2 Wochen auf der Insel Bømlo

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Mi, 13. Sep 2017, 7:54

Hei liebe Norwegenfreunde,
ich arbeite nun peu-à-peu meinen Reisebericht ab, es kann also sein, dass Fortsetzungen etwas dauern, ich bitte um Nachsicht 8) . Parallel lade ich denselben Bericht mit etwas mehr Bildern auf meine HP hoch (http://www.ju-cara.jimdo.com

Viel Spaß beim Lesen und Schauen :D

20.7.17 Römerberg - Gut Basthorst
Start ist um ca 9.15 Uhr in der Pfalz, die Fahrt verläuft gut und erreichen wir Gut Basthorst (Höhe Hamburg) entspannt gegen 17 Uhr. Die Kinder verhalten sich ziemlich ruhig und Dank der "Kinder-Party-Lieder-CD", die wir rauf und runter hören (man muss mitsingen, sonst ist man von der Musik genervt... ;-) ), bleibt sogar das Gequengel aus J Uns bleibt genügend Zeit, um gemütlich spazieren zu gehen und das Gut zu erkunden. Nach einem leckeren Abendessen werden Kinder und Hund noch bespaßt, danach geht es zügig ins Bett.

Bild

21.7.17 Gut Basthorst - Hirtshals
Bis wir loskommen ist es mal wieder kurz vor 10. Aber auch heute läuft die Fahrt entspannt und um 16 Uhr kommen wir bei Nieselregen in Hirtshals an. Das Parken am Strand wurde erschwert: große Steinblöcke und auch eine Breiten-/Höhenabsperrung lassen nur Pkw hindurch auf den Parkplatz - mit unserer Dachbox kommen wir da leider nicht durch. Nachdem wir doch noch einen Stellplatz gefunden haben, können wir Hund und Kinder über den Strand jagen. Dann geht es rüber zum Check-in zur Fähre, der heute unheimlich lange dauert - und so legen wir mit einer halben Stunde Verspätung ab. Die Kinder sind schnell im Bett und auch wir schlafen früh ein.

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Mi, 13. Sep 2017, 8:00

22.7.17 Stavanger - Langevåg
Der Tag beginnt sehr zeitig - um 6.30 Uhr müssen wir bereits die Fähre verlassen - also aufstehen um halb sechs.
Pünktlich rollen wir von der Fähre und melden brav beim netten Zollbeamten unseren Hund an.
Weiter geht es Richtung Norden, unterwegs wird noch gefrühstückt und getankt. Eine Stunde früher als gedacht - bereits kurz nach 10 Uhr - erreichen wir das Ferienhaus auf der Insel Bømlo in Langevåg. Es liegt in einer sehr engen Sackgasse, direkt am Meer mit eigenem Bootssteg. Als wir kommen begrüßen uns Roger und Paul, die sogenannten "Schlüsselhalter" und weisen uns kurz ein. Zu unserer Freude stehen uns Kajaks, ein Tretboot und zusätzlich kleine Paddelboote an unserem kleinen Privatstrand zur Verfügung. Der "Kinderbereich" besteht aus einem Sandkasten, einer Kletterwand und einem mit Spielzeug gefülltem Kindergartenhaus, welches von unseren Zwergen sofort in Beschlag genommen wird - die beiden sind schwer beschäftigt - sehr praktisch, denn so können wir in Ruhe auspacken.
In Langevåg kaufen wir noch im Supermarkt ein, holen Benzin für unser Motorboot (denn leider war der Tank leer) und am Nachmittag trudeln dann auch unsere Freunde ein, mit denen wir die nächsten zwei Wochen hier verbringen werden. Sie haben das Ferienhaus direkt neben uns gebucht J Die Kinder toben noch zusammen, dann ist für alle früh Schlafenszeit - es war ein langer Tag...

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Mi, 13. Sep 2017, 8:01

23.7.17 Kalavåg
Die Sonne weckt uns, sie strahlt richtig vom Himmel! Ein herrlicher Morgen... Nach einem leckeren Frühstück werden nacheinander von uns acht Urlaubern die verschiedenen "Wasserfortbewegungsmittel" getestet. Ich versuche mich zum ersten Mal im Kajakfahren (Sit-on-Top) ... und es ist einfach nur herrlich. Das Wasser ist fast spiegelglatt und während ich fahre höre ich nur das Paddel, wie es ins Wasser eintaucht (ja, und auch ab und zu eine Möwe...). Diese Ruhe und das Über-das-Wasser-gleiten ist einfach nur toll - aber auch anstrengend. Wenn man diese Bewegung nicht gewohnt ist und die richtige Technik nicht kennt, geht das ganz schön in die Arme ... Natürlich werden auch noch Tret- und Ruderboot getestet. Zu guter Letzt steigen wir Vier in unser angemietetes Yellow-Boat und erkunden die nähere Umgebung, mein Mann wirft ein paar Mal die Angel aus. Wieder zu Hause bekommt der Sohnemann gar nicht genug vom Angeln und möchte es vom Steg aus weiter versuchen. Den ganzen Tag verbringen wir draußen am und im Wasser - auch der Ministrand am Haus wird rege genutzt.

Neben dem Haus ist ein kleiner Hügel - irgendein netter Mensch hat hier oben eine Holzbank hingestellt... herrlich hier zu sitzen und den Ausblick zu genießen.
Als alle Kinder im Bett sind (und auch endlich mal schlafen), wollen wir uns noch mit unseren Freunden gemütlich auf die Terrasse setzen.... doch kaum haben wir es uns bequem gemacht, schwirren Dutzende kleine Insekten um uns herum - diese kleinen schwarzen Scheisserchen machen es uns unmöglich, draußen zu sitzen, ohne ständig mit den Händen vor dem Gesicht herum zu fuchteln. Also ziehen wir es vor, den guten Pfälzer Secco gemeinsam drinnen zu genießen.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Mi, 13. Sep 2017, 8:02

Bild

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Kumulus » Mi, 13. Sep 2017, 8:06

Juhuuuu !!!

Es gibt wieder einen Reisebericht !! Nach Tromsø diesmal von der norwegischen Küstenregion um die Insel Bømlo und der Region Hordaland. Ich freu mich.

Prima und DANKE für den Auftakt
Martin

P.S. Bei mir waren es früher die Kinderlieder von Christiane & Frederik (Vahle), die allen mitsingen mussten. Einfach schön, mitzuerleben, dass sich manche Dinge nicht ändern.
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4790
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Rapakiwi » Mi, 13. Sep 2017, 8:45

Das klingt herrlich!
Freue mich sehr, wieder virtuell mit dir mitreisen zu können! :D
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 812
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 11:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » So, 17. Sep 2017, 16:17

Danke für Euer Feedback :D Es geht ein bisschen weiter...

24.7.17
Der Morgen begrüßt uns mit.... Regen. Auf keiner WetterApp war dies vorhergesagt. Aber egal, man kann es ja sowieso nicht ändern. Nach dem Frühstück und dem Einkauf im Supermarkt werden das Angelboot, die Ausrüstung und auch unsere "großen" Kinder für den Angeltrip gerichtet. Die Männer starten mit den Kindern um elf und kurz darauf wird das Wetter wieder bombastisch, die Sonne „brezelt“ vom Himmel und wird nur durch ein paar Wölkchen gestört. Das Meer ist ruhig und ich fange im Vorbeilaufen am Steg mal kurz einen Krebs, den ich natürlich gleich wieder frei lasse (wir taufen ihn „Karl“) :-) Bei diesem Wetter verbringen wir "Daheimgebliebenen" die Zeit natürlich draußen.
Während die Kleine später schläft, chillen der Hund und ich auf der Terrasse.
Die Männer kommen mit einem guten Fang gegen 15.30 zurück und filetieren zunächst die Fische. Gemütlich lassen wir den Nachmittag ausklingen und grillen alle zusammen gegen Abend den Fisch, essen dazu leckere Salate und sitzen gemütlich auf der Terrasse.

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » So, 17. Sep 2017, 16:28

25.7.17 - Leirvik/Landåsen
Der Blick aus dem Fenster lässt wettermässig zunächst nichts Gutes verheißen... es regnet wieder... doch wir wissen ja, das man nicht viel darauf geben kann. Also starten wir um halb zehn Richtung Leirvik (Insel Stord), dort gibt es die kinderfreundliche Wanderung "Landåsen - Märchenwald". Nachdem wir uns ein-, zweimal verfahren haben, finden wir den Start zur Rundwanderung. Es ist ein wahrlich märchenhafter Wald, der Boden mit saftig grünem Moos überzogen, überall Farn, immer wieder winzige Wasserläufe, ein richtiger Trollwald eben... nach einer Weile stehen am Wegesrand dann endlich die Figuren, die dem Wald seinen Namen geben: Gestalten aus bekannten und (uns) unbekannten Märchen säumen den Weg, teilweise ziemlich gruselig - doch die Kinder sind begeistert, rennen lachend von einer Figur zur nächsten... weiter geht es bergauf, bergab durch den schönen Wald bis hin zu einem idyllischen See. Die Kinder werden langsam müde, vom See zum Auto ist es glücklicherweise nicht mehr weit. Insgesamt sind wir nun doch über zwei Stunden gelaufen.
Als wir wieder zu Hause sind, ist unser Vermieter Sib da, wir klären mit ihm ein Unstimmigkeiten und er ist löst unsere kleinen "Problemchen". So nebenbei fällt der Sohn in voller Montur vom Steg ins Wasser ... wieso war mir von Anfang an klar, dass ER der erste ist, dem das passiert?!
Am späten Nachmittag fahren wir zu Acht auf's Meer raus, mein Mann versucht etwas zu angeln, jedoch diesmal ohne Erfolg. Nachdem die Männer gestern jedoch reichlich gefangen hatten, vertilgen wir noch einige frisch gegrillte Filets, Dank des schönen Wetters wieder unten am Steg im Freien (natürlich nur, bis die kleinen Scheisserchen wieder auftauchen... ).

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Rapakiwi » So, 17. Sep 2017, 20:08

Auch kurze Etappen bringen Spaß zu reisen. :D
Vielen Dank für die Fortsetzung!
Ich finde euren Zottelhund ja so cool.
Der sieht echt klasse aus und hat eine total ruhige und liebe Ausstrahlung!
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 812
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 11:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Kumulus » Mo, 18. Sep 2017, 6:05

Danke für die schöne Fortsetzung.

Ich habe mir auch gleich noch die zusätzlichen Bilder auf deiner Homepage angeschaut. Super die gemacht, die Trolle im Trollwald. Mit einfachsten Mitteln Fantasien entlocken. Perfekt.

Vielen Dank für deine Mühe
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4790
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon gudrun55 » Mo, 18. Sep 2017, 8:05

Seeeehr schön!!! Vielen Dank dafür !!!


LG gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 816
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 15:53

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Fjellpolo » Mo, 18. Sep 2017, 14:06

Danke für deinen Bericht! Es macht echt Spaß und Norwegen-Sehnsucht, deinen Reisebericht zu lesen! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Gruß, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 171
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 19:52

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Di, 19. Sep 2017, 8:03

Danke für Eure Rückmeldungen - ich freue mich, dass ihr Spaß dran habt :D



26.7.17 - Espevær
Wieder einmal Regen - und dabei wunderschöne glatte See, perfekt zum Angeln. Heute haben wir vier lange geschlafen und so wird es halb elf, bis wir alle abfahrtbereit im Boot sitzen. Es hat längst aufgehört zu regnen und die Zwerge freuen sich über jedes Schnellboot, das an uns vorbeidüst und durch die Wellen ein Schaukeln verursacht. In der nächsten Bucht halten wir und unser Großer schafft es, an einem Vorfach zwei Makrelen an Bord zu holen - natürlich ist er sehr stolz! Daraufhin will unsere 2-Jährige mithalten und will unbedingt auch angeln, also schnappe ich mir mit ihr zusammen eine Route und gemeinsam stehen wir nun alle Viere an der Reeling und halten die Routen ins Wasser. Nach zwei Stunden ist es für die Kleine genug und mein Mann setzt mich mit den Kindern an unserem Steg ab und fährt alleine noch einmal (erfolgreich) raus.
Um 16.15 Uhr geht die Fähre von Eidesvik (hier um die Ecke) nach Espevær, der autofreien Insel vor Bømlo. Die Insel ist ruhig, beschaulich und idyllisch. Die Straßen dienen nur Fußgängern und Radfahrern. Wir spazieren auf der Insel umher - leider ist sowohl das Sommercafé als auch der Hummerparken geschlossen und der sogenannten UFO-Ring mit den Kinderwägen nicht erreichbar. Macht aber nix, es ist trotzdem schön auf dem Inselchen und die Kinder können sogar noch ein wenig auf dem Spielplatz toben.
Die Fähre um halb sieben bringt uns zurück nach Bømlo, heute sind wir alle müde (die Meeresluft macht offenbar generell müde) und nach dem Abendessen gehen sogar die Kinder freiwillig ins Bett.

Bild

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon syltetoy » Di, 19. Sep 2017, 14:14

Sehr schön geschrieben und tolle Fotos .....ich freue mich auf die Fortsetzung.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1423
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon inesmstaedt » Di, 19. Sep 2017, 14:35

Hallo Julindi,

wieder so ein schöner Bericht mit prima Fotos, danke! :D Auch ich bin schon gespannt, wie es weitergeht.

Nicht weit weg von Bømlo werden wir nächsten Sommer die erste Urlaubswoche verbringen (bei Ølve). Da bin ich natürlich begeistert, dass Du von guten Angelerfolgen berichtest. :lol: :P
LG Ines
inesmstaedt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr, 09. Mai 2008, 9:03
Wohnort: Thüringen

Nächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast