Laugenbrezel

Es müssen nicht immer Pølser sein, die norwegische Küche bietet viel mehr. Rezepte und Zutaten.

Laugenbrezel

Beitragvon Schnettel » Mo, 01. Okt 2012, 21:20

Ist kein norwegisches Rezept - sondern eher fuer die heimatlichen Gelueste der "Rucksack-Norweger"

Zutaten:
500 g Mehl
250 ml Wasser
1 Pæckchen Trockenhefe
1 TL Salz
0,5 TL Zucker

Lauge (gibt es als Natriumhydroxyd in der Apotheke oder zum Beispiel hier: http://www.teetraeume.de/Backmittel-Meh ... referid=36 - da hab ich's her)

grobes Meersalz

Die Trockenhefe in warmem Wasser aufløsen und zum Mehl giessen.
Salz und Zucker hinzufuegen.
Alles schøn durchkneten, bis ein fester Klumpen entsteht.
Zusætzliches Wasser nicht zu frueh hinzugeben.
Der Teig soll schøn gleichmæssig und trocken sein.
Nicht gehen lassen.
Aus dem Teigstueck 6 Brezeln formen.

Fuer das Arbeiten mit der Lauge Einmalhandschuhe verwenden.
Die fertig geformten Brezeln in die Lauge tauchen und anschliessend die Brezeln auf ein stark gefettetes Backblech oder mehrfach verwendbare Backfolie legen. Kein Backpapier verwenden - die Lauge zerstørt die Beschichtung.

Die Brezeln mit einem scharfen Messer einritzen.
Die Einmalhandschuhe kønnen jetzt wieder ausgezogen werden.
Die Brezeln mit grobem Meersalz bestreuen und dann 15 min. gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 200 Grad oder Umluft 180 Grad) die Brezeln ca. 20 - 25 Minuten backen.

Am besten schmecken die Brezeln frisch - aufgeschnitten und mit Butter bestrichen. :-)
Bild
Når livet gir deg sitroner - be om Tequila og salt!
Schnettel
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 4915
Registriert: Sa, 05. Jul 2003, 14:41
Wohnort: Rognan - 67 grader nord

Re: Laugenbrezel

Beitragvon muheijo » Mo, 01. Okt 2012, 21:52

Wie gemein! :lol: Wenn du jetzt noch dampfende Weisswuerste auf's Bild dazu gelegt hættest, wære ich vor Sehnsucht endgueltig gestorben.

Gruss, muheijo
"Nicht diejenigen sind zu fürchten, die anderer Meinung sind, sondern diejenigen, die anderer Meinung sind, aber zu feige, es zu sagen."

(Napoléon I.)
muheijo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3774
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 22:30
Wohnort: Nord-Trøndelag

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Löwin » Di, 02. Okt 2012, 17:08

muheijo hat geschrieben:Wie gemein! :lol: Wenn du jetzt noch dampfende Weisswuerste auf's Bild dazu gelegt hættest, wære ich vor Sehnsucht endgueltig gestorben.

Gruss, muheijo


Ja und das hat sie mir schon mit mehreren Bildern bei Facebook angetan :wink: Mir læuft immer noch das Wasser im Munde zusammen :lol:

Liebe Gruesse Løwin :D
Löwin
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 695
Registriert: Mi, 29. Okt 2008, 14:40
Wohnort: Bergen

Re: Laugenbrezel

Beitragvon trolli » Di, 02. Okt 2012, 20:44

...und ich bin neidisch auf die Örtlichkeit und Aussicht.... :lol:
trolli
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 767
Registriert: Do, 09. Feb 2006, 17:37

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Ricarda » Mi, 03. Okt 2012, 15:51

Schnettel,
Deine Brez´n machen jedem bayerischen Bäcker Konkurrenz! Ist das Erdinger Weißbier samt passendem Glas nur zu Dekozwecken gedacht oder kam beides zum Einsatz? Und wo wurde das Foto aufgenommen?
Momo
Ricarda
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo, 10. Jan 2011, 18:14

Re: Laugenbrezel

Beitragvon nereid » Do, 04. Okt 2012, 14:34

Danke für das tolle Rezept, bin schon ganz kribbelig und fahr gleich zur Apotheke.. :D
nereid
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr, 07. Sep 2012, 11:14

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Hotte-der-Norweger » Do, 04. Okt 2012, 20:32

Hei Schnettel,

habe ja die Fotos schon auf facebook so toll gefunden und nun hier das Rezept...super!! Da habe ich dann doch noch eine Frage das Natriumhydroxyd bekomme ich das in jeder norwegischen Apotheke?
Auf jeden Fall werd ich es ausprobieren...und dazu leisten wir uns dann auch ein Weissbier :) .

Gruss Gisela
http://www.norwegenfee.jimdo.com (Homepage mit Infos zum Hardanger, Odda uvm.)
Hotte-der-Norweger
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 556
Registriert: Mi, 29. Jul 2009, 7:07
Wohnort: Odda/Hordaland/Norge

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Schnettel » Do, 04. Okt 2012, 20:42

Hotte-der-Norweger hat geschrieben:...noch eine Frage das Natriumhydroxyd bekomme ich das in jeder norwegischen Apotheke?
Keine Ahnung. Ich habe es in einem Rezept gelesen, dass es das in der Apotheke gibt. Ob es das (lebensmittelrein) in Norwegen in der Apotheke gibt, weiss ich nicht - ich glaube aber eher nicht. In Norwegen ist Laugengebæck ja nicht so bekannt. Und wenn ich z.B. bei Wikipedia schaue, kommt als Anwendung Abflussreinigung. Also, Plumbo ist auf jeden Fall nicht geeignet! ;-)
Ich hatte es mir in dem Web-Shop (siehe Link weiter oben) bestellt. Und man muss in der Anwendung auch vorsichtig sein - eben Einmalhandschuhe verwenden - sonst kann man sich verætzen.
Når livet gir deg sitroner - be om Tequila og salt!
Schnettel
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 4915
Registriert: Sa, 05. Jul 2003, 14:41
Wohnort: Rognan - 67 grader nord

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Erika » Do, 04. Okt 2012, 22:09

Hei,
backe auch in N Brezeln.
Die Lauge habe ich in Perlen in einer Dose in D im Internett bestellt reicht für ca.100 Jahre.
Bin über Weihnachten wieder in N. wenn einer einpaar Perlen Lauge haben will kann ich das in N verschicken. einfach bei mir melden kein Problem.
Gruß Erika
Erika
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 390
Registriert: Fr, 30. Aug 2002, 2:01
Wohnort: Bayern-Schwaben

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Freya79 » Fr, 05. Okt 2012, 8:22

Das Rezept hört sich super an und die Brezeln sehen richtig lecker aus :)

:super:
Kjærligheten er jo et lotteri, vil man vinne, må man iallfall spille
-Alexander Kielland-


Vorfreude auf die Sommertour 2016 in Norge
Freya79
 
Beiträge: 55
Registriert: Di, 13. Jan 2009, 17:56

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Schnettel » Fr, 05. Okt 2012, 9:15

Erika hat geschrieben:wenn einer einpaar Perlen Lauge haben will kann ich das in N verschicken. einfach bei mir melden kein Problem.
Hm, also meine Dose (200 g) wird auch eeeewig reichen. Aber ich wuerde mich nicht trauen, davon was in irgendwas abzupacken und zu verschicken. Stell dir vor das Tuetchen/Døschen geht kaputt und der Brief/die Sendung wird feucht. Das Zeug ist extrem (!!!) ætzend. Also ich wuerde nicht dafuer verantwortlich sein muessen, wenn sich der Brieftræger die Hænde verætzt, nur weil die Verpackung kaputt gegangen und evt. feucht geworden ist...
Når livet gir deg sitroner - be om Tequila og salt!
Schnettel
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 4915
Registriert: Sa, 05. Jul 2003, 14:41
Wohnort: Rognan - 67 grader nord

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Erika » Fr, 05. Okt 2012, 10:14

Hei
hab das Zeug ja auch per Post bekommen. Aber war ja nur gut gemeint.
Gruß Erika
Erika
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 390
Registriert: Fr, 30. Aug 2002, 2:01
Wohnort: Bayern-Schwaben

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Schnettel » Fr, 05. Okt 2012, 15:12

Erika hat geschrieben:Hei
hab das Zeug ja auch per Post bekommen. Aber war ja nur gut gemeint.
Das versteh ich. Ich hab ja auch schon ueberlegt, weil ich selbst ja auch nie das alles verbrauchen werde.
Aber ich wuerde es mir, wie gesagt, nicht trauen.
So, wie ich es geschickt bekommen habe, war es in einer sehr stabilen Dose und auch entsprechend gekennzeichnet und mit Sicherheits-Merkblatt versehen usw.

Aber schaut mal, was ich noch gefunden habe:
http://boerners.net/kulinarisches/lauge ... hp?s=bezug
In einigen Ländern Nordeuropas, insbesondere Norwegen, Finnland, Schweden und teilweise auch in Dänemark ist reines Natriumhydroxid ebenfalls im Supermarkt erhältlich, da es für die Zubereitung von ↗Lutefisk verwendet wird. Sehr verbreitet ist die Marke "STABIL Kaustisk Soda". Unter dieser Marke werden allerdings verschiedene Produkte verkauft, daher ist es wichtig, darauf zu achten, was tatsächlich drin ist. Die Lutefisk-Zubereitung sollte explizit auf der Dose angegeben sein, ansonsten besser die Finger davon lassen. Da jedoch selbst die lebensmitteltaugliche Sorte als Universal-Haushaltsmittel verkauft wird, kann es durchaus sein, dass man diese nicht in der Lebensmittelabteilung findet, sondern bei den ↗Reinigungsmitteln.

Ein Kommentar dort zur Apotheke:
In der Apotheke ist es ratsam, das Wort "Gebäck" gar nicht erst zu erwähnen. In aller Regel können (wollen) sich Apotheker nicht vorstellen, dass jemand mit Hilfe von Natriumydroxid Lebensmittel herstellen will. Oder sie möchten zumindest nichts damit zu tun haben, da sie befürchten, als Verkäufer zur Verantwortung gezogen zu werden, wenn der Kunde Unsinn damit anstellt. Den Gang zur Apotheke erwähne ich daher nur noch der Vollständigkeit halber. Alles, was man dort bekommt, erhält man in gleicher oder besserer Qualität, und vor allem deutlich preiswerter, auch bei einem der oben genannten Versandhändler.
Wer es dennoch darauf ankommen lassen will, dem kann ich ans Herz legen, sich für unvermeidliche Nachfragen ein paar unverfängliche Stichwörter, wie z.B. "Chemiebaukasten", "Seifenherstellung" oder "Fixierlösung" (Fotoentwicklung) zurechtzulegen. Da für diese Zwecke jedoch eigentlich kein analysenreines / lebensmittelechtes NaOH benötigt wird, muss verstärkt darauf geachtet werden, dass der/die Apotheker/in kein NaOH in technischer Qualität verkauft.


Also:
Auch, wenn in Norwegen Laugenbrezel eher unueblich sind - duerfte man mit "kaustisk soda" (fuer die Lutefisk-Herstellung) Erfolg haben. :-)
Das hier scheint dann wohl das richtige zu sein: http://brygge.wdfiles.com/local--files/ ... 053024.jpg
Når livet gir deg sitroner - be om Tequila og salt!
Schnettel
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 4915
Registriert: Sa, 05. Jul 2003, 14:41
Wohnort: Rognan - 67 grader nord

Re: Laugenbrezel

Beitragvon Sighthound » Fr, 10. Nov 2017, 14:32

Hei :)
Ich habe neulich auch so eine Sehnsucht nach Brezeln gehabt, mich gefreut wie doof doch tatsächlich bei Rema 1000 welche in der Brotauslage entdeckt zu haben (war hier zu der Zeit "Oktober Fest").
War aber dann ziemlich enttäuscht von der nicht vorhandenen Frische des Produkt :roll:
Also, selbstgemachte mussten her... Und so habe ich es genau nach oben beschriebenen Rezept gemacht, allerdings mit "mors hjemmebakte natron" von Idun, aus dem Supermarkt. Was soll ich sagen... Ein Träumchen :D, warm und mit bremykt genießen!
Harmonie bedeutet nicht Gleichklang,sondern Zusammenklang!

Hilsen fra Silvia
Sighthound
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr, 08. Nov 2013, 7:04
Wohnort: Rogaland/ Bryne


Zurück zu Gatekjøkken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast