Lofoten im Auto und Zelt

Lofoten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die nur die Lofoten betreffen.

Lofoten im Auto und Zelt

Beitragvon Nubcake » Mi, 03. Aug 2016, 9:43

Hi Leute,

ich bin neu hier im Forum und freue mich sehr hier ebenfalls Norwegenjunkies zu finden. :) Ich war letztes Jahr im April das erste mal auf den Lofoten und von da an wurde ich verzaubert. Ich bin Landschaftsfotograf und für mein Hobby ist diese Landschaft einfach ein Traum. Ende August werde ich wieder für 2 Wochen hinreisen. Ich habe vor im Auto und im Zelt zu schlafen, da ich für die Fotografie sehr flexibel sein muss. Es soll bis nach Reine gehen. Das Zelt wird in den Bergen und das Auto am "Boden" zum Einsatz kommen. Habt Ihr damit Erfahrungen und vielleicht spezielle Tipps für mich? Bisher war ich immer in Ferienwohnungen, es ist also das erste mal, dass ich so für längere Zeit reise. Freue mich schon sehr auf Eure Antworten. :)

Viele Grüße

Daniel
Nubcake
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 03. Aug 2016, 9:22

Re: Lofoten im Auto und Zelt

Beitragvon Gudrun » Mi, 03. Aug 2016, 18:43

Willkommen im Forum.

Ja, wir reisen auch mit Auto, Zelt und ggf. Hütte auf nem Campingplatz. Spezielle Tipps? Woran dachtest Du da so?

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7963
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Lofoten im Auto und Zelt

Beitragvon Alyana » Do, 04. Aug 2016, 16:23

Tip:
das Auto nicht in den mit M markierten Møtebuchten parken,
Vergewisser dich wo du zeltest , an einigen stellen wie zb Bø und Kilan Pollen besteht immerwieder die Gafahr von Steinlawinen, gerade nach heftigen Regentagen.
Auch wenn jedermanns Recht besteht an einigen stellen ist von Seiten der Grundeigentuemer Zelten unerwuenscht, aber da stehen dann meistens auch Schilder.

Das wetter kann auch ende August schon unberechenbar sein, das heist es kann wie aus Eimern giessen und recht kuehl werden,

Viel Spass !
Alyana
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 562
Registriert: Do, 25. Mär 2010, 14:46
Wohnort: Vestvagoy -Lofoten

Re: Lofoten im Auto und Zelt

Beitragvon Nubcake » Sa, 06. Aug 2016, 9:59

Vielen Dank schon mal für die Tipps. :) Habt Ihr Erfahrungen mit einem Skoda Octavia Kombi bezüglich im Auto schlafen? Würde mir nämlich so einen als Leihwagen holen.

Starten werde ich übrigens in Kiruna (Schweden) und dann gehts Richtung Lofoten. Wisst Ihr wie es momentan mit den Grenzkontrollen ist? Sind die noch vorhanden und wenn ja, steht man denn arg lange im Stau?

Würde mich über weitere Tipps sehr freuen. :)

Daniel
Nubcake
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 03. Aug 2016, 9:22

Re: Lofoten im Auto und Zelt

Beitragvon Gudrun » Sa, 06. Aug 2016, 10:47

Wir schlafen im Passat Kombi. Allerdings bauen wir die Rückbänke aus. Die Rücklehnen bleiben drin und werden umgeklappt. Nur so ergibt sich eine ebene Liegefläche. 1-2 Nächte geht es auch, wenn die Sitze drin bleiben. Aber 2 Wochen?

Grenzkontrollen: Falls welche sind, kann man nicht im Stau stehen. So viele Fahrzeuge gibt es da nicht.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7963
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Lofoten im Auto und Zelt

Beitragvon Norge2015 » Do, 11. Aug 2016, 12:25

Wir sind vor zwei Wochen (nördlicher) von Norwegen über die E8 mal Richtung Finnland (Kilpisjärvi) gefahren: Keine Kontrollen, auch nicht in die andere Richtung. Es gibt allerdings auf finnischer Seite eine gemeinsame Zollkontrollstelle - aber Kontrollen bei PKWs machen die idR nicht. Die habens auf den Schwerlastverkehr abgesehen. Gleiches haben wir auch auf der RV73 zw. Hattfjelldal und Täraby (Schweden) erlebt... keine Kontrollen.
Norge2015
 
Beiträge: 23
Registriert: Do, 11. Jun 2015, 13:50
Wohnort: Berlin

Re: Lofoten im Auto und Zelt

Beitragvon muheijo » Do, 11. Aug 2016, 13:04

Nubcake hat geschrieben: Wisst Ihr wie es momentan mit den Grenzkontrollen ist? Sind die noch vorhanden und wenn ja, steht man denn arg lange im Stau?


Was fast eher sein kann, sind allgemeine Verkehrs-, Geschwindigkeits-, Alkohol-, oder auch Zoll-Kontrollen irgendwann, irgendwo.
Aber auch da kann man davon ausgehen, dass das nur wenige, freundliche Minuten kostet - sofern man nichts "verbrochen" hat. ;)

Gruss, muheijo
"Nicht diejenigen sind zu fürchten, die anderer Meinung sind, sondern diejenigen, die anderer Meinung sind, aber zu feige, es zu sagen."

(Napoléon I.)
muheijo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3822
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 23:30
Wohnort: Trøndelag

Re: Lofoten im Auto und Zelt

Beitragvon Nubcake » Mo, 15. Aug 2016, 17:43

Habt Ihr denn Erfahrung mit dem alleine Zelten? Habe das vorher noch nie gemacht. Ich möchte hin und wieder in den Bergen übernachten, da kann es schon mal einsam werden. Wie seit Ihr damit umgegangen?
Nubcake
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 03. Aug 2016, 9:22

Re: Lofoten im Auto und Zelt

Beitragvon maex69 » So, 20. Nov 2016, 23:27

Ich war im September mehrfach in den Bergen unterwegs und habe alleine oben uebernachtet. War nie ein Problem, habe auch selten bis nie Menschen angetroffen. Einzig auf dem Reinebringen wuerde ich oben kein Zelt mehr hinstellen. In der Nacht fing es sehr stark an zu winden, trotz bestem Wetter. Da bist du sehr exponiert.

Update: hab grad gesehen, dass du im August bereits da warst. Und, wie war es?
maex69
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 22. Mär 2015, 13:26


Zurück zu Lofoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste