Reisegepäck Vorabversand

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

Reisegepäck Vorabversand

Beitragvon havanna63 » So, 17. Dez 2017, 15:56

Hallo,

meine Frage geht etwas in die Richtung des Paketversands (drei oder vier Beiträge zuvor)....

Ich fliege Ende Januar wieder einmal auf die Lofoten. Diesmal würde ich gerne meine Drohne (DJI Phantom IV Pro) mitnehmen. Da die relativ voluminös ist, reicht mir dann ein Koffer nicht aus.
Obwohl ich den Flug (mit SAS ab Zürich) sehr früh gebucht hatte, konnte ich für den ersten Flug von ZH nach Oslo kein zusätzliches Gepäckstück buchen.
Wir haben die Unterkunft via AirBNB gebucht. Mein Gastgeber wäre auch bereit, die Drohne als Paket anzunehmen, wenn ich sie vorab versende. Jetzt hat diese ja aber einen recht hohen Wert. Könnte das Probleme mit dem Zoll geben?
Ich hatte alternativ überlegt, einen kleineren Koffer mit Kleidung vorab zu versenden. Kennt sich jemand mit Gepäckversand von DE nach Norwegen und zurück aus?

LG Thomas
havanna63
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 08. Jan 2014, 13:38
Wohnort: Bodensee

Re: Reisegepäck Vorabversand

Beitragvon hobbitmädchen » Mo, 18. Dez 2017, 10:41

Hei!

Selbst wenn Du auf der Zollerklärung Geschenk angibst, darf der Wert 150€ inkl Versand nicht übersteigen. Da hatten wir mal Probleme mit, da meine Eltern nicht davon wussten und der Wert drüber lag. Das Paket ist dann natürlich beim Zoll hängengeblieben.
Du kannst natürlich einen niedrigeren Wert draufschreiben, aber kann sein, dass das Paket trotzdem vom Zoll geöffnet wird. Die Drohne hat ja sicher einen etwas höheren Wert, ich würde glaub ich eher Kleidung vorschicken.

Høyr ikkje på om dei skrik du er feig. Om kruna di skjelv, så er rota di seig.
Lat fredstanken fylle ditt heile sinn, og lat ikkje tvilen få trengje seg inn.


Gåte
hobbitmädchen
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7798
Registriert: Di, 10. Aug 2004, 14:56
Wohnort: Østlandet

Re: Reisegepäck Vorabversand

Beitragvon trd » Di, 19. Dez 2017, 20:33

Ruf bei SAS an und buch ein Gepäckstück extra. Das geht immer!
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 340
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 12:06

Re: Reisegepäck Vorabversand

Beitragvon havanna63 » Mi, 20. Dez 2017, 17:32

trd hat geschrieben:Ruf bei SAS an und buch ein Gepäckstück extra. Das geht immer!


Danke. Ich habe gestern lange mit SAS gechattet und schließlich telefoniert. Inzwischen weiß ich auch, weshalb ich online für den Hinflug kein zusätzliches Gepäckstück buchen kann. Es liegt daran, dass der erste Flug (von Zürich nach Kopenhagen) von SWISS im Auftrag von SAS bedient wird.
Ich könnte am Flughafen das zusätzliche Gepäckstück buchen. Dann kostet es aber 70 Euro (nur Hinflug). Für den Rückflug, der durchgängig von SAS bedient wird, könnte ich es online buchen - 30 Euro. Wären also in Summe 100 Euro.
Das ist es mir nicht wert.
Ich versuche es jetzt irgendwie in den Koffer zu bekommen - im Notfall muss ich einige Kleider mehr anlegen, als für die Flugreise notwendig :lol:
Immer auf der Suche nach dem besten Licht....
Meine Reisen: http://natur-photocamp.de
havanna63
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 08. Jan 2014, 13:38
Wohnort: Bodensee

Re: Reisegepäck Vorabversand

Beitragvon Mainline » Mi, 20. Dez 2017, 17:52

Kläre vorab die Vorschriften für den Transport der Akkus des Multicopters. Soweit ich weiß, dürfen die nicht in den Koffer, sondern müssen im Handgepäck befördert werden.
Gruß,
Mainline
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 722
Registriert: So, 03. Aug 2008, 11:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Reisegepäck Vorabversand

Beitragvon havanna63 » Mi, 20. Dez 2017, 22:54

Mainline hat geschrieben:Kläre vorab die Vorschriften für den Transport der Akkus des Multicopters. Soweit ich weiß, dürfen die nicht in den Koffer, sondern müssen im Handgepäck befördert werden.
Gruß,
Mainline


Danke, ich fliege nicht zum ersten Mal mit der Drohne... :wink: (nur zum ersten Mal habe ich ein Kofferproblem)

Ja, das ist richtig. Die Akkus dürfen nicht in den Koffer, sondern müssen ins Handgepäck. SAS richtet sich (zum Glück) derzeit noch an die IATA Richtlinien. Demnach kann man zwei Akkus für die DJI Phantom 4 pro mitnehmen.
Immer gut ist es, sich die IATA Richtlinien auszudrucken (https://www.iata.org/whatwedo/cargo/dgr/Documents/passenger-provisions-table-23A-de.pdf) und ggf. an der Kontrolle zücken zu können.
Ebenfalls hilfreich (aber nicht vorgeschrieben) sind feuerbeständige Schutzhüllen für die Akkus (findet man u.a. im großen Fluß). Damit signalisiert man als Passagier, dass man sich der Gefahr der Akkus bewusst ist und sein bestmögliches zum Schutz beiträgt.

Grüße
Thomas
Immer auf der Suche nach dem besten Licht....
Meine Reisen: http://natur-photocamp.de
havanna63
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 08. Jan 2014, 13:38
Wohnort: Bodensee


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste