2 Wochen auf der Insel Bømlo

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Di, 19. Sep 2017, 19:10

Danke ihr Lieben :)


27.07.17 Haugesund

Die Wettervorhersage sagte, es würde ab 10 Uhr in Haugesund aufhören zu regnen ... naja, das glauben wir mal und fahren los - die Fahrt dauert ca. 1 Stunde und wir sind um 10 Uhr in der Stadt - und es gießt in Strömen. Nein - es schüttet aus Kübeln - der Himmel hat die Schleusen geöffnet. Nach ein paar Minuten sind Erwachsene und Kinder und auch der Hund trotz Regenjacken und Schirmen klitschnass (nein, der Hund hatte keine Jacke…). Wir laufen von Pfütze zu Pfütze durch die Haraldsgata, es bilden sich richtige Wasserläufe auf der Straße und ich bemerke, dass die in Deutschland üblichen Regenrohre bis zum Boden hier irgendwie nicht in Mode sind: Das Wasser schießt in 2-3 m Höhe vom Dach einfach aus den Rohren raus auf die Straße - und meine Kleine findet das so witzig, dass sie meint, sie könne darunter duschen... Pitschnass gehen wir in einem Café Waffeln essen (… und bei diesem Wetter schmecken sie einfach doppelt so gut :-) ) Eine halbe Stunde später hat es aufgehört zu regnen - und keine weiteren 5 Minuten danach laufen wir bei strahlendem Sonnenschein durch’s Städtchen und zum Hafen hinunter. Hat hier wirklich kurz zuvor dieser „himmlische Wasserrohrbruch“ stattgefunden? Unglaublich: Es ist norwegisches Bilderbuchwetter, wir schlendern am Hafen entlang, Haugesund ist ein hübsches gemütliches Städtchen. Yachten, Schiffe und Boote (worin auch immer genau die feinen Unterschiede bestehen) reihen sich aneinander, Möwen kreischen, es ist herrlich. Um halb eins gehen wir direkt am Hafen noch lecker essen und spazieren danach gemütlich Richtung Auto zurück. Unterwegs laufen wir an einem Kletterseil-Spielplatz vorbei - natürlich verbringen wir hier einige Zeit, die Kinder können sich noch einmal so richtig austoben. Auf dem Rückweg halten wir bei Norwegens Reichsmonument Haraldshaugen, ein Denkmal aus zahlreichen Obelisken mit Blick auf die Küste.
Zu Hause angekommen machen Mann und Sohn noch einen Angeltrip - ich fahre mit dem Töchterlein Tret- und Ruderboot und übe mich dann noch im Fußball. Bis zum Sonnenuntergang scheint tatsächlich die Sonne - wer hätte das nach dem verregneten Start in den Tag gedacht?

Bild

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Wollina » Mi, 20. Sep 2017, 7:53

Ich bin total begeistert. Wir sind Norwegen- und Angel-Fans. Bislang immer mit Wohnmobil. Demnächst auch Ferienhäuser. Habe deine Web-Seite durchgelesen. Irgendwo stand etwas für die nächsten 2 Jahre schon gebucht? Sind die Häuser so früh weg? Oder habe ich etwas nicht richtig gelesen?
Ansonsten freue ich mich auf die Fortsetzungen.

Gruß
Wollina
Wollina
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa, 27. Apr 2013, 17:37

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Andrea.t77 » Mi, 20. Sep 2017, 16:59

Yippieh, ich mag ja deine Reiseberichte :winkewinke:
Danke für den Auftakt, das klingt alles so herrlich entspannt. Wunderbar ;-)

LG, Andrea
---
1 Auto-Zelt-Rundreise, 4 Ferienhaus-/Campinghütten-Rundreisen mit Baby/Kleinkindern, 1 Kurztrip Oslo (Colorline, Hotel), 2 Kreuzfahrten
Andrea.t77
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 330
Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 16:41
Wohnort: Magdeburg

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Fr, 22. Sep 2017, 7:29

@inesmstaedt: über's Angeln braucht ihr euch keine Sorgen machen :D Ist ein schönes Gebiet, natürlich immer hilfreich, wenn man von den Einheimischen die guten Stellen gesagt bekomme :wink:

@Wollina: das mit dem für 2 Jahre vorgebucht, das war nur dieses eine spezielle Haus - wir sind beim Reisen mit Hund aber eben auch sehr eingeschränkt, die meisten Häuser erlauben keine Haustiere. Hast du keines dabei, hast du eine Riesen-Auswahl und findest immer etwas :)

@andrea.t77: Danke :D - es klingt auch nicht nur entspannt, das war es auch!!! :D
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Fr, 22. Sep 2017, 7:34

Ich freue mich sehr über eure Rückmeldungen, danke :D


28.7.17 - Wanderung zum Mørkedalsfjellet
Nach einem ausgiebigen Frühstück und kurzem Einkauf, setzt mich mein Mann mit Hund auf dem Rückweg an einem Schild zum Wanderweg "Mørkedalsfjellet" ab, das er gestern zufällig bei uns „um die Ecke“ entdeckt hatte. Natürlich packt mich die Abenteuerlust und ich beschließe spontan, einfach mal zu laufen. Normalerweise informiere ich mich ja über die Touren und weiß zumindest, wohin es geht und über Höhenmeter und Wegbeschaffenheit inetwa Bescheid... diesmal laufe ich einfach drauf los, nur mit dem Handy bewaffnet, nicht einmal was zu Trinken... Wasser ist ja genug da ;-) . Nachdem es ja heute Morgen geregnet hatte, entscheide ich mich für meine Wandergummistiefel - eine weise Entscheidung, denn ohne diese hätte ich nach 30 Metern schon wieder umdrehen müssen. Der Weg - mal wieder desöfteren kaum als ein solcher zu erkennen - besteht zu 70% aus Matsch und Morast. Sogar die zur besseren Querung platzierten Holzlatten sind oftmals im Matsch oder unter Wasser versunken. Aber das macht das Ganze ja nur noch spannender ;-). Bergauf, bergab, durch Matsch und Bach, über glitschige Steine geht es immer weiter durch einsame wunderschöne Wiesen- und Felslandschaften, immer wieder kann ich leckere Blaubeeren pflücken. Es macht richtig Spaß und nach einer Weile kann ich mir denken, wohin es geht, denn auf der höchsten Stelle des Fjelles entdecke ich eine Hütte und eine Radarstation. Oben angekommen werde ich mit phantastischem Blick über die Insel, die Schären bis rüber nach Espevær und zum Festland belohnt. Herrlich! Der Abstieg über die glitschigen Felsen bedarf echter Konzentration, um nicht abzurutschen. Es fängt an zu regnen, als ich fast am Ende der Wanderung gerade dabei bin, Pfifferlinge zu pflücken.
Im Nachhinein informiere ich mich: Die Tour auf das Fjell ist ein Teil der sogenannten "Norsjøløypa" und soll laut Angabe 1,5 bis 2 Stunden dauern. Mit allen Pflück- und Photopausen inklusive habe ich 1,5 Stunden gebraucht.
Nachmittags fahren wir vier nochmals bei leichtem Regen (der sich bald verzieht und herrlichster Sonnenschein uns beglückt) mit dem Boot raus. Es wird erfolgreich geangelt und wir sichten zu meiner großen Freude auch noch den Seeadler, der hier sein Revier hat.
Abends grillen wir mit unseren Freunden die gestern gefangenen Fische und essen wieder unter freiem Himmel. Einfach nur herrlich, dieser Urlaub :D

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Andrea.t77 » Fr, 22. Sep 2017, 11:40

Wie wenig manchmal notwendig ist, sich so richtig glücklich und lebendig zu fühlen... Danke für's Mitnehmen :wink:

LG, Andrea
---
1 Auto-Zelt-Rundreise, 4 Ferienhaus-/Campinghütten-Rundreisen mit Baby/Kleinkindern, 1 Kurztrip Oslo (Colorline, Hotel), 2 Kreuzfahrten
Andrea.t77
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 330
Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 16:41
Wohnort: Magdeburg

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Andrea.t77 » Fr, 22. Sep 2017, 11:45

PS: Wir suchen auch immer nach Fjell oder Fjellet und laufen dann manchmal einfach drauf los. Ich liebe diese Fjell-Landschaften :verliebt:
---
1 Auto-Zelt-Rundreise, 4 Ferienhaus-/Campinghütten-Rundreisen mit Baby/Kleinkindern, 1 Kurztrip Oslo (Colorline, Hotel), 2 Kreuzfahrten
Andrea.t77
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 330
Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 16:41
Wohnort: Magdeburg

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Sa, 23. Sep 2017, 20:05

Andrea.t77 hat geschrieben:Ich liebe diese Fjell-Landschaften :verliebt:

ich auch!!!! :D

Weiter geht's... wie gesagt: mehr Bilder auf der HP :)

29.7.17 - Åkrehamn Sandstrand auf Karmøy
Heute Vormittag fährt mein Mann mit meiner Freundin mit dem Boot raus und weist sie "in die hohe Kunst des Angelns" ein ;-) . Währenddessen gehen Ihr Mann und ich mit den vier Kindern auf den nahegelegenen Spielplatz, auf dem sie sich - auch Dank des riesigen Trampolins - sehr wohl fühlen.
Als alle Mann/Frau/Kinder wieder daheim sind, essen wir zu Mittag und machen uns gemeinsam auf nach Karmøy, zum Sandstrand bei Åkrehamn. Unterwegs schwankt das Wetter zwischen starken Regenschauern und leichtem Nieselregen. Als wir in Åkrehamn ankommen, hört es glücklicherweise auf und wir spazieren den langen Sandstrand entlang. Das Wetter reicht leider nicht zum Baden, sondern nur zum Sandförmchen-Wenden aus. Bei gutem Wetter muss dies ein herrlicher Badeplatz sein. Dann fängt es wieder so richtig an zu regnen/schütten/kübeln und so treten wir (mal wieder ziemlich durchnässt) den Rückzug an. Eigentlich wollen wir auf dem Rückweg noch an dem Leuchtturm Ryvarden halten - doch das Navi leitet uns ganz anders als auf dem Hinweg und so verpassen wir leider den Abzweig zum Turm ... man sollte doch einfach mal wieder ganz altmodisch nach Karte fahren!
Heute Abend genießen wir die gestern selbst gepflückten Pfifferlinge, seeehr lecker!

Bild
Super Spielplatz :D

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Wollina » So, 24. Sep 2017, 11:37

Wunderbarer Bericht, trotz Regen.

Da wir ohne Haustiere reisen, ist also die Auswahl eine Ferienhaus zu finden größer. Obwohl für uns 2 Personen reicht natürlich ein kleines und die sind auch nicht so oft zu finden.

Wollina
Wollina
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa, 27. Apr 2013, 17:37

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon inesmstaedt » Mo, 25. Sep 2017, 8:45

Hallo Julindi,

ich liebe das Bild mit Deinem Hundi :verliebt:

Meine Dame sitzt genauso gern nah neben mir, Kopf ans Bein und Ohr in die Hand drücken...
LG Ines
inesmstaedt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr, 09. Mai 2008, 9:03
Wohnort: Thüringen

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Mo, 25. Sep 2017, 9:29

30.7.17
Da am Morgen noch gutes Wetter vorhergesagt ist, beschließen wir vier, noch eine Bootstour zu machen. Diese wird tatsächlich ein voller Erfolg. Nicht nur, dass mein Mann den bisher größten Fisch des Urlaubs fängt (einen schönen Pollack), nein, "unser" Seeadler lässt sich wieder blicken. Er sitzt quasi neben uns auf dem Felsen und wartet. Also beschließen wir, ihn zu "füttern": Als mein Mann einen kleinen Fisch fängt, wird er dem Adler "zum Frass vorgeworfen"... und er lässt sich damit tatsächlich anlocken. Er setzt zum Sturzflug an und holt sich den Fisch in der Nähe unseres Bootes ❤ Es ist so herrlich, dieses wunderschöne Tier aus der Nähe zu sehen. Trotz, dass die Wellen unser Boot ziemlich durchschaukeln und Gleichgewicht halten sich als schwierig erweist, gelingen mir noch ein paar schöne Aufnahmen. Ich bin selig. Als wir dann noch Schweinswale erblicken, quietschen die Kinder vor Freude. Welch ein schöner Bootsausflug!
Wieder zu Hause chillen wir noch bis nachmittags der Regen einsetzt gemütlich auf der Terrasse (es fehlt einfach ein überdachter Aussenbereich). Mit einem Spieleabend lassen wir mit unseren Freunden den Abend ausklingen.

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Mo, 25. Sep 2017, 9:30

inesmstaedt hat geschrieben:Hallo Julindi,
ich liebe das Bild mit Deinem Hundi :verliebt:
Meine Dame sitzt genauso gern nah neben mir, Kopf ans Bein und Ohr in die Hand drücken...


:D Ja, das macht er immer, voll aufdringlich :lol:
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon syltetoy » Mo, 25. Sep 2017, 18:27

Ein tolles Foto hast du da geschossen !
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1423
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Kumulus » Di, 26. Sep 2017, 12:18

Eine schöne Fortsetzung und wieder sehr schöne Aufnahmen. Das Foto mit dem Seeadler ist wirklich klasse. Glückwunsch !!

Danke
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4790
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 2 Wochen auf der Insel Bømlo

Beitragvon Julindi » Di, 26. Sep 2017, 18:56

Danke Kumulus und syltetoy - der Adler war eines meiner Urlaubshighlights :D

31.7.17 - Skudeneshavn
Eigentlich wollen die Männer heute früh eine kleine Angeltour machen. Es ist jedoch sehr windig und nachdem sie die Lage außerhalb unseres Minifjordes gecheckt haben, beschließen sie –aufgrund des starken Wellengangs – ihr Glück nur in unserer Bucht zu versuchen. Wir Frauen bespaßen die Kinder am hauseigenen Strändchen mit Sandburgen bauen, Garnelen- und Schneckenfangen... es gibt schließlich immer schrecklich viel zu tun hier am Bootssteg ;-)
Um 13 Uhr geht für uns vier die Fähre von Langevåg nach Buavåg, wir wollen heut das Städtchen Skudeneshavn am südlichen Ende Karmøys besuchen. Dort angekommen schlendern wir durch die Gamle by. Es ist ein richtig süßes Städtchen mit lauter weißen Holzhäusern, die die engen Gassen säumen (laut Internetseite einer von Europas besterhaltensten Stadtkernen). Viele Bewohner haben ein Händchen dafür, ihre Häuser und Gärten mit schönen Blumen zu schmücken oder stellen Holzschiffe in ihre Fenster, sodass es sogar für die Kinder immer was zu gucken gibt. Wind und dunkle Wolken kommen auf und wir setzen uns in ein gemütliches Café, in dem auch so nebenbei noch Wollpullis und -mützen verkauft werden. Dort lassen wir uns Waffeln, Kjøtt-Toast und eine Spezialität, die man mit Butter und Zucker bestreicht, schmecken (dummerweise habe ich den Namen vergessen ...) - es war jedenfalls sehr lecker!! Es regnet und wir laufen zurück zum Auto. Kaum fahren wir los strahlt wieder die Sonne vom Himmel... versteh einer dieses Wetter 
Auf dem Rückweg folgen wir dem Schild Ryvarden fyr - eigentlich dachte ich, man könne diesen in ein paar Minuten zu Fuß erreichen, doch der einfache Weg sind 2 km, dann würden wir unsere Fähre um 18.30 Uhr verpassen, also lassen wir das lieber sein. Auf dem Rückweg nehmen wir mal so richtig gesundes Essen zu uns: Hotdogs von der Tankstelle ;-) - da muss ich wenigsten mal nicht kochen.

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1044
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 14:31
Wohnort: Speyer

VorherigeNächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast