Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

TV-Tipps, Konzerttermine, Hinweise zu Dia-Shows und Ähnlichem, Links zu Veranstaltungsseiten sowie Ankündigungen zu Stammtischen und sonstigen Treffen

Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Kumulus » Di, 24. Okt 2017, 20:50

Norwegenfreundetreffen 7.0 2017


Das Haus

Bild

Bild


Der Weinberg

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Weinkeller

Bild

Bild


Das Kloster

Bild


Das Schiff

Bild

Bild



Der Himbeergeist
Bild


Das Team

Bild


Das Resümee

Bild


Am letzten Wochenende (20. bis 23. Oktober 2017) waren die Norwegenfreunde wieder auf Tournee. Dieses Mal in Espenschied bei Lorch/Rhein. Auf den Spuren von Rittern, Mönchen, Freistaatlern und früheren Liebschaften.

Ein paar Details zu dem diesjährigen Treffen schreibe ich noch. Und sicherlich wird der eine oder andere aus dem „Mannschaft“ auch einiges ergänzen. Schließlich ist so ein Treffen immer ein Gemeinschaftswerk, auch wenn hin und wieder mal nur einer den Hut aufhat. Aber trotzdem funktioniert alles nur gemeinsam und nur, wenn ein Rad in das andere greift. Und sei es, dass die Frühstückseier auf den Punkt gegart waren und die Spätzle Premiumqualität hatten.

Also: Später bzw. die Tage noch mehr.

Denn: Schön war’s !!
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5386
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Kumulus » Di, 24. Okt 2017, 21:38

20. Oktober 2017

Freitagabend !

So langsam treffen alle Tournee-Teilnehmerinnen und –teilnehmer ein, versammeln sich schließlich an dem schönsten Platz in der Villa GarNix, nämlich der Küche und genießen Gourmee-Kost aus dem echten Norden; bei der das Gute daran das Gute darin ist.


Bild


Bild


Bild


Pappesatt und voller Tatendrang, Abenteuerlust, Wissbegierde und Lust auf Neues. Doch erst einmal den durch die lange Anreise bedingten enormen Flüssigkeitsverlust auffrischen. Das geht am besten mit überregionalen Produkten aus Grevenstein, Flensburg, dem Hochmoor des Bremer Umlandes oder auch dem Geist aus Friesland. Das stärkt und inspiriert. Sogar zu kleinen Zaubereinlagen.


Bild


Bild


Bild


Bild


Es wird in Erinnerungen geschwelgt, es werden Erlebnisse von Nah und Fern geteilt, es wird gemessen (nicht gewogen) und spekuliert. Und es wird gelacht, und später noch geschnarcht!! Was das Zeug hält.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Demnächst mehr an dieser Stelle!!
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5386
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Schnettel » Mi, 25. Okt 2017, 9:41

Tolle Fotos hast du geschossen!
Freue mich auf mehr. :-)
Når livet gir deg sitroner - be om Tequila og salt!
Schnettel
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 4915
Registriert: Sa, 05. Jul 2003, 15:41
Wohnort: Rognan - 67 grader nord

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Kumulus » Mi, 25. Okt 2017, 10:32

21. Oktober 2017 – Samstag

Samstagmorgen, 05:00 Uhr (in Worten: Fünf Uhr)!! Der vom Chef-Animateur aus …. (woher war der noch??) eingeflogene Hahn weckt die Mannschaft aus dem Schlaf. Aber außer einem „halt‘s Maul“ oder „heute Abend gibt es Broiler“ passiert erst einmal nix. Die Truppe ist noch in der Erholungsphase. Alle?? Ja, alle – außer einem. Denn Alex bereitet sich bereits mental auf seine frühmorgendliche Berg-Rallye nach Lorch vor, um dort Brötchen für die Meute zu holen.


Bild
(Nur Fliegen ist schöner)


So nach und nach verstummt es schließlich hinter den unzähligen Türen des Schlafwagenabteils; die Schnarcher befinden sich nämlich langsam im Aufwach-Modus. Und wie von Geisterhand gelenkt sitzen alle gegen 10:00 Uhr brav am Tisch, linke Hand die Kaffeetasse und rechts das Messer und warten auf die üppige Frokost. Frühaufsteher Alex ist bereits wieder müde.


Bild


Bild


Bild
(Bild von Pia)


Nach dem Frühstück erklärt Chef-Animateur Axel die Losung des Tages und lässt die Truppe auf dem Hof antreten – na ja, fast.


Bild


Bild


Denn zunächst muss geklärt werden, wie 19 Personen in 4 Autos passen. Denn das sind „große“ Personen und „kleine“ Autos. Aber irgendwie rückt man zusammen und fährt durch den Luftkurort Espenschied auf einer unendlich wirkenden Berg- und Talbahnfahrt bis zur Domäne Steinbach, einer hochmodernen Kellerei des Klosters Eberbach.


Bild


Bild


Bild


Bild


Dort werden bis zu 140.000 kg Trauben pro Tag über drei Etagen schonend, nur mit natürlicher Schwerkraft, in einen 14 Meter tiefen Keller befördert, um dort in rund 270 Edelstahltanks mit bis zu 50.000 Liter Fassungsvermögen zu reifen.


Bild


Bild


Unter Leitung eines erfahrenen Guides erhalten wir eine Führung durch den Steinbergkeller, vorbei an Edelstahl und vollautomatischen Abfüllstationen. Schließlich ist die Domäne Steinberg eine der modernsten Weinkellereien Deutschlands.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Nebenbei und dazwischen schenkt eine oberzickig wirkende Mitarbeiterin des Weingutes jeweils eine von drei Weinproben aus, die im Besuchspreis inbegriffen sind. Aber „Jeder nor einen wönzigen Schlock“ !!


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Meine Illusionen von einem Weingut und einer Kellerei sind bis dahin bereits völlig zerstört. Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt; so mit den Eichefässern, den Mostpressen, oder den Jungfrauen, die die Beeren mit den Füßen treten. Aber dafür bin ich in einem Industriebetrieb der Superlative mit einem Tankvolumen von 1,8 Millionen Liter bester Weine.


Bild


Bild


Schließlich werden wir doch noch in das Heiligtum des Steinbergkellers geführt, dem Kabinett, wo die edelsten Weine in 40 Eichenholzfässern reifen.


Bild


Bild


Bild


Bild


Danach schnell noch das Beweisfoto, das auch alle dabei waren und weiter geht’s zum Kloster ---- oder doch nicht??


Bild


Bild


Bild


Im Kloster Eberbach findet eine Veranstaltung statt; vielleicht die Fortsetzung von „Der Name der Rose“? Wer weiß. Auf alle Fälle ist das gesamte Gelände für den Publikumsverkehr weiträumig gesperrt, so dass wir weiter ziehen müssen.


Bild


Wir landen schließlich in dem verträumten Städtchen Oestrich, in dem nahezu alle 12.000 Einwohnerinnen und Einwohner ausgeflogen zu sein scheinen. Denn in den Straßen entdecken wir keine Menschen, keine Besucher und auch kaum Fahrzeuge. Alles ruhig und leergefegt; wie bei Dornröschen, nach dem Stich in den Finger. Nur der Brunnen am Marktplatz plätschert noch ein wenig vor sich hin


Bild
(Foto: Thomas)


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


und ein freundlicher Italiener lässt uns in seine „Mamma Mia“ Platz für ein kurze Lunch-Pause nehmen. Tja, was wäre die Welt ohne ihre italienischen, griechischen, chinesischen, jugoslawischen Gastgeber, die uns auf wundersame Weise und fast zu jeder Tages- und Nachtzeit in ihren Restaurants willkommen heißen.


Bild


Bild


Zurück zur Villa GarNix nach Espenschied. Zurück zum wirklichen Leben, zurück zu Wein, Weib und Gesang, Bier und Gulasch. Jeanette und Alex hatten schon mal schnell den Teig für die Spätzle vorbereitet und das Gulasch aufgesetzt. Jetzt heißt es sich etwas gedulden, bis es kurz vor Mitternacht noch die Speisung der Norwegen-Pilger gibt. Köstlich !!!


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Aber damit nicht genug !! Das Care-Paket von Ingrid, mit tausend Leckereien wollte endlich ausgepackt sein,


Bild


Bild


Bild


Bild


Chef-Organisator Axel ultimativ gelobhudelt werden


Bild


Bild


Bild


und der Lauchkönig seinen besonderen Ehrentag begehen.


Bild


Bild


Bild


Glückwunsch !!
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5386
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Kumulus » Mi, 25. Okt 2017, 21:01

22. Oktober 2017 – Sonntag

Also, die gute Nachricht vorweg – der Hahn hatte die Nacht überlebt, denn nach dem phantastischen Gulasch und den noch besseren Spätzle hatte niemand aus der Norwegen-Fangemeinde mehr Appetit auf einen gegrillten Gockel.

Der Hahn muss daraus die Rechtfertigung seines frühmorgendlichen Weckrufes abgeleitet haben, denn ab 05:00 Uhr setzte der wieder mit kräftigen Krähen ein. Echte Norwegenfans schrickt das nicht – die sind Härteres gewohnt. Also: Augen zu und weiter schlafen. Auf alle Fälle bis die Kirchenglocken um 09:30 Uhr zum Hochamt riefen. Dann war die Ruhe in der Villa GarNix schlagartig vorbei. Überall Toilettenspülung und Duschwasser rauschen. Und wie von den Heinzelmännchen war in Null-komma-nix das Frühstück auch wieder fertig. Sogar mit Frühstücksei und Obstsalat (Danke Anna). Brav saß man dann noch eine Weile beieinander, um auf den Brötchendienst zu warten, der vermutlich keine „Landeerlaubnis“ in der Spielstraße neben dem Gästehaus erhalten hatte.


Bild


Bild


Bild


Bild
(Bilder von Markus)


Aber man hatte Zeit, viel Zeit sogar, denn das nächste Event sollte erst um die Mittagszeit starten: Eine Mini-Kreuzfahrt auf dem Rhein von Rüdesheim nach Trechtingshausen und der Burg Reichenstein und wieder zurück.


Bild
(Bild von Pia)


Aber zuvor war Parkplatzsuche angesagt; denn Rüdesheim am Rhein ist fest ist touristischer Hand. Und die belagern nicht nur die Stadt sondern auch die wenigen vorhandenen Parkplätze. Am Anleger der Bingen-Rüdesheimer Fähr- und Schifffahrtsgesellschaft: Nix – Am kostenfreien Parkplatz außerhalb der Stadtmauern: Nix. Davor und danach und dazwischen: Auch Nix. Mir kam der Song von Grönemeyer in den Sinn „Ich drehe schon seit Stunden, hier so meine Runden. Es trommeln die Motoren, es dröhnt in meinen Ohren. Ich finde keinen Parkplatz, ich komm zu spät zu dir Schatz“...

Letztlich galt aber auch hier: „Was lange währt wird endlich gut“. Oder: „Auch Rüdesheim ist käuflich“!! Bargeld, Scheckkarte, Kreditkarte – der Automat akzeptiert und quittiert. Fertig.

Zu Fuß zum Schiffsanleger, Sammelticket für die ganze Meute und schon geht’s auf Schiff und auf Oberdeck, auf dem sich die Fahrt entspannt genießen lässt. Bei Kaffee, Kakao (mit Bananengeschmack), Cola und Rüdesheimer – echt lecker.


Bild


Bild


Bild


Bild


Der Verlauf der Kreuzfahrt ist schnell erklärt. Ab nach Bingen – weiter bis nach Assmannshausen.
Dabei vorbei am Mäuseturm, ein Wehr- und Wachturm aus dem 14. Jahrhundert,


Bild


der Ruine Ehrenfels aus dem Jahr 1210,


Bild


dem Niederwalddenkmal, ein monumentales Gedenkbauwerk aus Zeiten des Deutschen Kaiserreiches


Bild


Bild


der Burg Rheinstein aus dem frühen 14. Jahrhundert


Bild


Bild


Bild


Bild


bis nach Assmannshausen mit dem ältesten Restaurant Deutschlands, dem Hotel Krone von 1541.


Bild


Bild


Schließlich fährt der „Kutter“ noch bis Trechtingshausen und zur Burg Reichenstein bevor er wieder die Rückreise nach Rüdesheim antritt.


Bild


Bild


Dazwischen immer wieder kleine Inselchen und Sandbänke im Rhein, blaues Wasser von Oben und von Unten, Kormorane und brüllende Kleinkinder.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
(Bild von Pia)


Leider geht die Fahrt viel zu schnell vorbei – man verabredet sich auf einen Landgang für alle, je nach Belieben und nach Geschmack. Während die einen sich auf den Weg zum Kloster … machen, um einen Teilnehmer zu seinem vermeintlich dort abgestellten PKW zu bringen erkunden andere das kleine Städtchen Rüdesheim, kaufen Baumstrietzel (Schornsteinkuchen) und besuchen das mittelalterliche Foltermuseum nebst Schaffott und Streckbank.


Bild


Bild


Bild
(Bilder von Markus)


Schließlich ist findet die Gesellschaft zum Nachmittag wieder zusammen und wandert aus in den „Freistaat Flaschenhals“, ein schmales Gebiet zwischen dem Rhein und dem unbesetzten Teil der preußischen Provinz Hessen-Nassau, das nach Ende des Ersten Weltkriegs vom 10. Januar 1919 bis zum 25. Februar 1923 bei der alliierten Rheinlandbesetzung unbesetzt blieb und vom übrigen unbesetzten Deutschland faktisch isoliert war.
Nun herrschte dort striktes Fotografierverbot – deshalb gibt es von mir leider keine Bilder aus dieser geschichtsträchtigen Provinz. Auch nicht von den Forellen, Steaks, Salattellern und Flammkuchen, die dort genüsslich verspeist wurden.

Der Abend war dann wieder Gespräch und gute Laune im GarNix !!


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


23. Oktober 2017 – Montag

Der Rest ist schnell erzählt. Aufstehen, Frühstücken, Sauer machen


Bild


Koffer packen, Zimmer aufräumen, Kinder ins Auto verfrachten, Schweizer Pendler zur Bahn bringen


Bild
(Bild von Pia)


Bild
(Bild von Pia)


Bild
(Bild von Jeanette)


und selber ab auf den Highway !!

Nach fünfeinhalb Stunden und noch lange Zeit danach bleibt das Resümee:

Leute – es war mal wieder sehr, sehr schön mit euch und bei euch!!!


Bild


Bis zum nächsten Mal – voraussichtlich vom 26. bis 29. Oktober 2018 in Schleswig-Holstein!!

Gruß
Martin

Bild
(Bild von Karsten auf der Kamera von Lennart)
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5386
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Schnettel » Mi, 25. Okt 2017, 21:15

Applaus, Applaus! Toll hast du das beschrieben und bebildert!
Wir freuen uns schon sehr auf nächstes Jahr!
Når livet gir deg sitroner - be om Tequila og salt!
Schnettel
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 4915
Registriert: Sa, 05. Jul 2003, 15:41
Wohnort: Rognan - 67 grader nord

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Anette » Mi, 25. Okt 2017, 21:18

Danke, Martin, für den Bericht!
Und so haben wir wieder mal eine Seite von diesem Land kennengelernt, das wir so nicht kannten. Klar, den Rhein schon, aber den Freistaat Flaschenhals noch nicht.
Ach, schön war es mit euch.
Und ich freu mich schon auf nächstes Jahr.
Vielleicht sollte ich dann mehr schlafen, damit ich auf den Bildern nicht so fertig aussehe, aber ihr laßt mich ja nicht :D
Anette
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 597
Registriert: Mo, 26. Aug 2002, 8:59
Wohnort: Landkreis OHZ / (Sogn og) Fjordane

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon fcelch » Mi, 25. Okt 2017, 22:40

Danke für den tollen Bericht Martin.
Da ist nichts hinzuzufügen.
Och bin froh dabei gewesen zu sin.
LG
fcelch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3512
Registriert: So, 25. Sep 2005, 16:22
Wohnort: Bergisches Land / NRW

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Universaldilettant » Do, 26. Okt 2017, 10:29

Danke, Martin! Ganz toller Bericht! :super:
Ich habe noch nicht einmal meine Fotos gesichtet. (Muss ich jetzt auch nicht mehr, du hast ja alles abgedeckt.) Und du hast schon das vollständige Protokoll fertig.
Das war ein wirklich fantastisches Wochenende!!!
Universaldilettant
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 101
Registriert: Di, 31. Jul 2007, 13:58
Wohnort: Gütersloh

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Rapakiwi » Do, 26. Okt 2017, 19:53

Auch ohne dabei gewesen zu sein hat es Spaß gemacht, von eurem gelungenen Treffen zu lesen!
Vielen Dank auch von meiner Seite für den Bericht!

Nächstes Jahr in S-H? Cool! :super:
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 971
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon KaZi » Do, 26. Okt 2017, 20:06

Schöner Bericht, danke Martin. Leider gibt es einen kleinen Wermutstropfen. Ich habe nirgends eine Ankündigung finden können, wo und wann das Treffen stattfinden sollte. Schade! :oops:
Gruß Karsten


http://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3727
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Kumulus » Do, 26. Okt 2017, 21:21

Rapakiwi hat geschrieben:Nächstes Jahr in S-H? Cool! :super:



Sei gerne dabei, Anja - vom 26. bis 29. Oktober 2018 !

@KaZi: Der Termin und der "Tagungsort" standen eigentlich schon sehr früh fest und wurden auch kommuniziert. Aber es kann auch immer mal etwas nicht ganz so optimal laufen, wie man sich es (hinterher betrachtet) wünscht. Das ist nicht schön, sollte uns aber nicht daran hindern, mit Zuversicht in das Jahr 2018 und zum nächsten Treffen zu schauen. Sei dabei - ich und viele andere würden sich freuen.

Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5386
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Dixi » Do, 26. Okt 2017, 21:28

KaZi hat geschrieben:Schöner Bericht, danke Martin. Leider gibt es einen kleinen Wermutstropfen. Ich habe nirgends eine Ankündigung finden können, wo und wann das Treffen stattfinden sollte. Schade! :oops:

Hallo Karsten,
und ja, ich habe auch keine Ankündigung im Forum gefunden.
In sozialen Medien wie FB, etc. bin ich nicht.
Wenn es dann keine Informationen über das Forum gibt ... :roll: :roll:

VG
Dixi
Meide Orte schöner Erinnerungen !
Dixi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1970
Registriert: Di, 22. Feb 2011, 20:06
Wohnort: Sachsen

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon KaZi » Do, 26. Okt 2017, 21:34

Kumulus hat geschrieben:
Rapakiwi hat geschrieben:Nächstes Jahr in S-H? Cool! :super:



Sei gerne dabei, Anja - vom 26. bis 29. Oktober 2018 !

@KaZi: Der Termin und der "Tagungsort" standen eigentlich schon sehr früh fest und wurden auch kommuniziert. Aber es kann auch immer mal etwas nicht ganz so optimal laufen, wie man sich es (hinterher betrachtet) wünscht. Das ist nicht schön, sollte uns aber nicht daran hindern, mit Zuversicht in das Jahr 2018 und zum nächsten Treffen zu schauen. Sei dabei - ich und viele andere würden sich freuen.

Martin


Tut mir leid Martin, aber ich hab es nicht mitbekommen in welchem Thread der Termin und der Ort stand. Habe gerade auch noch mal gesucht und nix gefunden.

Dixi hat geschrieben:
KaZi hat geschrieben:Schöner Bericht, danke Martin. Leider gibt es einen kleinen Wermutstropfen. Ich habe nirgends eine Ankündigung finden können, wo und wann das Treffen stattfinden sollte. Schade! :oops:

Hallo Karsten,
und ja, ich habe auch keine Ankündigung im Forum gefunden.
In sozialen Medien wie FB, etc. bin ich nicht.
Wenn es dann keine Informationen über das Forum gibt ... :roll: :roll:

VG
Dixi


Ich bin auch nicht bei dem Zuckerberg-Verein. Wenn die Terminabsprache dort gelaufen ist kann ich natürlich nix finden. Doppelt schade! :cry:
Gruß Karsten


http://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3727
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: Norwegenfreundetreffen 7.0 2017

Beitragvon Kumulus » Do, 26. Okt 2017, 21:42

Dixi hat geschrieben:Wenn es dann keine Informationen über das Forum gibt



Nun fangt nicht gleich damit an, kollektiv auf mich "einzuprügeln". Die Norwegenfreundetreffen finden seit sieben Jahren immer in der letzten Woche im Oktober statt. Das sollte eigentlich jedermann/jederfrau bekannt sein. Natürlich ist Transparenz wichtig und gut - aber bei Interesse ist das nicht einzig und allein eine Bringschuld.

Weitere Info (auf Wunsch) gerne über PN
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5386
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Nächste

Zurück zu Veranstaltungen / Events

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast