"Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

"Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon schorschi » Mo, 11. Jun 2018, 17:34

Liebe Forumsgemeinde,

mein letzter Besuch hier im Forum ist vergangenes Jahr im August gewesen - sooooo lange habe ich mich nicht mehr mit Norwegen beschäftigt. Eigentlich sollte ich mich schämen.

Unsere "große" Reise, wahrscheinlich mit dem Wohnmobil, muss noch etwas warten, aber es ist uns mehr oder weniger per Zufall eine einwöchige Kreuzfahrt ab Kiel mit der AIDABELLA über den Weg gelaufen, zu einem wirklich günstigen Preis, und da haben wir uns gedacht, das ist genau das Richtige, ein bisschen nach Norwegen reinzuschnuppern.

Natürlich bietet die Aidabella entsprechende Landausflüge an, aber auch zu einem entsprechenden Preis, den wir sicherlich nicht akzeptieren möchten. Darum an Euch die Frage nach Tipps und Ratschlägen. Ganz nach dem Motto: wie können wir in der vorgegebenen Zeit Ausflüge selbst in die Hand nehmen, was ist "wichtig", was müssen wir unbedingt gesehen haben.

Das sind unsere Anlaufstationen:

Eidfjord 8.00 Uhr - 18.00 Uhr
Alesund 14.00 Uhr - 19.00 Uhr
Andalsnes 7.00 Uhr - 11.30 Uhr
Molde 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
Bergen 10.00 Uhr - 18.00 Uhr

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr für uns den einen oder anderen Tipp habt. Wir sind das erste Mal überhaupt in Norwegen und wollen einfach mal ein ganz klein wenig ins Land reinschnuppern. Große Excursionen wollen wir nicht machen, aber auch nicht bloß "blöd" in den Häfen rumlaufen. In Bergen dachten wir z.B. an den Floyberg. Den würden wir aber nicht unbedingt mit der Bahn, sondern eher zu Fuß laufen wollen. Ebenso in Alesund den Aksla-Aussichtspunkt, dort aber ebenso zu Fuß.

Wir sind uns sicher, dass wir bestimmt von Euch gut Tipps bekommen und möchten uns schon im Voraus bei Euch sehr herzlich bedanken.

Hoffentlich habe ich meine Frage in die richtige Ruprik gestellt. Unter Hurtigruten hab ich mich nicht getraut, schließlich haben´s wir bei uns mit Aida zu tun. Wenn es in der falschen Ruprik sein sollte, bitte ich um Entschuldigung.

Viele Grüße vom Schorschi
schorschi
 
Beiträge: 13
Registriert: Di, 15. Aug 2017, 10:42

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon Dixi » Mo, 11. Jun 2018, 18:31

Hallo Schorschi,

Versuche vorab die Touristeninfos per Mail zu kontaktieren bzw. Material per Download zu organisieren.
Ich persönlich würde schwer überlegen Ausflüge zu buchen ( Kosten ) , vor allem nicht vorab.
Erstens kannst Du in vielen Orten direkt von Bord gehen und Dir den Ort ansehen und spazieren gehen. Du liegst hier nicht in Industriehäfen außerhalb, o.ä. wie bei manchen Kreuzfahrten.
Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung und auch bei HR -Reisen gibt es Ausflüge die man nicht unbedingt buchen muss.
Durch die Ausflüge verdienen allerdings die Reedereien Geld um damit die gegebenenfalls billigen Kreuzfahrten zu finanzieren.

Nichts für ungut.
Dixi
Meide Orte schöner Erinnerungen !
Dixi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2017
Registriert: Di, 22. Feb 2011, 19:06
Wohnort: Sachsen

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon schorschi » Mo, 11. Jun 2018, 18:52

Guten Abend Dixi,

vielen Dank für Deine Anregungen.

Ja - natürlich machen wir das und informieren uns, so weit es geht, im Vorfeld. Die Ausflüge von Aida sind sehr schön beschrieben, aber sind uns viel zu teuer. Da bin ich völlig bei Dir und wir haben auch nicht vor, bei Aida etwas zu buchen.

Wir brauchen halt "insider-Tipps", falls es so was gibt.

Bestimmt meldet sich noch jemand,
bis dahin viele Grüße

Schorschi
schorschi
 
Beiträge: 13
Registriert: Di, 15. Aug 2017, 10:42

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon Stina_M » Mo, 11. Jun 2018, 18:54

Hallo Dixi,

Schorschi hat doch aber geschrieben dass die Ausflüge eben nicht gebucht sondern selbst organisiert werden sollen wenn ichs richtig verstanden hab! ;)

Ich kann nur zu Bergen was schreiben und würde doch eher die Floibahn empfehlen statt zu Fuß den Berg zu erklimmen, denn das kostet einfach zu viel Zeit. Man kann in Bergen so schön bummeln, wirklich schöne Geschäfte mit Kunsthandwerk etc anschauen - oder oben auf dem Berg einen der Rundwanderwege erlaufen..
Wird bestimmt eine schöne Reise!!! :D
LG Christina

Edit: oh da haben sich die Antworten überschnitten! :)
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 251
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 21:37

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon Kumulus » Mo, 11. Jun 2018, 19:29

Hallo Schorschi

ich kann euch gut verstehen - die Preise für die Ausflüge auf den Kreuzfahrern sind sehr hoch. Allerdings nimmt einem der Veranstalter damit auch alle "Lasten" der Organisation ab und haftet schließlich auch dafür, dass ihr nach Beendigung wieder rechtzeitig auf dem Schiff seid.

Ich habe die AIDAluna am letzten Donnerstag im Hafen von Kiel besichtigt und war erstaunt, wie hoch alle Extra-Leistungen sind. Zum Beispiel: der Ausflug von Stavanger zum Kloster Utstein in insgesamt 2,5 Stunden rund 63 € pro Person. Da lohnt es sich fast schon mit einem anderen Pärchen ein Taxi zu nehmen.

Aber dumme Sprüche helfen euch nun nicht weiter.

Also - Meine Empfehlung:

- Von Eidfjord zum Vøringfossen und ev. durch das Mabødalen ist schon sehenswert. Dazu noch der Sysendammen lohnt.

- Ålesund in 5 Stunden würde ich alleine und zu Fuß erkunden. Die Stadt ist auch so traumhaft schön. Einzelheiten findet man beim Touristenbüro bzw. im Internet, wie Dixi schon erwähnt hat.

- Åndalsnes ist überschaubar. Aber die Wanderung auf den Nesaksla ist schon erste Wahl. Für den Hin- und Rückweg würde ich allerdings rund 4 Stunden rechnen. Denn der Weg ist zwar kurz, hat es aber teilweise in sich. Wenn zeitlich eng wird, hat man ja immer die Möglichkeit abzubrechen und zum Kreuzfahrer zurück zu gehen. Von unterwegs auf der Wanderung hat man trotzdem immer wieder schöne Ausblicke. Vor Ort seid ihr ja nur 4,5 Stunden. Da kann es knapp werden mit dem Gipfel.

- Molde ist nicht viel besser mit der Zeit; eventuell eine Wanderung auf den Varden mit dem super schönen Panoramablick - dauert pro Strecke aber auch 1,5 Stunden. Vielleicht beschränkt ihr euch dort auf das Romsdalsmuseum. Das ist fußläufig gut zu erreichen. Über die Inhalte könnt ihr euch ja auch im Internet schlau machen.

- Bergen auf alle Fälle zu Fuß: Fischmarkt und Floibanen. Ihr habt dort mit 8 Stunden ausreichend Zeit. Eventuell macht ihr die Fahrt auf den Floi hinauf mit der Bahn und dann zu Fuß wieder runter.

Falls es auf dem Programm der AIDABELLA einen Ausflug mit der Flåmbahn geben sollte, würde ich den machen. Diese Fahrt ist zwar sehr touristisch, aber auch spektakulär. Aber vermutlich kommt der "Touristenfrachter" nicht in diese Ecke.

Insgesamt sind die Liegezeiten in den Häfen schon absichtlich darauf ausgerichtet, dass der Passagier die Ausflüge (für "teuer Geld") bucht. Denn 4 bis 4,5 Stunden sind nicht gerade viel für eigene Unternehmungen. Wenn man den Sicherheitsfaktor berücksichtigt und die notwendigen Zeiten für das Ein- und Ausschiffen, bleibt nicht viel. Aber ich will euch die Reise nicht vermiesen, ich bin eh nicht repräsentativ mit meiner Haltung gegenüber Kreuzfahrten.

Egal was ihr macht, egal was ihr besucht, erwandert oder anschaut. Ihr bekommt auf alle Fälle einen ersten Einblick in dieses phantastische Land, das nahezu alle User in diesem Forum mit seinem Virus angesteckt hat. Also: Passt gut auf euch auf - vielleicht passiert euch das sonst auch.

God tur
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5969
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon Steffen15 » Mo, 11. Jun 2018, 22:11

Hallo,
hier mal ein Bild von der Aksla Richtung Anleger zum Abschätzen der Strecke in Alesund:
Bild
4H reichen für einen ausgiebigen Stadtrundgang, denke ich.
Für Andalsnes hätte ich auch Erfahrungen (bei schlechtem Wetter):
https://lofotenreise.jimdo.com/wandern- ... andalsnes/
Viele schöne Erlebnisse in Norge (bei hoffentlich schönem Wetter)

Steffen
Letzte Norwegenreise https://lofotenreise.jimdo.com
Steffen15
 
Beiträge: 61
Registriert: Fr, 25. Nov 2016, 23:35

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon Michael Oppelt » Di, 12. Jun 2018, 6:15

Bergen + Alesund zu Fuß in die Stadt. Bei den anderen Städten versuchen, die Landschaft außerhalb der Stadt zu sehen.
Gruß
Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 332
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 18:09

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon troll70 » Di, 12. Jun 2018, 14:19

Heisann.
Da ich selbst als Tourguide in Ålesund/Geiranger bzw. manchmal in Åndalsnes und Molde unterwegs bin, folgende Tipps bzg. dieser Orte:

Åndalsnes: Die schoenen Touren (Raumabahn bzw. Trollstigen) sind auf eigene Faust teurer. Der Ort selbst hat nicht soooo viel zu bieten

Molde: Varden und Romsdalsmuseum sehr empfehlenswert. Das Museum ist recht einfach zu erreichen

Ålesund: vom Anleger sind es gerade einmal 5 Gehminuten Stadtzentrum. Aksla ist auch gut erreichbar, entweder zu Fuss oder per hop on hop off Bus. Mit dem kann man auch das Aquarium erreichen, das gerade bei Aida-Passagieren sehr beliebt ist. Weitere Option ist das Sunnmøremuseum.

Gruesse

Dirk
www.reiseblog-sunnmore.com
troll70
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 196
Registriert: So, 03. Feb 2013, 15:18
Wohnort: Godøy/Møre og Romsdal

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon schorschi » Di, 12. Jun 2018, 19:55

Hallo liebe Norwegen-Fans,

vielen Dank für Eure Tipps uns Ratschläge.

Ja - Alesund (Stadtbesichtigung und Aussichtsberg Aksla) sowie Bergen (Fischmarkt, Bahnfahrt rauf und zu Fuß zurück) das wollen wir auf alle Fälle "auf eigene Faust" machen.

Was wir an den anderen Orten (speziell bei der ersten Anlegestelle Eidfjord) machen - keine Ahnung. Vielleicht sollten wir es einfach auf uns zukommen lassen. Schön wäre halt, wenn wir ein bisschen was vom Hinterland sehen könnten. Das wird aber wohl nicht "zu Fuß" gehen. Da sind wir im Moment etwas ratlos.

Ein Beispiel zu Aida-Ausflügen in Eidfjord (und er würde uns schon gefallen, ist uns aber zu teuer): "mit der Bergen Bahn über das Dach Norwegens", Dauer 8 Std., kostet schlappe 190 Euro p.P., ist eine Landschaftsfahrt zunächst mit dem Bus über die Hardanger-Brücke nach Voss, danach geht´s mit der Bahn für 2 Stunden durch schöne Landschaft, dann nochmal mit dem Bus. Hmmmm.... - und das ist halt mit den vielen Leuten eigentlich gar nicht so unser Ding. :(

Aber wie gesagt - wir sehen diese Schiffsreise nur als "Reinschnuppern" und wollen uns einfach einen ersten Eindruck verschaffen. Und ich weiß genau - spätestens in 2 oder 3 Jahren werden wir Norwegen mit dem Wohnmobil bereisen, aber zuerst müssen wir uns noch in die Rente retten. :wink:

Für jeden weiterenTipp sind wir sehr dankbar.

Schorschi
schorschi
 
Beiträge: 13
Registriert: Di, 15. Aug 2017, 10:42

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon DSR-Seemann » Di, 12. Jun 2018, 22:01

Moin Schorschi

also es gibt wirklich keinen Vernünftigen Grund einen dieser Ausflüge zu Buchen, außer man ist völlig Unselbständig...
Ich mache ja öfter Frachtschiffreisen (da gibt es ja sowieso keine Ausflüge) und ich Plane immer alles selbst. Ich schaue mir immer vor der Reise auf Google-Maps die Orte und Umgebung an, Google dazu und mache mir dann immer selber einen Ausflugsplan... :wink:

Und mit Verlaub, 190,- Euro für ein bisschen Bergen-Bahn fahren ist eine Frechheit... :shock: Im Sparpreis (Minipris) bezahlt man von Oslo nach Bergen ca. 30,- Euro!
MfG aus dem Harz, Micha.
DSR-Seemann
 
Beiträge: 59
Registriert: So, 19. Feb 2017, 17:08
Wohnort: HARZ

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon Michael Oppelt » Mi, 13. Jun 2018, 5:57

Wie wäre es damit: Sucht euch ein paar nette Mitreisende vom Schiff und ne billige Autovermietung vor Ort und fahrt drauflos. Das .... wäre wirklich schlau.
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 332
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 18:09

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon nasanase » Mi, 13. Jun 2018, 7:21

Schaut doch mal beim Turistkontor Eidfjord rein oder Email <turistinfo@visiteidfjord.no>. Homepage auch auf Deutsch. Hat auch Ausflüge im Angebot.

Car Rental gibts nach meiner Recherche Vorort in einer Werkstatt. Aber die haben den Braten auch gerochen und verlangen entsprechende Miete. Aber immer noch günstiger als der Landausflug der Reederei.
nasanase
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 240
Registriert: Mi, 19. Apr 2017, 8:50
Wohnort: Schweiz

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon schorschi » Mi, 13. Jun 2018, 16:34

Hallo zusammen,

wie immer als allererstes vielen Dank für Eure Informationen und Rückmeldungen.

So wie die Sachlage steht denken wir, dass wir am Besten dran wären, uns für den Tag in Eidfjord ein Auto zu leihen. Auf der Touristen-homepage gibt es verschiedene Vorschläge, von E-Cars (Smart) bis zu normalen Leihwägen. Die Kostenseite kläre ich ab und bin gespannt, was uns ein Auto kosten würde.

Weiß jemand eine Autoverleiheradresse, an die man sich wenden kann?

Besten Dank vorab und viele Grüße

Schorschi
schorschi
 
Beiträge: 13
Registriert: Di, 15. Aug 2017, 10:42

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon christine67 » Mi, 13. Jun 2018, 18:43

Hallo Schorschi,
guck mal hier https://www.seereiseplanung-kreuzfahrte ... ene-faust/
Vielleicht hilft das dir weiter!
christine67
 
Beiträge: 40
Registriert: Di, 18. Feb 2014, 20:10

Re: "Landausflüge" - auf was kommt es an, was kann man tun?

Beitragvon gudrun55 » Mi, 13. Jun 2018, 23:41

Hallo Schorschi!

Unsere erste Reise nach Norwegen war mit der Hurtigrute Bergen- Kirkenes - Bergen. Als Ausflüge hatten wir die Fahrt zum Nordkapp und zum Mitternachtskonzert in Tromso gebucht. Im Nachhinein kann ich sagen, dass dies vollkommen ausreichend war.

In den anderen Häfen sind wir tatsächlich einfach herumgelaufen und haben die Orte auf uns wirken lassen, es war fantastisch und wir haben so viel entdeckt! Da waren natürlich die Liegezeiten kürzer als bei euch.

schorschi hat geschrieben:was ist "wichtig", was müssen wir unbedingt gesehen haben.


Das finde ich unheimlich schwer zu beantworten, weil die Interessen doch sehr unterschiedlich sind und es kommt tatsächlich ja auch aufs Wetter an. Ihr habt schon etliche wertvolle Tipps erhalten. Meine Gedanken dazu:

Wenn ihr noch eine Fahrt machen wollt, bietet sich von Molde aus die Atlantikstraße an.
In Alesund würde ich wirklich "nur" spazierengehen und die Stufen zum Aksla hinauf.
Auch Bergen bietet so viel im Zentrum, kombiniert das mit dem Floien - dann habt ihr einen tollen Tag!
In Eidfjord würde ich ebenfalls die Fahrt zum Voringfossen und ein Stück weiter auf die Hardangervidda empfehlen.
in Andalsnes bietet sich vielleicht noch der "Rampestreken" an, dazu kann ich aber nicht genaues sagen, darüber habe ich nur gelesen. https://de.fjordnorway.com/sehenswuerdi ... dalstreppe


Ich wünsche eine tolle Reise! gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1464
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 15:53

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste