Norlicht sehen

Schweden, Finnland, Svalbard, ...

Norlicht sehen

Beitragvon Spinne 18 » Mo, 28. Okt 2013, 15:54

Hallo,
Wir möchten gerne das Nordlicht sehen. Das erste Wochenende im März sind wir mit unserem Wohnmobil und Freunden aus Deutschland in Mora auf dem Campingplatz zum Vasalauf. Sind also schon in Schweden, wie weit muß ich mit meiner Frau nach norden um dieses Fantastisches Licht sehen zu können? Welche Vorkehrungen muß ich für mein WOMO treffen?
Bin für jede Anregung und Tipp dankbar.
Viele Grüße von den Nordlandfahrern die auch dieses Jahr wieder,
seit 1989, mit dem Wohnmobil und Motorrad in Norwegen unterwegs sind.
Gisela und Erwin
Spinne 18
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 201
Registriert: So, 02. Mai 2010, 10:06
Wohnort: Im Mittelpunkt von Schleswig- Holstein 22 m ü NN

Re: Norlicht sehen

Beitragvon harald0409 » Mo, 28. Okt 2013, 17:23

nur mal so nebenbei, letzte Woche konnten wir hier auch das Nordlicht bewundern (Andebu / Vestfold ) einfach Spitze
harald0409
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 255
Registriert: So, 11. Okt 2009, 19:02
Wohnort: Andebu

Re: Norlicht sehen

Beitragvon Patrick S » Di, 29. Okt 2013, 1:22

Das Erscheinen und die Intensität von Nordlichtern hängt von der Aktivität der Sonne ab. Diese ist bis 2014 noch im Maximum, welches aber so stark bisher nicht ausgeprägt ist. Naturgemäß sind die Chancen im Norden im Nordlichtoval, d.h. in Nordnorwegen, Nordschweden, Finnland usw am besten, die Aurora borealis zu sehen. Aber bei einem starken Sonnensturm geht es auch weiter südlich, selbst in Deutschland könnnen Sichtungen möglich werden. Mir ist einmal eine Sichtung gelungen in Südbayern mit einigen starken roten Beamern in der Dämmerung für ein paar Minuten. Weitere Informationen hier, inkl Webcams :

http://www.polarlicht-vorhersage.de/

http://sonnen-sturm.info/polarlichtvorhersage/

http://uk.jokkmokk.jp/

http://www.auroraskystation.com/
Patrick S
 
Beiträge: 56
Registriert: Di, 16. Jul 2013, 14:49

Re: Norlicht sehen

Beitragvon ChristianAC » Di, 29. Okt 2013, 8:31

Wobei man darauf hinweisen sollte, dass man mit März schon ziemlich aus dem Nordlichtfenster raus sein wird.
Bedingt aber durch die aktuell recht hohe Sonnenintensität werden so Faustformel ziemlich widerlegt.
Ich hatte das Gefühl, dass die Saison dieses Jahr auch sehr früh angefangen hat.

Bevor mich jemand falsch versteht. Im Prinzip gibt es Nordlichter das ganze Jahr lang, nur werden sie halt vom
normalen Tageslicht überdeckt. Mit März ist es schon sehr lange hell und die kalten klaren Nächte ohne Wolken
werden auch immer weniger.
Genauso verlagert sich die Erdachse auch immer mehr in die senkrechte, womit sich das Nordlichoval auch immer mehr
nach Norden verschiebt.

Mvh

Christian
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 884
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 6:42
Wohnort: Oslo

Re: Norlicht sehen

Beitragvon EuraGerhard » Di, 29. Okt 2013, 9:57

ChristianAC hat geschrieben:Genauso verlagert sich die Erdachse auch immer mehr in die senkrechte, womit sich das Nordlichoval auch immer mehr nach Norden verschiebt.

Ähh, wie bitte? Das musst Du mir jetzt erklären ...

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1036
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 7:32
Wohnort: Uppsala

Re: Norlicht sehen

Beitragvon Emma_Ida » Do, 02. Jan 2014, 16:55

Die Erklärung würde mich auch interessieren. :)
Ich habe die Nordlichter bereits ein Mal in Schweden gesehen. Wirklich ein faszinierendes Naturschauspiel, das ich auf jeden Fall noch mal bewundern können möchte.
Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. - Jean Paul
Emma_Ida
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi, 04. Dez 2013, 11:16

Re: Norlicht sehen

Beitragvon Schnettel » Mo, 06. Jan 2014, 0:16

EuraGerhard hat geschrieben:
ChristianAC hat geschrieben:Genauso verlagert sich die Erdachse auch immer mehr in die senkrechte, womit sich das Nordlichoval auch immer mehr nach Norden verschiebt.

Ähh, wie bitte? Das musst Du mir jetzt erklären ...
Ich bin zwar nicht Christian, habe aber hierzu folgende Erklærung:
Mit "Erdachse" meint Christian vielleicht den arktischen Magnetpol (wobei die Erdachse selbst, die die Rotationsachse der Erde darstellt und den geografischen Nord- und Suedpol bestimmt, mit den magnetischen Polen nichts zu tun hat).

Der arktische Magnetpol ist nicht mit dem geografischen Nordpol identisch - beide sind ca. 1.400 km voneinander entfernt und: der arktische Magnetpol wandert. In den letzten Jahren sogar immens. Vor ca. 15 Jahren hat er Alaska verlassen und wandert nun nordwestlich Richtung Sibirien.
Mit der Wanderung des Magnetpols "wandert" demzufolge auch das Polarlicht "mit".
Når livet gir deg sitroner - be om Tequila og salt!
Schnettel
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 4915
Registriert: Sa, 05. Jul 2003, 14:41
Wohnort: Rognan - 67 grader nord

Re: Norlicht sehen

Beitragvon Spinne 18 » Mo, 06. Jan 2014, 9:56

Moin, Moin,
schaut doch einmal in diese Seite, da wird alles erklärt, warum weshalb.
In Schweden wurde ich auch das Erste mal am Polarkreisstandort an der E10 aufgeklärt.
Ich habe auch noch ein paar Bilder aber ich weiß nicht wie man die Bilder hier rein stellen kann.
Viel Spaß beim lesen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Polarkreis
Viele Grüße von den Nordlandfahrern die auch dieses Jahr wieder,
seit 1989, mit dem Wohnmobil und Motorrad in Norwegen unterwegs sind.
Gisela und Erwin
Spinne 18
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 201
Registriert: So, 02. Mai 2010, 10:06
Wohnort: Im Mittelpunkt von Schleswig- Holstein 22 m ü NN

Re: Norlicht sehen

Beitragvon Schnettel » Mo, 06. Jan 2014, 15:09

Spinne 18 hat geschrieben:...schaut doch einmal in diese Seite, da wird alles erklärt, warum weshalb.
...http://de.wikipedia.org/wiki/Polarkreis
Hast du dich da mit dem Link vertan? Der Polarkreis hat nun nicht wirklich was mit den magnetischen Polen oder dem Nordlicht zu tun...
Når livet gir deg sitroner - be om Tequila og salt!
Schnettel
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 4915
Registriert: Sa, 05. Jul 2003, 14:41
Wohnort: Rognan - 67 grader nord

Re: Norlicht sehen

Beitragvon Spinne 18 » Mo, 06. Jan 2014, 16:40

Ja, hast recht.
Viele Grüße von den Nordlandfahrern die auch dieses Jahr wieder,
seit 1989, mit dem Wohnmobil und Motorrad in Norwegen unterwegs sind.
Gisela und Erwin
Spinne 18
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 201
Registriert: So, 02. Mai 2010, 10:06
Wohnort: Im Mittelpunkt von Schleswig- Holstein 22 m ü NN

Re: Norlicht sehen

Beitragvon diwi » Do, 09. Jan 2014, 13:57

Hei Spinne 18

Da Mora noch sehr weit suedlich liegt, gebe ich euch wenig Hoffnung das Nordlich zu sehen. Ihr muestet da schon ein bischen dichter kommen, heisst noerdlicher fahren.
Zur zeit haben wir eine sehr hohe Sonnenaktivitæt und da kønnte man in der næchsten Woche Nordlichter vielleicht auch dort unten beobachten.
Die beste Zeit ist wirklich in der mørketid, das ist so von mitte November bis Ende Januar. Wobei im November und Dezember das Wetter sehr unbestaendig ist. Also Ende Dezember in den hohen Norden und ihr werdet eurer sehen.
Es ist trotzdem toll in Mora, auch ohne Nordlichter

Med venligen hilsen Dirk
Schöne Fotos aus unserer Gegend.....http://www.bestphotolofoten.no/index.html
und hier....http://www.polarlightcenter.com/
diwi
 
Beiträge: 14
Registriert: So, 05. Jan 2014, 12:16
Wohnort: Laukvik/Gjersvol 8315

Re: Norlicht sehen

Beitragvon Spinne 18 » Fr, 10. Jan 2014, 9:58

Hi Dirk,
wir wollten eigentlich bis Kiruna fahren und da dieses Jahr noch starke Sonnenaktivitäten zu
erwarten sind haben wir auch die Hoffnung schönes Nordlicht zu sehen. Wenn nicht dann kommen
wir nächstes wieder.
Viele Grüße von den Nordlandfahrern die auch dieses Jahr wieder,
seit 1989, mit dem Wohnmobil und Motorrad in Norwegen unterwegs sind.
Gisela und Erwin
Spinne 18
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 201
Registriert: So, 02. Mai 2010, 10:06
Wohnort: Im Mittelpunkt von Schleswig- Holstein 22 m ü NN

Re: Norlicht sehen

Beitragvon EuraGerhard » Fr, 10. Jan 2014, 12:58

Hallo Spinne,

im August 2012 haben wir sogar von Avesta aus, also sogar noch etwas südlicher als Mora, Nordlicht gesehen. Es war allerdings ungefähr um Mitternacht, und man muss da schon Glück haben. Im März diesen Jahres von Kiruna aus sollte die Wahrscheinlichkeit aber ziemlich groß sein. Wenn, ja wenn das Wetter mitspielt ...

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1036
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 7:32
Wohnort: Uppsala

Re: Norlicht sehen

Beitragvon Patrick S » Fr, 10. Jan 2014, 14:36

EuraGerhard hat geschrieben:Hallo Spinne,

im August 2012 haben wir sogar von Avesta aus, also sogar noch etwas südlicher als Mora, Nordlicht gesehen. Es war allerdings ungefähr um Mitternacht, und man muss da schon Glück haben. Im März diesen Jahres von Kiruna aus sollte die Wahrscheinlichkeit aber ziemlich groß sein. Wenn, ja wenn das Wetter mitspielt ...

MfG
Gerhard


Der beste Ort zum Nordlicht sehen dürfte laut den Webcams Tromsø sein. Gefolgt von Abisko und Porjus ( Lappland) in Schweden. In Tromsø ist auch meist das Wetter ( klarerer Himmel ) besser...

http://www.polarlicht-vorhersage.de/
Patrick S
 
Beiträge: 56
Registriert: Di, 16. Jul 2013, 14:49

Re: Norlicht sehen

Beitragvon LinusB » Di, 01. Mär 2016, 7:57

Der Spätherbst scheint eine gute Zeit für Nordlichter zu sein.
Wir haben den Kungsleden gemacht und sind in Kvikkjokk ausgestiegen. Im Sarek war in der zweiten Septemberwoche im Rapadalen schon heftiger Frost. Dort gab es wunderbare Nordlichter. Eine Lebenserfahrung ;-)) fernab aller Hektik. Just pure nature....
LinusB
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr, 25. Sep 2015, 10:07


Zurück zu Übrige nordische Länder und Polarregionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast