Flaggen an den Häusern

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

Flaggen an den Häusern

Beitragvon Kupfi » Do, 07. Sep 2017, 14:56

Weiss jemand warum die Flaggen an den Hüsern alle die Form eines wimpels haben und die eigentliche Flagge eigentlich nirgondwo zu sehen ist.

Kupfi
Kupfi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 20:36

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon Karsten » Do, 07. Sep 2017, 16:09

Richtig geflaggt mit der rechteckigen Flagge wird nur an den sogenannten Flaggtagen und auch nur zu vorgegebenen Zeiten:
:arrow: http://www.flaggregler.no/offentlige_flaggdager.html
:arrow: http://www.flaggregler.no/flaggtider.html

Dazu kommen noch private Anlässe wie z.B. Geburtstage, Konfirmation, aber auch Beerdigungen.

Der Wimpel hingegen darf jederzeit ungeachtet irgendwelcher Regeln hängen und wehen.
Bild

Ruut-wieß kritt mer ahnjeboore, en die Weech erinnjelaat,
wer en dä Südkurv opjewaaße, dä blieht ruut-wieß bess en et Jraav.
Karsten
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 5191
Registriert: Mi, 07. Aug 2002, 21:20
Wohnort: Romsdal

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon Ronald » Do, 07. Sep 2017, 16:11

Moin,
und unser Freund in Grimstad hat immer die richtige Flagge gesetzt, wenn wir zu Besuch kamen. :D
Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4397
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 13:56
Wohnort: Hamburg

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon Kupfi » Do, 07. Sep 2017, 20:13

Vielen Dank für die Antworten, wir dachten erst es hat was mit dem Thema Meer zu tun, aber auch im Fjell waren dann die Wimpel zu sehen.
Leider können wir sie jetzt nicht mehr sehen, wir sind leider wieder Zuhause, aber es war wunderschön:-)

Kupfi
Kupfi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 20:36

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon hobbitmädchen » Fr, 08. Sep 2017, 7:53

Karsten hat geschrieben:Dazu kommen noch private Anlässe wie z.B. Geburtstage, Konfirmation, aber auch Beerdigungen.

Bei Beerdigungen hängt die Flagge zunächst auf Halbmast. Nach der Zeremonie in der Kirche wird die Flagge dann hochgezogen. Sowohl an der Kirche selbst, als auch Zuhause.

Høyr ikkje på om dei skrik du er feig. Om kruna di skjelv, så er rota di seig.
Lat fredstanken fylle ditt heile sinn, og lat ikkje tvilen få trengje seg inn.


Gåte
hobbitmädchen
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7494
Registriert: Di, 10. Aug 2004, 13:56
Wohnort: Østlandet

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon muheijo » Fr, 08. Sep 2017, 10:11

hobbitmädchen hat geschrieben:Bei Beerdigungen hängt die Flagge zunächst auf Halbmast. Nach der Zeremonie in der Kirche wird die Flagge dann hochgezogen. Sowohl an der Kirche selbst, als auch Zuhause.


Ist das eine offizielle Regel?
Das habe ich noch nie so gesehen. Hier hängt sie bei Beerdigungen entweder auf Halbmast oder gar nicht.

Apropos Regeln, auch den Fahnenmast kann man nicht so einfach aufstellen, wo man will.
Möglicherweise ist es inzwischen gelockert worden, aber früher musste man einen Antrag bei der Kommune stellen.
- der Flaggenmast soll das Haus überragen
- der Standort war auch irgendwie definiert, links oder rechts vor dem Haus, aber so genau weiss ich das nicht mehr.
- die Flaggengrösse muss dann auch irgendwie mit der Grösse des Flaggenmastes korrespondieren

...oder man hängt sich eine Balkonflagge an's Geländer.

Gruss, muheijo
"Nicht diejenigen sind zu fürchten, die anderer Meinung sind, sondern diejenigen, die anderer Meinung sind, aber zu feige, es zu sagen."

(Napoléon I.)
muheijo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3774
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 22:30
Wohnort: Nord-Trøndelag

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon Kumulus » Fr, 08. Sep 2017, 11:18

Bild


Dann wäre das sicherlich absoluter Frevel - oder ??

P.S. Das war übrigens am Geburtstag von Mette-Marit

Schönes Wochenende
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4790
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon hobbitmädchen » Fr, 08. Sep 2017, 12:02

muheijo hat geschrieben:Ist das eine offizielle Regel?
Das habe ich noch nie so gesehen. Hier hängt sie bei Beerdigungen entweder auf Halbmast oder gar nicht.

Bei uns ist das zumindest so. Weil ich mich immer über die hochgezogenen Flaggen gewundert habe. Deswegen habe ich nachgefragt. Und inzwischen war ich auch selber auf einer norwegischen Beerdigung.

Høyr ikkje på om dei skrik du er feig. Om kruna di skjelv, så er rota di seig.
Lat fredstanken fylle ditt heile sinn, og lat ikkje tvilen få trengje seg inn.


Gåte
hobbitmädchen
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7494
Registriert: Di, 10. Aug 2004, 13:56
Wohnort: Østlandet

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon Karsten » Fr, 08. Sep 2017, 12:05

Ja, ganz wichtig, auch hier! Halbmast nur während der Beerdigung/Trauerfeier, danach muss sie wieder nach oben!
Bild

Ruut-wieß kritt mer ahnjeboore, en die Weech erinnjelaat,
wer en dä Südkurv opjewaaße, dä blieht ruut-wieß bess en et Jraav.
Karsten
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 5191
Registriert: Mi, 07. Aug 2002, 21:20
Wohnort: Romsdal

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon Rapakiwi » Fr, 08. Sep 2017, 12:22

Sieht irgendwie unfertig aus, Martin. Wie abgestellt und nicht zuende gebracht... 8)
Ich kenne das Flaggen aus den Hüttengebieten: Wenn die Besitzer da sind, wird geflaggt. Ein Wimpel darf nachts hängenbleiben, für Flaggen gelten die Flaggzeiten.
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 810
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 11:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Flaggen an den Häusern

Beitragvon Kupfi » Fr, 08. Sep 2017, 17:34

Beerdigung war auch ein Thema, einmal könnten wir eine Stabkirche nur deshalb besichtigen weil zuvor eine Beerdigung war, das Grab war auch noch offen, als wir dann wegführen kam gerade der Bagger zum Zuschaufeln, und einmal hatten wir am Morgen Polizei und Rettungsdienst, wir sind dann später zufällig vorbeigekommen als die Polizei mir den Sanitätern vor dem Haus standen und sich mit einem Herren unterhielten, ich sagte dann zu einem der Sanitäter, das es ja wohl ein gutes Zeichen sei wenn diese nicht in Eile sind, leider weit gefehlt, kurz danach fuhr dann der schwarze Leichenwagen vorbei, so kann man sich doch täuschen.

Kupfi
Kupfi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 20:36


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast