Die Sache mit der Krankenkasse

Arbeiten, Formalitäten, Wohnen, Studieren, Au-pair, Schüler-/Studentenaustausch, Praktika. Wir sind keine Jobbörse!

Re: Die Sache mit der Krankenkasse

Beitragvon RiCoNa » So, 01. Jul 2018, 18:26

Ich schließe mich mit der Krankenkassenfrage gleich mal an. Kann mir jemand sagen, was die Krankenkasse in Norge kostet? Sie ist sicherlich auch hier einkommensabhängig und kein "Festbetrag"? Aktuell bin ich in D privat versichert, weiß also, was man in "Eigenleistung" für eine KV berappen muss. Hier ist das System ja ein wenig anders. Ich habe einiges darüber gelesen, aber bisher noch keine Summe gehört und keine Berechnungsgrundlage gefunden. Über Antworten, gerne auch per PM freue ich mich.

Hilsener RiCoNa
RiCoNa
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi, 27. Jun 2018, 10:45

Re: Die Sache mit der Krankenkasse

Beitragvon Gudrun » So, 01. Jul 2018, 18:55

Eine Krankenversicherung in dem Sinne wie in Deutschland gibt es in Norwegen nicht. Wenn Du eine P-Nummer hast, kannst Du Leistungen des norwegischen Gesundheitssystems in Anspruch nehmen. Einen extra Beitrag gibt es für die Regelleistungen nicht. siehe Eingangspost.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8480
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Die Sache mit der Krankenkasse

Beitragvon RiCoNa » So, 01. Jul 2018, 19:15

Oh, das habe ich dann wohl überlesen ;) Also ist man mit Erhalt der P-Nummer automatisch sozialversichert und zahlt im Endeffekt Beiträge anhand des Einkommens? Viele Norweger schließen eine private Krankenversicherung ab, die ist dann wohl für die "Zusatzleistungen" so wie es in D. die klassische Zusatzversicherung ist. Vielen Dank für die Info. Das erklärt nun auch, warum ich bisher nichts zu einer Summe für die KV gefunden habe.

Hilsener RiCoNa
RiCoNa
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi, 27. Jun 2018, 10:45

Vorherige

Zurück zu Auswandern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CAKL und 4 Gäste