Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon arippich » Fr, 16. Jun 2017, 13:24

syltetoy hat geschrieben:Wunderschöne Aufnahmen....ich habe mal einen Luchs in freier Wildbahn sehen dürfen....traumhaft


Wow, das nenne ich ein seltenes Glück.

Ich habe mal einen in der Nähe unseres Zeltcamps auf einer Wandertour rufen hören, das war allerdings nicht in Norge, sondern in den Pyrenäen.
Habe ich aber erst im Nachhinein realisiert, dass das einer war.
arippich
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 343
Registriert: Di, 03. Mai 2005, 20:25
Wohnort: Petershagen (b. Berlin)

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon gudrun55 » Fr, 16. Jun 2017, 19:05

Die Luchspfoten - herrlich! Wieder wunderbare Fortsetzungen, vielen Dank dafür :D !
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 845
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 15:53

Polar Park Bardu, 4. März 2017

Beitragvon Stina_M » Sa, 17. Jun 2017, 18:29

Danke für Eure lieben Kommentare! :) Ui ja einen Luchs in freier Natur möchte ich auch mal sehen! Die sind ja so unglaublich leise und scheu, da muss man wirklich Glück und/oder Geduld haben! :D

Es ging dann ein Stück bergauf...

Bild

Was für eine Landschaft...

Bild

Nun waren die Wölfe dran...

Bild

Hier durfte man nicht ganz an den Zaun ran, darum etwas schwierigere Fotobedingungen...

Bild

Bild

Bild

Man kann auch ein Rendezvous mit den Wölfen buchen, dann darf man mit den Pflegern ins Gehege, und sich das Gesicht von den Wölfen abschlecken lassen. :mrgreen:

Bild

Und dann gibt es noch diese Hütte...

Bild

Okay, Hütte ist untertrieben :wink: , es ist die "WolfLodge":

http://polarpark.no/LODGE
https://www.visitnorway.de/listings/wol ... rk/173350/
https://www.theguardian.com/travel/2016 ... o-wildlife

Man kann sie mieten und dort übernachten, es ist ein Pfleger zur Begleitung da, es gibt ein norwegisches 3-Gänge-Menü und Frühstück, und viele Wolfsbegegnungen. Zitat: "WolfLodge is a high end product with a high end price. Please contact us for an offer". In dem oben verlinkten Artikel des "Guardian" ist von umgerechnet 1.000 Euro für zwei Personen die Rede. Ein stolzer Preis, aber sicherlich auch ein unvergessliches Erlebnis.

Zusammen mit einem kleinen Kind hat die Pflegerin dann ein Wolfsgeheul angestimmt, und es dauerte nicht lange und die Wölfe antworteten...

Bild

Bild

"Na, wer kommt mich mal besuchen?" ;)

Bild

Weiter ging es zu den Braunbären!

Bild

Bild

Eine Familie, bestehend aus Vater, Mutter, Tante und KInd

Bild

Bild

Bild

Bild

Obwohl man weiß dass es keine gute Idee ist, haben Bären immer so einen "Will knuddeln" Effekt... :mrgreen: Aber verständlicherweise gibt es kein "Rendezvous mit den Bären" Angebot.. ;)

Bild

Stupsnase...

Bild

Bild

Ein kleiner Eindruck, wie riesig die Gehege sind. Ganz weit hinten sieht man die hintere Absperrung, und es geht links und rechts noch weiter. Ohne jegliches Schickimicki wie Glasscheiben, künstliche Felsen etc, einfach nur ganz viel Platz für die Tiere, so naturnah wie möglich.

Bild

Mal wieder ein Blick in die Ferne...

Bild[/url]

In der Fortsetzung kommt dann das "salzige" ;) Highlight, das Ihr schon aus dem Bilderrätsel kennt.. ;)
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 172
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 21:37

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon syltetoy » Sa, 17. Jun 2017, 19:35

Tolle Aufnahmen,auch wenn der Wolf eher ein Fluch als ein Segen in den Augen der Norweger ist, gilt auch für den Bären,sehe leider zu oft Jäger mit ihren Trophäen:(
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Kumulus » So, 18. Jun 2017, 8:18

Ach so'n knuddeligen Bär wünscht sich doch jeder zu Hause. Oder?

Danke für die schöne Fortsetzung.

Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4840
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon buecherwurm » So, 18. Jun 2017, 18:48

Wow,

habe Deinen Bericht erst jetzt entdeckt und bei der Glorie gedacht - CM - das kennst Du doch :wink:
Wahnsinnig tolle Fotos, ein kurzweilig zu lesender Bericht und jetzt etwas Frust, dass wir dieses Jahr nicht in den kalten hohen Norden fahren... :cry:
Die Gegend kennen wir auch, zwar mehr das Drumherum, aber alles ist so vertraut.
Danke für den tollen Bericht!

LG Astrid
buecherwurm
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 380
Registriert: Mi, 04. Jul 2007, 8:18
Wohnort: ein kleines Dorf bei Magdeburg

Polar Park Bardu, 4. März 2017

Beitragvon Stina_M » Di, 27. Jun 2017, 20:25

Hallo Syltetoy, ja ich hab schon im Internet gelesen, dass die Norweger trotz der viel weiteren Natur anders mit ihren Wölfen umgehen als die Deutschen. Hier wird ja noch diskutiert ob Wölfe abgeschossen werden dürfen, dort wird es schon konsequent gemacht, wohl zum Schutz der Rentierherden. Obwohl in Norwegen ja wirklich vergleichsweise wenig Wölfe leben. Ich kann's nicht beurteilen, in wie weit es gerechtfertigt ist..

Aber Tiere abzuschießen nur für eine Trophäe - das werde ich nie verstehen können...

Hallo Helmut, ja das ist ja das Geheimnis der Bären - man möchte sie wirklich zuhause sitzen haben, so knuffig und knuddelig, obwohl man doch weiß - keine gute Idee... *g*

Hallo Astrid, ja die Welt ist echt klein! ;), ich bin ja nicht in soo vielen Foren unterwegs, aber in jedem Forum treff ich Leute, die ich wiederum in anderen Foren und Blogs schon gesehen habe.. :D

Dann mache ich mal weiter... Und hole erst mal etwas weiter aus, und erzähle Euch ein wenig, warum mir der Besuch im Polar Park so wichtig war. Ich hab ja schon bei den Fotos der Souvenirshops erwähnt, ich liebe Eisbären. Und am allerliebsten hatte ich einen Eisbären, der hier in Berlin wohnte und Knut hieß. Um den gab es einen großen Medienrummel, und bald nach seiner Geburt begann die Diskussion, wo er denn später leben sollte. Viele Berliner wollten ihn unbedingt im Berliner Zoo behalten, damit sie ihn weiter ständig besuchen können. Die Medien wollten das auch, damit sie weiter ständig neue Geschichten über ihn schreiben können. Mir wäre es lieber gewesen, er hätte in einem anderen Zoo ein großzügiges, naturnahes Gehege bekommen.

Es gab auch Zoos, die angeboten haben, Knut zu nehmen. Darunter war auch der Orsa Bjørnpark in Schweden, und der Polar Park - ich glaube, damals hieß er noch Polar Zoo - in Bardu. Besonders diese Idee gefiel auch dem Tierpfleger sehr gut, der Knut aufgezogen hatte. Er liebte Norwegen und ist wohl früher oft durch das Land getrampt. Und ich hab mir dann oft überlegt - wie mag es da wohl aussehen, würde es Knut dort gefallen... Habe auf der Karte geguckt wo Bardu ist, und es erschien mir SO weit weg, dass ich mir sicher war, ich würde dort nie hinkommen. Und hab trotzdem gehofft, dass Knut dort mal leben kann.

Nun, es kam alles anders, er blieb in Berlin, und inzwischen sind sowohl sein Tierpfleger als auch Knut gestorben. Es gab kein Happy End für diesen wunderbaren Bären, er hätte es verdient gehabt..

Aber der Gedanke an den Polar Park, der ließ mich nicht los... Und nun war ich tatsächlich da!! :D Darum war das halt eine sehr emotionale Reise für mich.

Es gibt auch bis heute keine Eisbären im Polar Park, aber die nette Tierpflegerin, die die Fütterung machte, sagte, es wäre nach wie vor der absolute Traum, dort Eisbären zu halten. Und ich denk mal, sie würden garantiert ein grandioses Gehege bekommen – sicherlich ähnlich wie in Orsa in Schweden, ein ganz, ganz großes Stück Natur ohne viel Schickimicki, so wie auch die anderen Gehege im Polar Park sind.

Im Jahr 2009 war der Polar Park dann noch einmal in der internationalen Presse, als zwei Braunbärenkinder geboren wurden. Denn das weibliche Jungtier war ein Albino! Das männliche war normal gefärbt, und originellerweise wurden sie „Salt“ und „Pepper“ getauft!

Ich hatte in der vergangenen Jahren mal ab und zu im Internet geguckt ob ich was über die beiden finde, aber ohne Erfolg, daher war ich mir gar nicht sicher, ob sie überhaupt noch im Polar Park leben. Und wenn sie dort noch leben, würden wir sie wahrscheinlich nicht sehen, da es ja noch tiefer Winter und damit Winterschlafzeit war. Aber wir hatten ja schon mit der oben gezeigten Braunbärenfamilie Glück, es gab einige Wochen vor unserer Reise eine ungewöhnlich warme Phase, da sind alle Bären aufgewacht und wollten dann auch nicht mehr schlafen gehen!

Die Fütterung war vorbei und da kam auf einmal Salt an, bis an den Zaun, ganz neugierig!

Bild

Bild

Bild

Vor ihrem Zaun ist eigentlich noch ein zweiter, niedriger, der die Besucher davon abhalten soll, direkt ans Gehege zu gehen. Nur war dieser durch die starken Schneefälle komplett zugeschneit, man lief quasi auf dem Zaun! Die Pflegerin sagte nur, nicht zu nah rangehen, sie kann auch mal zickig sein! Da fiel mir wieder auf, wie schon bei den Eiszapfen an den Häusern in Tromsø, dass jeder in Norwegen selbst mehr Verantwortung dafür übernimmt, sich nicht in Gefahr zu begeben. Und man wird auch für vernünftig genug gehalten – und ist es auch – einen ausgewachsenen Bären nicht an der rosa (!) Nase zu kitzeln! Also haben wir uns in ausreichendem Abstand bei Salt im Schnee hingesetzt – einem Abstand in dem sowohl wir als auch Salt uns noch wohlfühlten. Die anderen Besucher waren schon weitergegangen, wir waren alleine mit ihr, es war unvergesslich!

Bild

Bild

Vor einigen Jahren habe ich von einer Freundin aus Kanada einen von Indianern geschnitzten Bären, ein "Krafttier" geschenkt bekommen. Er begleitet mich auf allen Reisen und wird auch immer auf Fotos verewigt. Hier hatte er Gesellschaft von einem knuffigen kleinen Eisbären - ja, einer musste dann doch mit aus dem Souvenirshop ;) - und Salt begutachtete die Szene interessiert. :mrgreen:

Bild

Ein paar Nahaufnahmen - so oft kommt man einem Bären nicht so nah.. ;)

Bild

Und hier kommt die rosa Nase aus dem Bilderrätsel ;) - darum schrieb ich dort am Anfang, dass ich nicht weiß ob es einfach oder schwer ist. Salt und ihre rosa Nase sind einmalig, ich weiß zumindest in Europa von keinem anderen Albinobraunbär.

Bild

Bild

Irgendwann haben wir dann "Auf Wiedersehen" gesagt...

Bild

So grandios...

Bild

Und haben noch die Moschusochsen besucht...

Bild

Faszinierende Tiere...

Bild

Stabile Gehegebegrenzung...

Bild

Respektvoller Abstand - ich bin mir nicht sicher, wer mehr Schaden anrichten könnte wenn man die Finger ins Gehege steckt, Bär oder Moschusochse... ;)

Bild

Einmal putzig gucken.. ;)

Bild

Fortsetzung folgt...

LG

Christina
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 172
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 21:37

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Stina_M » Di, 27. Jun 2017, 21:08

Noch einmal der beeindruckende Hirsch...

Bild

Bild

Dann gab es auch für ihn Futter, und das ganze Posieren war schnell vergessen.. ;)

Bild

Auf dem Weg zum Ausgang - im Sommer fließt hier ein breiter Bach...

Bild

Ob die Kette inzwischen wohl aufgetaut ist?

Bild

Nun hatten wir uns eine Runde Aufwärmen im Restaurant verdient... ;)

Bild

Die Kamera musste auch erst mal wieder auftauen.. :)

Bild

Salt und Pepper-Bärchen.. :lol:

Bild

Eine schöne Artenschutz-Ausstellung gibt es auch...

Bild

Der Park von außen..

Bild

Pünktlich um 16 Uhr war unser kleiner Bus wieder da...

Bild

...und es ging zurück Richtung Tromsø...

Bild

Mehr Elche als die im Park bekamen wir nicht zu sehen.. ;)

Bild

Bild

Bild

In Tromsø angekommen hatten wir inzwischen mächtig Hunger und haben uns noch einmal für's "Egon" entschieden. Diesmal hab ich das sehr leckere Fischgericht genommen... Fangfrischer Kabeljau von den Lofoten in Knoblauchbutter gebacken, mit Speck und hausgemachtem Pesto.

Bild

Nordisches Design in einem Schaufenster...

Bild

Und dann begann es zu schneien - und wir haben uns gefühlt wie in einem Märchen. Oder wie in einem Gemälde von Thomas Kinkade. Es war einfach wunderschön...

Bild

Bild

Es war inzwischen schon spät, wir waren müde, und so haben wir uns ein Taxi bergauf gegönnt. Das wurde etwas teurer als erwartet - es ist zwar nur eine kurze steile Strecke, aber es gibt einen Mindestpreis. Egal, das war es wert.. ;)

Unser Häuschen..

Bild

Und am nächsten Morgen - seufz - hieß es schon Koffer packen.. Aber ein paar Bilder kommen noch.. ;)
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 172
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 21:37

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Rapakiwi » Di, 27. Jun 2017, 22:37

Vielen Dank für deinen herrlichen Bericht mit den schönen Fotos!
Es bringt wirklich Spaß, hier mitzulesen und die Bilder zu gucken. Danke, dass du uns mitnimmst!
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 820
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 11:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon cani#68 » Mi, 28. Jun 2017, 8:01

Vielen Dank für den sehr interessanten Bericht und die Fotos
Und wer hat nicht von Knut gehört - schade das jetzt beide (Eisbär + Pfleger) tot sind

Die Schneefallbilder sind klasse - zeigen durch die hellen Schneeflocken sehr schön das Schneegestöber
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 459
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Kumulus » Mi, 28. Jun 2017, 11:33

Weiterhin tolle Bilder und eine schöne Fortsetzung. Da kann man richtig ins Träumen und Schwärmen kommen.

Danke
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4840
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Polar Park Bardu, 4. März 2017

Beitragvon arippich » Fr, 30. Jun 2017, 0:10

Ich glaube, dass es weniger die Rentiere sind, sondern v.a. Schafe, die i.d.R. in N frei gehalten werden. Hinzu kommt, dass die Skandinavier leidenschaftliche Jäger sind.

Ich glaube es ist immer das gleiche Problem, wenn der Mensch lang gewohntes Verhalten aufgeben soll.

Wußte gar nicht, dass die im Polarzoo neuerdings auch Moschusochsen haben :shock: Kenne die bisher nur aus dem Dovre.
arippich
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 343
Registriert: Di, 03. Mai 2005, 20:25
Wohnort: Petershagen (b. Berlin)

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon cani#68 » Fr, 30. Jun 2017, 7:56

@apprich:
Warum zitierst du denn den ganzen Beitrag inkl. Bilder?
Das macht es nicht wirklich übersichtlich :-?

[Mod.-Edit: Korrigiert.]
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 459
Registriert: So, 13. Okt 2013, 20:07

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon arippich » Fr, 30. Jun 2017, 20:03

cani#68 hat geschrieben:@apprich:
Warum zitierst du denn den ganzen Beitrag inkl. Bilder?
Das macht es nicht wirklich übersichtlich :-?

[Mod.-Edit: Korrigiert.]


Kein spezifischer Grund, spätabendliche Umnachtung wahrscheinlich :wink:.
arippich
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 343
Registriert: Di, 03. Mai 2005, 20:25
Wohnort: Petershagen (b. Berlin)

Re: Tromsø & Polar Park Bardu, 1- 5. März 2017

Beitragvon Heidrun » Sa, 01. Jul 2017, 22:13

Jetzt habe ich endlich mal Zeit gefunden, Deinen wundervollen Reisebericht weiterzulesen und anzuschauen. Das sind wirklich traumhafte Aufnahmen - die Tiere, die Landschaft und der Schnee in Tromsø.
Achja, und der Knut.... man kann sich schon gut vorstellen, daß er sich dort wohlgefühlt hätte...
Vielen Dank :D

Herzliche Grüsse, Heidrun
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 786
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 22:43

VorherigeNächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast