Grey

Besucher unseres Forums stellen sich vor.

Grey

Beitragvon Grey » Di, 30. Jan 2018, 15:14

Hallo ich bin der Grey aus dem schönen Ruhrgebiet :D

Ich habe hier öfter mitgelesen, war selber aber noch nie in Norwegen, was ich dieses Jahr ändern will.
Ich habe schon begonnen Norwegisch zu lernen, ich habe vor eine 2 wöchige Wandertour im Südwesten Norwegens zu machen. Ich habe mir auch die Zollvorschriften durch gelesen und der Zoll soll wohl sehr Streng sein und bei dem kleinsten Verstoß, direkt an der Grenze schon Leute in Haft nehmen was im ersten Moment Abschreckend wirkt.

Ich hoffe ich werde hier meine ganzen fragen beantwortet bekommen :)
Grey
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 30. Jan 2018, 13:17

Re: Hallo ihr :)

Beitragvon Gudrun » Di, 30. Jan 2018, 16:19

Willkommen im Forum und viel Vorfreude bei der Planung Deines Urlaubs.

Warum soll der Zoll Leute in Haft nehmen, die sich an die Vorschriften halten? Im Zweifel fragt man nach, ob man das, was man einführen will auch einführen darf. Fragen kostet (noch) nichts. Wenn eine Einfuhr grundsätzlich möglich ist, muss man eben verzollen. Das kostet dann allerdings. Näheres findest Du bei toll.no, sogar auf deutsch.

Strafen bei Zollvergehen sind ebenso wie bei Verkehrsvergehen im Vergleich zu dem, was wir hier in D gewohnt sind, hoch. Die reißen ein kräftiges Loch ins Urlaubsbudget. Also lieber die Vorschriften einhalten.

Und wenn Du Fragen hast, dann stelle sie. Obwohl die Mehrzahl der User aus Deutschland nicht so die Weitwanderer sind. Aber es gibt ja auch "Einheimische" hier.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8361
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Hallo ihr :)

Beitragvon Grey » Di, 30. Jan 2018, 23:54

Ich hatte meine Infos, von der Seite des Auswertigen Amtes, wo es heißt
"Das norwegische Straf- und Ordnungsrecht verfolgt insbesondere das Überschreiten der Geschwindigkeitsbegrenzungen für Kraftfahrzeuge und Alkohol am Steuer, aber auch Rauschgiftdelikte und Verstöße gegen Zoll- und Angelvorschriften streng. Das Mitführen auch geringster Mengen von Betäubungsmitteln führt in der Regel zur Festnahme bereits an der Grenze, Verhängung eines Einreiseverbots oder Haftstrafen.

Angelfreunde sollten sich auf jeden Fall ausreichend über die örtlichen Bedingungen informieren. Missachtungen führen zu sehr hohen Geldstrafen, die direkt vor Ort beglichen werden müssen. Angeln in der Nähe von Zuchtanlagen ist strikt untersagt."

Da ist auch schon meine Frage die ich oben stellen will, wegen den Angelvorschriften :) :o
Grey
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 30. Jan 2018, 13:17

Re: Hallo ihr :)

Beitragvon Gudrun » Mi, 31. Jan 2018, 9:35

Da steht genau das, was ich geschrieben habe: Wer die Regeln nicht einhält muss mit den Konsequenzen rechnen. Und die sind härter als in D.
Zur Ausfuhr von Fisch findest Du etwas auf den Seiten toll.no. Auch einen Link zu den Regeln beim Angeln.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8361
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Hallo ihr :)

Beitragvon Guido QQ » Do, 01. Feb 2018, 16:08

...da Du ja offensichtlich nicht zum Dauerkiffen nach Norwegen fährst, brauchst Du Dir um den Zoll eigentlich keine Sorgen zu machen.

2015 war ich mir bei der Einreise nach Norwegen nicht sicher, ob ich die Maximalmengen eingehalten hatte. Also bin ich einfach in die "rote Gasse" und habe dem Zöllner gezeigt, was wir mithaben. Der war total freundlich. Er sagte dann auf englisch zu mir: er sei sich sicher, dass der norwegische Staat kein Geld von mir wolle und hat uns eine gute Fahrt gewünscht.

Also wer nicht gleich mit nem Zentner Kartoffeln und einem halben Schwein auf dem Dach und den Kofferraum voll Schnaps durch die grüne Gasse fährt, kommt nicht sofort in den Knast ;)
Guido QQ
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 438
Registriert: Do, 13. Jun 2013, 12:01


Zurück zu Unsere Besucher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste