mit Hund durch Dänemark

Schweden, Finnland, Svalbard, ...

mit Hund durch Dänemark

Beitragvon aeropteryx » Mo, 25. Apr 2016, 9:21

Hallo :)

Ich möchte nächstes Jahr wieder nach Norwegen. Wir werden mit dem Wohnmobil auf den Lofoten Urlaub machen.
Ich habe mich jetzt schon wegen den Einreisebestimmungen für einen Hund informiert und in Norwegen sind sie ja nicht sooo streng wie in Dänemark- wo wir ja durch fahren.
Das Probem ist ich habe einen Mischling und daher keinen Abstammungsnachweiß der dort ja verlangt wird. Wenn die Dänen glauben dass z.B in meinem Hund ein Pitbull mit gemischt ist dürfen sie ihn mir weg nehmen und einschläfern :cry:
Hatt jemand Erfahrung?
bin extrem unsicher... denn ein GEN Test den ich ja machen lassen könnte wird nicht anerkannt soweit ich gelesen hab :cry:
Danke im Vorraus :)
aeropteryx
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 16. Mär 2016, 12:13

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon ChristianAC » Mo, 25. Apr 2016, 14:32

Fahr einfach.

Da hat die "Tierfreunde-Liga" massiv "Werbung" gemacht. Mehr heisse Luft als alles andere.
Solange die Papiere in Ordnung sind und alle geforderten Impfungen vorhanden sind, sollte es keinerlei Probleme
geben.

Allerdings !!! Es gibt auch verbotene Hunderassen in Norwegen.

http://www.mattilsynet.no/dyr_og_dyreho ... raser.5704

  • Pitbullterrier
  • Amerikansk staffordshire terrier
  • Fila brasilerio
  • Toso inu
  • Dogo argentino
  • Tsjekkoslovakisk ulvehund. (Tchechoslovakischer Wolfshund)

Verbot gilt auch für Mischlinge !!!

Selbst eine erfolgreiche Einreise heisst, nicht dass das Mattilsynet nicht ab und zu Kontrollen unterwegs z.B. auf
Campingplätzen macht.

Bei fehlenden Impfungen heisst dass dann Quarantäne (ca. 5000€) oder sofortige Ausreise parallel zu einer kleinen,
doch sehr deutlich spürbaren Spende an den norwegischen Staat oder Spritze und FInito.

Gleiches gilt für verbotene Hunderassen, wobei da die Möglichkeit der Quaratäne wegfällt.

Mvh

Christian
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 865
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 7:42
Wohnort: Oslo

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon aeropteryx » Di, 26. Apr 2016, 12:00

Danke für die Antwort.
Da mein Hund vom Tierschutz ist (er wurde in Ungarn auf der Straße aufgeklaubt) kann ich gar nicht sagen aus was er ein Mischling ist. Deswegen dachte ich an einen GEN Test. Der Bestimmt die Rassen die in ihm sind und diesen könnt ich ja dann vorlegen..aber ob sie den Annehmen ist die andere Frage.. Nicht das sie ihn Ansehen und denken ich hätte z.B eine Pitbull mit und kann nichts beweißen. Bisschen blöd :(
aeropteryx
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 16. Mär 2016, 12:13

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon ChristianAC » Di, 26. Apr 2016, 12:44

Im Zweifel zu Hause lassen.

Die Nachweispflicht obligt im Fall des Falles dir.

Die Chance, dass es dich treffen könnte ist nicht sonderlich gross, aber sicherlich nicht NULL.
Welches Risiko du dir und deinem Tier zumuten willst, muss du selber entscheiden.

Mvh

Christian
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 865
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 7:42
Wohnort: Oslo

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon Rapakiwi » Di, 26. Apr 2016, 14:34

Hallihallo,
ich kann Deine Bedenken gut verstehen. Selbst wenn ich Dir hier schreibe, dass unsere Hunde auf vielen Fahrten durch DK und auch in N direkt noch NIE kontrolliert wurden, heißt das ja nicht, dass es ausgerechnet bei Dir einmal passieren könnte (bisher nur Impfpässe beim Zoll in N).

Tatsache ist, dass auch anerkannte Rasseverbände in den letzten Jahren vor Urlaub in DK warnten. Das hat nix mit Lobby zu tun. Auch ich habe das Land von meiner Urlaubliste gestrichen und fahre seitdem in die Niederlande, wenn ich einen Hundeurlaub am Strand verbringen möchte.

Viele Listenhunde haben Kippohren, die dominant vererbt werden sollen. Meine Schwester hatte einmal einen Hund aus dem TH übernommen, der fälschlicherweise als Listenhund tituliert war, aber von einer Amtstierärztin (?) ein Testat bekam, dass aufgrund der Stehohren ein Listenhund ausgeschlossen werden konnte. Die schwarz-braune Stromung des Hundes hatte zu dieser irrigen Annahme geführt, die jedoch auch andere Rassen (Hollandse Herder, Boxer...) haben. Vieleicht hat Dein Mix ja auch Merkmale, die einen Listenhund ausschließen?

Weiterhin gibt es ja noch die Möglichkeit, einen Wesenstest mit dem Hund zu machen.

An Eurer Stelle würde ich direkt mit DK bzw. N Kontakt aufnehmen und entweder fragen, ob zum Beispiel ein amtstierärztliches Testat o.ä. bzw. ein erfolgreich bestandener Wesenstest ausreichen. Oder Du fragst direkt, welche Möglichkeit es für Euch gibt, einen Mischling mit unbekannten Eltern als Nichtlistenhund anerkennen zu lassen. Ich hatte mich bei der Umstellung von Tätowierung auf Chip bei mattilsynet schriftlich vergewissert, dass die Tätowierung meiner alten Hündin auch nach Ablauf der Übergangsfrist zur Identifikation ausreicht; man bekommt also eine Antwort. :D

Ich drücke Euch die Daumen, dass Eure Reise nicht daran scheitert.
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 771
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon ChristianAC » Di, 26. Apr 2016, 15:02

@Rapawiki

Aufgrund der aktuell veränderten Sicherheitslage sind die Kontrollen z.B. in Oslo bei Ankunft der Colorline intensiver
geworden.
Unsere Huskyhünding musste jetzt Ostern auch das erste Mal inklusive Chip-Kontrolle vorgeführt werden.
Darüber hinaus habe ich das erste Mal dort in all den Jahren einen Rauschgift-Spürhund gesehen, der doch das eine
oder andere Auto zu einem kleinen Zwischenstop verweilen lies.

Mvh

Christian
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 865
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 7:42
Wohnort: Oslo

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon Rapakiwi » Di, 26. Apr 2016, 16:18

Ja, mittlerweile müssen wir auch beim Verlassen der Fähre unsere Pässe vorzeigen.

Hinsichtlich der Hundekontrollen habe ich bei unserer Osterfahrt keine Änderungen feststellen können. Aber Tollwut- und Entwurmungsnachweis bzw. Chipkennzeichnung scheinen ja nicht das Problem zu sein.
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 771
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon aeropteryx » Mi, 27. Apr 2016, 16:06

Danke :D
Würde euch gerne ein Bild von ihm zeigen aber ich hab leider so gar keine Plan wie ich hier ein Bild einfügen kann. :-?
Riskieren möchte ich lieber nichts..das könnt ich mir nie verzeihen würde das schlimmste eintreffen.
Werde eine E-Mail nach DK senden vll. sagen die mir ja wirklich was ich machen kann. Wäre toll..würde ihn nur sehr ungern zuhause lassen bzw. würde ich dann auch zuhause bleiben müssen :P
aeropteryx
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 16. Mär 2016, 12:13

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon Heidrun » Mi, 27. Apr 2016, 19:13

Versuche es doch mal hiermit, ist gar nicht so schwer. Dann können wir alle Deinen Hund sehen.
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 778
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 23:43

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon aeropteryx » Mo, 02. Mai 2016, 8:11

Hab die Bilder auf Dropbox gestellt hoffe es funktioniert :D
Hier der Link

https://www.dropbox.com/sh/93z4yfv2j76o ... BE_Aa?dl=0
aeropteryx
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 16. Mär 2016, 12:13

Re: mit Hund durch Dänemark

Beitragvon aeropteryx » Mo, 02. Mai 2016, 13:39

db.tt/yVsPOvWD


so der hier funktioniert :lol: :oops:
aeropteryx
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 16. Mär 2016, 12:13


Zurück zu Übrige nordische Länder und Polarregionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron