3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon nasanase » Sa, 29. Sep 2018, 11:14

Tag 11 - Tag des Wassers

Heute wollten wir nach Norheimsund an den Steindalsfossen. Das Wetter war gut also sind wir beizeiten los. Auf dem Weg über die FV7 ist uns dann noch ein anderer Wasserfall aufgefallen.

Bild

an dem sind wir aber erstmal vorbeigefahren, wir wollten ja woanders hin. Und weil wir den gleichen Rückweg geplant haben, wussten wir ja, dass wir nochmals daran vorbeikommen.

Am Steindalsfossen angekommen bot sich das übliche Bild. Busse und Touristen. Aber das hatten wir ja gewusst. Wir waren 2012 schon hier und wollten mal live sehen, was sich so getan hat. Im Forum hatte ich ja schon so einiges gelesen über den Ausbau. Und tatsächlich. Der Handlauf neu, die Aussichtsplattform besser gesichert

Bild

Nur das Wasser war weniger als 2012

Bild

Aber trotzdem war es schön dort. Es war ein emsiges Kommen und Gehen und wir haben noch ein paar Bilder geknipst.

Bild

Bild

Bild

Beim Café haben wir uns dann noch ein lecker Käffchen gegönnt und die Kids durften sich ein Eis mit Topping aussuchen. Dabei ist mir der Mitarbeiter des Desk aufgefallen der, egal ob Englisch, Französisch oder Deutsch, in jeder Sprache die Bestellung aufgenommen und geklärt hat. Wirklich stark!

Nun stellte sich die Frage, was wir mit dem angebrochenen Tag noch machen. Geplant war eigentlich der Besuch des Hardanger Museum Warf, aber irgendwie hatte niemand Lust und langsam kam der Hunger. Irgendwo hatte ich mal von einem schönen See bei Soldal gelesen, in der Nähe bei Øystese. Dort soll es Goldfische drin haben. Der Skårsvatnet, das wäre sicher ein schöner Rastplatz. Vorallem ein einfacher Weg zu gehen. Leider war mir der Name entfallen, sodass wir mit dem Navi auf gut Glück losgefahren sind. Bei Øystese haben wir dann den Abzweiger verpasst und irgendwie wurde die Strasse immer schmaler, aber wir waren plötzlich an einem See. Dass dies jedoch nicht der gesuchte See war, sonder der Fitjadalsvatnet, haben wir dann zu spät gemerkt. Nämlich dann, als der Weg für meine Frau zu beschwerlich wurde und ich sie eine Weile tragen musste :-?

Bild

Bild

Bild

Mittlerweile war der Hunger auch so gross dass wir nach ein paar Metern am See einfach auf grosse Steine gesessen sind und unser Lunchpaket verputzt haben. Die Kids waren mehr am hin- und herspringen interessiert, sodass wir ständig auf der Hut waren, dass keiner reinfällt. Darum haben wir es tatsächlich verpasst, irgendwelche Bilder zu machen. Der Weg an uns für sich wäre aber gemütlich und relativ flach. Aber eben, unter anderen Voraussetzungen. Nach dem Lunch fuhren wir die FV7 wieder zurück und wollten noch zum anderen Wasserfall, dem Fossen bratte

Bild

Von dieser Seite war er leicht zu verfehlen, da er direkt nach einem Tunnel liegt. Es hat einen grossen Halteplatz und eine Toilette. Der Aufstieg auf einer geteerten Strasse dauerte ca. 15 Minuten und dann waren wir da. Die Kinder haben Steine geschichtet und ich bin rumgeklettert, da man tatsächlich ungesichtert bis an die Fallkante gehen kann.

Bild

Bild

Bild

Daneben liegt noch ein Kriegsdenkmal, weil hier die Norweger im WWII die Deutschen, welche von Bergen gekommen sind, beschossen haben. Überhaupt sind wir in diesem Urlaub viel mehr an solche Gedenkstätten gestossen und ich habe recht viel nachgelesen über die Rolle von Norwegen. Mehr folgt dann in der letzten Woche.

Der Wetterumschwung war spürbar und wir machten uns auf den Weg nach Hause. Für heute wars eigentlich genug Wasser, aber es kam noch mehr :lol: was ja auch gut für die Natur war.

Bild

Bild

Aber es verzog sich zum Glück dann bald

Bild

Bild

Übrigens: Was macht die heutige Jugend, wenn es regnet? Nein, nicht am Handy, Ipad oder TV:

Bild

Bei uns ist der Rubik-Würfel in allen Variationen total in. Ich kann mir schlimmeres vorstellen :lol: OK, das Ipad liegt daneben, aber zum lernen, wie sie die einzelnen Layers hinkriegt. :roll:
nasanase
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi, 19. Apr 2017, 9:50
Wohnort: Schweiz

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon Kumulus » Di, 02. Okt 2018, 19:38

Das sieht alles nach einem phantastischen Urlaub aus !!! Tolle Aufnahmen und ein kurzweiliger Bericht.

Danke für deine ganze Mühe
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5848
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon nasanase » Di, 02. Okt 2018, 22:11

Kumulus hat geschrieben:Das sieht alles nach einem phantastischen Urlaub aus !!! Tolle Aufnahmen und ein kurzweiliger Bericht.

Danke für deine ganze Mühe


Danke Martin und auch an alle Anderen ermutigenden Worte und jedem stillen Mitleser, der mit seinen Beiträgen im Forum einen Anteil an der gelungenen Reise hatte!!

Tag 12 - Ein Tag am Meer

Nach dem Regen kam wieder die Sonne und mit ihr die Wärme. Unsere Kinder wollten unbedingt baden, also haben wir auf der Karte nach einem entsprechenden Ort gesucht. Weil uns Erwachsenen nur baden dann doch etwas zu langweilig war, wollten wir erst mal ein paar Schritte gehen und dann «zur Belohnung» an den Strand. Und auch um zu testen, was mit dem lädierten Fuss überhaupt möglich ist. Fündig wurden wir in Vinnes (Fusa) bzw. dem Vinnesleiro Naturreservat. Vorher gings aber vorbei an gefühlten 10 Fischzuchten

Bild

Angekommen in Vinnesleiro konnten wir auf einem kleinen Parkplatz direkt an der FV122 parken. Von dort führte ein rund 1.5 km langer Vogel-Lehrpfad auf eine schöne Halbinsel.

Bild

Rund 12 Tafeln waren auf dem Weg angelegt, leider ausschliesslich auf Norwegisch, sodass wir nicht viel mitnehmen konnten von den Informationen.

Bild

Doch der Weg hat uns regelmässig wieder an Bademöglichkeiten vorbeigeführt, wo es galt, die Kinder auf später zu vertrösten.

Bild

Bild

Bild

Der Weg war nicht immer ganz eben, aber es ging und war für die Kinder wiederum ein Abenteuer

Bild

Auf der Halbinsel angekommen wähnten wir uns in der Karibik. Strahlend blaues Wasser, Ruhe, Wärme und ein einfacher Spielplatz, gebastelt aus Seilen und Holzstecken versüssten unsere Mittagsrast

Bild

Bild

Bild

Bild

Bald schon machten wir uns auf den Rückweg, wollten wir jedoch nicht denselben zurück. So sind dann noch weiter der Küste entlang, bis wir Häuser entdeckt haben, welche wir beim Hinweg bereits gesehen hatten.

Bild

Bild

Dort sind wir dann einmal querfeldein zum Ausgangsort gelaufen, nicht ohne vorher noch mit einem Ferienhausbesitzer aus Oslo zu sprechen, der im Sommer jeweils hier wohnt und den Winter in der Stadt verbringt. Was für ein herrliches Leben, auch wenn er uns erzählt hat dass es letztes Jahr um diese Zeit ständig geregnet hat.

Bild

Damit waren wir jetzt zwar wieder beim Auto, aber gebadet hatten wir dann doch noch nicht. Bei der Hinfahrt hatten wir einen kleinen Hafen entdeckt.

Bild

Vielleicht konnte man ja da baden. Und so war es dann tatsächlich auch, dass wir einen kleinen aber feinen Sandstrand gefunden haben, unweit des Hafens.

Bild

Bild

Das Wasser war natürlich frisch, aber die Sonne hat schnell wieder für Wärme gesorgt. So konnten wir es bis gegen Abend dort aushalten. Auf dem Rückweg gings noch zum Einkauf, was bei uns dann jeweils so aussah:

Bild

damit sowas auf den Teller kam

Bild

Der Kartoffelauflauf war übrigens das günstige TK-Produkt Eldorado Fløtegratinerte Poteter war superlecker :)
nasanase
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi, 19. Apr 2017, 9:50
Wohnort: Schweiz

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon syltetoy » Mi, 03. Okt 2018, 11:19

Herrliche Fotos, ist das Lachs auf dem Teller? ......sieht lecker aus.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1513
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon Kumulus » Mi, 03. Okt 2018, 12:28

Ich denke, so funktionieren Ferien !!! Auf alle Fälle sieht man eure Kinder strahlen. Ein weiterer gelungener Tag.

Schön
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5848
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon Fjellpolo » Mi, 03. Okt 2018, 22:17

Das war ja wieder eine richtig schöne kleine Wanderung - herrliche Bilder! Danke für's Teilen eurer Erlebnisse!

Und Zauberwürfel macht immer noch Spaß! Wir haben die Anleitung zum Lösen des Zauberwürfels ja früher auch gehabt und auswendig gelernt. Nur nicht so bequem auf dem Tablet, sondern auf schlechten Kopien mit Schriftgröße 2-3...

Freue mich auf die Fortsetzung!

Gruß, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 216
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon Fjellpolo » Mi, 03. Okt 2018, 22:18

Das war ja wieder eine richtig schöne kleine Wanderung - herrliche Bilder! Danke für's Teilen eurer Erlebnisse!

Und Zauberwürfel macht immer noch Spaß! Wir haben die Anleitung zum Lösen des Zauberwürfels ja früher auch gehabt und auswendig gelernt. Nur nicht so bequem auf dem Tablet, sondern auf schlechten Kopien in Schriftgröße 2-3...

Freue mich auf die Fortsetzung!

Gruß, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 216
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon Ari » Do, 04. Okt 2018, 7:56

Vielen Dank fuers teilhaben an Eurer gelungene Reise! Tolle Fotos!

Erinnert mich mit schlechtem Gewissen, dass ich meinen Bericht auch mal weiterschreiben muesste… ;)

Viele Gruesse,
Ari
Ari
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 261
Registriert: Do, 14. Mär 2013, 11:38
Wohnort: Moss

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon nasanase » Do, 04. Okt 2018, 11:02

Danke für Euer Feedback! Wenns gefällt macht's Spass das ganze nochmals Revue passieren zu lassen, auch wenn jeder Post etwas eine Stunde Arbeit ist. Von daher verstehe ich Dich, Ari. Wenn ich es jetzt nicht mache, kommt keiner und das wäre wie im letzten Post erwähnt schade, denn ich konnte viel vom Forum profitieren.

syltetoy hat geschrieben:Herrliche Fotos, ist das Lachs auf dem Teller? ......sieht lecker aus.


Ja, das ist Lachs und daneben Rind. Fast Surf'n Turf :lol:
nasanase
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi, 19. Apr 2017, 9:50
Wohnort: Schweiz

3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon nasanase » Do, 04. Okt 2018, 21:33

Tag 13 - Und weil's so schön war..

sind wir am nächsten Tag gleich nochmals an den Strand. Schliesslich war es unser letzter Tag im Ferienhaus und wir mussten uns langsam mit dem Packen und Putzen beschäftigen.

Der Tag war wiederum sonnig und schön warm.
Bild

Bild

Abends haben wir dann noch zum letzten Mal die schöne Aussicht genossen.

Bild

Als Fazit lässt sich sagen, dass die Unterkunft wirklich spitze war. Top ausgestattete Küche und auch sonst hatte es fast alles ,was das Herz begehrt. Trotzdem würden wir beim nächsten Mal etwas näher am Meer auswählen. Bei diesem Wetter ist Aussicht zwar schön, aber die Abkühlung war immer mit einer Fahrt verbunden.

Eine Episode muss ich noch erzählen. Als wir ankamen wollten wir uns etwas kochen, aber der Herd ging nicht an. Wir haben probiert, die Anleitung gelesen, nichts hat geklappt. Da fand ich eine kleine Fernbedienung und über dem Herd war ein weiteres weisses Kästchen montiert. Wenn man auf die Fernbedienung drückte, leuchtet dort kurz eine LED auf. Aber nichts geschah. Ich hab dann mal den Hersteller gegoogelt und festgestellt, dass dies eine Abschaltautomatik ist, wenn der Sensor feststellt, dass man z.B. vergessen hat den Herd auszumachen. Dummerweise war die Batterie über dem Herd leer, sodass der Sensor den Herd nicht eingeschaltet hat. Zum Glück hatten wir eine passende Batterie dabei, sonst hätten wir das ganze Wochenende kalt gegessen. :lol:
Andere Länder, andere Technik. Bei uns hab ich das also noch nie gesehen.
nasanase
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi, 19. Apr 2017, 9:50
Wohnort: Schweiz

3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon nasanase » Do, 04. Okt 2018, 22:18

Tag 14- mal wieder die E16

Heute war Abreisetag. Wie bei der Planung bereits mal erwähnt wollten wir unbedingt noch nach Sogndalsfjøra, weil es uns da beim letzten Mal so gut gefallen hat. Da wir das Ferienhaus aber nur von SA bis SA mieten konnten, hiess es nun wieder zurückfahren. Damit wir aber nicht schon wieder die gleiche Stecke wie bei der Hinfahrt nehmen, sind wir über die FV48 bis nach Mundheim und von dort die FV49 bzw. FV7 dem Hardangerfjord entlang bis nach Granvin und dann die E13 bzw. eben schon wieder die E16 nach Gudvangen.

Der erste Halt war in Eikelandsosen. Dort haben wir nochmals das Nötigste eingekauft, als uns ein Anschlag im Supermarkt auffiel:

Bild

Diese Töpfe waren wirklich noch spannend. Als ob jemand mit dem Bohrer ein grosses Loch gebohrt hätte

Bild

Aber wir wollten ja heute noch nach Gudvangen. Die Fahrt auf der FV49 hat sich als wenig gemütlich herausgestellt. Die Strasse war recht uneben, teils schmal und sehr kurvig, sodass unser Kleinster plötzlich sehr weiss wurde und wir ordentlich Tempo rausnehmen mussten, damit wir das Frühstück nicht nochmals zu Gesicht bekommen :roll: Es hat sich dann rausgestellt dass er einfach sehr müde war und ist dann schon vor Norheimsund eingeschlafen und erst bei Voss wieder aufgewacht. Dementsprechend sind wir ohne Pause durchgefahren. In Voss wieder bei der Hjelle Bakeri Pause gemacht und den Tvindefossen diesmal ausgelassen.

Dafür sind wir die Stalheimskleiva runtergefahren. Eigentlich ja nichts spezielles wenn man da schon mal runter ist, dann ist es beim nächsten Mal immernoch gleich. Haben wir erst auch gedacht.

Bild

Bild

Da fiel mir beim ersten Fotostopp plötzlich etwas auf, dass ich noch nie gesehen hatte. Beim Sivlefossen hatten sie tatsächlich eine Plattform gebaut. Das Holz war noch ganz hell. Das mussten wir natürlich inspizieren. Eine Parkgelegenheit war schnell gefunden und tatsächlich. Es wurden ganze Treppen und Plattformen installiert und ein richtiger Weg angelegt, welcher wohl noch weitergeht. Jede Treppe haben wir nicht benutzt, da diese doch weiter runter gingen und auch noch nicht überall ausgebaut waren, aber alles in allem könnte das eine schöne Abwechslung sein für all jene, welche die Skleiva schon mehrmals gefahren sind.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Nachmittag war noch jung und das Wetter ok, weshalb wir uns am Ende der Skleiva noch entschieden haben den Weg zum Stahlheimsfossen zu gehen. Schliesslich hatten wir den noch nie aus der Nähe gesehen und der Weg war eben und gut begehbar.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Fall hat mir sehr gut gefallen, vorallem die vielen Farben des Wassers und den Lärm den er gemacht hat haben mich sehr beeindruckt. Pünktlich um 16.00 Uhr bezogen wir dann nach einer kurzen Fahrt beim Gudvangen Camping eine grosse Hütte. Unser Nachtlager, wenn auch nur für eine Nacht.

Bild

Der Camping war relativ teuer für das Alter der Hütte, aber man merkte, dass es ein Touristen-Hotspot war. Recht viele Familien übernachteten dort und eine grosse Zahl lief in Wikinger-Kleidern umher. Vielleicht war im Viking Valley ja ein spezielles Fest? Wir haben es nicht rausgefunden ob das der normale Wochenend-Wahnsinn oder ein spezieller Anlass war. :lol:
nasanase
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi, 19. Apr 2017, 9:50
Wohnort: Schweiz

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon trd » Fr, 05. Okt 2018, 12:12

Sehr schöner Bericht, danke dafür.

nasanase hat geschrieben:Tag 13 - Und weil's so schön war..
Eine Episode muss ich noch erzählen. Als wir ankamen wollten wir uns etwas kochen, aber der Herd ging nicht an. Wir haben probiert, die Anleitung gelesen, nichts hat geklappt. Da fand ich eine kleine Fernbedienung und über dem Herd war ein weiteres weisses Kästchen montiert. Wenn man auf die Fernbedienung drückte, leuchtet dort kurz eine LED auf. Aber nichts geschah. Ich hab dann mal den Hersteller gegoogelt und festgestellt, dass dies eine Abschaltautomatik ist, wenn der Sensor feststellt, dass man z.B. vergessen hat den Herd auszumachen. Dummerweise war die Batterie über dem Herd leer, sodass der Sensor den Herd nicht eingeschaltet hat. Zum Glück hatten wir eine passende Batterie dabei, sonst hätten wir das ganze Wochenende kalt gegessen. :lol:
Andere Länder, andere Technik. Bei uns hab ich das also noch nie gesehen.


Das ist seit 2013 für Neu- und Umbauten Vorschrift. Der Sensor reagiert bei zu starker Hitzeentwicklung und schaltet die Stromzufuhr aus. Reagiert dabei auch auf Wasserdampf.
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 360
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 12:06

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon nasanase » Fr, 05. Okt 2018, 16:32

trd hat geschrieben:Das ist seit 2013 für Neu- und Umbauten Vorschrift. Der Sensor reagiert bei zu starker Hitzeentwicklung und schaltet die Stromzufuhr aus. Reagiert dabei auch auf Wasserdampf.


Danke für die Aufkärung, trd! Hab ich nicht gewusst und wirklich noch nie gesehen. Hat vielleicht auch mit der Bauweise der Häuser zu tun, dass eher Holz als Stein/Beton verbaut wird.
nasanase
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi, 19. Apr 2017, 9:50
Wohnort: Schweiz

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon Rapakiwi » Fr, 05. Okt 2018, 19:31

Das Wasser sieht an einigen Stellen so verlockend aus, so richtig zum Reinspringen.

Vielen Dank für deine Fortsetzung!
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: 3 herrliche Wochen und eine zum Vergessen

Beitragvon Kumulus » Fr, 05. Okt 2018, 22:19

Eine richtig schöne Wanderung. Ich war das letzte Mal vor sechs Jahren auf dem Stalheimskleiva. Da gab es noch keine Holztreppen und Plattformen. Wird Zeit, mal wieder vorbei zu schauen.

Danke für den Tipp

Gruß
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5848
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

VorherigeNächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste