Rundreise mit dem Auto und einen Teil davon mit Hurtigruten?

Fortbewegung per Auto, Fahrrad, Motorrad, Bus/Bahn, Fähren, Flugzeug sowie Routenplanungen

Rundreise mit dem Auto und einen Teil davon mit Hurtigruten?

Beitragvon Kugelschreiber » Do, 01. Jun 2017, 12:34

Hallo Zusammen,
ich habe geplant mit dem Auto in etwa folgende Route zu fahren:

Von Deutschland nach Bodo:
https://goo.gl/maps/QHJZiUEEPdU2

Einen Teil würde ich dann gerne mit Hurtigruten zurücklegen:
(Autofähre von Bodo nach Havøysund)
https://goo.gl/maps/3V6DEaeRtg32
Bild

Wie es dann von Havøysund aus zurückgeht ist noch nicht geplant. Ich komplett unerfahren was Norwegen angeht, kann jemand beurteilen wie sinnvoll es ist diesen Teil mit der Autofähre zurückzulegen? Ich persönlich fände es schön, das Land von einer Fähre aus zu und nach den vielen gefahrenen Kilometern ein bisschen entspannen zu können.

Ich würde mich freuen, wenn jemand der schon einmal in den Gegenden von Norwegen war seine Meinung dazu sagen könnte. :)
Kugelschreiber
 
Beiträge: 5
Registriert: Do, 01. Jun 2017, 12:04

Re: Rundreise mit dem Auto und einen Teil davon mit Hurtigru

Beitragvon ChristianAC » Do, 01. Jun 2017, 12:59

Grundsätzlich kannst du die Hurtigruten mit dem Auto quasi wie einen
Hopp-On/Hopp-Off Bus benutzen.

Im Zweifel einfach kurzfristig auf dem Schiff anrufen, ob Kapazität frei ist.

Je nach Höhe und Länge des Fahrzeugs solltest du intensivst die Seiten von
Hurtigruten zu Rate ziehen, welche Masze z.B. der Fahrstuhl verkraftet.

Der Rest.......ist up-to-you.

Mvh

Christian
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 866
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 7:42
Wohnort: Oslo

Re: Rundreise mit dem Auto und einen Teil davon mit Hurtigru

Beitragvon Gudrun » Do, 01. Jun 2017, 12:59

Willkommen im Forum.

Du verpasst einen der schönsten Teile Norwegens. Das Land von der Fähre aus kannst Du auch sehen, wenn Du statt der E6 zwischen Steinkjer und Bodø den Kystriksveien nutzt und damit den schönsten Teil Norwegens nicht nur durcheilst, sondern genießt. Was machbar ist hängt natürlich auch von Deinem Zeitvolumen ab.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7065
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Rundreise mit dem Auto und einen Teil davon mit Hurtigru

Beitragvon Michael Oppelt » Do, 01. Jun 2017, 13:14

Hurtigrute ist keine Autofähre. Sondern eher Kreuzfahrtschiff. Es passen nur ein paar Autos drauf - und in der Saison sind sie oft ausgebucht.
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 276
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Rundreise mit dem Auto und einen Teil davon mit Hurtigru

Beitragvon Dixi » Do, 01. Jun 2017, 13:57

Wir haben schon mehrfach Hurtigruten mit Auto auf Distanzstrecken genutzt, meist so 2-5 Tage.
( Bergen- Lofoten, Kirkenes- Trondheim, usw.)
Natürlich haben wir dabei auch den "Entspannungseffekt" genossen.
Wir haben immer vorgebucht, da die Anzahl der Auto-Stellplätze begrenzt ist.
Da Deine Teilstrecke Bodö- Havöysund über Nacht geht, wird vermutlich auch eine Kabine notwendig werden.
Da könnte es bei einer spontanen Anreise schon mal eng werden.
Landschaftlich ist die Strecke im Norden mit Hurtigruten sehr schön, wobei die Tour auf der Straße auch nicht zu verachten ist.
Ist einfach Ansichtssache.....

Viele Grüße
Dixi
Meide Orte schöner Erinnerungen !
Dixi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1919
Registriert: Di, 22. Feb 2011, 20:06
Wohnort: Sachsen

Re: Rundreise mit dem Auto und einen Teil davon mit Hurtigru

Beitragvon Kugelschreiber » Do, 01. Jun 2017, 14:54

ChristianAC hat geschrieben:Grundsätzlich kannst du die Hurtigruten mit dem Auto quasi wie einen
Hopp-On/Hopp-Off Bus benutzen.

Im Zweifel einfach kurzfristig auf dem Schiff anrufen, ob Kapazität frei ist.

Je nach Höhe und Länge des Fahrzeugs solltest du intensivst die Seiten von
Hurtigruten zu Rate ziehen, welche Masze z.B. der Fahrstuhl verkraftet.



Guter Hinweis, das mit der Größe des Autos passt glücklicherweise.
Der Vergleich mit dem Hopp-On/Hopp-Off Bus überrascht mich jetzt, denn für August ist das meiste jetzt schon ausgebucht. :shock:


Gudrun hat geschrieben:Du verpasst einen der schönsten Teile Norwegens. Das Land von der Fähre aus kannst Du auch sehen, wenn Du statt der E6 zwischen Steinkjer und Bodø den Kystriksveien nutzt und damit den schönsten Teil Norwegens nicht nur durcheilst, sondern genießt. Was machbar ist hängt natürlich auch von Deinem Zeitvolumen ab.


Deshalb bin ich hier, deine Antwort spricht jetzt schonmal stark gegen eine solche Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff. :)



Michael Oppelt hat geschrieben:Hurtigrute ist keine Autofähre. Sondern eher Kreuzfahrtschiff. Es passen nur ein paar Autos drauf - und in der Saison sind sie oft ausgebucht.


Ich habe nur das falsche Wort verwendet, ich will das Kreuzfahrtschiff sozusagen aber trotzdem als Autofähre nutzen. :) Und das mit der Ausbuchung habe ich schon gesehen, der halbe August ist jetzt schon ausgebucht.


Dixi hat geschrieben:Wir haben schon mehrfach Hurtigruten mit Auto auf Distanzstrecken genutzt, meist so 2-5 Tage.
( Bergen- Lofoten, Kirkenes- Trondheim, usw.)
Natürlich haben wir dabei auch den "Entspannungseffekt" genossen.
Wir haben immer vorgebucht, da die Anzahl der Auto-Stellplätze begrenzt ist.
Da Deine Teilstrecke Bodö- Havöysund über Nacht geht, wird vermutlich auch eine Kabine notwendig werden.
Da könnte es bei einer spontanen Anreise schon mal eng werden.
Landschaftlich ist die Strecke im Norden mit Hurtigruten sehr schön, wobei die Tour auf der Straße auch nicht zu verachten ist.
Ist einfach Ansichtssache.....


Das ist jetzt schon der zweite Beitrag der die Schönheit der Straßen in genau diesem Bereich anspricht, ich denke jetzt schon dass ich das mit dem Kreuzfahrtschiff wahrscheinlich eher bleiben lassen werde.



Dixi hat geschrieben:Wir haben immer vorgebucht, da die Anzahl der Auto-Stellplätze begrenzt ist.


Die Preise werden immer teurer je näher man an den Abfahrtstermin rückt, die Preise müssen ja explodieren wenn man das spontan bucht oder?
Kugelschreiber
 
Beiträge: 5
Registriert: Do, 01. Jun 2017, 12:04

Re: Rundreise mit dem Auto und einen Teil davon mit Hurtigru

Beitragvon ChristianAC » Do, 01. Jun 2017, 15:14

Kugelschreiber hat geschrieben:
ChristianAC hat geschrieben:Grundsätzlich kannst du die Hurtigruten mit dem Auto quasi wie einen
Hopp-On/Hopp-Off Bus benutzen.

Im Zweifel einfach kurzfristig auf dem Schiff anrufen, ob Kapazität frei ist.

Je nach Höhe und Länge des Fahrzeugs solltest du intensivst die Seiten von
Hurtigruten zu Rate ziehen, welche Masze z.B. der Fahrstuhl verkraftet.



Guter Hinweis, das mit der Größe des Autos passt glücklicherweise.
Der Vergleich mit dem Hopp-On/Hopp-Off Bus überrascht mich jetzt, denn für August ist das meiste jetzt schon ausgebucht. :shock:



I. Der Hinweis beschreib die "technische Möglichkeit". Du kannst in jedem Hafen zusteigen und aussteigen.
II. Es gilt natürlich die Kapazität zu prüfen, wie Michael schon bemekrt hat. Die Hurtigruten haben nicht unbedingt hunderte
Autoplätze. Einige der Fähren haben eher KEINE Autokapazitäten. Also Augen auf beim Ticketkauf.

Mvh

Christian
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 866
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 7:42
Wohnort: Oslo


Zurück zu Mobilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron