Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Alles rund um Camping und Wohnmobile/Gespanne

Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon gently69 » Di, 20. Jun 2017, 10:20

Hallo zusammen,

hoffe, ich kann diese Frage hier stellen, obwohl es noch nicht Camping IN Norwegen betrifft. Bei uns geht es am nächsten Wochenende los. Der ursprüngliche Plan: wir bekommen das Leih-Womo am Freitag voraussichtlich leider erst gegen 15 Uhr, packen alles ein und starten am nächsten Morgen um 6 Uhr Richtung Kiel. Einschiffung ist Samstag ab 15 Uhr.

Aber... es ist Kieler Woche. Und Kollegen meines Mannes, die regelmäßig in die Kieler Kante fahren, haben wieder vor etlichen Staufallen gewarnt. Vom Elbtunnel mal ganz zu schweigen.
Also sieht es so aus, dass wir doch schon Freitag nach dem Packen starten und schauen wollen, dass wir einen großen Teil der Strecke hinter uns bringen.

Und jetzt bin ich auf der Suche nach Stellplätzen an der A1 um Bremen und vielleicht auch schon Hamburg rum, auf denen man auch später am Abend noch aufschlagen kann und um diese Zeit noch ein Plätzchen findet.
Habe hier http://stellplatz.info/reisemobilstellplatz/niedersachsen schon mal gestöbert. Aber vielleicht hat einer von euch noch Erfahrungen und Tipps für uns.

Danke Euch.
gently69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 138
Registriert: Mi, 14. Okt 2009, 10:34

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon Kumulus » Di, 20. Jun 2017, 12:40

Hallo Gently

am Wochenende beginnen in fünf Ländern die Sommerferien. Und alle wollen gleich ab in die Ferien. Da wird es so oder so voll auf deutschen Straßen. Egal ob am Kamener Kreuz oder vor dem Elbtunnel. Erfahrungsgemäß wird es aber vor HH sicherlich sehr eng werden. Geduld und kalte Getränke sind ratsam.

Geduld braucht ihr vermutlich auch bei der Stellplatzsuche. Die Autobahnrastplätze sind bereits mit dem Schwerlastverkehr überfüllt und die Wohnmobilstellplätze auch von anderen Touristen stark frequentiert. Da kann man die nur die Daumen drücken, dass du abends noch eine freie Parzelle findest. Ansonsten bleibt eine Rast auf einem freien Parkplatz - am Standrand, in der Nähe von Schwimmbädern oder auch Friedhöfen (da ist es jedenfalls nachts schön ruhig).

Als Tipp kannst du bei wowa-stellplatz.de noch mal gucken. Da gibt es auch eine interaktive Karte:

https://www.google.com/maps/d/viewer?mi ... 669398&z=9

Stichwort "Kieler Woche" - die findet eigentlich immer erst ab mittags an bestimmten Stellen statt. Wenn ihr also früh genug in Kiel und am Terminal seid, bekommt ihr von dem Trubel nicht viel mit.

Good luck
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4776
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon EuraGerhard » Di, 20. Jun 2017, 12:57

gently69 hat geschrieben:Der ursprüngliche Plan: wir bekommen das Leih-Womo am Freitag voraussichtlich leider erst gegen 15 Uhr, packen alles ein und starten am nächsten Morgen um 6 Uhr Richtung Kiel. Einschiffung ist Samstag ab 15 Uhr.

Schon das ist mit einem (gewiss nicht übermotorisierten) Leih-Womo ziemlich "sportlich"! Bedenkt auch, dass euer 9-Meter-Dampfer mit ziemlicher Sicherheit mehr als 3,5 Tonnen zul. Gesamtmasse haben wird, damit gilt für euch maximal Tempo 80 auf Landstraßen und 100 auf der Autobahn. Und ihr müsst euch an die im Volksmund "LKW-Überholverbot" genannten Schilder halten. Ihr solltet also auf jeden Fall schon am Abend vorher losfahren.

gently69 hat geschrieben:Und jetzt bin ich auf der Suche nach Stellplätzen an der A1 um Bremen und vielleicht auch schon Hamburg rum, auf denen man auch später am Abend noch aufschlagen kann und um diese Zeit noch ein Plätzchen findet.

Das wohl derzeit umfangreichste Online-Stellplatzverzeichnis für alle europäischen Länder findet sich hier: Klick!

Meine persönlichen Empfehlungen entlang der A1, euren Bedürfnissen entsprechend, wären folgende Plätze, von Süd nach Nord gelistet:
  • Bramsche
  • Cloppenburg Museumsdorf (einfacher Platz ohne jegliche Ausstattung, da ist eigentlich immer was frei, überdies kostenlos)
  • Wildeshausen (kostenpflichtig, Strom, Ver- und Entsorgung, aber häufig voll)
  • Harpstedt Freibad (könnte mit einem 9-Meter-Teil eng werden)
  • Ottersberg Hallenbad
  • Sittensen
  • Kaltenkirchen HolstenTherme
  • Neumünster.
Die Plätze in Delmenhorst und Bremen (Kuhhirten) habe ich bewusst weggelassen, da sie erstens auch gerne voll sind und es zweitens in Bremen mit der späten Ankunft nicht einfach ist. Und falls ihr es bis Neumünster schaffen solltet, könnt ihr euch auch überlegen, gleich bis Kiel durchzufahren und euch auf den (riesigen) Stellplatz am Freilichtmuseum Molfsee zu stellen. Da ist auch während der Kieler Woche immer was frei.

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1036
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 7:32
Wohnort: Uppsala

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon gently69 » Di, 20. Jun 2017, 13:42

EuraGerhard hat geschrieben:Schon das ist mit einem (gewiss nicht übermotorisierten) Leih-Womo ziemlich "sportlich"! Bedenkt auch, dass euer 9-Meter-Dampfer mit ziemlicher Sicherheit mehr als 3,5 Tonnen zul. Gesamtmasse haben wird, damit gilt für euch maximal Tempo 80 auf Landstraßen und 100 auf der Autobahn. Und ihr müsst euch an die im Volksmund "LKW-Überholverbot" genannten Schilder halten. Ihr solltet also auf jeden Fall schon am Abend vorher losfahren.

Gerhard, da verwechselt du was. Unser "Dampfer" ist ein 6m Hymer-Van. :wink: Und mit dem haben wir die Strecke auch schon gut in der Zeit geschafft. Allerdings zwei Wochen früher als diesmal.
Der mit neun Metern war jemand anderes.
Aber danke für deine sonstigen Tipps. Schaue ich mir mal alles an.

Und dir, Martin, auch vielen Dank. :)

Grüße
Gabi
gently69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 138
Registriert: Mi, 14. Okt 2009, 10:34

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon EuraGerhard » Di, 20. Jun 2017, 14:25

gently69 hat geschrieben:Gerhard, da verwechselt du was. Unser "Dampfer" ist ein 6m Hymer-Van. :wink:

Tut mir leid, ich habe euch tatsächlich mit "Kupfi" verwechselt. :oops:

Aber meine Stellplatztipps gelten natürlich auch weiterhin.

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1036
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 7:32
Wohnort: Uppsala

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon gently69 » Di, 20. Jun 2017, 14:27

Kein Problem, Gerhard.

Deine Tipps nehme ich gerne an. :D
gently69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 138
Registriert: Mi, 14. Okt 2009, 10:34

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon gently69 » Mi, 21. Jun 2017, 13:01

Noch mal ein Update hier. Nach weiterem Stöbern hat sich noch was aufgetan. Für alle, die das auch mal brauchen.

Wir werden (hoffentlich) bis Hamburg fahren und dann diese Übernachtungsmöglichkeit ausprobieren:
http://www.elbepark-bunthaus.de/wohnmobilhafen/wohnmobilhafen/wohnmobilstellplaetze

Hat die Vorteile, dass eine 24 Stunden Anfahrt möglich ist (weil wir sehr wahrscheinlich erst spät dort ankommen werden) und dass man reservieren kann (Problematik der beginnenden Sommerferien in einigen Bundesländern).
gently69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 138
Registriert: Mi, 14. Okt 2009, 10:34

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon gudrun55 » Do, 22. Jun 2017, 18:12

Hallo zusammen, da konnte ich ja auch noch mal absahnen- vielen Dank!

Eine Frage noch: Am Rastplatz "Hüttener Berge" an der A7 soll es einen großen eingezäunten Hundefreilauf geben- kann das jemand aktuell bestätigen und auch noch was dazu sagen, ob der zu empfehlen ist?

LG gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 799
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 15:53

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon Kupfi » Do, 22. Jun 2017, 19:27

Wir haben auch Zeit von Samstag nachmittag bis Montag 17.00 Uhr Abfahrt Fähre in Hirtshals, und wir fahren einfach runter von der Autobahn und schauen uns nach einem ruhigen Platz, wir brauchen ja kein Wasser und keinen Strom auf der Hinreise.
Aber man muss doch in Hambrurg nicht zwingend durch den Elbtunnel, oder doch?
Wir haben übrigens doch nur 7,80 Meter, aber der aufgeklappte Fahrradständer war eingerechnet, hab ich heute erfahren.

Kupfi
Kupfi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 20:36

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon zhnujm » Do, 22. Jun 2017, 20:11

Kupfi hat geschrieben:Aber man muss doch in Hambrurg nicht zwingend durch den Elbtunnel, oder doch?


Du könntest durch die Stadt eiern oder der A1 folgen.
Aber ob das Vorteile bringt ?

Richtung Kiel vielleicht, aber wenn du nach Hirtshals willst eher nicht.
zhnujm
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 861
Registriert: Fr, 03. Sep 2004, 21:31

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon turtle69 » Fr, 23. Jun 2017, 7:47

Kupfi hat geschrieben:Aber man muss doch in Hambrurg nicht zwingend durch den Elbtunnel, oder doch?

Hei,
würde auf jeden Fall den Tunnel nehmen, auch wenn es im Moment meistens 1-1,5 Std. "Stauzeit" gibt.
Alles andere (A 255 und durch die Stadt, oder die A1 und dann wieder bei Neumünster auf die A7) bringt meiner Meinung nach nichts.
Also Vorfreude behalten und durchhalten. :D
Gruß,
turtle69
turtle69
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1097
Registriert: Fr, 29. Apr 2011, 8:35
Wohnort: 14m ü. NN

Re: Womo-Stellplatz auf dem Weg NACH Norwegen...

Beitragvon Kupfi » Fr, 23. Jun 2017, 13:05

am 13.08. wird der Stau sich dann wieder eher in Grenzen halten:-)

Kupfi
Kupfi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 11. Jan 2017, 20:36


Zurück zu Camping

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast