Reisezeit-September

Lofoten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die nur die Lofoten betreffen.

Re: Reisezeit-September

Beitragvon Gudrun » Mo, 15. Aug 2016, 20:32

Zimmer mit Frühstück heißt Hotel. Hotel heißt größerer Ort. Da gibt es in Lappland nicht so viele. Die Abstände sind groß.
So viel fahren wie möglich heißt spät nach einer Unterkunft suchen. Rezeptionen von CP haben da gern mal geschlossen. Deshalb mein Rat, eventuell vorher Bescheid zu sagen, das man kommt.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8278
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Reisezeit-September

Beitragvon palme » So, 21. Aug 2016, 18:25

Hallo Ihr,

... hat jemand noch Tipps zum Thema Angeln auf den Lofoten . Wir sind im September das 1. mal (auch zum angeln) auf den Lofoten.

Wir waren schon oft in Fjord -Norwegen angeln habe damit bereits einige Erfahrungen, aber vielleicht gibt es noch spezielle Tipps für die Lofoten. Wir sind im Nordosten der Insel Moskenesøy.

Vielen Dank für Eure Tipps.


Liebe Grüße an alle Norwegen - Liebhaber.
palme
 
Beiträge: 28
Registriert: So, 25. Okt 2015, 13:35

Re: Reisezeit-September

Beitragvon palme » Mo, 22. Aug 2016, 21:37

Hallo,

.....habe hier nochmal eine Frage, hat jemand schon mal einen Ausflug von den Lofoten nach Tromsö gemacht? Erscheint mir als Tagesausflug zu weit hin und zurück.

Bin am überlegen ob wir Tromsö auf den Hinweg zu den Lofoten machen und dann über Narvik fahren. Bin vielleicht sowie 1 Tag zu früh dort oben , wenn wir es an 2 Tagen schaffen sollten, habe ich ein Tag frei bis zum Datum des gebuchten Ferienhaus auf den Lofoten, dann könnte man vielleicht in Tromsö eine Nacht bleiben und dann am nächsten Morgen zum Ferienhaus fahren?

Hat jemand hier Erfahrungen mit der Strecke Tromsö- Lofoten?

Viele Grüße
palme
 
Beiträge: 28
Registriert: So, 25. Okt 2015, 13:35

Re: Reisezeit-September

Beitragvon Gudrun » Mo, 22. Aug 2016, 22:19

palme hat geschrieben:Erscheint mir als Tagesausflug zu weit hin und zurück. ...
Auf jeden Fall. Lofoten-Tromsø war schon Reisestrecke, allerdings sind wir nicht "durchgefahren". Hin und zurück 1000 km (auf dem Landweg). Schon diese Strecke ist zu viel. Da ist noch keine Besichtigung der Stadt dabei.

palme hat geschrieben:Bin am überlegen ob wir Tromsö auf den Hinweg zu den Lofoten machen und dann über Narvik fahren. Bin vielleicht sowie 1 Tag zu früh dort oben , wenn wir es an 2 Tagen schaffen sollten, habe ich ein Tag frei bis zum Datum des gebuchten Ferienhaus auf den Lofoten, dann könnte man vielleicht in Tromsö eine Nacht bleiben und dann am nächsten Morgen zum Ferienhaus fahren?
Eigentlich ist das auch nur Fahrerei. Wenn Du nicht auf Kiruna bestehst und die E4 an der Ostseeküste entlang für die Fahrt in den Norden nutzt, sind es von Lulea aus direkt nach Tromsø immer noch ca. 650 km - ein Fahrtag. Dann Übernachtung in Tromsø und dann ca. 500 km bis auf die Lofoten - je nachdem wo Du da Dein Feinhaus hast.
Lulea - Kiruna - Tromsø - Lofoten ist wohl noch etwas weiter.
Wenn Du tatsächlich in zwei Tagen im Norden bist, dann schau Dir doch Kiruna, die Erzbahn und Narvik als deren Endpunkt an. Oder samische Kultur in Jukkasjärvi kurz vor Kiruna bzw. das Esrange Space Center.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8278
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Reisezeit-September

Beitragvon palme » Mi, 24. Aug 2016, 21:37

Hallo Gudrun,

...danke für deine Tipps , ja wird wohl zu weit sein bis Tromsø für einen Tagesausflug. Ich denke man wird wohl vom Autofahren erstmal genug haben , wenn man dort oben angekommen ist.

Aber nochmal die Frage wegen der Strecke durch Sweden ab Trelleborg, ich bin am überlegen ob die E4 oder die sogenannte Innlandsstrecke E45 zu nehmen. Die E45 soll weitaus schöner sein und führt wohl an vielen See,n vorbei und ist sehr ruhig. Könnte mir auch vorstellen das auf dieser Strecke bis Kiruna mehr CP zum Übernachten sind als auf der Autobahn.

Habe in einen Sweden - Forum gelesen das auf der E45 viele Baustellen sind aber ich glaube die Beiträge waren etwas älter und nicht mehr aktuell.

Weißt Du, wie die Strecke aktuell aussieht und wie lässt Sie sich befahren?

Mein Favorit bis Kiruna wäre schon die E45 , auch wenn es etwas länger dauert , habe ja 2,5 Tage Zeit bis zum Ziel.

Viele Grüße
palme
 
Beiträge: 28
Registriert: So, 25. Okt 2015, 13:35

Re: Reisezeit-September

Beitragvon Gudrun » Mi, 24. Aug 2016, 21:51

Zu den beiden Routen habe ich weiter oben meine Meinung schon geschrieben. Aktuelle Baustelleninfos in Schweden gibt es auf den Seiten von Tafikverket.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8278
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Reisezeit-September

Beitragvon Felki » Do, 25. Aug 2016, 10:56

palme hat geschrieben:...Aber nochmal die Frage wegen der Strecke durch Sweden ab Trelleborg, ich bin am überlegen ob die E4 oder die sogenannte Innlandsstrecke E45 zu nehmen. Die E45 soll weitaus schöner sein und führt wohl an vielen See,n vorbei und ist sehr ruhig. Könnte mir auch vorstellen das auf dieser Strecke bis Kiruna mehr CP zum Übernachten sind als auf der Autobahn.

Habe in einen Sweden - Forum gelesen das auf der E45 viele Baustellen sind aber ich glaube die Beiträge waren etwas älter und nicht mehr aktuell.

Weißt Du, wie die Strecke aktuell aussieht und wie lässt Sie sich befahren?

Mein Favorit bis Kiruna wäre schon die E45 , auch wenn es etwas länger dauert , habe ja 2,5 Tage Zeit bis zum Ziel.

Viele Grüße

Hallo ich bin am letzten Samstag von oben gekommen. Die Baustelle von Kiruna Richtung Narvik ist fast fertig gewesen. Es waren nur noch ein paar kurze Stücke offen, die aber inzwischen auch fertig sein sollten. Die E45 ist ansonsten weitgehend in Ordnung. Das trifft auch auf die E4 zu. Hier musst du halt zusehen, dass du um Stockholm nicht in den Berufsverkehr kommst. Dann wird es eng. Wenn man ganz schnell hochfahren will, ist für mich trotzdem die E4 die erste Wahl. Dort kannst du lange Strecken über 100 km/h fahren und Campingplätze gibt es dort auch genug. Ich bin Ende Juli die E45 hoch und jetzt die E4 wieder runter. Nach meiner Meinung ist die E4 die bessere Wahl zum Kilometerfressen.
So lange man nur fahren will, ist die E45 auch nicht wirklich abwechslungsreicher. Klar ist das Geschmackssache. Sparpotenzial gäbe es noch bei der Fähre. Rostock ist von Berlin besser anzufahren als Sassnitz. Und Trelleborg ist auch einer der schlechtesten Startpunkte in Schweden. Ich versuche so weit es geht Kiel - Göteborg über Nacht zu fahren. Man hat von Göteborg tatsächlich ein paar Stunden Vorsprung gegenüber Trelleborg. Na die Fähre wird ja schon gebucht sein. Daher will ich darauf nicht weiter eingehen.
2,5 Tage zu den Lofoten sind alles andere als reichlich. Bedenke, dass der September Nachsaison ist. Du wirst wenige Campingplätze finden, die noch vollen Betrieb haben. Manche sind schon ganz geschlossen. Wer dann 21.00 Uhr dort aufschlägt, kann schon etwas Zeit brauchen, bis er sein Häuschen hat. Im Übrigen wird es dann auch in Schweden dunkel. Da muss man schon auf die Vierbeiner achten.
Ich sage mal guten "Flug" ;-).

Gruß Felki
Das Glück deines Lebens
hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.
Felki
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 490
Registriert: Mo, 29. Jan 2007, 13:04
Wohnort: Brieskow-Finkenheerd

Re: Reisezeit-September

Beitragvon palme » Sa, 27. Aug 2016, 8:53

Hallo Felki,

danke danke für deinen Bericht. Zur Fähre: ja die ist schon lange gebucht: Rostock - Trelleborg, ist von Berlin die schnellste und preiswerteste Anfahrt. Mal sehen wie weit ich dann noch komme und die erste Übernachtung einlege, die Fähre soll um 13: 00 Uhr ankommen.

Ich werde dann wohl die E 45 ab Göteborg bis Kiruna in Lappland fahren und dann weiter bis Narvik und ab da dann die Lofotenstrasse E 10 bis zum Ferienhaus.

Ich hoffe schon, dass Anfang September an der E 45 noch die CP in Sweden geöffnet sind und ich werde die nicht so spät ansteuern. Ich denke ich komme mit 2 Übernachtungen aus bis zu den Lofoten , wo ich dann dort oben evtl. nochmal eine Nacht Zwischenübernachtung einlegen muß, da ich dann erst das Haus habe.

Viele Grüße

PS. Hoffe das Wetter dort oben ist noch nicht allzu schlecht.
palme
 
Beiträge: 28
Registriert: So, 25. Okt 2015, 13:35

Re: Reisezeit-September

Beitragvon Detlef » Di, 30. Aug 2016, 21:35

Hallo,

wir sind in den letzten Tagen mit unserem Wohnmobil die E 45 von Göteborg kommend über Jokkmokk und dann Kiruna rauf gefahren und sind seit heute auf den Vesteralen. Ich kann dir sagen, dass die Strecke absolut problemlos zu befahren war. Baustellen waren nicht der Rede wert.
Ansonsten ist der Inlandsvägen unsere absolute Lieblingsstrecke hier rauf nach Lappland. Da spürst du die Weite Skandinaviens.
Ab morgen ist hier "stiv kuling" vorhergesagt. Also keine guten Voraussetzungen für unsere angedachte Waltour von Andenes aus.

Ich wünsche dir eine schöne Reise

Detlef
Detlef
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr, 23. Aug 2002, 20:37
Wohnort: westl. Münsterland

Re: Reisezeit-September

Beitragvon Felki » Mi, 31. Aug 2016, 16:23

@palme
Ich würde von Trelleborg aus gar nicht bis Göteborg fahren. Nimm die E4 bis Jönköping und dann rüber auf die 26 bis Mariestad. Dann weiter auf der 26 bis Johannisholm dort auf die E45. Die 26 zählt auch schon als Inlandsvägen und ist so ausgebaut wie die E45. Hier http://www.camping.se/de findest du einen Teil der Campingplätze. Viele werden abends nur so von 17:00 bis 19:00 besetzt sein. Oft gibt es Telefonnummern, wie man den Service erreicht.
Nach meinem Empfinden sind die Campingplätze auf der Strecke zwischen Vänernsee und Filipstad nicht so eng gesäht. Und oben im Norden gibt es auch hin und wieder Lücken, wo man schon mal die eine oder andere Stunde fahren muss, wenn man die Strecke nicht verlassen will.
Übrigens fährst du von Kiruna bis auf die Lofoten auf der E10. In Norwegen (hinter der Grenze) fährst du gleich nordwärts der E6/E10 folgend bis Bjerkvik. Dort trennt sich die E10 wieder von der E6 und es geht direkt zu den Lofoten. Narvik lassen wir in dem Fall einfach mal links liegen. Dafür gibt es einen nagelneuen Tunnel und 'ne automatische Mautstation ;-).

Na dann eine super Fahrt.

Felki
Das Glück deines Lebens
hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.
Felki
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 490
Registriert: Mo, 29. Jan 2007, 13:04
Wohnort: Brieskow-Finkenheerd

Re: Reisezeit-September

Beitragvon palme » Do, 01. Sep 2016, 13:03

Hallo,

@Detlef, vielen Dank für die Info und für Euch auch schönen Urlaub.

@Felki, danke nochmal für die guten Tipps zwecks Fahrstrecke. Freitag früh geht es los.

Viele Grüße

palme
palme
 
Beiträge: 28
Registriert: So, 25. Okt 2015, 13:35

Vorherige

Zurück zu Lofoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste