Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon gudrun55 » Fr, 02. Jun 2017, 6:39

Deine Bilder und deine Art zu erzählen gefallen mir sehr, vielen Dank dafür!

Ich habe jetzt auch die G6 (meine Bilder vorher waren mit einer "Aldiknipse" gemacht und ich hatte mich nie mit Fotografie beschäftigt)- und bin extrem gespannt auf die Ergebnisse, ich übe fleißig, damit sie mir annähernd so gelingen wie dir und anderen hier im Forum!

LG gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 466
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Stina_M » Sa, 03. Jun 2017, 14:56

Hallo Heidrun, jetzt bin ich ganz gerührt :oops: - ja es war auch wirklich eine sehr emotionale kleine Reise!

Hallo Gudrun55, die G6 ist wirklich eine tolle Kamera, die viele Möglichkeiten bietet. Ich hatte sie zum ersten Mal letztes Jahr in Trondheim mit als einzige Kamera, ich glaub nur mit dem 14-42 Kit-Objektiv wenn ich mich richtig erinnere. Mir hat der größere Zoom gefehlt, aber die Bilder sind wunderbar scharf geworden!

LG

Christina

PS: Es geht bald weiter mit Bildern, mich hat eine blöde Erkältung voll erwischt...
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 137
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 22:37

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon cani#68 » Sa, 03. Jun 2017, 16:24

Moin,
schöne Eindrücke eures Kurztripps - Tromsö im Winter würde mich auch mal reizen.
Die Polarlichter hast du gut eingefangen...so eine kleine G6 macht da doch schon was her :wink:
Und dass das ein Erlebnis ist, kann ich aus eigener Erfahrung gut verstehen

Schön zu lesen und zu sehen, dass zu den anfänglichen Probleme nicht noch weitere gekommen sind.
(mal von nicht geladenen Akku abgesehen - wie konnte das denn passieren :D )
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 398
Registriert: So, 13. Okt 2013, 21:07

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon KaZi » Sa, 03. Jun 2017, 21:58

Wunderschöne Bilder und fesselnder Bericht. Ich war schon an der Fototasche und hatte meinen Akku in der Hand. :D
Vielen Dank dafür. :super:
Gruß Karsten


http://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3342
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Rapakiwi » So, 04. Jun 2017, 8:32

Es ist eine Freude, deine Reise in deinem erfrischenden Erzählstil und mit den tollen Fotos nacherleben zu dürfen. Herrlich!
Vielen Dank, dass du uns an deinen Erlebnissen teilhaben lässt.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 669
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Tromsø 3. März 2017

Beitragvon Stina_M » So, 04. Jun 2017, 17:54

Danke für Eure lieben Rückmeldungen! :D Ja das mit den Akkus war wirklich ein Ding, mindestens zwei davon waren leer von den ganzen Flugzeug- und Kathedralenfotos... Und ich hatte ja überhaupt noch nicht mit Polarlicht gerechnet!

Blick aus dem Fenster am nächsten Morgen...

Bild

Erst mal ein leckeres Frühstück...

Bild

Dann haben wir überlegt, was wir mit dem schönen Tag machen. Als festen Termin hatten wir 19.00 Uhr, Treffpunkt an der Touristeninformation für die Nordlichttour. Bis dahin hatten wir nichts vor. Schon mal runter in die Stadt gehen, noch ein Stadtbummel? Ein Museum erkunden? Schnell noch einen Tagesausflug buchen?

Dann haben wir uns umgeschaut - die Sonne schien, es fiel leichter Schnee...

Bild

Bild

...und wir hatten dieses wunderschöne Haus - fast :wink: - ganz für uns alleine...

Bild

Bild

Und haben beschlossen, wir unternehmen bis zum Nachmittag - nichts. :) Der Abend würde lang genug werden, denn so eine Polarlichtjagd kann schon mal bis 3 Uhr morgens gehen, hatten einen aufregenden Tag hinter uns, und am nächsten Tag hatten wir dann ja unsere Tour zum Polar Park. Also warum nicht einfach diesen stillen Vormittag genießen, einfach nur am Esstisch oder vorm Kamin sitzen und Postkarten schreiben, mit den Katzen spielen, einen Tagebucheintrag über den vergangenen Tag machen..

Und ab und an in den tief verschneiten Garten gehen...

Bild

...die Aussicht genießen...

Bild

...und mit der Makrolinse versuchen, die vergängliche Schönheit der Schneekristalle einzufangen...

Bild

Bild

Sooo viel frischer, fluffiger Schnee...

Bild

Den Blick schweifen lassen zu den Bergen...

Bild

Bild

Bild

Dann fing es wieder an zu schneien, und es war diese Art von Schnee, die man nur ganz wenig bis gar nicht auf Fotos darstellen kann. Wenn der Schnee nicht in dicken Flocken oder kleinen Kügelchen vom Himmel fällt, sondern jede Schneeflocke ein dünnes Schneekristallplättchen ist, das beim herunterfallen in der Sonne aufblinkt. Und das Ganze dann abertausend, millionenfach. Wie im Märchen, als würde Goldflitter vom Himmel fallen.

Bild

Bild

Bild

Man kann das mit Worten und Fotos kaum beschreiben, wie unbeschreiblich schön das aussieht.

Und schon sind wieder mehrere Millionen neuer Fotomotive im Garten gelandet... :D

Bild

Bild

In diesem Winter hatte ich im Internet noch etwas neues entdeckt, was man nur bei Minusgraden fotografieren kann, nämlich... Seifenblasen! Da es in Berlin ja aber nur ganz selten so richtig kalt wurde, blieb es bis dahin bei wenigen Versuchen. Also war in meinem Reisegepäck auch ein Fläschchen mit Seifenblasenflüssigkeit (gar nicht so einfach, die im Winter zu kaufen!) und ein Strohhalm. Man braucht ganz viel Geduld und Ausdauer, oft platzen die Blasen sofort oder gerade dann wenn man den Auslöser drücken will, oder sie wollen nicht frieren, und ständig ist man vollgeschmiert mit der Flüssigkeit... Aber wenn es dann klappt, entstehen ganz zauberhafte Eiskugeln...

Bild

Bild

Bild

Bild

Diese hier wollte nicht so richtig frieren, hatte aber schöne Polarlichtfarben..

Bild

Dieser stille, ruhige Vormittag, genau in der Mitte unserer kleinen Reise, zählte im Nachhinein mit zu den Highlights, an die man sich so gerne erinnert. Wir waren so froh, dass wir uns entschieden hatten, die Zeit einfach nur mit fast-gar-nichts-tun zu genießen.

Und dann so gegen 15 Uhr haben wir uns ganz langsam fertiggemacht für die Polarlichttour. Die folgt dann im nächsten Eintrag. :wink:

LG

Christina
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 137
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 22:37

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Kumulus » So, 04. Jun 2017, 18:46

Winter kann ja so schön sein !! Tolle Bilder, Christina. Danke dafür.

Und deine Seifenblasen sind super.

Schöne Pfingsten
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4208
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon syltetoy » Mo, 05. Jun 2017, 19:59

Das sind wieder sehr schöne Fotos....das mit den Seifenblasen hab ich auch schon probiert....man muss viel Geduld haben.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1350
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Tromsø 3. März 2017

Beitragvon Stina_M » Do, 08. Jun 2017, 14:11

Gerne gerne.. ;) Ja für die Seifenblasen braucht man echt viel Geduld, aber es ist immer wieder spannend was dann draus wird, jedesmal sehen sie anders aus.. :)

Nach diesem wirklich hyggeligen Tag in dem hyggeligen Häuschen mit den hyggeligen Katzen :mrgreen: haben wir uns warm angezogen und sind runter in die Stadt gegangen. Am Kai lagen ein Hurtigruten- und ein AIDA-Schiff...

Bild

Ich finde ja, dass "Trollfjord" einfach ein wunderbares Wort ist... :mrgreen:

Bild

Bild

Mal wieder stöbern gehen...

Bild

Dann war es Zeit, sich ein wenig für den langen Abend zu stärken. Wir haben uns für das "Egon" entschieden, direkt an der Domkirke. Es ist sehr gemütlich, offensichtlich ganz auf internationale Gäste eingestellt. Gleich am Eingang wird man gefragt in welcher der (ich glaub es waren mindestens 6 oder 7) Sprachen man seine Speisekarte haben möchte.

Bild

Auf der Karte ist wohl für jeden was dabei, von TexMex über Pizza und Burger - und für alle, die sich sagen, "na wenn ich schon mal in Norwegen bin.." gibt's auch leckere Gerichte mit frischem Fisch von den Lofoten und Frøya.

Bild

Als wir rauskamen wurde es schon dunkel...

Bild

..und an der Touristeninformation sammelte sich eine Schar von Polarlichtjägern.. ;)

Bild

Rund um das Häuschen kamen nun nach und nach kleine Vans mit verheissungsvollen Aufklebern an, und es galt erst mal, das richtige Auto zu finden...

Bild

Das hier war "unseres" mit unserem Guide, dem gutgelaunten Norweger Dan, genauer gesagt, "Dan the Aurora Man" :mrgreen: - der hier tatsächlich schon schwache grüne Streifen am Himmel entdeckte.

Bild

Wir hatten im Vorfeld natürlich überlegt - geführte Tour oder Mietwagen und auf eigene Faust suchen. Aber weil es nun mal unsere erste Reise in den ganz hohen Norden war, haben wir uns nach dem alten Gelbe-Seiten-Reklame-Motto "Vielleicht hätten sie jemanden fragen sollen der sich damit auskennt" für die geführte Tour entschieden. ;) Acht neugierige Polarlichtfans und Dan machten sich im bequemen Van auf die Fahrt!

Wetter- und Polarlichtvorhersage waren eigentlich gut, beides drehte sich dann aber später ins Gegenteil. Dan hatte einen Monitor im Auto für die Polarlichtwerte und telefonierte immer wieder mit anderen Tourguides, wo es sich lohnen würde hinzufahren. Schon nach relativ kurzer Fahrt auf Kvaløya tat sich was am Himmel...

Bild

Diesmal war das Polarlicht wirklich mehr weiß als grün, aber es war durchaus als sich bewegendes Polarlicht erkennbar. Der Mond war zu einem Viertel voll und erhellte die Landschaft...

Bild

Dass da noch ein Stativ mit Kamera auf dem Schnee stand hab ich erst später auf dem Foto gesehen. Auch mit nur acht Mann und genug Platz muss man natürlich ein wenig schauen dass man den anderen nicht ins Bild latscht bzw nix störendes im Bild hat, das geht aber ganz gut - ich möchte nicht wissen wie das bei den Touren mit den ganz großen Bussen ist, die mit 100-200 Leuten von den großen Hotels losfahren... :shock:

Bild

Dan machte ein kleines Lagerfeuer an...

Bild

...und auch am Himmel loderte es.. ;) Sah aus wie ein grüner Vulkan.. :)

Bild

Bild

In Dans Kiste waren eine Menge feiner Sachen für uns - selbstgekochte Gemüsesuppe, Möhrenkuchen, Tee, Kaffee, heisse Schokolade.. :D

Bild

Auch ohne Polarlicht ist der Himmel schön...

Bild

Dann zog der Himmel sich zu und es begann zu schneien. Wir fuhren wieder los und Dan hat sich echt ein Bein ausgerissen um irgendwo freien Himmel zu finden. Wir wurden vorher gebeten unsere Reisepässe mitzunehmen, denn wenn die Wetterbedingungen es notwendig machen, geht die Fahrt bis über die Grenze nach Finnland. Aber an diesem Abend war auch dort Schneesturm, so dass sich unsere Tour auf Kvaløya beschränkte, die Küste entlang und immer ein Stück ins Landesinnere (wir haben später einen Link zu Google Maps mit dem Tourverlauf bekommen. ;) ). Es war aber wirklich nichts mehr zu machen, und so gegen Mitternacht mussten wir alle Dan fast überreden, zurückzufahren, weil es wirklich keinen Zweck mehr hatte. Er wollte so gerne noch mehr Polarlicht für uns finden.. :oops:

Kreisverkehr mitten im Berg - kannte ich von Euch hier schon aus dem Forum, fand ich absolut faszinierend.. :mrgreen:

Bild

Dan hat uns dann alle zu unseren Unterkünften gefahren. Es war ein klasse Abend - natürlich hätten wir gerne auch noch mehr Polarlichter gesehen, aber der vorherige Abend mit dem völlig überraschenden Polarlicht über der Stadt war sowieso nicht zu toppen.. :D

Dann haben wir uns ins Bett gehauen und freuten uns schon auf den nächsten Tag - den Ausflug in den Polar Park! :D

Fortsetzung folgt.. ;)
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 137
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 22:37

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Fjellpolo » Do, 08. Jun 2017, 21:18

Hallo Christina,
herzlichen Dank für deinen lebendigen Reisebericht mit den vielen tollen Fotos mit so liebevollen Details! Da würde ich am liebsten sofort eurem Urlaub hinterher fliegen (aber ohne die schwierige Anreise...) - und im Moment gibt es wohl auch nicht soviel Schnee, Dunkelheit und wunderschöne Nordlichter...
Gruß, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 139
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

4. März 2017

Beitragvon Stina_M » Mi, 14. Jun 2017, 19:57

Hallo Claudia,

ja im Moment ist da eher Mitternachtssonne angesagt - das muss auch ein einmaliges Erlebnis sein, aber die Polarlichter haben mich immer viel mehr gereizt.. :)

Samstag, 4. März - ein neuer Tag, ein neues Abenteuer ;) - als erstes wieder der Blick aus dem Fenster...

Bild

Aufstehen, fertigmachen, und den schon bekannten Weg nach unten in die Stadt gehen! Wieder vorbei an zauberhaften Häuschen..

Bild

Kongsbakken Schule

Bild

Bild

Bild

Unten am Hafen..

Bild

Roald Amundsen, stilecht mit Schneemütze.. ;)

Bild

An der Touristeninformation haben wir Ausschau nach unserem Shuttlebus gehalten. Einige Linienbusse kamen und fuhren weg, zB nach Narvik, und um viertel vor 10 Uhr blieb nur ein kleiner schicker weißer Bus übrig, für ca 20 Passagiere. Ich hab den Fahrer angesprochen - das war unser Bus! :D "Steigt ein, dann können wir gleich losfahren" sagte der Fahrer - "Ihr seid die einzigen Passagiere!"

Wir waren völlig verblüfft, und noch einmal mehr dankbar, dass der Polar Park unsere Tour aus Kulanz auf den Samstag umgebucht hatte - der Bus fuhr nun quasi nur für uns zum Park! Sie hätten ja auch einfach sagen können, nö, Tour verfallen - der Fahrer hätte dann vielleicht sogar frei gehabt!

Die Tour zum Polar Park wird vom 31. Oktober bis zum 10. März angeboten und kostet für die Strecke Tromsø- Polar Park - Tromsø NOK 1300 pro Person. Drei Stunden Fahrt hin, drei Stunden Aufenthalt, drei Stunden zurück. Die Tour wird auch von Narvik aus angeboten und auch als Tour Tromsø- Polar Park - Narvik und umgekehrt. Natürlich hatten wir im Vorfeld überlegt, ob es sich lohnt, drei Stunden im Park, und ganz billig ist es ja auch nicht - aber die Gelegenheit, dort hinzukommen, kam vielleicht so schnell nicht wieder. Und der Park war ein absolutes Traumziel von mir, ich schreib da später noch was zu. Und da hat mein Mann kurz vor der Reise gesagt, komm wir machen das, und mir quasi den Ausflug geschenkt.. :D Darum wäre es auch sooo schade gewesen wenn wir den verpasst hätten..

Blick aus dem Bus zum Polarium...

Bild

Unser Frühstück - frischer Saft und Skoleboller!

Bild

Dann folgte eine fast dreistündige Fahrt - sie verging wie im Flug - mit atemberaubenden Ausblicken..

Bild

Bild

...und dann waren wir da!

Bild

Das Eingangsgebäude stelle ich später noch vor, erst mal - rein in den Park!

Bild

Die Gehege sind unglaublich groß, und oft muss man ein wenig warten und suchen bis man ein Tier entdeckt...

Bild

Der Hirsch kam allerdings gleich angestürmt um klarzumachen - alles meins! :)

Bild

So beeindruckend..

Bild

Luchs...

Bild

Wunderschöne Tiere...

Bild

Tolle Pfoten! ;)

Bild

Um mal so einen Eindruck zu haben, wie nah man an die Gehege kommt..

Bild

Kurz nachdem wir ankamen, begann eine Führung durch den Park mit Fütterung der Raubtiere. Eigentlich hatten wir vor, den Park alleine zu erkunden, haben dann aber doch die Führung mitgemacht und es nicht bereut - so eine Raubtierfütterung hatte ich noch nie erlebt! :D

Die Pflegerin öffnete einfach die Tür die man auf dem vorherigen Bild sieht und ging ins Gehege. Da war keine zweite Tür, keine Schleuse - wenn die Luchse es drauf angelegt hätten, dann hätten sie vielleicht sogar an ihr vorbeihuschen können. Es sind aber sehr zutrauliche, teils handaufgezogene Tiere.

Das Futter wurde hochgeworfen und die Luchse fingen es geschickt auf. Nebenbei erzählte die Pflegerin viel über den Park und die Tiere, auf norwegisch und englisch. Total faszinierend, ich habe noch nie eine Luchsfütterung gesehen, wo die Pfleger mit im Gehege waren!

Bild

Manche Fleischstücke warf sie in die Zweige, um die Sprungkraft der Katzen zu demonstrieren..

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mal kurz bei den Elchen vorbeischauen...

Bild

Fortsetzung folgt! ;)
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 137
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 22:37

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon arippich » Do, 15. Jun 2017, 13:28

Danke für den schönen Bericht und die vielen tollen Fotos.

Den Polarzoo fand ich ausgesprochen cool, die Fütterungen sollte man mitgemacht haben. Die Guides haben das sehr interessant gemacht.

Die Gegend gehört ja zu unseren Lieblingswandergebieten, entsprechend oft sind wir dort.
arippich
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 324
Registriert: Di, 03. Mai 2005, 21:25
Wohnort: Petershagen (b. Berlin)

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Kumulus » Do, 15. Jun 2017, 14:11

Oh, ist das wieder schön zu betrachten und zu lesen. Toll !!! Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Danke
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4208
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon syltetoy » Do, 15. Jun 2017, 22:45

Wunderschöne Aufnahmen....ich habe mal einen Luchs in freier Wildbahn sehen dürfen....traumhaft
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1350
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Heidrun » Do, 15. Jun 2017, 23:41

Vielen Dank für die neuen Kapitel Deines Reiseberichts - wieder so faszinierende Bilder und schön geschrieben :D
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 757
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 23:43

VorherigeNächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste