Schweden - Elchschilder weg?

Schweden, Finnland, Svalbard, ...

Schweden - Elchschilder weg?

Beitragvon Saxax » Mi, 01. Feb 2017, 20:31

Moin liebes Forum,

im letzten Sommer sind wir in Schweden den Inlandsvägen von Göteborg bis etwa Östersund / Krokom raufgefahren; dann mussten wir dringend nach Norwegen rüber.

Was uns auffiel: in Schweden sah ich kein einziges Elchschild mehr. Es mag ja sein, dass ich einige wenige übersehen habe, aber selbst dann bleibt die Frage: wo sind die alle hin?

1. alle von Touristen geklaut?
2. vom Verkehrsminister eingezogen, weil sie immer geklaut werden?
3. vielleicht gibt es nur noch ein Schild, bei der Einreis nach Schweden?

Hat das noch jemand beobachtet oder hat vielleicht sogar jemand eine Erklärung dafür?



Viele Grüße


Euer Saxax
Saxax
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 173
Registriert: Do, 28. Apr 2011, 21:45

Re: Schweden - Elchschilder weg?

Beitragvon muheijo » Do, 02. Feb 2017, 10:06

Saxax hat geschrieben:2. vom Verkehrsminister eingezogen, weil sie immer geklaut werden?
3. vielleicht gibt es nur noch ein Schild, bei der Einreis nach Schweden?


Bezügl. Schweden weiß ich es nicht, aber hier in N werden die Elchschilder im Sommer immer "weggedreht" oder abgedeckt. Es hat wohl in der Tat mit den Touristen zu tun, die sich diese gerne mitnehmen*.
Außerdem ist es ja im Sommer fast immer hell, so dass die Biester leichter erkennbar sind als zu den anderen Jahreszeiten. Und: Speziell im Sommer sind sie tatsächlich seltener zu sehen.

Im Grunde halte ich diese Schilder aber auch für unnütz - wenn ich an meine Fahrstrecke zu Arbeit denke, habe ich Elche schon überall gesehen, ohne eine signifikante Häufung bei speziell beschilderten Gefahrstellen.
Helfen tun sie doch im Grunde nicht: Die Elche tauchen mit oder ohne Schild immer unvermittelt auf, und das nicht Vorhandensein der Schilder gibt einem eine vermeintliche Sicherheit, die eben nicht vorhanden ist.
Besser wäre tatsächlich ein Schild gekoppelt an die Schilder zu den Kommune-Grenzen: "Elchland", ja oder nein.

* wobei das eigentlich Unsinn ist, welches Schild sollte es sonst sein, dass da unkenntlich gemacht wird.

Nochmal zu Schweden, es werden im Unterschied zu Norwegen viele Strassenkilometer eingezäunt, so dass die Gefahr tatsächlich geringer ist - vielleicht ist das auch ein Grund, das man weniger Schilder braucht.

Gruss, muheijo
"Nicht diejenigen sind zu fürchten, die anderer Meinung sind, sondern diejenigen, die anderer Meinung sind, aber zu feige, es zu sagen."

(Napoléon I.)
muheijo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3774
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 22:30
Wohnort: Nord-Trøndelag

Re: Schweden - Elchschilder weg?

Beitragvon EuraGerhard » Do, 02. Feb 2017, 10:19

Hallo,

hier bei mir in der Gegend von Uppsala gibt es durchaus einige Elchschilder. Im letzten Herbst hatten sie in der Nähe meines Hauses an einer Straße sogar für einige Wochen mal provisorische Elchwarnschilder aufgestellt, weil sich tatsächlich ein paar Elche in der Gegend herumgetrieben haben. (Habe die Elche selbst auch gesehen.)

Allerdings stimmt es, was @muheijo sagt, dass nämlich in Schweden an vielen Hauptstraßen Wildzäune aufgestellt und teilweise auch Wildübergänge (Grünbrücken etc.) gebaut werden. Damit werden viele Elch- und andere Tier-Warnschilder überflüssig und deshalb abgebaut. Dafür stehen sie dann dort, wo der Wildzaun mal aufhört, i.d.R. mit dem Zusatzschild "Viltstängsel upphör".

Natürlich kann ich auch nicht ausschließen, dass das eine oder andere Elchschild, rein zufällig und völlig unbemerkt, versteht sich, in den Kofferaum eines Touristen fällt ...

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1036
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 7:32
Wohnort: Uppsala

Re: Schweden - Elchschilder weg?

Beitragvon muheijo » Do, 02. Feb 2017, 12:11

EuraGerhard hat geschrieben:oder andere Elchschild, rein zufällig und völlig unbemerkt, versteht sich, in den Kofferaum eines Touristen fällt ...


Hatte das gerade irgendwo nachgelesen, allein in Norwegen sind das rund 500 Schilder jährlich...

Gruss, muheijo
"Nicht diejenigen sind zu fürchten, die anderer Meinung sind, sondern diejenigen, die anderer Meinung sind, aber zu feige, es zu sagen."

(Napoléon I.)
muheijo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3774
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 22:30
Wohnort: Nord-Trøndelag


Zurück zu Übrige nordische Länder und Polarregionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast