Wetter in Norwegen

Grüße, Kontakte, Ratsch und Tratsch, Nachrichten bleiben nur 30 Tage im Forum!

Wetter in Norwegen

Beitragvon Ronald » Mo, 30. Jul 2018, 12:16

Moin,
Als wir 2013 in Norwegen waren, hatten wir in Svolvaer 31°C. Damals schrieben die Zeitungen in Norwegen: "In Tana it is warmer than in Ghana".
Das stimmt heute auch wieder, denn
Tana bru 32° C
Accra/Ghana 26° C. :lol:
Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5035
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon propp » Mi, 01. Aug 2018, 8:52

Das ist gar nicht witzig. Der Mensch macht mit seinem Konsumverhalten inkl. CO²-Ausstoß diesen Planeten kaputt.

Gruß

propp
propp
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 22. Mai 2011, 17:22

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon Christoph » Mi, 01. Aug 2018, 10:33

Das ist immer etwas, was man immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen kann:

Natürlich kann man sich an dem Wetter freuen und gerade die in der Finnmark sind ja diesbezüglich oft auch nicht gerade auf der "Sonnenseite" des Lebens. Und man kann dann auch mal so ein Späßchen wie Ronald machen, der so wie ich ihn kenne, sich der Problematik sehr bewusst ist.Und auf der anderen Seite muss man natürlich alles dafür tun, um diesen Planeten so gut wie nur irgend möglich zu erhalten...und das fängt dann beim eigenen Verhalten an.

Aber da tut sich etwas in der Welt...wenn auch nur ganz langsam und wohl evt auch zuuu langsam. Ein Umdenken und geändertes Verhalten ist bei manchen sichtbar und selbst die Wettermoderator(inn)en kommen gaaaanz langsam auf den Trichtern, dass sie bei Sonne pur nicht unbedingt etwas Positives verkünden.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Tag...
Christoph
"Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land am Polarkreis (Helgeland)."

frei interpretiert (erweitert) nach einem Zitat von Dr. Ludwig Ganghofer
Christoph
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7299
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 21:01
Wohnort: Mo i Rana

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon tyskenser » Mi, 01. Aug 2018, 11:32

na dran am thema dieser kurze radiobeitrag
https://www.radioeins.de/programm/sendu ... rauch.html
tyskenser
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 515
Registriert: So, 06. Jul 2003, 17:59
Wohnort: Bergen

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon DSR-Seemann » Do, 02. Aug 2018, 20:46

Ich denke das mit dem Wetter Veränderungen ist nur der Anfang von dem was wir mit unserem schlimmen Konsumverhalten ins rollen gebracht haben und wie passend: Gestern war ja „Welterschöpfungstag“, der Tag an dem die Menschheit die Ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen für dieses Jahr aufgebraucht hat. Vor 10 Jahren lag dieser Tag noch im Oktober und in den 1990ern lag er noch im Dezember, die logische Konsequenz daraus ist doch, das auch der „Point of no Return“ schon überschritten ist, was auch viele Wissenschaftler auf dieser Welt so sehen die keine Lobby haben, z.B. der „Club of Rome“ und dessen Veröffentlichung „Die Grenzen des Wachstums“.

Also nichts für ungut und man soll ja nie die Hoffnung aufgeben aber ein Umdenken kann ich nirgends sehen, ganz im Gegenteil wenn ich nur Z.B. an SUVs denke - Autos die kein normaler Mensch braucht und die pure Ressourcen Verschwendung sind. Nein solange Gewinn vor Vernunft kommt und man auf der Welt weiter auf stetigen „Wachstum“ setzt, muss das ganze früher oder später für die Welt mit allen seinen Schöpfungen in einer Katastrophe enden...
MfG aus dem Harz, Micha.
DSR-Seemann
 
Beiträge: 55
Registriert: So, 19. Feb 2017, 18:08
Wohnort: HARZ

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon Stina_M » Do, 02. Aug 2018, 23:02

Auf Wetteronline war vor ein paar Tagen ein Bild aus Rovaniemi/Finnland, das man wohl so auch noch nicht oft vorher gesehen hat - Rentiere teilen sich den Strand mit den Badegästen:

http://www.abc.net.au/news/2018-08-01/reindeer/10063426

Ganzer Bericht:

http://www.abc.net.au/news/2018-08-01/f ... h/10063092

LG

Christina
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 22:37

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon fcelch » Fr, 03. Aug 2018, 7:44

1998 hatten wir auf Lofoten und Vesteralen 2 Wochen Dauersonne, keine Wolken und durchgängig um 30 Grad. Traumhaft, auch wenn man wg der Hitze kaum schlafen konnte.
fcelch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3529
Registriert: So, 25. Sep 2005, 16:22
Wohnort: Bergisches Land / NRW

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon cani#68 » Fr, 03. Aug 2018, 11:26

fcelch hat geschrieben:1998 hatten wir auf Lofoten und Vesteralen 2 Wochen Dauersonne,

So weit muss man gar nicht zurück.
Auf unsere Norwegentour 2014 war es auch sonnig und trocken. Das Rentierflecht ist unter unseren Füssen zerbröckelt.
2015 war aber dann wieder deutlich nasser und man ist im Flecht / Moos versunken.
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 536
Registriert: So, 13. Okt 2013, 21:07

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon propp » Sa, 04. Aug 2018, 18:32

Klima

Extremwetter ohne Ende: Jetstream erreicht sein Limit – Erde erwärmt sich gefährlich

Von Michael Odenwald 10. Juli, 2018


https://weather.com/de-DE/wissen/klima/ ... gefahrlich

Und jetzt?

Ich glaube, die meisten Leute wollen so weitermachen wie bisher: gedankenlos konsumieren und gedankenlos dabei CO² ausstoßen - weil es ja so schön bequem ist. Und weil man "ein Recht drauf hat" ("Ich habe einen so anstrengenden Job [hier in Deutschland], ich habe deswegen ein Recht darauf z. B. nach Thailand zu fliegen und mich dort zu erholen, denn ansonsten bekomme ich noch einen Burnout von meinem Job").

Ich sehe es auch so wie DSR-Seemann, aber ich spitze es etwas zu: Wachstum ist ein Merkmal des Kapitalismus. Gibt es kein Wachstum, so sagt man, führt dies in den wirtschaftlichen Niedergang einer nationalen Wirtschaft. Also auch zu einer Zunahme der Arbeitslosenzahlen.

Also weg mit dem Wachstumsprinzip, ergo weg mit dem Kapitalismus. Wir brauchen ein anderes Wirtschaftssystem, Ich weiß nur nicht, welches. Der Staatssozialismus hat ja auch zur Klimaerwärmung beigetragen. Den will ich also nicht zurückhaben.

Und dann sollten wir aufhören, Produkte über die ganze Welt per Schiff und Flugzeug zu transportieren. Dabei werden Unmengen an CO² ausgestoßen. Das wäre übrigens ein ökologisches Argument gegen Freihandelsabkommen zwischen z.B. der EU und den USA, Kanada und Japan. Diese Wirtschaftsräume sollten vielleicht nur innerhalb ihrer Grenzen Handel treiben und nichts mehr an den Rest der Welt liefern bzw. aus dem Rest der Welt keine Waren mehr entgegennehmen.

Gruß

propp
propp
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 22. Mai 2011, 17:22

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon Ronald » Sa, 04. Aug 2018, 19:31

Moin,

ich hatte diesen Thread nur angefangen, weil wir in 2013 auf den Lofoten so ein heißes Wetter hatten. Und dann kam die Nachricht der lokalen Presse hinzu, dass es in Tana (bru) heißer war als in Ghana. Das fanden die meisten Norweger, insbesondere, die die in der Finnmark wohnen, wohl als bemerkenswert – und als eine „komische“ Bemerkung.

Ich wollte hier keinen Thread über Klimaänderung und „Verhalten der Weltbevölkerung“ öffnen,
Und deswegen würde ich dankbar sein, dass ein Admin diesen Thread nun schließen könnte, um weitere Diskussionen zu vermeiden.

Danke und einen schönen Abend.
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5035
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon propp » Sa, 04. Aug 2018, 19:50

Hi Ronald,

soll dieser Thread geschlossen werden, weil hier keine politischen Diskussionen gewünscht sind? Bedenke, dass es hier bei diesem Thema um den Fortbestand der Menschheit mitsamt der Flora und Fauna auf diesem Planeten geht. Man kann doch nicht einfach so ein Thema schließen und denken "Jetzt ist alles gut". Das ist doch sehr kurzsichtig. Das Problem existiert doch weiterhin.

Gruß

propp
propp
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 22. Mai 2011, 17:22

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon tyskenser » Sa, 04. Aug 2018, 21:47

ich spanne den bogen mal noch etwas weiter . . .
mit dem verhalten, immer alles dem wachstum opfern, werden wir auf alle fälle eine paar steuerparadiese sehr bald beseitigen. und zwar auf sehr leise art und weise.
vielleicht sollten die insulaner dort, die zeichen der zeit auch erkennen, bevor ihnen das wasser ( im wörtlichen sinne ) bis zum hals steht.
tyskenser
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 515
Registriert: So, 06. Jul 2003, 17:59
Wohnort: Bergen

Re: Wetter in Norwegen

Beitragvon Christoph » Sa, 04. Aug 2018, 21:56

propp hat geschrieben:...soll dieser Thread geschlossen werden, weil hier keine politischen Diskussionen gewünscht sind? …..Man kann doch nicht einfach so ein Thema schließen und denken "Jetzt ist alles gut".


1. Ja, politische Diskussionen sind hier unerwünscht.
2. Doch, man kann so ein Thema einfach schließen.
3. Nein, damit ist das Problem natürlich nicht erledigt und "alles gut".

Über sich änderndes Umweltbewusstsein in Norwegen kann man hier gern angemessen diskutieren, aber um das Thema global zu sehen und zu diskutieren, dafür gibt es sicherlich bessere Foren.

Also...der Admin macht (auch auf Wunsch des Threaderstellers) den Laden zu. :-)

Liebe Grüsslis und allen ein schönes weiteres WE...
Christoph
"Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land am Polarkreis (Helgeland)."

frei interpretiert (erweitert) nach einem Zitat von Dr. Ludwig Ganghofer
Christoph
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7299
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 21:01
Wohnort: Mo i Rana


Zurück zu Plaudereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast