Alkoholschmuggel

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

Alkoholschmuggel

Beitragvon Christoph » Di, 17. Feb 2015, 14:27

Da haben unsere Ordnungshüter heute frühmorgens wieder einen "Mutigen" mitten in Mo i Rana aufgebracht, der nicht nachweisen konnte, dass er nicht geschmuggelt hat.

http://www.ranablad.no/Stanset_utenland ... 25970.html

Das wird teuer...seeeehr teuer, denn da kommt er nicht mit einem normalen Bussgeld klar.

Grüsslis...Christoph
"Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land am Polarkreis (Helgeland)."

frei interpretiert (erweitert) nach einem Zitat von Dr. Ludwig Ganghofer
Christoph
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 6960
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 21:01
Wohnort: Mo i Rana

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon Jeronimo » Di, 17. Feb 2015, 19:23

Hallo,

waren das 50 l Bier und 3l Schnappes :?: :?:

Mannomann, das haben wir in Wein immer dabei :lol:

Dieses Jahr fahre ich über rot und verzolle :cry: :cry:

Ich habe mich mal mit einem deutschen Zöllner privat unterhalten. Mich hatte interessiert, ob es einen Unterschied beim Schmuggeln zwischen halbwegs offen oder mit kriminellem Charakter gibt!
Beispiel: Schmuggler 1 hat 50 l Wein im Kofferraum den der Zoll sofort bei der Kontrolle entdeckt.
Schmuggler 2 versteckt die 50 l Wein z.B.im Geheimfach unterm Wohnwagen.

Beide werden erwischt und siehe da! Es gibt in der Bestrafung nicht den geringsten Unerschied ! 50 l sind 50 l!!!!

Ich fand das ungerecht :lol: :lol:


Aber , damit es keine Diskussion gibt:Man kennt die Bedingungen und sollte sich dran halten......


Gruß Jeronimo
Jeronimo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 222
Registriert: Di, 21. Feb 2006, 13:46

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon fcelch » Di, 17. Feb 2015, 19:36

Ich hab mir damals auch nicht die Mühe gemacht 200 Dosen Bier + Sekt, Wein und Vodka zu verstecken. Ist doch albern.Diente dem Eigenbedarf.....no risk no fun. Mir schmeckt das skandinavische Bier oft nicht.
fcelch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3456
Registriert: So, 25. Sep 2005, 16:22
Wohnort: Bergisches Land / NRW

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon Jeronimo » Di, 17. Feb 2015, 19:42

Hallo,

ok ich gebe es zu.
Irgendwie schmeckt geschmuggelt doppelt so gut :shock: :lol: :lol: :lol: :lol: :shock:

Gruß

Jeronimo
Jeronimo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 222
Registriert: Di, 21. Feb 2006, 13:46

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon syltetoy » Di, 17. Feb 2015, 20:09

......und ich verzolle brav, den Wein (6 Liter)hat mir der nette Zöllner nicht berechnet und das Bier kostet nicht die Welt :wink:
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1357
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon Elmaja » Di, 17. Feb 2015, 22:36

Hei Hei,
Habe mal ne kleine Frage dazu:
Letzen Sommer sind wir mit der Fähre von Kopenhagen in Oslo angekommen. Es gab keine zwei Spuren, sondern alle (!) wurden angehalten und von einem Zöllner befragt: Wie lange bleiben Sie in Norwegen? Wo wollen sie genau hin? Haben Sie Alkohol dabei? Wieviel? Ehrlich haben wir angegeben, dass wir zwei Paletten Bier und drei Flaschen Wein dabei haben. Antwort: You have too much Beer! ... Böser Blick... Ich werd schon ganz nervös auf dem Beifahrersitz, wedel schon mit dem Portemonnaie - schließlich wollen wir unser Bier ja brav verzollen - wie die Jahre zuvor auch... Mein Mann erklärt entspannt, dass wir wissen, dass es zuviel Bier ist und wir selbstverständlich verzollen wollen. Antwort: Have a nice Trip, bye 8) ! Nun meine Frage: Wenn man uns zu einem späteren Zeitpunkt kontrolliert hätte und wir immer noch zuviel gehabt hätten, was dann ? Müsste ich eigentlich darauf bestehen zu verzollen und es mir dann schriftlich geben lassen? Und - mal ehrlich - wer macht das denn, wenn der Zoll einen durchwinkt :roll: ? Was meint ihr dazu?
LG Elmaja
Elmaja
 
Beiträge: 19
Registriert: Di, 21. Jan 2014, 17:44

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon zhnujm » Di, 17. Feb 2015, 23:20

Ich denke das du bei einer Kontrolle ein Problem hättest....

Erstens denke ich nicht das der Zöllner überhaupt die Befugnisse hätte dir einen "Ausnahmegenehmigung" zu erteilen, und
Zweitens kannst du das bei einer Kontrolle eh nicht belegen.
zhnujm
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 850
Registriert: Fr, 03. Sep 2004, 22:31

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon muheijo » Mi, 18. Feb 2015, 14:18

zhnujm hat geschrieben:Ich denke das du bei einer Kontrolle ein Problem hättest....

Erstens denke ich nicht das der Zöllner überhaupt die Befugnisse hätte dir einen "Ausnahmegenehmigung" zu erteilen, und
Zweitens kannst du das bei einer Kontrolle eh nicht belegen.


Es ist immer eine Frage wie glaubhaft man ist. Der Zoll ist doch vor allem darauf aus, die profesionellen Schmuggler zu schnappen. Als offensichtlicher Tourist aus einem "guten" Land wird die Story vermutlich durchgehen, ansonsten ruft der Kollege eben mal dort an, wo man angeblich oder tatsæchlich durchgewunken wurde (aber vermutlich wird er von der Grosskontrolle ohnehin gewusst haben)
Blød ist's, wenn man sich solche Stories ausdenkt - und der Zøllner weiss oder herausbekommt, dass sie nicht stimmt.

Gelegentlich ist man hier tatsæchlich pragmatisch - auch abseits des Regelwerks. Ich habe das beim Zoll -in einem anderen Zusammenhang (Autoeinfuhr)- persønlich erlebt.

Gruss, muheijo
"Nicht diejenigen sind zu fürchten, die anderer Meinung sind, sondern diejenigen, die anderer Meinung sind, aber zu feige, es zu sagen."

(Napoléon I.)
muheijo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3766
Registriert: Mi, 25. Aug 2004, 23:30
Wohnort: Nord-Trøndelag

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon dethleffs » Sa, 11. Apr 2015, 23:57

Ist das richtig: In den Zollbestimmungen steht von Bier über 2,5 Vol.%.

Alkoholfreies Bier (Rest Alkoholgehalt o,5Vol.%) könnte ich dann in grösserer Menge mitnehmen?
Nennt sich zwar auch Bier - ist für den Zoll aber dann kein Bier ?
dethleffs
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 09. Apr 2015, 8:59

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon der westfale » So, 12. Apr 2015, 9:33

Hei


Ja ist richtig, allerdings nur bedingt. Das alles geht bis zur einen Gesammtwarenwert von 6000,- Kronen per Person.

Du kannst aber auch zu deiner Freimenge, nochmal bis zu 27l Bier einfuehren. Kostet 20,- Kronen per Liter. Auch das gilt pro Person und natuerlich ueber 18.


Gruss
der westfale
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1724
Registriert: Sa, 01. Aug 2009, 20:36
Wohnort: Nahe Stavanger

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon Knallfrosch » So, 12. Apr 2015, 10:44

dethleffs hat geschrieben:Ist das richtig: In den Zollbestimmungen steht von Bier über 2,5 Vol.%.

Alkoholfreies Bier (Rest Alkoholgehalt o,5Vol.%) könnte ich dann in grösserer Menge mitnehmen?
Nennt sich zwar auch Bier - ist für den Zoll aber dann kein Bier ?


warum machst du dir denn so ein stress?
in norwegen gibt es auch bier zu kaufen..... :)
Knallfrosch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1160
Registriert: Sa, 07. Jan 2012, 18:04
Wohnort: Saarbrücken

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon Dixi » So, 12. Apr 2015, 16:33

Knallfrosch hat geschrieben:
warum machst du dir denn so ein stress?
in norwegen gibt es auch bier zu kaufen..... :)


Genau, und das schmeckt garnicht mal so schlecht, wenn man es mag.
Am besten sehr kalt und in der Sonne sitzend beim Abendessen. :D
VG
Dixi
Meide Orte schöner Erinnerungen !
Dixi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1907
Registriert: Di, 22. Feb 2011, 20:06
Wohnort: Sachsen

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon Gudrun » So, 12. Apr 2015, 17:14

Dixi hat geschrieben:... wenn man es mag.
Das ist der springende Punkt.
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 6857
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon Knallfrosch » So, 12. Apr 2015, 20:32

Dixi hat geschrieben:wenn man es mag.


Warum?
Bisher konnte ich auch immer Internationale Biersorten erwerben.....also ich empfinde den Hype als überzogen und ich bin ein leidenschaftlicher Biertrinker.
Aber ich nehme nur mit was ich darf und die Differenz erwerbe ich in Norge. :-)
Knallfrosch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1160
Registriert: Sa, 07. Jan 2012, 18:04
Wohnort: Saarbrücken

Re: Alkoholschmuggel

Beitragvon Dixi » So, 12. Apr 2015, 20:59

Knallfrosch hat geschrieben:
Dixi hat geschrieben:wenn man es mag.

WARUM ??????

Warum?
Bisher konnte ich auch immer Internationale Biersorten erwerben.....also ich empfinde den Hype als überzogen und ich bin ein leidenschaftlicher Biertrinker.
Aber ich nehme nur mit was ich darf und die Differenz erwerbe ich in Norge. :-)

Hallo Knallfrosch,
ich verstehe die Antwort leider nicht.
Eigentlich gibt es in fast jedem norwegischen Restaurant dann auch ein norwegisches Bier.
Das schmeckt dann doch ganz gut und ich muss kein W******er oder so ähnlich bestellen.
Und mitnehmen tu ich eh nur was die Bestimmungen sagen, tja das sind im besten Fall mal 5l Bier.
VG
Dixi
Meide Orte schöner Erinnerungen !
Dixi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1907
Registriert: Di, 22. Feb 2011, 20:06
Wohnort: Sachsen

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste