Tipps für Reiseplanung erwünscht

Übernachtungen, Sehenswürdigkeiten, Einfuhrbestimmungen, Geldverkehr, etc.

Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon Andrea72 » Di, 14. Nov 2017, 21:38

Entschuldigt bitte, wenn einigen dieser Beitrag schon bekannt vorkommt, aber ich habe ihn schon bei "Mobilität" reingestellt, scheint mir hier aber richtiger zu sein. Ich bin ganz neu im Forum und hoffe auf Hilfe bei der Reiseplanung.
Wir planen zu zweit unsere erste Norwegenreise, haben etwa 3 Wochen zur Verfügung und wollen mit dem eigenen PKW von Hirtshals nach Kristiansand übersetzen. Unser ursprünglicher Plan war:
1 Woche Ferienhaus an der Südküste (Molden oder Korshamn)
3 Tage Bergen (mit Ausflügen zu Schären und Fjorden)
1 Woche Ferienhaus am Sognefjord
3 Tage Oslo
Rückfahrt mit der Fähre von Oslo nach Kiel
Je mehr ich aber in diesem Forum und im Reiseführer lese, kommt mir das doch sehr unsinnig vor, da die Entfernungen so groß zu sein scheinen, dass man von der Südküste aus keine besonders interessanten Ausflüge machen kann, ohne ewig im Auto zu sitzen. Und meine Frage: Gibt die Südküste auch für Nicht-Angler und ohne Kinder so viel her, dass man dort 1 Woche ein Ferienhaus mieten sollte?
Außerdem scheint mir die Fahrt von der Südküste nach Bergen eine Tortur zu sein und ich fürchte, man lässt dabei viele schöne (Wander)- Ziele links liegen.
Inzwischen denke ich, dass folgender Plan besser wäre:
- Ankunft in Kristiansand
- 2-3 Tage Südküste (z.B. Molden oder Kristiansand)
- 2-3 Tage Stavanger (oder habt ihr einen Alternativvorschlag zu Stavanger? Sandnes?)
- von dort über den Ryfylkevegen nach Sauda? oder Odda?
- dort 2-3 Tage verweilen (Kann man die Hardangervidda auch von Süden her erkunden/erwandern?)
- 1 Woche Bergen (die Stadt genießen und von dort aus Bootstouren in die umliegenden Fjorde und zu den Schären unternehmen)
- anschließend 2-3 Tage in Flam (Fahrt mit der Flambahn und Rad fahren auf dem Radweg dort, Ausflüge zum Sognefjord)
-abschließend 2 Tage Oslo
Was haltet ihr von dieser Planung? Da wir noch nie in Norwegen waren, haben wir keine Ahnung, ob das so Sinn macht. Wo würdet ihr euch länger, wo weniger lang aufhalten? Gibt es etwas auf dieser Strecke, woran wir auf keinen Fall vorbeifahren sollten oder eine Wanderung, die man unbedingt gemacht haben sollte? Irgendwo habe ich gelesen, das der Prekestolen völlig überlaufen ist. Gibt es eine ebenso schöne Alternative?
Es wäre großartig, wenn ihr uns möglichst viele Tipps gebt.
Herzlichen Dank schon mal im Voraus.
Andrea
Andrea72
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 13. Nov 2017, 10:08

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon cani#68 » Mi, 15. Nov 2017, 11:04

Moin,
so ähnlich wie euch ist es uns auch vor unserer ersten Norwegenreise 2014 ergangen.
Keine Idee wo genau hin, ob 1 Woche im FeWo und dann vor dort los und immer unterwegs. :-?

Wir haben uns dann für eine PKW Rundreise mit fast täglichem Hotelwechsel entschieden.
Und sind froh es so gemacht zu habe. Die Entfernungen sind teilweise doch groß, die Durchschnittsgeschwindigkeit dann eher klein und wenn man dann immer wieder zurück muss ist das blöd.

Wir haben aber Südnorwegen und Stavanger auf der ersten Tour ausgelassen und uns auf Fjord- und Fjellnorwegen konzentriert.

Unsere Route findest du hier: Norwegen - 1ter Versuch

Du solltest dir mal die "Nationalen Touristenrouten" anschauen, dazu vtl. ein paar Vorschläge bzgl. Autorundreisen.
z.B.: Fjell + Fjord Autoreisen
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 450
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon Andrea72 » Mi, 15. Nov 2017, 11:12

Lieber Uwe
herzlichen Dank für die Infos. Das bestärkt mich in meiner Erkenntnis der letzten Woche und wird unsere Planungen verändern. Aber besser vorher umdisponieren, als sich dann im tatsächlichen Urlaub total abzuhetzen.
Kannst du mir ein paar Stichworte nennen zu sogenannten "must-haves"? Was sollten wir deiner Meinung nach auf keinen Fall weglassen?
Herzlichen Dank für eure Routenbeschreibung und den Link.

Grüße
Andrea
Andrea72
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 13. Nov 2017, 10:08

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon cani#68 » Mi, 15. Nov 2017, 17:30

Moin,
Andrea72 hat geschrieben:Kannst du mir ein paar Stichworte nennen zu sogenannten "must-haves"?

Darauf eine Antwort zu geben ist schwierig, da jeder eine andere Idee von diesen "Must-Haves" hat.

Ich würde dir empfehlen, hol dir einen Reiseführer von Norwegen und blättere ihn durch.
Oder schau dir ein Bildband oder einen Vortrag über Norwegen an.

Andrea72 hat geschrieben:Was sollten wir deiner Meinung nach auf keinen Fall weglassen?

Ich kann dir hier nur sagen, was uns auf der ersten Tour gut gefallen hat
(Wahrscheinlich die typischen Top 10 der Touri Punkte :) )

Bergen und Trondheim, Hardangervidda, Roros und Umgebung Femundsee
Geiranger- Sogne- ,Nærøy- und Hardangerfjord und Rondane NP
der Snøvegen & Gamle Strynefjellsveg, Trollstigen
Vetisfossen & Voringfossen
die Stabkirchen

Was uns nicht so gefallen hat war: Alesund + Kristiansund
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 450
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon Andrea72 » Mi, 15. Nov 2017, 22:10

Vielen Dank! !!!
Gaaaaanz tolle Bilder, die du da gemacht hast.
Hast du eine Spiegelreflexkamera?

Viele Grüße
Andrea
Andrea72
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 13. Nov 2017, 10:08

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon marco1971 » Do, 16. Nov 2017, 6:09

Hallo
Falls ihr euch für eine Rundreise entscheidet findet ihr ja vielleicht in meinem Bericht von 2016 ein paar Anregungen.
Zwar war das eine Motorradreise aber alle Strassen die wir gefahren sind gehen auch mit normalem PKW.

http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/vie ... =38&t=5971


Wenn fragen sind einfach PN.
Grüsse
Marco
marco1971
 
Beiträge: 22
Registriert: Do, 28. Apr 2016, 7:22
Wohnort: 34628 in Nordhessen

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon cani#68 » Do, 16. Nov 2017, 13:57

Andrea72 hat geschrieben:Hast du eine Spiegelreflexkamera?

Ja, aber denk dran es liegt nicht nur an der Kamera :wink:
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 450
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon Andrea72 » Do, 16. Nov 2017, 16:05

Hallo Marco,
vielen Dank für den Link zu eurem ausführlichen und interessanten Reisebericht. Sehr schöne Bilder!

@Uwe
Wir überlegen halt schon, ob wir eine größere Kamera mitnehmen. Ist allerdings beim Wandern eher lästig. Die meisten Handys machen ja heute auch schon gute Bilder. Aber wie man an deinen Bildern gut sehen kann, fängt man die Tiefe eben doch am besten mit einer Spiegelreflexkamera ein.

Liebe Grüße
Andrea
Andrea72
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 13. Nov 2017, 10:08

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon cani#68 » Do, 16. Nov 2017, 16:28

Andrea72 hat geschrieben:ob wir eine größere Kamera mitnehmen. Ist allerdings beim Wandern eher lästig

Dafür habe ich eine Panasonic FZ1000 - so als "immer-dabei" Kamera.
Vlt wäre das -oder eine FZ300 auch was für euch?
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 450
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon Steffen15 » Do, 16. Nov 2017, 22:45

Den Spiegel in der Kamera braucht man heutzutage eigentlich nicht mehr, die entsprechenden Kameras heißen Systemkameras - haben ähnlich gute Auflösung (entsprechende Objektive vorausgesetzt) und bauen viel kleiner Die Funktion des Klappspiegels ist durch Elektronik ersetzt. Wechselobjektive kann man auch dazu kaufen. Ich hatte dieses Jahr auf allen Wanderungen in Norwegen eine LUMIX GF7 mit, die macht gute Bilder und ist klein und leicht. Bei der Pana FZ1000 hat man einen nur halb so großen Sensor und muss die lange Brennweite immer mit rumtragen, da fest verbaut. Einfach mal verschiedene Formate in die Hand nehmen, wenn ein Umstieg ansteht.
Wir haben 2013 als erste Norwegenreise eine Rundtour mit PKW und in Hütten auf Campingplätzen (meist jeden Abend eine andere) gemacht. War eigentlich unkompliziert, es kommt natürlich darauf an, wie tolerant man gegenüber der nicht perfekten Sauberkeit ist und welche ANsprüche an den Ausstattungsgrad man stellt. Vorbuchen schränkt etwas die variabilität ein, weil man doch mit schlechtem Wetter über mehrere Tage rechnen muß. Da kann es dann auch günstig sein, mal eben spontan nach Schweden rüberzufahren.
Letzte Norwegenreise https://lofotenreise.jimdo.com
Steffen15
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr, 25. Nov 2016, 23:35

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon cani#68 » Fr, 17. Nov 2017, 7:16

Steffen15 hat geschrieben:Bei der Pana FZ1000 hat man einen nur halb so großen Sensor und muss die lange Brennweite immer mit rumtragen, da fest verbaut.

Ja, das stimmt, aber genau das wollte ich ja. Eine Kamera, die mit einer festen Optik eine breiten Brennweitenbereich abdeckt und dabei auch noch gute Bilder macht. Und genau das habe ich mit der FZ1000 gefunden, eine noch handliche Kamera, die gut in Rucksack oder Fahrradtasche passt und deren Qualität mir für meine Zwecke ausreicht. Natürlich muss man auch Kompromisse eingehen, ein direkter Ersatz für die DSLR soll die Kamera nicht sein. Diese hat in bestimmten Anwendungen immer noch ihre Vorteile.

Einige der Bilder auf der 2ten Norwegen- Dänemark-Reise und der Yukon Tour sind mit der FZ1000 entstanden.
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 450
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon norwegenbus » Fr, 17. Nov 2017, 7:48

Andrea72 hat geschrieben:Kannst du mir ein paar Stichworte nennen zu sogenannten "must-haves"? Was sollten wir deiner Meinung nach auf keinen Fall weglassen?


Das hängt ja von euren Interessen ab und vieles kann man auch in Südnorwegen per Tagestour machen .

Wandern - Sirdal
Bergwerk erkunden - Evje
Museumsbahn fahren - Vennesla
Sandstrand - Mandal
WKII Museum - Mjøvik
Touri - Leuchtturm Lindesness
norwegischen Strassenbau geniessen - Strecke zwischen Nomeland und Lysefjord :D

und so weiter - da gibt es einiges ....
Nettopp:Ikke i dag !
norwegenbus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 808
Registriert: Mo, 25. Apr 2005, 18:52
Wohnort: Göttingen , Paris , Vennesla . . . aber eins ist falsch davon

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon Andrea72 » Fr, 17. Nov 2017, 9:57

Herzlichen Dank für eure Tipps.
Wegen der Kamera: Ich habe eine Canon PowerShot SX710HS, die eigentlich auch gute Bilder macht und mit der man ziemlich nah ranzoomen kann. Die Tiefenwirkung eines Fjords wird sie trotzdem nicht einfangen können, wahrscheinlich weil der Weitwinkel fehlt. Aber ehrlich gesagt habe ich auch keine Ahnung und versuche einfach möglichst schöne Motive zu knipsen. Aber auch ohne Ahnung zu haben erkennt man natürlich den Unterschied zwischen guten und schlechten Bildern.

zu den "must-haves":
War schon mal jemand in Flam und ist mit der Flambahn gefahren oder auf dem dortigen Fahrradweg getourt?
Und kennt jemand den Ort Balestrand am Sognefjord? Lohnt der sich, dort länger zu verweilen?

Danke und schöne Grüße
Andrea
Andrea72
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 13. Nov 2017, 10:08

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon fcelch » Fr, 17. Nov 2017, 10:18

Balestrand ist schön.

Länger verweilen lohnt nirgendwo. Nach 2 bis 3 Tagen hast du die Umgebung erkundet. Außer du wills faul rum sitzen und gucken.

Einfach spontan morgens entscheiden ob es weiter geht oder ob du noch bleibst. Das ist der Königsweg....

VG
fcelch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3484
Registriert: So, 25. Sep 2005, 15:22
Wohnort: Bergisches Land / NRW

Re: Tipps für Reiseplanung erwünscht

Beitragvon cani#68 » Fr, 17. Nov 2017, 11:15

Moin,
fcelch hat geschrieben:Balestrand ist schön.

sehe ich ähnlich, wir haben dort im schöne Kviknes Hotel übernachtet.
Für uns war Balestrand aber "nur" ein Stopp Over und Startpunkt für die Fahrt über den Touristroute Gaularfjellet
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 450
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Nächste

Zurück zu Übernachtung, Sehenswürdigkeiten und Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste