Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Schweden, Finnland, Svalbard, ...

Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon K-Lilly » Fr, 08. Apr 2016, 22:43

Gestern stand in unserer Tageszeitung, dass der Leuchtturm auf der Wanderdüne Rubjerg Knude wieder für Besucher geöffnet ist. Damit hätte ich niemals gerechnet :!: Da er voraussichtlich in den nächsten 8 bis 10 Jahren ins Meer stürzen wird, finde ich es erstaunlich, dass nochmals Geld in eine neue Treppe investiert wurde um ihn für Besucher zugänglich zu machen.
Für die Anfahrt nach Norwegen auf alle Fälle ein toller Ort für eine ausgedehnte Pause. Man sollte sich den Turm angucken, so lange es noch geht!

Dazu ein kleiner Rückblick von 2009...

Ich war auf der Rückreise von Norwegen, hatte auf dem Campingplatz in Hirtshals übernachtet und dann einen Stop beim Leuchtturm eingelegt. Das Wetter war leider alles andere als berauschend. Nach einer Runde um den Turm und vielen Fotos, kam ich ins Grübeln. Ständig waren Leute dort oben, sogar Familien mit kleinen Kindern. Aus der zugemauerten Tür waren oben einige Steine herausgebrochen. Unten lagen viele Steine herum, aber die waren von den früheren Nebengebäuden, der Turm schien stabil.

Sicher war der Zutritt verboten, aber ich war der festen Überzeugung, es wäre die einzige Gelegenheit den Turm ein letztes Mal von innen zu besichtigen. Als gerade mal niemand zu sehen war, ließ ich mich Füße vorweg durch die Lücke rutschen und guckte mir die Sache von innen an. Drinnen war viel Sand, aber die Treppe schien stabil und das Holzgeländer wirkte wie frisch abgeschmirgelt. Oben waren einige Fenster zerbrochen und beschmiert, aber insgesamt schien mir der Turm in weit besserem Zustand als ich erwartet hatte.

Irgendwie plagte mich aber doch das schlechte Gewissen und so bin ich schnell wieder verschwunden. Der Einstieg war von draußen fast ebenerdig, von drinnen lag er etwas höher. Füße vorweg bot sich in diese Richtung also nicht an. Ich schob also den Kopf durch die Lücke und robbte vorwärts. Als ich dann auf den Händen "stand" und so langsam vorwärts marschierte - Füße immer noch im Turm, sprach mich plötzlich jemand an. "Sagen sie mal... - ist das eigentlich der offizielle Zugang zu dem Turm?"

Ich drückte die Arme durch, warf ihm von unten einen schrägen Blick zu und meinte nur: "Überlegen Sie doch mal - wonach sieht es denn aus?" :lol:

Da kann ich heute noch drüber lachen.

Natürlich möchte ich den Turm jetzt nochmals in aller Ruhe besichtigen und da dafür wohl einige Jahre Zeit sind, wird es hoffentlich klappen.

Bild
K-Lilly
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr, 23. Jan 2004, 1:58
Wohnort: Hildesheim

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon Heidrun » Sa, 09. Apr 2016, 17:19

Das ist ja eine hübsche Geschichte, die Du dort erlebt hast. :D
Wenn ich das nächste Mal über Hirtshals nach Norwegen fahre, werde ich an Deinen Tip denken und eine Rast am Leuchtturm einlegen.
Herzliche Grüße, Heidrun
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 757
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 23:43

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon buecherwurm » Mo, 11. Apr 2016, 9:40

Danke für den Tip! :)

Wir waren 2013 in einem leichten Sandsturm vor Ort, aber es war faszinierend!
Hinterher Sand in allen Ritzen, der Brille, den Ohren, (und der Kamera...), wir freuten uns auf die Duschen vom Campingplatz Hirtshals - aber es war trotzdem toll...

Ich denke, das ist nochmal ein Grund für einen Besuch, auch wenn wir diese Route nie auf dem Weg nach Norwegen nutzen :)

Gruß Astrid
buecherwurm
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi, 04. Jul 2007, 9:18
Wohnort: ein kleines Dorf bei Magdeburg

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon syltetoy » Mo, 11. Apr 2016, 14:12

Danke für deine Geschichte....und vielen Dank Astrid für die tollen Fotos, ich habe es nicht so mit Leuchttürmen aber dieser ist doch schon besonders in der tollen Lage.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1350
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon Heidrun » Mo, 11. Apr 2016, 16:16

@Astrid: Da haben wir ja noch mal Glück gehabt, daß ihr erst beim nächsten Mal keine Kamera mehr dorthin mitnehmen wollt, und wir hier diese wunderschönen Bilder sehen können. :D Danke dafür!
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 757
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 23:43

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon K-Lilly » Mo, 11. Apr 2016, 23:18

Super Fotos, da hattet Ihr wirklich Glück mit dem Wetter. Bei mir flog nur Wasser von oben herum. Das knirscht zwar nicht so zwischen den Zähnen, aber die Fotos sehen bei Sonne einfach besser aus. Mir kommt auch anderes sehr bekannt vor. Den Leuchtturm in Hirtshals, den tilsandede Kirken und Skagen hatte ich bei der Gelegenheit auch gleich besucht. :)

Da es offenbar einige Leuchtturm-Freunde hier gibt, noch ein paar Fotos zur Ergänzung:

Bild

Der Einstieg - davon wie ich dort durch krabbelte, existieren aber keine Fotos. Das muss man sich vorstellen. :lol:

Bild

Sand auf den Treppen

Bild

Zerbrochene Scheiben

Bild

Bild

Eine Optik gibt es natürlich nicht mehr

Bild

Aber teilweise ein schönes Geländer

Bild
K-Lilly
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr, 23. Jan 2004, 1:58
Wohnort: Hildesheim

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon syltetoy » Di, 12. Apr 2016, 15:34

Sehr in die Jahre gekommen, aber tolle Fotos :D
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1350
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon buecherwurm » Fr, 15. Apr 2016, 14:13

Danke K-Lilly,

für die Fotos vom "Innenleben" :)

@Heidrun: Ich denke, beim nächsten Mal ist definitiv wieder eine dabei - und wenn ich sie hinterher zum Service schicke... ;)
buecherwurm
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi, 04. Jul 2007, 9:18
Wohnort: ein kleines Dorf bei Magdeburg

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon skandinavian-wolf » So, 08. Jan 2017, 0:05

Irgendwann mal wieder geöffnet:
Bild
So ist der aktuelle Stand vom 05.01.2017.

Erste Begegnung war 2003.
Laut Museum sah es mal so aus:
Bild
Wir haben es so angetroffen:
Bild
Und beim "Sandsturm" sah es dann so aus:
Bild Bild
Scheinbar hat man zur Zeit nicht nur den Turm geischert, sondern auch die dazugehörigen Gebäudereste.
2011 konnte man hauptsächlich aus den Ziegeln Namen, Sprüche u.ä. legen. Ansonsten war nicht viel zu erkennen.
Bild

Mittlerweile steht der Turm mal wieder recht frei und die umliegenden Gebäudereste scheinen durch Betonelemente
gesichert zu sein.
Bild Bild Bild

"Lillys Loch" ist zugemauert: Bild

Doch der "Abgrund" rückt näher:
Bild

8 - 10 Jahre gibt man dem Turm noch und will ihn dafür noch mal herrichten: https://de.wikipedia.org/wiki/Rubjerg_Knude

Viele Grüße
Uwe
Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber den Intoleranten.
Wilhelm Busch

Bild
skandinavian-wolf
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1063
Registriert: Sa, 21. Nov 2009, 23:15
Wohnort: MD

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon cani#68 » So, 08. Jan 2017, 16:34

skandinavian-wolf hat geschrieben:So ist der aktuelle Stand vom 05.01.2017.

Wow, da habe wir aber im September 2016 Glück gehabt, da bin ich noch im Leuchtturm hoch. :shock:
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 397
Registriert: So, 13. Okt 2013, 21:07

Re: Dänemark: Leuchtturm Rubjerg Knude

Beitragvon skandinavian-wolf » So, 08. Jan 2017, 20:15

Scheint so, Uwe.
Und ich hatte leider mein "Eintrittsgeld" nicht mit:
Bild
Viele Grüße
Uwe
Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber den Intoleranten.
Wilhelm Busch

Bild
skandinavian-wolf
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1063
Registriert: Sa, 21. Nov 2009, 23:15
Wohnort: MD


Zurück zu Übrige nordische Länder und Polarregionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste