Winter 2008 auf dem Golsfjell

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Voronwe » Fr, 05. Jan 2018, 17:53

Da ja gerade Winter ist, habe ich mal ein bißchen Zeit, um mein Foto-Archiv zu pflegen und da dachte ich, ich schreib mal einen Bericht über eine Reise, die jetzt schon 10 Jahre her ist, aber für die ich mich damals hier im Forum angemeldet habe.

Viel Spaß

Norwegen im April 2008

Wie kommt man auf die Idee, im Winter nach Norwegen zu fahren, noch dazu als Nichtskifahrer. Natürlich kann man sagen, Norwegen geht immer, aber hier gab es einiges, was dazu führte, daß die Reise schließlich so wie erklärt ablief.
Wir waren damals sein einem Jahr Eltern und hatten daher in 2007 keinen richtigen Urlaub gemacht. 2008 im April hatten meine Frau und ich allerdings 5-jähriges Jubiläum, und da wollten wir schon etwas besonderes machen.

Durch diverse Reisen hatte ich einige Flugmeilen angesammelt, und so wuchs im Herbst 2007 der Plan, diese für ein Hotel in Oslo einzulösen. Allerdings ging das erst 2 Monate vorher, da hieß es sich also gedulden.

Es gibt natürlich nur einen wahren Weg nach Oslo zu reisen, und das ist per Schiff. Dies wollten wir aber schon frühzeitig buchen, um uns Überraschungen zu ersparen. Dabei fiel mir auf, daß es nicht wesentlich teuer würde, das Auto mitzunehmen, besonders im Vergleich zu den Parkgebühren in Kiel (Bahn war keine Option, mit einem einjährigen Kind hat man einfach zu viel Geraffel dabei). Und wenn man schon das Auto dabei hat, wäre es doch schade, sich nur auf Oslo zu beschränken.
Also im Reisebüro einen Katalog über Winterziele in Norwegen besorgt und ein hübsches Hotel im Golsfjell gefunden: Kamben Høyfjellhotel. Und somit ging es dann eine Woche im April nach Norwegen.

Die Meilen konnte ich dann nicht einlösen, weil zu der Zeit in Oslo anscheinend ein Kongress war, aber wir haben noch eine nette Unterkunft etwas außerhalb gefunden


Von Kiel nach Gol

Am 6. April 2008 ging es endlich los. Pünktlich kamen wir in Kiel an, wo unsere Fähre schon wartete
Bild

Rasch wurde die Kabine bezogen und erstmal die Aussicht genossen (Hafenanlagen sind ja soooo spannend). Auf jeden Fall praktisch, daß die Tischchen genau die richtige Kniehöhe haben.
Bild

Was macht man mit einem Kleinkind auf dem Schiff? Bummel durch die Passage ist schnell erledigt...
Bild

... und die Sky-Bar ist auch nicht so das wahre (Obwohl sich Mama und Papa später noch jeweils einzeln dorthin abgesetzt haben)
Bild

Aber es gibt ja das Aqualand - und damals war es auch noch bezahlbar, inzwischen sollen die Preise ja echt unverschämt sein
Bild

Und dort gibt es auch das Planschbecken, in dem wir dann längere Zeit verweilt haben und nebenbei noch mit einer norwegischen Familie in's Gespräch kamen
Bild

So verging die Zeit. Am Ende das Tages konnten wir noch einen Sonnenuntergang und später den Mond bewundern
Bild

Bild


Gut ausgeschlafen kamen wir schließlich in Oslo an und machten uns auf dem Weg Richtung Gol. Erstmal war es etwas enttäuschend. In den Tälern hatte die Schneeschmelze schon eingesetzt. Die Seen waren zwar noch gefroren, aber ansonsten war alles grau in grau und doch eher Schmuddelwetter.
Bild

Dies änderte sich allerdings, als wir von Gol hoch auf's Golsfjell fuhren. Hier war noch richtig Winter. Der Weg zum Hotel zweigte von der Straße ab und der Schnee an den Seiten wurde immer höher.
Bild

Bild

Schließlich kamen wir bei Schneetreiben am Hotel an, aber irgendetwas war komisch. Der Parkplatz war leer, und alles sah verlassen aus. Sollten wir uns etwa vertan haben?...
Aber die Tür ging auf und wir kamen an eine urgemütliche Rezeption
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier wurden wir begrüßt und erstmal aufgeklärt: Da es nach Ostern sei, sei die Saison eigentlich schon zu Ende und wir wären die einzigen Gäste. Wir hatten zwar nur ein Zimmer gebucht, aber es wurde uns angeboten, die außen liegende Hütte zu nehmen, da die eh frei währe. Wir müssten dann halt nur zum Essen (wir hatten Vinterpesjon) durch den Schnee zum Hotel kommen.
Ein Angebot, daß wir natürlich nicht ausschlagen konnten. Und die Hütte war wirklich schön
Bild

Bild

Bild

Und erst der Ausblick
Bild

Da mussten wir natürlich gleich raus. Da die Winter 2006 und 2007 in Deutschland eher schneearm waren, hatte unsere Tochter noch nie Schnee gesehen. Und jetzt gleich soviel. Oder, um es in ihren Worten zu sagen: "Neeee"
Bild

Wir hatten unseren Schlitten mitgbracht, der sich aber als eher unpraktisch herausstellte. Ansonsten aber keine Wintersportausrüstung, da wir einerseits keine besaßen (bzw. besitzen) und man im Hotel auch alles leihen konnte.
Bild

Als wichtigstes Utensil stellten sich die Sonnenbrillen heraus, die wir auch bei bewölkten Himmel tragen mußten, einfach weil der Schnee so grell war

Abendessen gab es dann im Hotel und wir waren tatsächlich die einzigen Gäste in diesen wunderschönen Holzbau
Bild

Bild

Das hatte schon ein bißchen Overlook-Hotel-Feeling


Fortsetzung folgt ....
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 288
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 9:08
Wohnort: Tübingen

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Ronald » Fr, 05. Jan 2018, 18:08

Moin,
und schon wieder ein Reisebericht. Toll!
Und auch die "Schreibe" mit den beeindruckenden Fotos!
Das Hotel wird las "vorgemerkt" eingetragen.
Und das Ihr die einzigen Gäste wart, das müsstet Ihr doch sicher sehr genossen haben, so wie wir 2017 in Kjerringøy.
Bin gespannt auf die Fortsetzung!
Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5208
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Voronwe » Mo, 08. Jan 2018, 9:12

Und weiter geht es

@Ronald: Die einzigen Gäste zu sein ist schon ziemlich strange, aber die Wirtsleute haben sich nie anmerken lassen, daß das jetzt ein Problem für sie sei. Es war wohl eh die letzte Woche, und an dem Wochenende, wo wir abgefahren sind, kamen wohl noch ein paar Freunde, um den Saisonabschluß zu feiern.
In Norwegen gilt wohl: Bis Ostern ist noch mal absolute Hochsaison, und dann ist Schluß, egal wie früh Ostern liegt.

Im Winterwunderland

Am nächsten Morgen schien die Sonne auf wunderbare Schneelandschaft. Aber erst einmal zum Hotel, um zu frühstücken
Bild

Im Speisesaal waren wir dann erstmal irritiert: Waren wir doch nicht die einzigen Gäste, wenn das ganze Buffett aufgebaut ist?
Bild

Aber wir waren tatsächlich die einzigen, und es wurde wirklich jeden Tag alles nur für uns aufgebaut. Das ist dann der Punkt an dem man denkt "Ach, das wäre doch nicht nötig gewesen" (Aber insgeheim freut es einen doch schon ein bißchen).
Bild

Da wir ja "Vinterpensjon" hatten, bestand das Mittagessen darin, daß man sich beim Frühstück Brote für das Mittagessen schmiert und diese dann draußen auf der Piste verzehrt - Ein sehr schönes und vernüftiges Konzept
Draußen wurde die Straße noch geräumt
Bild

Wir liehen uns inzwischen die Winterausrüstung: Jeder ein Paar Langlaufski inklusive Schuhe und für die Tocher eine Pulka zum ziehen
Bild

Und dann ging es los, die nähere Umgebung zu erkunden, die dort vor allem aus einer verstreuten Hüttensiedlung besteht
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Leider machte sich bei mir bemerkbar, daß ich schon etwas länger nicht mehr aus Skiern gestanden bin. Als Jugendlicher hatte ich zwar mal Skier, aber irgendwann waren die Schuhe zu klein, und da die Winter immer schneeärmer wurden, lohnte es sich auch nicht, neue zu kaufen. D.h. es war schon gute 15 Jahre her, daß ich das letze Mal Ski gelaufen bin.
Und das merkte ich dann leider auch besonders bei den Abfahrten, zumal die Loipe auch ziemlich schnell war und die Pulka von hinten auch noch zusätzlich Druck ausübte. Und als erstes verlernt man ja das bremsen....
Am Ende lief es darauf hinaus, daß ich mich mit einem kontrollierten Sturz in den Schnee abbremsen wollte. Leider war der Schnee gar nicht so weich wie die Bilder suggerieren - Unter einer dünnen Schicht Pulverschnee befand sich ziemlich fester Altschnee, sodaß das Bremsmaneuver doch etwas schmerzhaft wurde. (Und nebenbei ging natürlich eine Bindung auf und ein Ski fuhr munter weiter in der Loipe).

Nun ja, weiter nichts schlimmes passiert und wir kamen wieder gut bei unserer Hütte an und genossen dort erst einmal den Blick auf die Landschaft
Bild

Auf der Terasse in der Sonne - sehr entspannend. Und wirklich faszinierend war die absolute Stille - das einzige was zu hören war, war das Tropfen von Schnee, der in der Sonne taut
Bild

Bild

Ab und zu kamen noch andere Langläufer vorbei
Bild

Ja, so lässt es sich aushalten


Wir fuhren auch einmal nach Gol runter, aber dort war das Wetter längst nicht so schön - Typischen Tauwetter halt
Bild

Und die Stabkirche war auch geschlossen
Bild

Also wieder zurück auf's Fjell und dort noch ein bißchen spazieren gehen - mit Blick auf den Storefjell
Bild

Bild

Bild

Wird wohl im Winter nicht gebraucht
Bild



Fortsetzung folgt.....
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 288
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 9:08
Wohnort: Tübingen

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Rapakiwi » Mo, 08. Jan 2018, 9:35

Herrlich!
Du hast eine schöne Art zu schreiben; bringt Spaß, den Bericht mit den schönen Bild zu lesen. :super:
Allein im Hotel und dann dieser Buffet-Aufwand... das hätte bei mir auch ein "Das ist doch nicht nötig"-Gefühl hervorgerufen. Aber scheint eine professionelle Einstellung hinter zu stehen: Gast ist Gast. :wink:
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon gudrun55 » Mo, 08. Jan 2018, 10:42

Sehr schön! :D

Hier in diesem Usselswetter kann man solche Winterbilder brauchen. Und das Hotel ist ja wirklich der Hammer.

Vielen Dank! gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1363
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon inesmstaedt » Mo, 08. Jan 2018, 12:08

Ich krieg gerade auch Sehnsucht nach richtigem Winter! 8)
Danke für den schönen Bericht!
LG Ines
inesmstaedt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 417
Registriert: Fr, 09. Mai 2008, 10:03
Wohnort: Thüringen

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Kumulus » Mo, 08. Jan 2018, 14:19

Wow - endlich Winter !!!

Was für eine Pracht. Hier im Land zwischen den Meeren kann man davon nur noch träumen. Umso mehr wünsche ich mir hin und wieder eine weiße Winterlandschaft und freue mich, sie zumindest auf solchen schönen Bildern bewundern zu dürfen.

Danke für die Mühe
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5851
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Voronwe » Mo, 08. Jan 2018, 14:50

Na, ist doch schön zu hören, daß auch alte Berichte gut ankommen.
Und ja, ich vermisse den Schnee auch (aber den richtigen Schnee, nicht dieses Matschzeug, was dann bei uns so auf den Straßen liegt und nur dazu führt, daß sich der Hausflur langsam in eine graue Pfütze verwandelt, in die man dan beim Schuhausziehen nur bestrumpft reintritt.

Also geht es gleich weiter:

Ausflug nach Flåm

Wenn man schon in Norwegen ist (und meine Frau auch noch zum ersten Mal), dann wäre vielleicht ein Ausflug zu den Fjorden nicht schlecht. Also fuhren wir Richtung Flåm, bei strahlendem Sonnenschein vorbei an Flüssen, die sich so langsam vom Eis befreiten - leider gibt es davon keine Bilder, da unsere Tochter gerade schlief und die Gefahr bestand, daß sie aufwachen würde, wenn gemütliche Ruckeln und Stampfen des Diesels nicht mehr da wäre.
Schließlich erreichten wir die Hardangervidda
Bild

Bild

Hier lag doch noch etwas Schnee
Bild

Bei einem Tunnel standen wir auf einmal vor einem heruntergelassenen Tor. Was nun? Aber da ging es auch schon auf, und wir konnten weiterfahren. Hinter uns schloß sich das Tor wieder. Grund für diese Aktion ist, daß man damit Zugluft im Tunnel vermeiden will, denn die führt dazu, daß das Wasser, welches von der Decke tropft, auf der Straße vereist - und Glatteis im Tunnel will man nun wirklich nicht haben
Bild

Schließlich kam der Aurlandsfjord in Sicht und es ging hinab zum Meer - mit Serpentinen im Tunnel
Bild

Flåm war erreicht, aber die Fähre nach Gudvangen war schon weg. Was tut man also in Flåm mit einem Kind? Man besichtigt ausführlich den Spielplatz am Fjord.
Bild

Und kniet auf Wiesen rum (das mit dem selber laufen ging damals noch nicht)
Bild

Bild

Nebenbei stellten wir fest, daß die zuständigen Tourismusbehörden offensichtlich die Wasserrechnung nur in der Hauptsaison bezahlen, denn alle Wasserfälle waren abgestellt
Bild

Genug Vorrat wäre vorhanden gewesen - tja, so ist das halt in der Nebensaison
Bild

Bild

Für die Rückfahrt fuhren wir durch den Lærdaltunnel, mit knapp 25km der längste Straßentunnel der Welt - und ja, das zieht sich schon ziemlich.
Von Lærdal ging es dann Richtung Borgund, und hier ist man nicht so geizig mit dem Wasser
Bild

Bild

Bild

In Borgund besichtigten wir noch die Stabkirche von außen, innen war sie - Nebensaison - geschlossen
Bild

Über Breistølen ging es dann wieder zurück nach Gol
Bild

Bild


Wird fortgesetzt....
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 288
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 9:08
Wohnort: Tübingen

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon syltetoy » Mo, 08. Jan 2018, 15:18

Das sind ja zwei völlig unterschiedliche Urlaube :wink: ....soviel Schnee und im Tal fast nichts .
Vielen Dank für deinen netten und schönen bebilderten Urlaubsbericht.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1514
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Ronald » Mo, 08. Jan 2018, 17:33

Moin,
das sind ja supertolle Fotos von einer herrlichen Schneelandschaft - mit geräumten Straßen :D :D :D
Und die "Schreibe" ist auch Klasse!
Hotel in Gol steht auf der Liste.
Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5208
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon KaZi » Mo, 08. Jan 2018, 20:11

Toller Bericht und schöne Fotos. Danke! Ich wollte auch schon immer mal im Winter nach Norwegen. Dein Bericht hat mich bestärkt. Das ist jetzt fest auf die to do-Liste gemeißelt. :D
Gruß Karsten


http://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3741
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Voronwe » Mo, 08. Jan 2018, 21:03

KaZi hat geschrieben:Toller Bericht und schöne Fotos. Danke! Ich wollte auch schon immer mal im Winter nach Norwegen. Dein Bericht hat mich bestärkt. Das ist jetzt fest auf die to do-Liste gemeißelt. :D


Kann ich nur empfehlen - Am besten im März oder April, da sind die Tage schon wieder länger, der Schnee ist am höchsten und es ist nicht mehr so kalt.
Im aktuellen "Trekking-Magazin" (http://www.trekkingmagazin.com/) ist btw ein Artikel über eine Wintertour auf der Hardangervidda von Simon Michalowicz - Mal zum einstimmen und träumen.
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 288
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 9:08
Wohnort: Tübingen

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon KaZi » Mo, 08. Jan 2018, 22:49

Interessante Seite, kannte ich noch nicht, danke für den Link. :D
Gruß Karsten


http://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3741
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Voronwe » Di, 09. Jan 2018, 9:27

Schneetouren

Da es wieder versprach ein Tag mit wunderbarem Wetter zu werden, wollten wir nicht nur an der Hütte hocken, sondern machten uns am Vormittag auf, die nähere Umgebung mit Schneeschuhen zu erforschen. Landschaft und Wetter waren einfach wie aus dem Bilderbuch
Bild

Bild

Bild

Bild

Man kommt zwar nicht so schnell wie auf Skiern voran, aber mir sagte diese Fortbewegungsart mehr zu.
(Die Schlieren auf dem Bild kommen von kleinen Kinderfingern auf dem Objektiv)
Bild

In der Nacht zuvor war etwas Schnee gefallen, sodaß alles frisch und weiß aussah
Bild

Bild

Bild

Ziel war das Storfjellhotel, ein etwas größerer und moderner Bau. Dieser Anblick war uns schon geläufig, da hier die Webcam steht, die wir den ganzen Winter vor Vorfreude schon unter Beobachtung hatten
Bild

Hier war erst einmal Pause angesagt...
Bild

Bevor es zurück nach Kamben ging
Bild

Bild

Bild

Ein Schneetroll am Wegesrand
Bild

Bild

Da meine Frau nochmal Skier ausprobieren wollte, fuhren wir am Nachmittag nochmal mit dem Auto zum Storefjell-Hotel, um von dort auf das Flæin zu gehen, eine Hochebene. Ich wieder mit Schneeschuhen und Pulka.
Und da ist es schon ziemlich eben, einfach fantastisch um die Weite zu genießen
Bild

Bild

Bild

Ein Blick zum Storefjell
Bild

Wir waren nicht alleine unterwegs. Aber alle waren entspannt und fröhlich, und man wurde nicht angemeckert, weil man neben der Loipe zu Fuß läuft (also nicht auf der Skispur, aber schon im platten Bereich) - wie es mir schon einmal im Schwarzwald passiert ist
Bild

Man sollte noch mal im Sommer herkommen, nur um zu sehen, wie hoch dieses Schild eigentlich wirklich ist.
(Im Rückblick klingt "Appelsintreet" (Der Orangenbaum) als lohnendes und interssantes Ziel).
Bild

Es musste auch Mal Rast gemacht und ein paar Schritte im Schnee gewagt werden
Bild

Der Himmel zog sich langsam zu, und wir waren nicht gerade angetan von der Aussicht, hier auf der Hochebene in einen Schneesturm zu geraten, der eventuell noch die Loipe zuweht - denn das ist der einzige Orientierungspunkt hier oben.
Bild

Also lieber wieder zurück. Es kam uns noch dieser Herr mit Hunden entgegen
Bild

Geschafft
Bild

Und abends gemütlich in der Hütte am Ofen (der nebenbei ganz schön einheizte)
Bild

Wird fortgesetzt ....
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 288
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 9:08
Wohnort: Tübingen

Re: Winter 2008 auf dem Golsfjell

Beitragvon Kumulus » Di, 09. Jan 2018, 11:29

Traumhaft schön !!!

Noch mal DANKE für's Teilhaben.

Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5851
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Nächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste