eher im Fluß...

Ideen / mögliche Bausteine wären da z.B. Senja oder Richtung Lofoten.

Dass das relativ früh im Jahr ist und Schnee durchaus ein Thema sein kann war / ist uns durchaus bewusst. Jetzt kommt aber wohl noch ein ziemlich kühles Frühjahr und eine (deutlich?) überdurchschnittliche Schneelage hinzu - die Schneehöhengrafik auf http://www.senorge.no/ zeigt ein ziemlich eindeutiges Bild, wenn man mal mit den Vorjahren zum selben Kalendertag vergleicht...

Die Frage ist jetzt: Für wie groß haltet ihr gegeben die Ausgangslage jetzt die Chancen, dass man in Gebieten wie

http://www.norgeskart.no/#!?project=see ... k=fyresdal

also meeresnahen Gebieten wo sich das meiste (aber nicht unbedingt alles) in Höhenlagen zwischen 0 und 500 Metern abspielt, dieses Jahr ab Anfang / Mitte Juni überhaupt sinnvoll zu Fuß unterwegs sein kann? (das durchaus vorhandene Liebäugeln mit höheren Gebieten weiter landeinwärts können wir wohl langsam einstellen...)

Natürlich kann mir keiner sagen wie das Wetter in vier Wochen sein wird, aber Wettervorhersage plus Schneehöhengrafik sind halt schon eine gewisse Aussage...

Sprich, die Frage ist ob man unter den Rahmenbedingungen gleich besser irgendwo ganz anders hinfährt...
Reichlich Erfahrung in den Alpen ist vorhanden, und einzelne Sommerschneefelder sind natürlich ok, nur eine geschlossene Schneedecke wäre jetzt nicht so wirklich das was wir suchen...

Danke für alle Hinweise...
d94
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 28. Apr 2017, 20:05

Re: Was könnte in Nordnorwegen vom Schnee her im Juni gehen?

Beitragvon Ronald » Sa, 29. Apr 2017, 13:46

Moin,
Nur mal so, was „Vorhersage“ bedeutet. Wir waren 2013 in Nordnorwegen und hatten am 31.05. um 20:03 h in Svolvær
27°

Bild

Am 01.06. um 12:27 am Raftsund waren es 30°

Bild

Um 12:33 h waren es 31°

Bild

Abends um 19:58 h in Svolvær auf dem Balkon/Terrasse im Schatten waren es immer noch 26°

Bild

Die nächsten Tage waren es dann immer noch um 29° bis wir weiter in die Finnmark kamen, wo die Temperaturen für uns wieder erträglich wurden.
Gut, 2013 war ein Ausnahmejahr und die Zeitungen in Nordnorwegen schrieben „In Tana it is warmer than in Ghana.“
Bereits vor dem 01.06. waren es an der gesamten Helgelandküste Temperaturen um 25°.
Soweit zur „möglichen Schneevorhersage“.

Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3934
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Was könnte in Nordnorwegen vom Schnee her im Juni gehen?

Beitragvon Gudrun » Sa, 29. Apr 2017, 14:54

Dafür am an einem 21.06. in Kiruna -2 und einige Jahre vorher um die gleiche Zeit auf Höhe Mo i Rana auch um die Null. Ich glaube, da können Momentaufnahmen wenig sagen. Eher schon Erfahrungen, wie es bei heutigen Schneehöhen in 5 Wochen aussehen könnte. Da kann ich leider nichts zu sagen.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 6638
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Was könnte in Nordnorwegen vom Schnee her im Juni gehen?

Beitragvon d94 » Sa, 29. Apr 2017, 15:06

Genau, auf solche Erfahrungen hoffe ich. Und vor allem weiß ich auch nicht aus eigener Erfahrung, wie es um die Jahreszeit in der Gegend in einem durchschnittlichen Jahr aussieht, sprich ob man da schon ein sehr warmes Frühjahr / schneearmen Winter braucht um im Juni schon unterwegs sein zu können, oder ob es eher der Normalzustand ist dass das schon geht.
d94
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 28. Apr 2017, 20:05

Re: Was könnte in Nordnorwegen vom Schnee her im Juni gehen?

Beitragvon arippich » Di, 16. Mai 2017, 22:08

Hi,
frag am besten beim örtlichen DNT nach:
für Senja: senja@turistforeningen.no
Lofoten: post@lofoten-turlag.no

Je nach Untergrund wir u.U. nicht mehr Schnee das Problem sein, sondern das Tauwasser/Morast.
arippich
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 324
Registriert: Di, 03. Mai 2005, 21:25
Wohnort: Petershagen (b. Berlin)


Zurück zu Friluftsliv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste