Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Alles rund um Camping und Wohnmobile/Gespanne

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon fcelch » Mi, 25. Mai 2016, 8:49

Als wir vor einigen Jahren von den Lofoten nach Bodö wollten standen dort Autos die mehr als 48 h gewartet haben.
fcelch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3510
Registriert: So, 25. Sep 2005, 16:22
Wohnort: Bergisches Land / NRW

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Gudrun » Mi, 25. Mai 2016, 8:52

fcelch hat geschrieben:Als wir vor einigen Jahren von den Lofoten nach Bodö wollten standen dort Autos die mehr als 48 h gewartet haben.
Warum haben die so lange im "wunderschönen" Hafen von Bodø gestanden? Das tun wir dann eben nicht, sondern fahren weiter. Viele Wege führen auf die Lofoten und alle sind schön. :wink:

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7892
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Michael Oppelt » Mi, 25. Mai 2016, 9:35

Gudrun hat geschrieben:
fcelch hat geschrieben:Als wir vor einigen Jahren von den Lofoten nach Bodö wollten standen dort Autos die mehr als 48 h gewartet haben.
Warum haben die so lange im "wunderschönen" Hafen von Bodø gestanden? Das tun wir dann eben nicht, sondern fahren weiter. Viele Wege führen auf die Lofoten und alle sind schön. :wink:
Grüße Gudrun

Da standen sie wohl eher in Moskenes als in Bodo. Ja - ok - von Moskenes ists schon ein Umweg wenn man über Lödingen/Bognes nach Süden fährt - aber trotzdem - 48 Stunden in Moskenes am Pier zu stehen, das macht man doch nur wenn man so gar keine Ahnung hat von den Verbindungen aufs Festland.
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 306
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Wolfgangs » Mi, 25. Mai 2016, 9:46

Ich würde auch wie oben schon gesagt über Narvik
die Lofoten einmal hin und fast zurück fahren. Anders wäre es wenn ihr von Süden über die RV 17 anreisen würdet.
dann ist die Fähre von Bodö eine gute Wahl.
Die Fahrt weiter Richtung Norden ist über Senja immer eine Empfehlung.

Solltet ihr über Kiruna kommen ist evt. das Eisenbergwerk eine Besichtigung wert.
Man fährt dort mit einem Bus auf 300 Meter Tiefe bis zu einem anschaulichen nett gemachten Bergwerkmuseum.
Insgesamt verfügt dieses Bergwerk unter Tage über ein Straßennetz von mehr als 400 km.
Hat uns gefallen.
Gruß Wolfgang
Wolfgangs
 
Beiträge: 27
Registriert: So, 03. Nov 2013, 19:28
Wohnort: Solingen

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon der westfale » Mi, 25. Mai 2016, 12:29

Hei


Die Faehrverbindung Bodø-Moskenes sollte man schon vorab buchen. Da kann es gerade in den Sommermonaten schonmal eng werden.


Gruss
der westfale
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1765
Registriert: Sa, 01. Aug 2009, 20:36
Wohnort: Nahe Stavanger

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Saxax » So, 29. Mai 2016, 22:46

Nahpets hat geschrieben:Hallo zusammen


@Saxax: Wenn die Fähre ab Skutvik nicht ganz zuverlässig fährt, heisst das dass man sie auch nicht unbedingt im Voraus buchen muss? Wir werden ca. am 10.7. dort sein falls wir zuerst Richtung Lofoten fahren.

Stephan


Moin Nahpets,

nein, vorausbuchen ist hier nicht gemeint, das macht wohl kaum Sinn. Ok, hier die ganze Story:
Vor zwei Jahren hatten wir, nach einem schönen Tag auf der Engeloya, die Idee, am gleichn Abend noch auf die Lofoten überzusetzen. Unser Fahrplan sagte, dass die Fähre um 23:00 Uhr von Skutvik fahren sollte. Also habe ich das getan, was man in Norge nie tun sollte: möglichst schnell nach Skutvik. Um 22:56 waren wir am Fähranleger. Nicht zu sehen war die Fähre. Auch kein Kielwasser mehr, keine Spur. OK, dann warten wir noch ein bisschen. Um 24 Uhr gaben wir auf, nicht ohne den Fahrplan am Anleger nocheinmal zu studieren (er war identisch mit unserem aus dem Internet).

Am nächsten morgen um 11:00 sollte ja die nächste fahren. Also am nächsten morgen halb elf wieder an den Anleger. Dort bildeten sich jetzt auch Schlangen von Autos; nur: keine Spur von einer Fähre. Gegen 13:00 Uhr kam dann Bewegung am Anleger auf. Meine vorsichtige Frage, ob denn nicht lt. Fahrplan um 11 hätte eine fahren sollen wurde von einem Angestellten der Fährgesellschaft mit staunendem Kopfschütteln quittiert: " Der Fahrplan? ...... ja, der stimmt nicht" Nicht ausgesprochen wurde ....... das weiß doch jeder ;-)

Anschließend hatten wir eine tolle Überfahrt ..... und die Durchfahrt bei Skrova ist wirklich toll :-)

Fazit: Mit engen Zeitplänen (z.B. eng terminierte Rückgabe des Wohnmobils) ist die Fähre nix, ansonsten toll.


Viel Spaß auf den Lofoten wünscht


Saxax
Saxax
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 231
Registriert: Do, 28. Apr 2011, 22:45

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Michael Oppelt » Mo, 30. Mai 2016, 14:34

Früher war Svolvaer/Skutvik die einzige Autofähre, mit der man südlich von Narvik auf die Lofoten übersetzen konnte. Dann kam Bodo/Moskenes, danach die neue Straße und Lödingen/Bognes und dann wollten sie Svolvaer/Skutvik einstellen. Nachdem es zu Protesten kam, haben sie beschlossen, die im Sommer weiter zu betreiben.

Aber anscheinend tun sie das mit einem gewissen Widerwillen (oder ist es norwegische Lässigkeit?). Und das führt dazu, dass sie die Fähre manchmal einfach ausfallen lassen oder doch zumindest nicht allzuviel Rücksicht auf den ausgehängten Fahrplan nehmen :shock: Ist uns schon mehrfach passiert. Macht aber nix, dann einfach zur Lödingen/Bognes weiterfahren.

Bodo/Moskenes und Lödingen/Bognes fahren öfter und zuverlässiger als Svolvaer/Skutvik. Aber auch hier kann mal das Wetter oder Schäden an nem Schiff was ausfallen lassen.

Nochmal: Die Frage: "Vorbuchen?" ist erledigt! Die Antwort ist: Nein! Ich glaube auch, dass das gar nicht geht.
@Westfale: Hast Du wirklich Bodo/Moskenes schon mal vorausgebucht?

Aber in jedem Fall ist es unnötig - wenn man es eilig hat, dann einfach zur Lödingen/Bognes weiterfahren. Die fährt in kurzen Abständen und braucht nur 1 Stunde (denkt dran: Moskenes braucht 4 Stunden und manchmal länger wenn sie den Umweg über Rost und Varoy macht).

Gruß

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 306
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Karsten » Mo, 30. Mai 2016, 15:05

Michael Oppelt hat geschrieben:Nochmal: Die Frage: "Vorbuchen?" ist erledigt! Die Antwort ist: Nein! Ich glaube auch, dass das gar nicht geht.
@Westfale: Hast Du wirklich Bodo/Moskenes schon mal vorausgebucht?

Hei Michael,

Fettdruck macht deine Aussage leider nicht richtiger. :wink:

Für die wirklich allermeisten Fährverbindungen trifft dies zu, aber Bodø-Moskenes in der Hochsaison sollte man auf jeden Fall vorbuchen, möchte man nicht Gefahr laufen, ein bis zwei Abfahrten passieren lassen zu müssen.
Und natürlich kann man reservieren und vorbuchen: :arrow: http://booking.torghatten-nord.no/

Viele Grüße & dass ihr immer die Fähre werdet nehmen können, die ihr wollt, ob mit oder ohne Reservierung. :)

Karsten
Bild

Ruut-wieß kritt mer ahnjeboore, en die Weech erinnjelaat,
wer en dä Südkurv opjewaaße, dä blieht ruut-wieß bess en et Jraav.
Karsten
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 5302
Registriert: Mi, 07. Aug 2002, 22:20
Wohnort: Romsdal

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Michael Oppelt » Mo, 30. Mai 2016, 16:05

Ich gebs zu - ich bin überrascht, dass das geht mit dem Vorbuchen. Das würde ja bedeuten, dass es Fahrzeuge gibt, die auf jeden Fall mitgenommen werden - Hmmm ... bei öffentlichen Bussen war mir das klar ...

Für private Fahrzeuge würde das aber bedeuten, dass vorgebuchte Fahrzeuge sich nicht in den normalen Wartelinien einsortieren, oder? Und das ist mir echt noch nie aufgefallen - kann aber natürlich trotzdem sein ... wo stellen die sich denn dann hin?

Gruß

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 306
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Mainline » Mo, 30. Mai 2016, 19:13

Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 718
Registriert: So, 03. Aug 2008, 11:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Michael Oppelt » Mo, 30. Mai 2016, 20:58

Hallo Mainline,

Merci! Sind mir noch nie aufgefallen und ich bin echt schon oft in Bodo am Hafen gestanden ... Jetzt bin ich aber echt neugierig geworden, ob es die in Bognes auch gibt ... Tatsache, ist wohl so .... und in Skutvik auch .... Hmm - da hab ich wohl was verschlafen ...

Ok, merci, dann weiß ich jetzt Bescheid. Also - man kann reservieren. Ich würds zwar trotzdem nicht machen weil ich im Zweifelsfall ohne großen Zeitverlust zur Bognes/Lödingen weiterfahre, aber klar - wenn man in der Hochsaison zu ner bestimmtem Zeit Bodo/Moskenes fahren will, dann sollte man schon reservieren - die ist manchmal voll.

Grüße

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 306
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Felki » Di, 31. Mai 2016, 16:22

Michael Oppelt hat geschrieben:...Ok, merci, dann weiß ich jetzt Bescheid. Also - man kann reservieren. Ich würds zwar trotzdem nicht machen weil ich im Zweifelsfall ohne großen Zeitverlust zur Bognes/Lödingen weiterfahre, aber klar - wenn man in der Hochsaison zu ner bestimmtem Zeit Bodo/Moskenes fahren will, dann sollte man schon reservieren - die ist manchmal voll....

Ich kann das bestätigen. Wir hatten schon mal 2-3 Tage vorher in der Touristinfo in Svolvaer die Strecke Moskenes - Bodö reserviert.
Ein anderes Mal haben wir es darauf ankommen lassen. Man sagte uns, dass wohl die Hälfte der Fähre reserviert würde. Bei der anderen Hälfte sichert frühzeitiges Erscheinen die "guten Plätze". Wir haben das dann so gemacht, dass wir mit unseren Wohnwagen als erste in der Wartespur standen und dort ausgiebig gefrühstückt haben. Dann sind wir auch gut mitgekommen. Aber einige Fahrzeuge mussten stehen bleiben.
Man muss das eben für sich selbst einschätzen, wie sicher man mit einer Fähre übersetzen möchte.

Gruß Felki
Das Glück deines Lebens
hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.
Felki
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 490
Registriert: Mo, 29. Jan 2007, 13:04
Wohnort: Brieskow-Finkenheerd

Re: Route von FI zu/durch Lofoten mit WoMo

Beitragvon Gudrun » Di, 31. Mai 2016, 18:26

Wir sind in Moskenes schon mal stehen geblieben, obwohl wir schon als Fahrgäste vom Personal im Hafen erfasst worden waren. Seitdem planen wir diese Fähre nicht mehr ein.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7892
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Vorherige

Zurück zu Camping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste