Tipps rund um den Romsdalsfjord

Übernachtungen, Sehenswürdigkeiten, Einfuhrbestimmungen, Geldverkehr, etc.

Tipps rund um den Romsdalsfjord

Beitragvon Lagertha » Mi, 17. Mai 2017, 19:32

Hallo :winkewinke: !
Im nächsten Jahr möchte ich zusammen mit meinem Bruder gerne Urlaub am Romsdalsfjord machen.
Gerne würde ich den Romsdalseggen bewandern, aber ich weiß nicht, ob ich in einem Jahr körperlich wieder in der Lage für so eine anstrengende Tour sein werde :( . Vielleicht hat jemand Tipps, was sonst noch rockt an diesem Fjord!? Für Tipps rund um Natur, Kunst, Kultur und Angeln wäre ich dankbar. Während ich lieber die Gegend erkunden möchte, ist mein Bruder mehr an den Fischen interessiert :shock: , da er gerne angelt. In Andalsnes soll es sogar einen deutschen Skipper geben, aber dazu konnte ich leider im Internet nichts finden. Vielleicht weiß einer von euch mehr dazu? Klar, hier ist kein Angelforum, aber der ein oder andere Norwegenfreund hier im Forum wird doch sicher auch Angler sein :P .
Wir sind auch auf der Suche nach einem kleinen Ferienhaus, da wir nur zu zweit sein werden. Über Infos würde ich mich freuen.

Liebe Grüße
Lagertha
Lagertha
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 11. Mai 2017, 12:46

Re: Tipps rund um den Romsdalsfjord

Beitragvon Kumulus » Do, 18. Mai 2017, 5:35

Herzlich willkommen im Forum und bei Freunden, Lagertha ! Ich wünsche dir hier eine gute Zeit und möglichst viele Ratschläge und Tipps für eigene Unternehmungen. Später freue ich mich, wie auch alle weiteren User, auf Infos, Reiseberichte und Erfahrungen von dir.

Für die Region Romsdalsfjord schau mal bei Dirk in seine Fjellnisse; dort gibt es ein wahres Füllhorn großer und kleiner Wanderungen. Ich bin sicher, dort findet du eine Alternative zum Romsdalseggen. Den litle Fjellet zum Beispiel.

http://www.fjellnisse.com/

Viel Freude bei der Vorfreude und später dann
god tur
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4850
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Tipps rund um den Romsdalsfjord

Beitragvon Karsten » Do, 18. Mai 2017, 12:08

Hallo!

Na, wenn das nicht ein Thema ist wie für mich gemacht... :mrgreen:

Zuallererst, der Romsdalsfjord rockt immer und überall!

Sieh es mir bitte nach, wenn ich zunächst einmal rückfrage:
- Für wie lange und um welches Datum herum habt ihr eure Reise geplant?
- Soll Åndalsnes euer Reiseziel sein oder seid ihr offen in Bezug auf Lage der Hütte bzw. des Ferienhauses?
- Bist du (auto-)mobil, während dein Bruder versucht, den Fischen das Leben schwerzumachen?

---
In Sachen Unterkunft würde ich mich an deiner Stelle mal hier durcharbeiten:
:arrow: http://visitandalsnes.com/kategori/overnatting/

Die Seite gibt es auch auf Englisch, leider ist die deutsche Version noch unvollständig. Hier kannst dir die gewünschte Variante aussuchen und auch immer sofort den Anbieter kontaktieren.

Alternativ kenne ich eine kleine, urgemütliche Hütte in Breivikstranda/Isfjorden, die bis vor drei Jahren noch direkt über den Besitzer buchbar war, nun aber leider nur noch über Novasol reserviert werden kann, zumindest in den Monaten Mai bis August. :arrow: http://www.novasol.no/p/N28023
Dort habt ihr wirklich eure Ruhe, wenn euch danach ist. Aber es sind dann halt auch 10 km bis nach Åndalsnes.

Wenn euch das alles noch nicht zusagt, dann kann sich evtl. auch ein Blick auf Airbnb lohnen.

---
Zum Angeln: Es gibt hier einen festen Anbieter von Fjordangeltouren, und das ist John Kofoed mit seiner :arrow: Rauma Jakt og Fiskesafari. John spricht sehr gut deutsch und kennt den Fjord wie kein anderer.

Es hat von anderen, auch Deutschen, immer mal wieder ein paar Versuche gegeben, hier eine Art Wettbewerb zu John Kofoed aufzubauen, was aber an den unterschiedlichsten Gründen scheitern musste und gescheitert ist.
Mehr spare ich mir mal... Vielleicht kann ich deinen Bruder ja auch mal mitnehmen. :wink:

---
Nun zum großen "Rest". Natur, Kunst und Kultur ist natürlich sehr allgemein gehalten und umfasst im Prinzip das gesamte Spektrum hier.

Möchtest du wandern, findest du auf :arrow: http://romsdal.com eigentlich eine hervorragende Übersicht, leider alles nur auf Norwegisch.
Alternativen zu Romsdalseggen gibt es viele, Litlefjellet vom Vengedal aus oder eben Nesaksla mit Rampestreken von Åndalsnes aus, womit du jeweils an den Start- und Endpunkten der Romsdalseggentour wärst. Beide (deutlich kürzeren) Touren sind aber schon ein Erlebnis für sich, mit fantastischen Aussichten ins Romsdal, Isterdal und über den Romsdalsfjord.

Åndalsnes schmückt sich selbst ja gerne mit dem Titel einer "tindehovedstad", der Gipfelhauptstadt Norwegens. Gleichzeitig lautet das Motto der Rauma Kommune "verdens beste kommune for naturglade mennesker", weltbeste Kommune für Menschen, die die Natur lieben.
Wenn du also nicht permanent auf Inspirationen von anderen warten musst, um aktiv zu werden, sollte dir auch alleine nicht langweilig sein.

Aber aufgepasst, hier werden die Bürgersteige spätnachmittags hochgeklappt.

Dann hast du halt noch diverses anderes Sehenswertes in der Nähe, nicht zwingend fußläufig, aber doch gut erreichbar mit dem Auto:
Trollveggen, Kyllingbrua und Slettafossen in Richtung Bjorli/Dombås; Trollstigen, Valldal und Geirangerfjord; den Wasserfall Mardalsfossen, Stabkirche in Rødven, die Atlantikstraße usw.

Einen Besuch der Städte Molde und Ålesund kann ich auch nur empfehlen, hier insbesondere das Sunnmøre Museum (Ålesund) und das Romsdalsmuseet (Molde), wenn du etwas über das frühere Leben und die Entwicklung der Region erfahren möchtest.

Ach, es gibt hier in der Ecke so viel zu erleben, das schaffst du in einem Urlaub gar nicht. :)

Dann mal ran an die Planung & viel Spaß dabei!

Grüße
Karsten
Bild

Ruut-wieß kritt mer ahnjeboore, en die Weech erinnjelaat,
wer en dä Südkurv opjewaaße, dä blieht ruut-wieß bess en et Jraav.
Karsten
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 5206
Registriert: Mi, 07. Aug 2002, 21:20
Wohnort: Romsdal

Re: Tipps rund um den Romsdalsfjord

Beitragvon Lagertha » Mo, 22. Mai 2017, 15:43

Hallo Kumulus und Karsten :winkewinke: !

Sorry, das ich mich jetzt erst zurück melde.
Vielen Dank für eure Tipps, besonders Litlfjellet hört sich ja toll an, der Anstieg scheint nicht ganz so weit und so steil zu sein, wie der beim Nesaksla. Gerne würde ich den gesamten Romsdalseggen wandern, aber dies ist wahrscheinlich aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich. Aber wer weiß, vielleicht heilt ja doch alles schneller als gedacht und ich habe vor Juni nächsten Jahres genug Zeit die benötigte Fitness wieder herzustellen :) . Ansonsten muss eben der Litlefjellet reichen, von wo aus man auch schon eine tolle Aussicht haben soll.

Wow, Karsten, da hast du echt einen ganzen Roman geschrieben :wink: . Vielen Dank für deine Mühe!
Also wir wollen auf jeden Fall im Juni fahren, so um den 15. rum und dann für 2 Wochen (würden gerne länger, aber da macht der Arbeitgeber leider nicht mit :evil: ). Es ist nun nicht so, dass mein Bruder täglich von früh bis spät angelt, er geht auch mit mir zusammen wandern und einige Touren will er auch unbedingt mitmachen. Auf jeden Fall möchte er mal eine Kuttertour mitmachen, da er sich davon eine größere Anzahl von Fischen verspricht (die Profis kennen bekanntlich die besten Plätze und haben das nötige Equipment, um Fischschwärme zu orten). Nach einem deutschen Skipper habe ich nur gefragt, weil mein Bruder doch eher selten die englische Sprache braucht und daher etwas eingerostet ist. Mein Englisch ist zwar auch nicht sooo toll, aber ganz passabel, aber ich möchte nicht mit auf die Angeltour - deshalb ist es (nicht Bedingung), aber schon praktisch, wenn der Skipper wenigstens etwas Deutsch kann. Da muss sich mein Bruder nicht so viele Sorgen machen :lol: . Das Ferienhaus muss nicht unbedingt in Andalsnes sein, einfach am Romsdalsfjord, oder an einem der Seitenarme.

Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf, mal wieder in Norwegen Urlaub zu machen. Zwei Wochen sind natürlich sehr kurz für dieses wunderschöne Reiseziel, aber ich werde auf jeden Fall so viel wie möglich unternehmen und lasse mich auch von "schlechtem" Wetter nicht abhalten 8) .

@Karsten: Wohnst du am Romsdalsfjord oder Umgebung?

Vielen Dank nochmal für eure Infos und die ausführliche Antwort!

Liebe Grüße
Anna
Lagertha
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 11. Mai 2017, 12:46


Zurück zu Übernachtung, Sehenswürdigkeiten und Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste