Lofoten für Anfänger

Lofoten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die nur die Lofoten betreffen.

Lofoten für Anfänger

Beitragvon JosyBaggins » Do, 16. Feb 2017, 6:40

Liebe Norwegen-Freunde,

meine liebe Mama wird am 8. November 50. Wir möchten sie gern überraschen und ihr eine unvergessliche Reise schenken. Das heißt direkt an ihrem Geburtstag einsacken und los! Da sie absolut nichts mitbekommen soll und wir keinen langen Urlaub gewährleisten können, sind 5 Tage dafür vorgesehen. Also eine Kurzreise. Da sie regelmäßig Aida fährt, ist sie kurze Aufenthalte gewohnt. :)
Ihr Traum war es schon immer, einmal zu den Lofoten zu fahren.

Meine Fragen, an euch Norweger- Profis:
Ist es Anfang November zu kalt oder zu dunkel dort, sodass es sich nicht lohnt? Oder ist das nicht so schlimm?
Sie ist sowieso nicht unbedingt der Typ der 8 Stunden wandern geht, sondern eher mit dem Auto in der Gegend rumfährt und mal eine längere Tour von 1-2 Stunden macht. Sie mag eher niedliche Städtchen, (natürlich auch schöne Landschaften), Meer und möchte natürlich auch mal das Nordlicht sehen. Es soll ein kleiner unvergesslicher Einblick werden, den sie vielleicht mit schönen Fotos festhalten kann, keine ausführliche Führung - wenn es ihr gefällt würde sie es sicher noch einmal mit einer mehrwöchigen Norwegenreise verbinden.
Wenn man diese Reise im November problemlos machen kann, welche Orte/Sehenswürdigkeiten/Touren würdet ihr für diesen Zweck empfehlen? Wir wären eine größere Gruppe von mindestens 6-8 Personen.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe! Es gibt schon viele Einträge zu den Lofoten, aber nichts was ich direkt auf meine Überlegung beziehen kann, deshalb habe ich noch einmal ganz individuell gefragt, hoffe das ist nicht schlimm. :)
JosyBaggins
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 15. Feb 2017, 19:52

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon trd » Do, 16. Feb 2017, 9:26

Fliegt nach Bodø, fahrt mit der Hurtigrute Richtung Norden und steigt in Tromsø wieder aus. Dort noch einen Tag verbringen und dann wieder zurückfliegen.
Auf den Lofoten die möglichen Ausflüge der Hurtigruten anschauen und auswählen.

Im November ca. 7 Stunden von Sonnenaufgang (ca. 8:15) bis Sonnenuntergang (ca. 15:15), also 9 Stunden Helligkeit.
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 321
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 11:06

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon ChristianAC » Do, 16. Feb 2017, 9:45

Ich denke auch. Die empfohlene Hurtigruten-Tour ist das Beste was sie erleben kann.

In Stamsund runter vom Schiff und den Ausflug zum Wikinger-Museum in Borg mitmachen (inkl. Essen)
dann in Svolvært wieder raus aufs Schiff (ist nen buchbarer Standardausflug)

ebenso die Husky-Schlittentour in Tromsø.

Eventuell sollte man sich noch nach einem MIetwagen in Tromsø erkundigen und zum Kaltfjord fahren bzw.
gucken ob es da irgendeine geführte Tour gibt.

https://www.youtube.com/watch?v=TOUBmypbGYM
https://www.youtube.com/watch?v=mJ97x5W7iVk
https://www.youtube.com/watch?v=0P7YwrwnVOk

Abends eine Pizza bei Yonas (unter dem Radisson-Hotel) sei empfohlen.

Ich glaube mehr kann man dann auch nicht in die kurze Zeit packen.

Mvh

Christian
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 890
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 6:42
Wohnort: Oslo

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon Michael Oppelt » Do, 16. Feb 2017, 9:53

trd hat geschrieben:Fliegt nach Bodø, fahrt mit der Hurtigrute Richtung Norden und steigt in Tromsø wieder aus. Dort noch einen Tag verbringen und dann wieder zurückfliegen.
Auf den Lofoten die möglichen Ausflüge der Hurtigruten anschauen und auswählen.


??? Dann sieht man aber nicht viel von den Lofoten. Und: Dann gibts höchstens einen 1-2 stündigen Busausflug (zwischen den Anlegestellen Stamsund + Svolvaer) - und ob der stattfindet im November ....

Wie würde ich das an eurer Stelle machen .... grübel ... im November .. Hmmm ... Ok - so würde ich es machen:
Nach Bodo fliegen ist schon mal gut. Von Bodo würde ich mit der Hurtigroute nach Svolvaer fahren und dort die ganzen Tage übernachten - es gibt da ein paar schöne Hotels und Ferienhäuser. Normalerweise meide ich Svolvaer - es ist keine wirklich schöne Stadt. Aber als Tourist im November ist es höchstwahrscheinlich die beste Ausgangsbasis. Und in Svolvaer mietet ihr euch für die ganze Zeit ein Auto und fahrt dann in Tagesausflügen (ist alles nahe genug dafür) über die Lofoten. Ja - so würde ich es machen. Wir können auch mal telefonieren wenn Du nähere Infos willst - ich kenne mich dort echt gut aus.

Grüße

Michael

PS: Wie das Wetter wird kann Dir leider niemand sagen ....
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 283
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 18:09

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon Michael Oppelt » Do, 16. Feb 2017, 9:55

Seltsam - jemand will auf die Lofoten und es wird ihm zweimal Tromsö empfohlen ....

Kapier ich nicht. :shock:
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 283
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 18:09

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon ChristianAC » Do, 16. Feb 2017, 12:48

@MIchael

relativ einfach.....

Wir waren über Weihnachten / Silvester auf den Lofoten und eigentlich fast überall wo wir
hinkamen repräsentierten wir 100% der anwesenden Touristen in der Zeit.
Dementsprechend wurden einige Attraktionen sofern wir jemanden fanden, extra für uns geöffnet.
Gut im November ist das sicherlich noch nicht soooo dramatisch, birgt aber die Gefahr doch mit der
einen oder anderen Enttäuschung einher zu gehen.

Dazu sind 5 Tage inkl An-/Abreise nicht wirklich viel, was du reissen kannst, wenn du per Flieger einschwebst.
Wenn du also die Lofoten / Norwegen / Nordlichter und das eine oder andere Highlight erleben willst, so ist die
Empfehlung ein wirklich gangbarer Kompromiss.

z.B. das Wikinger Museum in Borg. Hier Bilder von unserem Silveterbanquet.
Bild
Bild
Bild
Bild

Da das Essen zum Ausflugsprogramm der Hurtigruten gehört, ist das Museum zu den entsprechenden
Zeiten auch definitiv offen.

Mvh

Christian

PS: Btw. es wurde nicht Tromsø empfholen, sondern eine Tour von Bodø, über die Lofoten bis Tromsø.
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 890
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 6:42
Wohnort: Oslo

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon Michael Oppelt » Do, 16. Feb 2017, 13:29

Also - um es mal ganz klar zu sagen: Wenn man mit der Hurtigrute von Bodo nach Tromso fährt mit einem Abstecher ins Wikinger-Museum in Borg - dann hat man wenig gesehen von den Lofoten.

Dass um diese Jahreszeit viele Touristeneinrichtungen zu sind ist eh klar - aber vielleicht geht man ja auch eher wegen der Landschaft dort hin - und die ist ganzjährig geöffnet :)

Nen Abstecher nach Borg kann man ja trotzdem machen.

Gruß

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 283
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 18:09

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon trd » Do, 16. Feb 2017, 17:12

Michael Oppelt hat geschrieben:Also - um es mal ganz klar zu sagen: Wenn man mit der Hurtigrute von Bodo nach Tromso fährt mit einem Abstecher ins Wikinger-Museum in Borg - dann hat man wenig gesehen von den Lofoten.

wenig und wenig ist immer relativ. Aber um die Jahreszeit ist nunmal tote Hose ;)
und die nächtliche Fahrt zum Trollfjord (rein geht es im Winter leider nicht) dürfte eines der Highlights um diese Jahreszeit sein.

Wenn es nur Lofoten sein "darf" (so hatte ich das nicht gedeutet), dann würde ich auch direkt nach Svolvær fliegen und bloß nicht noch Zeit in Bodø vertrödeln.

Um es unvergesslich zu machen und in 5 Tage zu packen halte ich den Vorschlag in Bodø zu starten, mit Hurtigruten weiter und in Tromsø zu enden für sehr zielführend. Man kann ja in Svolvær von Bord gehen und eine Nacht/Tag extra dort machen. Passt ganz gut nach dem Ausflug nach Borg.
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 321
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 11:06

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon Michael Oppelt » Do, 16. Feb 2017, 17:23

trd hat geschrieben:Wenn es nur Lofoten sein "darf" (so hatte ich das nicht gedeutet), dann würde ich auch direkt nach Svolvær fliegen und bloß nicht noch Zeit in Bodø vertrödeln.

Würd ich auch nicht. Also möglichst so hinfliegen, dass man gleich am Nachmittag auf die Hurtigrute kann - dann kommt man Abends in Svolvaer an. Nach Svolvaer fliegen geht natürlich auch - aber das "mit dem Schiff ankommen" hat schon was. Und das ist dann auch kein Zeitverlust - denn dann hat man genau einen Tag Anreise. Morgens los und Abends ist man da.
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 283
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 18:09

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon JosyBaggins » Do, 16. Feb 2017, 21:20

Ihr Lieben!

So viele tolle Tipps und Überlegungen - erst mal vielen vielen Dank dafür!!!
Vorneweg: sie hat die Lofoten mal erwähnt, aber letztendlich ist es nur ein Name, das was sie wirklich meinte, war die tolle Landschaft. Wenn es eins, zwei "Örtchen" daneben ist, ist es sicher kein Problem :)

Ich muss die ganzen tollen Infos mal in Ruhe ordnen und werde mich dann sicher noch einmal mit neuen Fragen melden.

Bis dahin habt ganz lieben Dank, besonders auch für das nette Telefonangebot, vielleicht komme ich darauf zurück.

Einen schönen Abend,

JosyBaggins
JosyBaggins
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 15. Feb 2017, 19:52

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon JosyBaggins » Mo, 20. Feb 2017, 15:21

Hallo ihr, ich wieder mit neuen Fragen :)

Hab mich jetzt soweit erkundigt wie ich konnte und finde die Idee nach Bodo zu fliegen, dann mit den Hurtigruten nach Tromso zu fahren und zwischendurch Ausflüge zu machen, super.
Meine Mama ist riesen Kreuzfahrt- Fan und würde das lieben!

Meine Fragen nun:
Ich konnte entweder teure Kreuzfahrten ab 6 Tage finden oder Tagesfähren.
Wenn ich mir jetzt so ein "von Hafen zu Hafen"- Ticket kaufe, bin ich ja in wenigen Stunden am Ziel?!
Oder gibt es dort ein "Hopp on- hopp off"- System? Oder bin ich nur zu doof das zu verstehen :D
JosyBaggins
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 15. Feb 2017, 19:52

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon JosyBaggins » Mo, 20. Feb 2017, 16:02

Ich nochmal:

Hab mir jetzt nochmal Gedanken zu den wichtigsten Ausflügen gemacht und eine kleine Route erstellt.

8.11. Ankunft in Bodo - eventuell (je nach Zeit) Ausflug ins Wikingermuseum+Essen+Übernachtung
9.11. Eindrücke verarbeiten, 15 Uhr Abfahrt mit den Hurtigruten nach Svolvear Ankunft dort 21 Uhr+ Übernachtung
10.11 Mietwagen in Svolvear, Ausflug nach Laukvik zum Lofoten Polarlightcenter und abends los Richtung Tromso mit einem Stopp beim Trollfjord - Übernachtung in Tromso (oder zwischendurch, falls ihr noch einen guten Tipp für ein niedliches Örtchen habt)
11. Tromso, Mietwagen abgeben, für eine letzte Übernachtung in ein Hotel einchecken, Huskyschlittenausflug machen und die Reise irgendwo gemütlich ausklingen lassen bei einem Glas Wein :)
12. Rückreise

Was haltet ihr davon? Habt ihr noch ein paar Ideen für Zwischenstopps oder "was man noch auf jeden Fall gesehen haben sollte? Irgendwelche Restaurants und Hoteltipps?

Danke schon mal für eure Hilfe :)
JosyBaggins
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 15. Feb 2017, 19:52

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon Karsten » Mo, 20. Feb 2017, 16:10

JosyBaggins hat geschrieben:10.11 Mietwagen in Svolvear, Ausflug nach Laukvik zum Lofoten Polarlightcenter und abends los Richtung Tromso mit einem Stopp beim Trollfjord - Übernachtung in Tromso (oder zwischendurch, falls ihr noch einen guten Tipp für ein niedliches Örtchen habt)

Das wird eine Herausforderung, wenn ihr erst abends losfahren möchtet. Unterschätze die Entfernungen und Reisezeiten nicht.

https://goo.gl/maps/W7rX2WiRTNG2

"Zwischendurch" passt da wohl schon eher, z.B. Lødingen oder maximal Bjerkvik. :wink:
Bild

Ruut-wieß kritt mer ahnjeboore, en die Weech erinnjelaat,
wer en dä Südkurv opjewaaße, dä blieht ruut-wieß bess en et Jraav.
Karsten
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 5204
Registriert: Mi, 07. Aug 2002, 21:20
Wohnort: Romsdal

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon Michael Oppelt » Mo, 20. Feb 2017, 17:10

Ganz ehrlich - das klemmt hinten und vorne. Ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll ... Also:

1. Bodo ist öde. Und es wäre mir neu, das es hier ein Wikingermuseum gibt. In Borg gibt es eines - vermutlich meinst Du das. Ich würde nicht in Bodo übernachten.
2. Laukvik Lofoten Polarlightcenter - hab grad mal geschaut - ist mir noch nie aufgefallen und Laukvik ist so klein .... ok - da gibts wohl was. Da steht: Voranmeldung nötig - achte drauf. Dir ist klar, dass man dort das Polarlicht nicht besser sieht als sonstwo? Aber vielleicht zeigen sie ja schöne Fotos oder Videos ...
3. Du schreibst "Stopp am Trollfjord" - Unklar ist mir, ob Du mit Auto oder Hurtigrute fahren willst - in beiden Fällen ist ein Stopp nicht möglich. Ne Straße führt nicht hin und die Hurtigrute kannst Du nicht anhalten ... :D

Ich selber würde viel mehr mit dem Auto auf den Lofoten rumfahren - aber nachdem Du nach Tromsö willst ist dafür wohl wenig Zeit.

Grüße

Und "Übernachtung in Tromsö" - Hmmm - und vorher? Kabine auf der Hurtigrute?


Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 283
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 18:09

Re: Lofoten für Anfänger

Beitragvon JosyBaggins » Mo, 20. Feb 2017, 17:28

Michael Oppelt hat geschrieben:Ganz ehrlich - das klemmt hinten und vorne. Ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll ... Also:

1. Bodo ist öde. Und es wäre mir neu, das es hier ein Wikingermuseum gibt. In Borg gibt es eines - vermutlich meinst Du das. Ich würde nicht in Bodo übernachten.
2. Laukvik Lofoten Polarlightcenter - hab grad mal geschaut - ist mir noch nie aufgefallen und Laukvik ist so klein .... ok - da gibts wohl was. Da steht: Voranmeldung nötig - achte drauf. Dir ist klar, dass man dort das Polarlicht nicht besser sieht als sonstwo? Aber vielleicht zeigen sie ja schöne Fotos oder Videos ...
3. Du schreibst "Stopp am Trollfjord" - Unklar ist mir, ob Du mit Auto oder Hurtigrute fahren willst - in beiden Fällen ist ein Stopp nicht möglich. Ne Straße führt nicht hin und die Hurtigrute kannst Du nicht anhalten ... :D

Ich selber würde viel mehr mit dem Auto auf den Lofoten rumfahren - aber nachdem Du nach Tromsö willst ist dafür wohl wenig Zeit.

Grüße

Und "Übernachtung in Tromsö" - Hmmm - und vorher? Kabine auf der Hurtigrute?


Michael


Na Gottseidank kann ich euch hier fragen :D

Ach! Ja stimmt, das hab ich verwechselt! Alles klar, dann ist Bodo als Ausflugsort schon mal gestrichen :D
Dann könnte ich also Bodo komplett überspringen und vielleicht sogar lieber einen anderen Flughafen wählen?
Okay, also das mit dem Trollfjord hat hier jemand vorgeschlagen "Nächtliche Fahrt zum Trollfjord, das hatte ich einfach mal aufgegriffen mich damit aber nicht nicht weiter beschäftig. (Hätte ich dann noch) :)
Gut, dass wir das geklärt haben :D
Gibt es denn einen anderen Fjord den man mit dem Mietwagen besuchen kann? Oder reicht das mit dem Hurtigruten?
Tut mir leid, wenn die Frage besonders doof ist: gibt es denn einen Ort an dem man gute Chancen hat, das Polarlicht zu beobachten? Vielleicht einen der besonders schön ist?
Tromsö klang einfach als Endstation für den Rückflug gut und diese Huskytour find ich klasse. Ist aber kein Muss!
Bin für weitere Vorschläge was Routen und Ausflüge betrifft offen :)
JosyBaggins
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 15. Feb 2017, 19:52

Nächste

Zurück zu Lofoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast