FCElch on tour / 8-tägige Wanderung durch die Hardangervidda

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: FCElch on tour / 8-tägige Wanderung durch die Hardangerv

Beitragvon syltetoy » Di, 29. Aug 2017, 11:05

Das ist war ja eine tolle Tour und eine starke Leistung....Hut ab!
Da kann man die Natur bestimmt hautnah erleben, Danke für die tollen Eindrücke und die schönen Fotos.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1423
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: FCElch on tour / 8-tägige Wanderung durch die Hardangerv

Beitragvon Rapakiwi » Di, 29. Aug 2017, 13:33

Jetzt bin ich endlich auch mal zum Lesen und Fotogucken gekommen...

Ein schöner und sehr interessanter Bericht mit klasse Fotos dazu, vielen Dank!
Ich stimme Gudrun ein wenig zu: Keine Ahnung, ob ich so eine Tour laufen würde, aber umso mehr Spaß hat es gemacht, euch am heimischen Rechner gemütlich begleiten zu dürfen... :wink:
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 810
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 11:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: FCElch on tour / 8-tägige Wanderung durch die Hardangerv

Beitragvon fcelch » Di, 29. Aug 2017, 17:49

Danke für euer feedback.

Es gibt schon Pläne für 2018. Dieses Mal wollen die Kinder wieder mit nach Norwegen kommen und sie haben auch zugestimmt mit uns innerhalb des Urlaubs dann für ca. 7 Tage wandern zu gehen.

Plan A: neuer Versuch für die Wanderung von 2011 in Rondane als wir ja mit dem Taxi die Wildnis verlassen mussten (s. Mein Bericht)weil unsere 7 jährige Ideen damals schlapp gemacht hat. Die Idee ist die Tour dann am anderen Ende zu beginnen zunächst die zwei Etappen zu laufen die wir damals nicht mehr geschafft haben und dann wieder über Rondvassbu zu laufen.
Plan B: eine Tour im Tafjordfjell die sehr interessant aussieht.... aber es scheint mir doch dort sehr steinig zu sein und leider findet man sehr wenige Informationen darüber im Internet. Dort wären es alles tolle Selbstversorgerhütten im Vergleich zu Rondane wo alles bediente Hütten sind.


....hach, ich könnte direkt wieder los.

VG
fcelch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3484
Registriert: So, 25. Sep 2005, 15:22
Wohnort: Bergisches Land / NRW

Re: FCElch on tour / 8-tägige Wanderung durch die Hardangerv

Beitragvon Kumulus » Di, 29. Aug 2017, 18:13

fcelch hat geschrieben:....hach, ich könnte direkt wieder los.




Wer könnte das nicht, wenn er deinen schönen Bericht liest und die tollen Aufnahmen sieht. Es war sicherlich kein "Spaziergang", aber das sollte es auch nicht sein. Auf alle Fälle finde ich es bemerkenswert, dass ihr euch so heimat- und kinderlos auf den Weg gemacht habt, um uns mit diesem schönen Bericht zu erfreuen. Das schafft wahren Reichtum - für euch, die ihr teilt und für uns, die so schön vom Sessel aus genießen können.

Also: Plant unbedingt eine Fortsetzung. Ich freue ich schon darauf, Norwegen dann von einer anderen Seite miterleben zu dürfen. Denn so eine 7- bis 8-tägige Wanderung ist nichts für mich einsamen "Wolf" (na ja, das ist auch wieder übertrieben.

Danke
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4776
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: FCElch on tour / 8-tägige Wanderung durch die Hardangerv

Beitragvon Voronwe » So, 03. Sep 2017, 12:58

Vielen Dank für den Bericht. Eine Querung drr Hardangervidda wäre auch noch mal mein Traum, aber entweder wie Ihr ohne Kinder, oder die Kinder mussen älter sein. (Wir sind dieses Jahr zweimal umgedreht, weil es für die Kleine doch zu weit war).

Habe jedenfalls dieses Jahr zum ersten Mal in einer DNT Selbstversorgerhütte übernachtet und bin begeistert.

Wie habt ihr das mit dem Wasser gemacht? Direkt getrunken oder erst gefiltert/abgekocht?.
Auf der Oskampen-Hütte gab es Wasser aus einem Teich, nur war ich da wegen der frei herumlaufenden Kühe doch etwas skeptisch
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 8:08
Wohnort: Tübingen

Re: FCElch on tour / 8-tägige Wanderung durch die Hardangerv

Beitragvon arippich » Mi, 27. Sep 2017, 14:49

Die Frage ging zwar nicht mich, ich antworte mal trotzdem.

Ich halte es auf meinen Touren seit vielen Jahren so, dass ich Wasser aus schnell fließenden Gewässern nicht behandle,
aus stehenden aber abkoche bzw. filtere.
Dabei reicht es das Wasser sprudelnd aufzukochen (siehe auch: http://www.who.int/water_sanitation_hea ... -water/en/), ein minutenlanges Kochen wie früher propagiert ist nicht nötig.
Bisher bin ich gut damit gefahren.
Vorsichtig wäre ich in der Nähe von Hütten (Plumsklos). Ich habe mir hier auf einer Wandertour im Femundsmarka Nationalpark wahrscheinlich eine Koliinfnektion eingefangen, als ich als einziger meiner Familie (Frau+2Kinder) aus einem kleinen Bach trank.
Eine Woche später lag ich mit starkem Fieber/Schüttelfrost und extremen Durchfall für 4 Tage im Zelt. Zum Glück nicht mehr unterwegs, sondern nach der Tour.
Die meisten Filter (abgesehen vom MSR Guardian) filtern Bakterien und Einzeller, aber keine Viren. Für N sollte das aber reichen.
arippich
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 342
Registriert: Di, 03. Mai 2005, 20:25
Wohnort: Petershagen (b. Berlin)

Re: FCElch on tour / 8-tägige Wanderung durch die Hardangerv

Beitragvon Voronwe » So, 01. Okt 2017, 19:14

@arippich - Danke für die Antwort, ist sehr hilfreich
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 8:08
Wohnort: Tübingen

Vorherige

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste