1. Reise nach Norwegen

Lofoten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die nur die Lofoten betreffen.

1. Reise nach Norwegen

Beitragvon Zürcher » Mi, 22. Feb 2017, 15:07

hallo ihr profis

hätte sehr sehr gerne einige inputs, insidertipps, kenner-ideen und vorschläge von euch spezialisten
zu unserer reise im juni 2017.


route:
– ab kirkenes mit ms lofoten bis nach svolvaer
– was für ausflüge? resp. was kann/muss man sich (individuell?) ansehen?
wir sind nicht so die gruppen-touristen...

– dort für 7 tage ein auto gemietet

– folgende rorbuer reserviert:
– Svinoya Rorbuer, Svolvaer
– Leknes, Statles Rorbusenter Mortsund
– Hamnøy, Eliassen Rorbuer

– nach den lofoten weiter nach süden mit der ms nordnorge nach bergen
- was für ausflüge? resp. was kann/muss man sich (individuell?) ansehen?
wir sind nicht so die gruppen-touristen...

– per schiff nach stavanger

– per zug nach oslo


was würdet ihr uns auf den lofoten alles empfehlen?
orte, gegenden, wanderungen, natur, museen, restaurants, spezielles (nicht das üblich-bekannte) etc.)
– ab svolvaer, wohl eher nördlich)
– ab leknes
– ab hamnøy

was in bergen und stavanger?

jetzt schon besten dank für alle inputs und tipps!

gruss aus dem sonnigen zürich
Zürcher
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 22. Feb 2017, 13:46

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon Michael Oppelt » Mi, 22. Feb 2017, 15:54

Wenn ihr ein Auto habt, warum zieht ihr dann um auf den Lofoten? Die Entfernungen sind nicht so groß, dass sich das lohnt - zumindest nicht, wenn man mit dem KFZ unterwegs ist.

Grüße

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 266
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon Zürcher » Mi, 22. Feb 2017, 16:01

wir haben ja etwas zeit und dachten uns, dass wir nicht 8 tage am selben ort verbringen müssen.
das mit den distanzen stimmt natürlich. von dem her hätten wir nicht umziehen brauchen.
denke aber so erleben wir verschiedene teile der lofoten etwas intensiver, hoffentlich.

danke für deinen input michael
Zürcher
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 22. Feb 2017, 13:46

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon der westfale » Do, 23. Feb 2017, 8:19

Hei


Hier mal meine Tips fuer die Lofoten.

Von Solvær aus laesst sich eine tolle Tagestour auf die noerdliche Vesterålen Insel Andøy starten. Dort ist die Moeglichkeit Elche, Renntiere und Seeardler zu entdecken sehr gross. Von Andesnes auf Andøy lassen sich vorab auch Walwatching Touren buchen. Da muesst ihr aber mal schauen ob das zeitlich zu schaffen ist.
Der Ort Henningsvær ist ein besuch mehr als Wert.

Leknes auf den Lofoten. Dort fallen mir gleich mehere Plaetze ein.

Das Wikkingermuseum in Borg. Die Straende von Utakleiv und Vikten, sowie Eggum. Nusfjord als Fischerdorf sollte mit auf die Agenda. Wenn ihr in Leknes seid koennt ihr suedlich Richtung Uri fahren, dabei kommt ihr auf einen Aussichtspunkt von dem aus man einen Ueberblick vom Fjord und Leknes bekommt. Mit ein bischen Glueck liegt auch noch ein Kreuzfahrschiff vor Anker.

Mit jeden Meter weiter westlich nimmt die Moeglichkeit einen Elch anzutreffen ab. Ganz im westen bei Reine sind sie fast gar nicht mehr anzutreffen.

Fuer euren westlichsten Standort ist halt Reine zu erwaehnen. Landschaftlich schoene Ausblicke hat man sofort bei der ersten Bruecke in den Reinefjord mit dem verstreuten Robuer und wenn man Reine wieder verlasst, weiter Richtung Å, Dort gibt es links einen Parkplatz, ist nicht zu verpassen, ist voll mit Fotografen, von dem man einen tollen Ueberblick ueber den Hafen und der dahinterliegende Bergwelt hat.
Å ist dann der letzte Ort der zu erreichen ist. Vor Reine waere der Sandstrand von Flakkstad zu erwaehnen.

Ansonsten einfach mal Wege rechts und links der E10 ausprobieren. Die Lofoten bieten dort ueberall tolle Kulissen.

Spaehter weiter.
der westfale
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1707
Registriert: Sa, 01. Aug 2009, 20:36
Wohnort: Nahe Stavanger

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon Michael Oppelt » Do, 23. Feb 2017, 9:48

Es gibt einen ganz einfachen Tipp: Fahrt alle Straßen die ihr finden könnt. Auch die Stichstraßen zur Küste raus von der E10. Und richtet euch dabei nach dem Wetter - also fahrt in die Richtung, wo der Himmel besser aussieht. Mehr Tipps brauchts nicht.

Ah - doch, grad fällt mir noch einer ein: Es gibt keine Kultur des "Essen Gehens" in Norwegen. Wenn ihr gut + günstig essen wollt, dann kocht selbst.

Gruß

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 266
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon Zürcher » Do, 23. Feb 2017, 17:16

@michale und westfahle

herzlichen dank fuer all die informationen!
hilft enorm weiter - und macht extrem lust auf norwegen!

eine frage doch noch
auswaerts essen geht schon, ist aber nicht so wie bei uns schweizern und deutschen, dass man lange gesellig im restaurant sitzt. hab ich das richtig verstanden?
oder ist das essen schlecht, so dass man besser selber kocht als auswaerts essen gehen?
ich liebe es allerdings die landestypischen speisen des jeweiligen landes auszuprobieren.

gruss und dank aus dem sonnig-windigen zuerich
Zürcher
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 22. Feb 2017, 13:46

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon Michael Oppelt » Do, 23. Feb 2017, 17:38

Es gibt eine andere Esskultur in Norwegen. Midag (also das "große warme Mittagessen") ist traditionell gegen 5:00 Uhr - damit gehts schon mal los. Gasthäuser gibt es wenige, auswärts Essen - das ist untypisch. Die letzten Jahre hat sich das zwar etwas geändert weil "europäisiert" - aber trotzdem: Gute Lokale zum Essen sind selten. Sehr viel häufiger sind Lokale mit Junkfood. Pizza, Kebab und Chicken-Wings ... Das "landestypische" Essen ... Hmmm ... irgendwelche vermoderten Schafsköpfe würd ich eher nicht essen ..... :D

Ok: Tipps wo ihr auf den Lofoten mal Essen solltet: Das Fischrestaurant (und -Fischgeschäft) "Johnson" in Leknes
und das Cafe "Solsiden" in Balstad. Die Hotelrestaurants in Svolvaer sind vermutlich auch gut - da war ich aber nie drin.
In Nusfjord gibts ein Lokal mit schöner Aussicht - aber dort geht man eher wegen der Aussicht als wegen dem Essen hin. Die Stamsund skjaerbrygga ist auch ein sehenswertes Lokal.

Grundsätzlich ist Essengehen aber deutlich teurer als bei uns - daher die Empfehlung, auch oft selbst zu kochen. Dafür kann man sich den denkbar feinsten Fisch zum Beispiel in der Fischfabrik Steine selber kaufen - Winterdorsch (Skrei) tiefgefroren vakuumverpackt - das ist genial. So was Gutes kriegt man bei uns kaum.

Lange sitzen im Lokal ist aber nie das Problem - die Norweger sind auch hier sehr entspannt und zu höflich um jemanden zu drängen.

Gruß

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 266
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon Ronald » Do, 23. Feb 2017, 17:59

Moin, Tipps zum Essengehen:
In Svolvær ist das „Bacalao“ zu empfehlen und dort das gleichnamige Essen aus Klippfisch probieren.
Bild
Bacalao
https://www.bacalaobar.no/
Alles was dort im Meny links oben steht ist typisch für diese Gegend.
Meine Frau fand’s toll, ich bin nicht so der „mediterrane“ Essenstyp. Ich mag’s deftiger: z.B. fårikål, ein norwegischer Lammeintopf.
Überhaupt alle Fischgerichte wie Kabeljau (dampet torsk) mit Wurzeln (gulrot) und Kartoffeln. Dazu ein gutes Glas Rotwein – das ist klassisch z.B. in Sørlandet aber auch anderswo.
Eine leckere Fischsuppe ist für mich ein Genuss.
Dann in Richtung Reine: Sakrisøy „Anita’s Sjømat“ – Sakrisøy Reine http://www.sakrisoy.no
Ein leckeres, frisch zubereitetes Baguette mit geräuchertem Heilbutt und Apfelscheiben – ein Genuss
Bild
Oder eben verschiedene Burger
Bild

Wenn man unterwegs auf ein Restaurant oder Hotelrestaurant tritt, dass den ishavsrøye (Saibling – arctic char) anbietet: Zugreifen. Wenn er richtig gemacht ist, unglaublich zart und saftig zugleich.
Bild
Saibling

Und zum besseren Verständnis werde ich unter „Gatekjøkken“ noch eine Liste mit Übersetzungen der Fischsorten einstellen.
Da kann ich nur noch sagen: vel bekomme!
Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3934
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon skandinavian-wolf » Fr, 24. Feb 2017, 20:49

der westfale hat geschrieben:Von Solvær aus laesst sich eine tolle Tagestour auf die noerdliche Vesterålen Insel Andøy starten. Dort ist die Moeglichkeit Elche, Renntiere und Seeardler zu entdecken sehr gross. Von Andesnes auf Andøy lassen sich vorab auch Walwatching Touren buchen. Da muesst ihr aber mal schauen ob das zeitlich zu schaffen ist.

Wir sind seinerzeit von Stokmarknes nach Andenes geflogen, um die Wale zu sehen - vor Ort telefonisch gebucht. Hat alles wunderbar geklappt.
Ansonsten gibts noch die Papageitaucher (Puffin)-Safaris ab Bleik:
Bild
Und nicht nur bei schlechtem Wetter kann man ins Lofoten-Aquarium in Kabelvag gehen. Das solltet ihr aber dann möglichst als Erste um 10 Uhr machen, bevor der Besucheransturm kommt. Dann hat man noch Ruhe mit den Tieren:
Bild
Und uns hat der angebotene Imbiss geschmeckt, auch wenns 2010 nur noch Walschinken gab und nicht mehr Walsteak, wie 1999:
Bild

Viele Grüße
Uwe
Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber den Intoleranten.
Wilhelm Busch

Bild
skandinavian-wolf
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1063
Registriert: Sa, 21. Nov 2009, 23:15
Wohnort: MD

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon bergen » So, 26. Feb 2017, 11:03

Hei Zürcher

Ich finde die Preise in den norwegischen Restaurant nicht viel höher als bei uns in der Schweiz. Und daß Preis Leistung Verhältnis meistens besser.

Ich würde dir also auswärts Essen empfehlen.

Hilsen fra Bern
><((((º><º))))><><((((º><º))))><><((((º><º))))><
bergen
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: So, 24. Jul 2005, 10:06
Wohnort: Sveits

Re: 1. Reise nach Norwegen

Beitragvon Michael Oppelt » Mo, 27. Feb 2017, 9:23

bergen hat geschrieben:Hei Zürcher
Ich finde die Preise in den norwegischen Restaurant nicht viel höher als bei uns in der Schweiz. Und daß Preis Leistung Verhältnis meistens besser.
Ich würde dir also auswärts Essen empfehlen.
Hilsen fra Bern

Ja, ich kann mich gut erinnern, wie in einer bunt gemischten internationalen Gruppe der Schweizer der einzige war, der gesagt hat: "Also ich finde Norwegen nicht teuer!"
:D :D :D :D :D
Ob das dann als Tipp für andere Nationalitäten sooo hilfreich ist .... :-?
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 266
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09


Zurück zu Lofoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste