Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Traumreise » Sa, 10. Mär 2018, 9:09

Hallo Norwegenfreunde,

wir wollen dieses Jahr mit unseren Hunden über Schweden ( 7 Tage ) und dann nach Norwegen zurück nach Deutschland reisen.

Laut Einreisebestimmungen für Hunde muss für nach Norwegen zu reisen maximal 120 Std ( = 5 Tage), höchstens 24 Std. (1 Tag) vor Einreise nach Norwegen ein bestimmtes Wurmmittel dem Hund über den Tierarzt (Eintrag im Tierausweis mit Datum und Uhrzeit) verabreicht werden.

Ich kann leider nirgendwo eine Bestimmung lesen, wie das ist wenn man VOR Einreise nach Norwegen bereits 7 Tage in Schweden ist?

Hat da jemand Erfahrung oder eine Internetadresse, wo man sich informieren kann?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Gruß
Marianne
Ein Leben ohne Hovi ist möglich, aber nicht sinnvoll
Traumreise
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa, 30. Sep 2017, 11:35

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Gudrun » Sa, 10. Mär 2018, 9:35

Hallo Marianne,

die offizielle Seite aus Norwegen für Deine Frage ist www.mattilsynet.no/. Hier wird von der Einreise aus EU-Ländern gesprochen. Es ist also egal, ob Du aus Deutschland oder aus Schweden einreist.
Gudrun (die andere) hat in Ihrem Reisebericht darüber geschrieben, wie sie das Problem gelöst haben. Schau doch mal nach, ob Du was findest.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8412
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon gudrun55 » Sa, 10. Mär 2018, 10:31

Hallo Marianne,

Wegen der Formulierung im offiziellen Text war ich auch unsicher, wie man das handhaben muss, wenn man vorher länger in einem anderen Land ist. Deshalb hatte ich sogar bei der norwegischen Botschaft angefragt.

Aber es ist so, wie Gudrun schreibt, die Frist bezieht sich auf jedes EU-Land, aus dem man einreist - außer Finnland, bei Einreise nach dort gelten die gleichen Vorschriften wie nach Norwegen und deshalb ist keine neue Wurmkur erforderlich.

Das heißt, wir checken, wo wir ungefähr eine Woche vor Einreise nach Norwegen sein werden und suchen vorher schon mal Adressen von Tierärzten (und deren Öffnungszeiten) heraus. So hat unser vierbeiniger Begleiter außer vom Haus-Tierarzt bisher einmal in Sassnitz und einmal in Kiruna die Tablette verabreicht bekommen. Alles total problemlos. Dieses Jahr wird es wieder der Tierarzt zu Hause sein, da wir die Fähre nach Oslo nehmen.

Bemüh` mal die Suchfunktion, zu dem Thema "Norwegen mit Hund" gibt es viele Beiträge.

Liebe Grüße und eine tolle Reise! gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1355
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Traumreise » So, 11. Mär 2018, 10:48

Hallo zusammen,

danke für die schnellen Antworten.
Nur noch mal zur Sicherheit: So wie ich das verstehe, muss man für nach Schweden KEINE Bandwurmkur verabreichen? Das heisst also in Schweden müssten wir das dann so machen wie die Gudrun, das beschrieben hat? Gibt es eine spezielle Internetadresse oder wie findet man entsprechende Tierärzten.
Ich bin froh, dass mir dieses Problem gestern bewusst wurde. Wir wollten nämlich unsere Hovis in Deutschland 24 Std. vorher entwurmen lassen, das hätte dann aber erhebliche Probleme geben können,oh je..

wir fahren dieses Jahr das dritte mal nach Norwegen, aber jedes mal von Deutschland aus direkt nach Norwegen, sodass wir die Tablette immer in Deutschland verabreichen lassen konnten. Wir freuen uns auf die Reise. Wir wollen jeden Tag auf einem Campingplatz mit Hütten die Nacht verbringen. Bin gespannt, ob das alles so klappt wie wir uns das vorstellen.
Danke und liebe Grüße
Marianne
Ein Leben ohne Hovi ist möglich, aber nicht sinnvoll
Traumreise
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa, 30. Sep 2017, 11:35

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Traumreise » So, 11. Mär 2018, 11:07

noch eins,

wenn wir also über Norwegen nach Schweden einreisen würden, könnten wir die Bandwurmkur einmalig in Deutschland verabreichen lassen?
Das wäre dann wahrscheinlich einfacher als in Schweden einenTierarzt zu finden. Das Problem ist , dass wir in der zweiten Woche unbedingt an den Lofoten sein wollen.

liebe Grüße
Marianne
Ein Leben ohne Hovi ist möglich, aber nicht sinnvoll
Traumreise
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa, 30. Sep 2017, 11:35

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Gudrun » So, 11. Mär 2018, 11:22

In einer Woche durch Norwegen auf die Lofoten ist kein Problem. Man kann dann nur nicht ewig rumbummeln. Die Route über Schweden wird meist gewählt, um eben zügig in 4-5 Tagen in den Norden zu kommen und von dort durch Norwegen zurück zu fahren und dabei zu sehen, was man möchte und was die Zeit zulässt.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8412
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Rapakiwi » So, 11. Mär 2018, 21:09

Hallo Marianne,
normalerweise fahren wir mit unseren Hunden über DK (Hirtshals) nach N ( Kr'sand) und entwurmen die Hunde bei unserem TA in D vor Ort. Letztes Jahr sind wir erstmalig über S eingereist. Von DK nach S braucht man keine Entwurmung vorzuweisen. Die wird erst bei der Einreise von S nach N fällig.

Wir haben in S an unserem letzten Aufenthaltsort gegoogelt: "veterinær" + "Aufenthaltsort". Es war keine Schwierigkeit, einen TA zu finden. Der einzige Unterschied zur Entwurmung in D ist, dass es teuer ist, einen Hund tierärztlich bestätigt in S entwurmen zu lassen. Und du musst darauf achten, dass die Entwurmung mindestens 24 h vor der Einreise durchgeführt wurde.

Für mich wäre nur die Entwurmung kein Grund, eine Reiseroute zu ändern. Du kannst doch, um auf der sicheren Seite zu sein, im Vorfeld unter http://www.google.se checken, wo eine Praxis ist.

Viel Spaß bei eurer Planung!
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1064
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon gudrun55 » So, 11. Mär 2018, 21:14

Traumreise hat geschrieben:Nur noch mal zur Sicherheit: So wie ich das verstehe, muss man für nach Schweden KEINE Bandwurmkur verabreichen?


Nein, Schweden hat dieselben Vorschriften wie die meisten anderen EU Länder.

Traumreise hat geschrieben: Gibt es eine spezielle Internetadresse oder wie findet man entsprechende Tierärzten.


Die gibt es bestimmt, aber ich kenne keine, ich suche über Google Maps, Webseite der Kommune, oder frage vor Ort nach - auf dem Campingplatz oder in der Touristeninfo.

Traumreise hat geschrieben:wenn wir also über Norwegen nach Schweden einreisen würden, könnten wir die Bandwurmkur einmalig in Deutschland verabreichen lassen?
Das wäre dann wahrscheinlich einfacher als in Schweden einenTierarzt zu finden.


Klar, so könnt ihr es machen, aber solltet ihr dann wieder zurück nach Norwegen wollen, ist die Wurmkur erneut fällig!

liebe Grüße, gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1355
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Traumreise » Mo, 12. Mär 2018, 19:12

Hallo,
danke für die Infos
So machen wir es, wir fahren wie geplant über Schweden nach Norwegen und lassen in schweden unsere hovis entwumen. Ich habe auch schon eine Internetseite gefunden.

Danke allen nochmals herzlich
Liebe Grüße
Marianne
Ein Leben ohne Hovi ist möglich, aber nicht sinnvoll
Traumreise
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa, 30. Sep 2017, 11:35

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon ChristianAC » So, 01. Apr 2018, 11:52

Moin

Weil ich grad mal wieder in Deutschland bin und irritierte Blicke
in Parks oder so ernte.

Es gehört zum guten Ton in Norwegen und Schweden, dass man
die Hinterlassenschaften seines Hundes mittels Kacktüten entfernt
und beseitigt.

Wenn ich den Schlosspark hier sehe, ist dies in Deutschland eher
unbekannt.

Mvh

Christian
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 978
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 7:42
Wohnort: Oslo

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Gudrun » So, 01. Apr 2018, 12:04

Völlig OT: Hab gerade an der deutschen Ostsee erlebt, dass diese Tüten verwendet wurden. Anschließend landete ein Teil von Ihnen in den Dünen.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8412
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Big_Sven » Di, 19. Jun 2018, 22:06

Hallo Forum,

da wir auch demnächst mit unserem Hund über Schweden nach Norwegen einreisen, haben wir mal eine weitere Frage, die hier noch nicht ganz geklärt wurde:
Wir haben immer gelesen, dass man den Hund beim Zoll anmelden muss. Nun fahren wir sehr wahrscheinlich nicht über eine der großen Straßen von Schweden nach Norwegen, sondern eher eine kleine, wo es keine Kontrolle oder eine Zoll Station gibt. Kann ich den Hund dann auch woanders anmelden?

Grüße Sven
Big_Sven
 
Beiträge: 17
Registriert: Di, 03. Mär 2009, 20:45

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon Shorty12 » Mi, 20. Jun 2018, 20:08

Hallo Sven,

Auf https://www.toll.no/en/about-norwegian- ... -road-893/ kann mann sehen wo die Zollstationen sind und was für Öffnungszeiten die haben. Ich würde mich immer beim Zoll anmelden mit dem Hund.
Ich wünsch euch mal einen guten Urlaub.

Johan.
Shorty12
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 02. Jun 2018, 21:04

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon hobbitmädchen » Do, 21. Jun 2018, 9:23

Wo willst Du denn über die Grenze?
Und ja, ich würde den Hund auf jeden Fall anmelden.

Høyr ikkje på om dei skrik du er feig. Om kruna di skjelv, så er rota di seig.
Lat fredstanken fylle ditt heile sinn, og lat ikkje tvilen få trengje seg inn.


Gåte
hobbitmädchen
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7981
Registriert: Di, 10. Aug 2004, 14:56
Wohnort: Østlandet

Re: Einreisebestimmungen via Schweden-Norwegen JHund

Beitragvon ChristianAC » Do, 21. Jun 2018, 9:46

Moin

Wenn ich mich recht entsinne, dann sind alle Zollübergänge video-überwacht. Ich erinnere mich an einen auf den
Lofoten lebenden Tierarzt der keine Meldung hinterlassen hatte und im Nachgang ein wenig Ärger bekam.

Das einfachste ist es in solchen Situationen eine Kopie vom Tierausweis mit allen nötigen Impfungen und Wurmkuren
zu machen. Dazu das Autokennzeichen, Namen u. gegebenenfalls Telefonnummern notieren und bei Grenzübertritt
einfach in den Postkasten zu werden.

So seit ihr eurer Meldepflicht nachgekommen und könnt darauf verweisen, solltet ihr im Nachgang in eine Kontrolle
geraten.

Bestimmungen bzgl. Tollwutimpfung und Wurmkur sollten dafür natürlich bekannt sein. Auch besonders was die
zeitlichen Fristen angeht.

Mvh

Christian
ChristianAC
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 978
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 7:42
Wohnort: Oslo

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste