Ganzjahresreifen?

Fortbewegung per Auto, Fahrrad, Motorrad, Bus/Bahn, Fähren, Flugzeug sowie Routenplanungen

Re: Ganzjahresreifen?

Beitragvon Jeronimo » Mo, 20. Aug 2018, 9:27

Hallo,
mit Verlaub, ich habe gefragt! !
Was soll der Quatsch mit der Haftung??
Jedenfalls erreicht die Diskussion maximal das Niveau von abgefahrenen Sommerreifen! :lol:
Trotzdem allen Allzeit gute Fahrt!
Gruß
Jeronimo
Jeronimo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 235
Registriert: Di, 21. Feb 2006, 12:46

Re: Ganzjahresreifen?

Beitragvon Jesco » Mo, 20. Aug 2018, 10:17

Jeronimo hat geschrieben:Jedenfalls erreicht die Diskussion maximal das Niveau von abgefahrenen Sommerreifen! :lol:

Ist das der einzige Eindruck den obige Rückmeldungen bei dir hinterlassen?
Wenn man eine Frage stellt auf die man keine Antwort haben will, sollte man nicht überrrascht sein eine Antwort zu bekommen, die man nicht mag.
Geschichte ist nichts, für das jemand gebeten werden kann - oder sollte - sich zu entschuldigen.
- US Abgeordneter Richard A. Merkt (R) -
Jesco
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 363
Registriert: So, 25. Aug 2002, 11:26
Wohnort: Nittedal

Re: Ganzjahresreifen?

Beitragvon MarkusD » Mi, 05. Dez 2018, 21:07

zackenbarsch hat geschrieben:Hallo, will mit meinem Caddy Maxi im Dezember auf die Lofoten. Ich habe gute Ganzjahresreifen drauf. Kann mir jemand sagen, ob ich damit zu den Lofoten fahren...
...darf?
...sollte?

Ob man das darf wäre für mich nicht die Frage. Man sollte, wie hier schon einige Andere geschrieben haben, das noch nicht mal in Erwägung ziehen.

Vor meiner ersten Reise (Nov. 2004) nach Norwegen hatte ich mich umfassend erkundigt und von so was gelesen wie "Kolonnekjøring", ich habe das zwar verstanden, was das bedeutet, aber erst als ich dann auf der Strecke von Oslo nach Bergen am Schlagbaum stand wurde mir klar was hier Sache ist. Obwohl ich nicht wusste was dann folgenden würde war ich erstaunlich entspannt, weil das Wetter da völlig unspektakulär war. Während der eigentlichen Kolonnenfahrt war ich dann schon froh da nicht alleine gewesen zu sein, trotzdem der Schneepflug vorweg fuhr war die Straße gut verschneit und es wehte ein heftiger Schneesturm. :D

Dieses Jahr stand ich auf der Fahrt von Røldal weiter auf der [E134] plötzlich auch wieder in der Warteschlange. Obwohl ich da frische Winterreifen drauf hatte ging mir da der Hin... auf Grundeis. Den ganzen Tag zuvor hatte es ununterbrochen geschneit und für den aktuellen Tag war ebenfalls durchgängig Schneefall vorausgesagt. Und dann auf eine Strecke die auf über 1.000m führt. Auch hier ging es los bei durchaus moderaten Wetterverhältnissen, alles ok. Aber die Straße schraubt sich nach oben und dann fegt auch hier ein Schneesturm, so dass alle Fahrzeuge die Warnblinker einschalteten. Letztlich ist auch hier alles gut gegangen.

Aber ganz klar, in beiden Fällen hätte ich nicht der Fahrer sein wollen, der die Kolonne zum Anhalten bringt, weil ich als einziger mit unpassenden "Schlappen" liegen geblieben wäre.

Winter, Skandinavien und Ganzjahresreifen, nee, das geht gar nicht. Gruß, Markus
MarkusD
 
Beiträge: 27
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21

Re: Ganzjahresreifen?

Beitragvon CrazyHorse » Do, 06. Dez 2018, 8:01

Sowas kommt raus, wenn man mit unpassenden Reifen (und dazu gehören Ganzjahresreifen) im Winter in Norwegen unterwegs ist:

https://www.youtube.com/watch?v=eRDp8ZNX1Zc

Karsten hat es ja schon erläutert, was die Gesetzeslage angeht, daher braucht man gar nicht darüber diskutieren.

Ich war froh, dass ich Ende September mit guten Winterreifen unterwegs war. Und das war noch gar nichts zum Vergleich, was im Winter dort los ist...

Bild

Gruß Matthias
Meine Bilder bei flickr
CrazyHorse
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 300
Registriert: Do, 30. Okt 2014, 15:38
Wohnort: Freiburg i.Breisgau

Vorherige

Zurück zu Mobilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron