BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Lofoten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die nur die Lofoten betreffen.

BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon Franny_ » Di, 01. Mai 2018, 14:05

Guten Tag,

da dies mein erster Beitrag ist, erst einmal ein großes Lob an das Forum. Es hat mir sehr viele Fragen beantwortet. Manchmal auch für noch mehr Verwirrung gesorgt :-? , aber am Ende habe ich immer eine Antwort bekommen und wir freuen uns riesig auf den Urlaub. :)
Nun zu meinem Anliegen. Wir fahren Mitte Mai auf die Lofoten und wollten spontan entscheiden, wie wir am Ende zu unserem Ziel fahren (ob von Bodo, Bognes oder über den Lofast). Da meine Frau eher so ist:"Wird sich schon alles ergeben." und ich wenigstens eine grobe Struktur im Kopf haben möchte, wollte ich euch etwas fragen...
Ihr werdet jetzt bestimmt lachen, wenn ich es ausschreibe: "Finde ich mich in Bodo oder Bognes spontan zurecht? Weiß ich, wo ich ein Ticket erwerben kann? Oder macht man das auf der Fähre oder gibt es ein Schalter? Bar oder Karte? :-?"
Das macht mich innerlich sehr unruhig. Da ich in solchen Situationen Probleme mit der englischen Sprache habe um mich zu verständigen, wäre ich dankbar für beruhigende Worte, die mir ein wenig Sicherheit geben. :)

Liebe Grüße

Franny (die in der Nähe vom Meer wohnt und noch nie mit der Fähre gefahren ist)

PS: wenn es schon ein Thread gibt mit dem Thema "Angst vor Desorientierung am Hafen" o.ä. bitte ich das zu entschuldigen, dann habe ich es nicht gefunden. :(
Franny_
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 18. Jan 2018, 18:26

Re: BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon EuraGerhard » Di, 01. Mai 2018, 14:35

Hallo Franny,

mach Dir da keine Sorgen! Das geht ganz einfach:

Einfach den Hinweisen zum Ziel mit Fährsymbol folgen, z.B. Lødingen. Am Fähranleger befinden sich dann gut ausgeschilderte und durchnumerierte Wartespuren. Diese werden der Reihe nach gefüllt. Sobald also z.B. Spur 1 komplett gefüllt ist, fährt das nächste Auto auf Spur 2, und so weiter. Manchmal, z.B. in Bognes, gibt es auch ganz rechts noch eine Spur für Leute, die im Voraus gebucht haben. Die natürlich nur dann benutzen, wenn ihr tatsächlich reserviert habt.

In Norwegen kommt dann eigentlich immer ein Kassierer rum und verkauft die Tickets. Manchmal schon während der Wartezeit, manchmal auch erst auf dem Schiff. Bezahlt werden kann mit Bargeld oder Karte.

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 8:32
Wohnort: Uppsala

Re: BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon Franny_ » Di, 01. Mai 2018, 16:42

Hallo Gerhard,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Diese beruhigt mich tatsächlich sehr. Da kann ja im Prinzip nichts schief gehen. :)
Franny_
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 18. Jan 2018, 18:26

Re: BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon Kumulus » Di, 01. Mai 2018, 17:30

Franny_ hat geschrieben:Da kann ja im Prinzip nichts schief gehen. :)


Ganz genau - da kann überhaupt nichts schief gehen, Franny. Genauso, wie Gerhard es beschrieben hat, habe ich es auf meinen eigenen Reisen immer wieder erlebt. Im letzten Jahr auf dem Kystriksveien (Fv17) mit seinen sieben Fähren.

Also: Herzlich willkommen im Forum und bei Freunden. Für ergänzende und weitere Fragen sind wir immer offen.

God tur
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5422
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon der westfale » Di, 01. Mai 2018, 17:49

He, he alle sagen geht nichts schief

und ich verderb es mal. Ein ganz ein wenig muss man dann doch aufpassen. In Bodø gibt es zwei Faehranleger. Einmal nach Moskenes, aber auch fuer die Hurtigroute. Also aufpassen das ihr dort am richtigen Anleger ansteht.

In Boganes gehen ebenfalls zwei Faehren ab. Links zuerst das Parkfeld ist fuer die Faehre nach Lødingen, rechts das Parkfeld ist fuer weiter Richtung Narvik. Auch hier heisst es auf die Schilder achten.

Verkehrt macht ihr aber mit keiner Faehre etwas. In entdefekt kommt ihr immer wieder Richtung Lofoten. Nur macht es schon einen grossen unterschied, ob man ganz im Westen mit der Faehre Bodø-Moskenes ankommt. In der Mitte der Lofoten in Svolvær mit der Hurtigroute. Im Osten mit der Faehre Boganes-Lødingen, oder von noch weiter im Osten, da ihr die Faehre Richtung Narvik genommen habt.

Mein Favoriet waere die Faehre Bodø-Moskenes hin und von Narvik nach Boganes zurueck. Warum. Man hat von Bodø kommend einen tollen Ausblick auf die Lofoten, den man so im Ganze nicht mehr haben wird per Auto und auf den Rueckweg di Faehre Von Richtung Narvik nach Boganes, weil man on dieser Faehre einen super Ausblick auf den Stetint mit dem Bergpanorama drum herum hat.

LG Mark
der westfale
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1771
Registriert: Sa, 01. Aug 2009, 20:36
Wohnort: Nahe Stavanger

Re: BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon Mainline » Di, 01. Mai 2018, 19:36

Während den Bauarbeiten am Fähranleger Bogens fuhren beide Fähren am hinteren Anleger ab. So kam es vor, dass die Fähre nach Lødingen wieder kehrt gemacht hat, weil Fahrzeuge für die Strecke nach Narvik an Bord waren :lol:

@Franny
Fähre fahren in Norwegen ist überhaupt kein Problem. Du kannst Dir bei Google Streetview sogar die Fähranleger anschauen und dich vorab orientieren :wink:

Gruß,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 722
Registriert: So, 03. Aug 2008, 11:22
Wohnort: Nordhessen

Re: BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon MarkK » Mi, 02. Mai 2018, 8:57

Noch als Alternative. Ab 1.6. - also vielleicht für den Rückweg - gibt es auch die Alternative Svolvaer - Skutvik.
https://goo.gl/maps/Cnn3Hno8C3C2
http://ruteinfo.thn.no/no/default.aspx?rnr=38

Der Zwischenstopp auf Skrova ist wirklich kurz.

Fährt deutlich kürzer und ich fand die küstennahe Route sehr sehenswert, auch den Straßenweg nach Skutvik.

Alles Gute,

Mark

P.S.: Ich finde übrigens, dass grade für Norwegen die Einstellung "findet sich schon irgendwie" ganz gut passt ;-)
"Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist ..." in Norwegen manchmal nicht möglich, dafür oft sehr schön.
MarkK
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 240
Registriert: Sa, 24. Feb 2018, 16:06
Wohnort: Berlin

Re: BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon Michael Oppelt » Mi, 02. Mai 2018, 9:20

Lasst doch den Namen so wie er ist: "Bognes"

Ja, es stimmt: Bei manchen Fähranlegern legen verschiedene Fähren (mit unterschiedlichen Zielen) an. Daher ist es wichtig, immer den Namen des Zielhafens zu kennen bevor man sich in eine der Wartespuren einordnet. Welche Wartespuren welchem Zielhafen zugeordnet sind steht immer deutlich direkt über den Spuren.

Und die Einstellung: "Wird schon klappen!" ist sehr sehr nützlich, denn sie führt zu vielen schönen Erlebnissen.

Auf die Lofoten gibts:
Bodo/Moskenes (Autofähre)
Bodo/Stamsund (Hurtigrute, wenige Autos)
Skutvik/Svolvaer (Autofähre - fährt recht selten)
Bognes/Lödingen (Autofähre - fährt im Pendelverkehr oft am Tag)
und die neue Straße von Narvik ohne Fähre

Von Süden kommend läufts zeitlich aufs Gleiche raus welche Fähre man zur Anreise auf die Lofoten nimmt.

Falls man von Süden kommend merkt, dass man in Bodo lange warten müsste um bei der Moskenes-Fähre mitgenommen zu werden (die ist manchmal voll), dann kann man nach Bognes weiterfahren, dort ist die Wartezeit kürzer.

Also: Keine Sorge - es klappt auf jeden Fall.

Gruß

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 315
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon MarkK » Mi, 02. Mai 2018, 13:56

Ergänzungsvorschlag: Bei der schönen Liste wollen wir doch die Hurtigruten nicht vergessen, die man ja auch schon weiter vom Süden aus nehmen könnte. Keine klassische Autofähre und nicht für WoMos geeignet, aber für einige Reise-Gelegenheiten eine Überlegung wert.

Auch die Wege aus dem Norden (z.B. von Vesteralen) kommend sind sehr sehenswert, z.B. die Fähre Melbu - Fiskebøl. Die könntet Ihr auch zu Beginn Richtung Senja unterwegs nehmen.

Beste Grüße,

Mark
"Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist ..." in Norwegen manchmal nicht möglich, dafür oft sehr schön.
MarkK
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 240
Registriert: Sa, 24. Feb 2018, 16:06
Wohnort: Berlin

Re: BOGNES – LØDINGEN Fähre Unsicherheiten

Beitragvon Franny_ » Sa, 26. Mai 2018, 20:24

Hallo ihr Lieben,

wir sind von Bognes nach Lodingen gefahren und es stellte sich heraus, dass gar nichts schief gehen konnte. Ich habe mir unnötig Sorgen gemacht. Wir haben uns brav eingereiht und sind am 21.05. angekommen. :-) ich danke euch für die hilfreichen Kommentare. Aktuell sind wir in Leknes. Nächste Woche geht es Richtung Sto zur Walsafari.
Es ist so schön hier. Das Einzige, was mich sehr überrascht, sind die Wanderwege. Es sollte wohl eher Kletterwege heißen. Aber es sind Abenteuer, die ich so schnell nicht vergesse ;-)
Franny_
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 18. Jan 2018, 18:26


Zurück zu Lofoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast