Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Übernachtungen, Sehenswürdigkeiten, Einfuhrbestimmungen, Geldverkehr, etc.

Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon Campino » Mo, 18. Dez 2017, 14:57

Hallo Forum,

der Titel ist sicher etwas spaßig gemeint, hat aber doch einen ernsteren Kern.

Wir versuchen es nach 2017 erneut... leider hat uns ein Autounfall im Frühjahr durch den bereits geplanten Norwegen-Urlaub einen Strich durch die Rechnung gemacht, deswegen sind wir jetzt erneut am Planen... was machen wir, wie machen wir es, warum und weshalb.

Letztes Jahr wollten wir eigentlich eine Rundfahrt machen und hatten für jede Station ein anderes Hotel gebucht. Da waren wir uns eigentlich sicher, jetzt denken wir ein wenig um, einerseits aus Kostengründen, andererseits aus Gründen der Urlaubsart.

Rundereise wollen wir immer noch machen, allerdings nicht jeden Tag woanders. Wir wollen uns 3 "Gebiete" aussuchen, in denen wir dann jeweils 3-4 Nächte bleiben wollen. Da wäre dann die erste Frage: Welche "Gebiete" kann man empfehlen? Wir fahren von SW-Deutschland über einen Stop irgendwo zwischen Dänemark und Schweden bis nach Norwegen, je nach dem wie weit das erste Gebiet noch zu fahren ist. Momentan prüfe ich noch, in Abschätzung der Kosten, ob ein Mietwagen + Flug die Sprit/Hotelkosten der An- und Abreise auffängt. Dann bleiben wir 3-4 Nächte (je nachdem, wie viel zu sehen ist und wie das mit dem Ferienhaus buchbar ist, favorisiert sind eher 3), fahren dann einen Tag an die nächste Station (das kann Entfernungsmäßig dann schon weiter sein, je nachdem welche Gebiete empfehlenswert sind, also 5-6h Fahrt), bleiben dort wieder 3-4 Nächte, und das Gleiche nochmal eine Station.

Wir wollen einerseits sehr viel von der Natur Norwegens sehen, vor allem die Fjorde. Dabei sind wir weniger leidenschaftliche Wanderer, sondern erkunden gerne sehr viel per Auto. Auch die Archtiektur wie die tollen Stabkirchen und kleinere Ortschaften interessieren uns. An größeren Städten sind wir weniger interessiert, das kommt dann eher auf den Zeitplan an, den wir haben. Ausserdem würden wir gerne einige der toll gestalteten Landschaftsrouten "mitnehmen". Unser Hauptaugenmerk ist also schon eher der westliche Teil Norwegens.

Warum verwöhnt? Wir (vor allem meine Frau) wollen gerne in gut ausgestatteten Ferienhäusern nächtigen, weniger in Hütten auf dem Campingplatz. Wollen eigene sanitäre Anlagen, voraussetzung auch dass Kochutensilien in den Häuschen vorhanden ist, weil wir das nicht "mitschleppen" wollen.
UND: (auch wenn ich es persönlich reizvoll finde, meine Frau weniger) Wir möchten alles im Voraus buchen. Es nimmt uns zwar ein Stück Flexibilität, aber da wir nicht nonstop weiterziehen, sondern drei feste "Stationen" haben, ist das, denke ich, in Ordnung. Meiner Frau graut es, an einem Tag keine Unterkunft zu finden, weil wir in den Sommerferien fahren müssen, leider.

Auf einschlägigen Ferienwohnungsseiten habe ich jetzt gesehen, dass man dort meistens nur wochenweise von Samstag bis Samstag buchen kann, während es bei einer großen Hotel-Buch-Seite (b******.com) auch möglich ist, zwischen den Tagen zu kommen und gehen. Ist das dann dort empfehlenswerter bzw vllt auch über die Norwegen-Veranstalter buchbar?


Danke für Tipps :)
Campino
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 9:00

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon Ronald » Mo, 18. Dez 2017, 15:36

Moin,

guckt Euch mal meinen Reisebericht 2017
„Endelig sommer i Norge“

viewtopic.php?f=45&t=30971

und meinen ersten Reisebericht (der leider nicht bis ganz zum Ende geht) aus 2013 an
„Von Halstenbek nach Hamningberg – W Norwegens Straßen enden“

viewtopic.php?f=45&t=27560&hilit=Von+Halstenbek+nach+Hamningberg

Wir sind von Hotel zu Hotel gefahren und haben diese im Voraus gebucht gehabt. Auf der 2017 Tour sind wir auch mal drei Tage geblieben.

So haben wir ganz entspannt wohl die schönsten Ecken Norwegens gesehen – obwohl uns Fjord-Norwegen, also Nærøyfjord, Aurlandsfjord und dort die Ecken „noch fehlen“.

Vielleicht helfen die Reiseberichte ja ein bisschen bei der Planung.

Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5328
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 13:56
Wohnort: Hamburg

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon Dixi » Mo, 18. Dez 2017, 19:10

Hallo,
wir nehmen überwiegend das von Dir erwähnte Buchungsportal, sowohl für Hotels als auch für Appartements / Ferienhäuser mit eigener Sanitärausstattung ( Du/WC ), Küche und entsprechender Ausstatung an Geschirr, etc..
Klappt eigentlich immer, wobei wir darauf achten eine angemessene Stornofrist ( 24-72 Stunden ) zuhaben.
Das Wetter kann einem immer einen Strich durch die Rechnung machen und dann ist man flexibel und kann vor Ort noch einmal umbuchen / umplanen.
Allerdings geben nicht alle Anbieter schon jetzt Ihre Kapazitäten für den Sommer 2018 frei.
Da heisst es Geduld haben oder buchen und halt dann umbuchen.
Viele Grüße
Dixi
Meide Orte schöner Erinnerungen !
Dixi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2016
Registriert: Di, 22. Feb 2011, 19:06
Wohnort: Sachsen

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon Campino » Mo, 18. Dez 2017, 23:22

Leider gibt es, so wie ich jetzt feststellen muss, bei fast allen Ferienhaus-Portalen eklatante Angebotsunterschiede (von der Anzahl her) wenn ich nach 3-4 Nächten, oder einer Woche suche. :(

Als "Gebiete" haben wir jetzt die Gegend um Geiranger, die Gegend um Balestrand und als drittes weiter südlich um Odda ausgesucht. Jeweils drei Nächte, glaube dass wir da einiges zu sehen bekommen, oder was glaubt ihr?

Flug von Frankfurt nach Oslo + Mietwagen ohne Navi ist auch günstiger als die Fahrt mit 4 Übernachtungen (Hin- und Rückfahrt) aus dem Saarland mit eigenem Auto.
Campino
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 9:00

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon Gudrun » Di, 19. Dez 2017, 8:33

Habt Ihr schon mal auf den Campingplätzen nach "Hütten" geschaut, die eigene Sanitäranlagen haben? Da sollte es diese zeitliche Bindung nicht geben.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8568
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon fcelch » Di, 19. Dez 2017, 8:45

Campino hat geschrieben:
Flug von Frankfurt nach Oslo + Mietwagen ohne Navi ist auch günstiger als die Fahrt mit 4 Übernachtungen (Hin- und Rückfahrt) aus dem Saarland mit eigenem Auto.


Wo willst du denn alles Übernachten?
Aus dem Saarland fährst du bis Oslo 16 bis 17 h via Brücken oder mit Fähren via Vogelfluglinie. Das würde ich mit 2 Pers nonstop machen.
Bei dem Zielgebiet sogar noch besser über Norddänemark anreisen und Oslo auslassen. Da bist du in 12 bis 13 h an der Fähre in Hirtshals.

Von der Haustüre bis in den Mietwagen brauchts bestimmt auch fast 8 h.
fcelch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3603
Registriert: So, 25. Sep 2005, 15:22
Wohnort: Bergisches Land / NRW

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon cani#68 » Di, 19. Dez 2017, 9:27

Moin,
wir haben uns auf unseren ersten Norwegen Tour auch den "Luxus" gegönnt und in Hotels übernachtet.
Reisebericht dazu hier: http://forum.norwegen-freunde.com/viewtopic.php?f=45&t=28257

Da wir einiges sehen wollten haben wir uns für max. 2 Nächte im Hotel einquartiert.

Für den "Einstieg" würde sich doch sicherlich das westliche Fjordnorwegen anbieten

Die Gegend um Geiranger und Odda ist sicherlich einen Stopp wert, in Balestrand haben wir "nur" übernachtet und sind weiter gefahren. Weitere Stopps könnten sein: Bergen als Stadt, Hardangerfjord und -vidda, Nærøyfjord, Aurlandsfjord

Und werft einen Blick auf die "Norwegischen Landschaftsrouten"

Anreise aus dem Rheinland bis Oslo war für uns mit 1 Übernachtung locker möglich. Rückreise ging bis Malmö und von dort und durch Dänemark nonstop zurück. Beide Touren führten über die Brücken, nix per Fähre.
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 541
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon Campino » Di, 19. Dez 2017, 13:06

Gudrun hat geschrieben:Habt Ihr schon mal auf den Campingplätzen nach "Hütten" geschaut, die eigene Sanitäranlagen haben? Da sollte es diese zeitliche Bindung nicht geben.

Grüße Gudrun


Ja, wir haben jetzt bei der Suche auch Cottages, Bauernhöfe, Lodges und BB angeklickt, und da kam einiges mehr raus. Tlw haben wir da jetzt schon gut Auswahl.

fcelch hat geschrieben:
Campino hat geschrieben:
Flug von Frankfurt nach Oslo + Mietwagen ohne Navi ist auch günstiger als die Fahrt mit 4 Übernachtungen (Hin- und Rückfahrt) aus dem Saarland mit eigenem Auto.


Wo willst du denn alles Übernachten?
Aus dem Saarland fährst du bis Oslo 16 bis 17 h via Brücken oder mit Fähren via Vogelfluglinie. Das würde ich mit 2 Pers nonstop machen.
Bei dem Zielgebiet sogar noch besser über Norddänemark anreisen und Oslo auslassen. Da bist du in 12 bis 13 h an der Fähre in Hirtshals.

Von der Haustüre bis in den Mietwagen brauchts bestimmt auch fast 8 h.


Wir hatten geplant, in Odense ca und in Oslo zu übernachten, wenn wir vom Saarland aus fahren. Danach von Oslo bis zum "Feriengebiet." 17h in einem durch würde ich mir persönlich jetzt nicht zutrauen und ist meiner Frau auch zu stressig, die kann im Auto nämlich nicht schlafen, somit würde das auch rausfallen.

Die Idee, wenn unser erstes Gebiet in/um Odda liegt über Hirtshals zu fahren, ist vllt nicht verkehrt. Da müsste ich nochmal rechnen.

cani#68 hat geschrieben:
Die Gegend um Geiranger und Odda ist sicherlich einen Stopp wert, in Balestrand haben wir "nur" übernachtet und sind weiter gefahren. Weitere Stopps könnten sein: Bergen als Stadt, Hardangerfjord und -vidda, Nærøyfjord, Aurlandsfjord

Und werft einen Blick auf die "Norwegischen Landschaftsrouten"


Ja, die Landschaftsrouten haben wir im Blick, und wollen soviele wie möglich befahren. Städte sind wir nicht sonderlich aus. Balestrand liegt halt gerade zwischen Odda und Geiranger, deswegen wäre das unser zweites "Domizil" gewesen. Vielleicht schieben wir aber noch etwas nordwärts, mal sehen. Empfehlungen nehme ich weiter gerne entgegen.
Campino
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 9:00

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon christine67 » Di, 19. Dez 2017, 17:11

Hast du mal über die Fähre Kiel-Oslo nachgedacht? Ab Kiel auf der Fähre beginnt für uns schon der Urlaub, die Fahrt durch die Kieler Förde und dann durch den Oslofjord finden wir immer wieder schön!
Um 9 Uhr ist man in Oslo, kann noch in den Vigelandpark und zum Holmenkollen und dann weiter.
christine67
 
Beiträge: 40
Registriert: Di, 18. Feb 2014, 20:10

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon Campino » Di, 19. Dez 2017, 21:14

Die Fähre Kiel-Oslo ist uns mit 1000 Euro für beide Fahrten definitiv zu teuer.
Campino
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 9:00

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon Rapakiwi » Di, 19. Dez 2017, 21:59

Moin Campino,
habt ihr mal über die Möglichkeit nachgedacht, mit der Fjordline von Hirtshals nach Stavanger oder Bergen überzusetzen und dann mit der Colorline von Oslo nach Kiel zurück? Sicher ist diese Strecke der CL etwas teurer, könnte aber die Rückreise ein wenig entstressen. Einige im Forum haben gute Erfahrungen (=günstiger) damit gemacht, die Colorline über colorline.no zu buchen, dann relativiert sich der Aufpreis für die Strecke ein wenig. Guck mal hier:
viewtopic.php?f=26&t=30861
Immerhin spart man an 400 km Autostrecke durch Dänemark (schnarch).

Ansonsten klingen eure Vorstellungen, jeweils drei bis vier Tage an einem Ort zu bleiben, für mich nach einem entspannten Urlaub. Viel Spaß bei den weiteren Planungen!
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1113
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 11:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Urlaubsplanung 2018 - Verwöhntes Pärchen

Beitragvon Campino » Mi, 20. Dez 2017, 11:28

Ich schaue es mir mal an.

Ja, die Fahrt durch ganz Deutschland + Dänemark bis Oslo ist das, was mich zZ etwas abschreckt. Favorit ist zurzeit noch die Kombi Flugzeug+Mietfahrzeug. Kriegt man die Entfernung zwar nicht so mit, aber ist zeitlich und kostenmäßig interessant.

Die beiden Linien schaue ich mir mal an, evtl ist Bergen-Hirtshals auch für die Rückfahrt interessant, da wir ja als letzte Station Geiranger/Molde (irgendwo dazwischen) haben, und es da bis Bergen ja auch nicht weit ist. Oder wir drehen es um, dass Odda (Umgebung) die letzte Station ist, um näher an Bergen zu sein für die Hinfahrt.

Je nachdem, wann die Ablegezeiten sind. Ich rescherschiere mal :)
Campino
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 9:00


Zurück zu Übernachtung, Sehenswürdigkeiten und Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron