Island mit dem Wohnmobil - 2016

Schweden, Finnland, Svalbard, ...

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Kumulus » Sa, 10. Mär 2018, 19:00

Super und total interessant !! Und, wie nicht anders zu erwarten, wieder einmal phantastische Aufnahmen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Danke
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » So, 11. Mär 2018, 12:27

Die Küstenregion im Südosten bietet einige schöne Übernachtungsplätze für das Wohnmobil. Wir bleiben am Streitisviti Leuchtfeuer stehen bekommen am Abend sogar neugierigen Besuch des ein oder anderen Meeresbewohners.

Bild

Bild

Bild

Bild


Djúpivogur könnte ein kleines verschlafenes Fischerdorf sein, doch es herrscht ein ständiges kommen und gehen. Ein Grund dafür ist ein Kunstwerk, welches 2009 installiert wurde.

Bild

Bild

Bild

Nach einem Einkauf und der Ver- und Entsorgung des Wohnmobils wollen wir uns dies auch anschauen. Westlich vom Hafen, an der Straße entlang, befindet sich das Kunstwerk mit dem Namen „Eggin í Gleðivík“ (dt.: „Die Eier in der Gleðivík-Bucht“). Dort wurden Nachbildungen der Eier von 34 in der Umgebung nistenden Vögeln in Übergröße auf Betonfundamente gesetzt.

Bild

Bild

Bild

Bild


Danach schleichen wir auf der Ringstraße weiter nach Westen.
Bild

Bild

Bild

Am Nachmittag finden wir wieder einen genialen Platz für die Nacht, den wir nur Dank der großen Bodenfreiheit unseres Wohnmobils anfahren können. Dafür haben wir den gesamten Küstenabschnitt für uns allein. Den Rest des Tages spazieren wir die Küste entlang und genießen die Natur. - So habe ich mir Island vorgestellt :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 895
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon gudrun55 » So, 11. Mär 2018, 22:20

Ideen muss man haben - ist das drittletzte Foto mit einer einfachen Glaskugel gemacht?

Phantastische Eindrücke, vielen Dank fürs teilen! gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1465
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 15:53

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » So, 11. Mär 2018, 22:46

gudrun55 hat geschrieben:Ideen muss man haben - ist das drittletzte Foto mit einer einfachen Glaskugel gemacht?

Ja Gudrun. Meine Frau schleppt die Kugel in ihrer Fototasche mit. :D
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 895
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon gudrun55 » So, 11. Mär 2018, 23:13

Mainline hat geschrieben:gudrun55 hat geschrieben:
Ideen muss man haben - ist das drittletzte Foto mit einer einfachen Glaskugel gemacht?

Ja Gudrun. Meine Frau schleppt die Kugel in ihrer Fototasche mit.


Klasse!!!
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1465
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 15:53

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » Mo, 12. Mär 2018, 16:54

Heute wache ich schon sehr früh auf und bin beim Blick aus dem Fenster entzückt, denn die Sonne scheint durch die Wolken. Schnell packe ich den Multikopter aus mache lange vor dem Frühstück die ersten Luftaufnahmen.

Bild

Bild

Bild

Wir können uns von diesem schönen Platz nur schwer losreißen, aber die Küste liegt so schön in der Sonne, da müssen wir einfach weiter.

Bild

Bild

Am Leuchtturm von Hvalnes ist auch ein beliebter Übernachtungsplatz.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Panorama von Stokksnes schauen wir uns nicht an. Der Zugang zum Strand kostet seit kurzem 6 Euro pro Person und wird vom Personal des Imbiss rigoros und handgreiflich eingetrieben. Die Zufahrt ist mit automatischen Schranken gesichert und die Aufenthaltsdauer auf dem Parkplatz wird überwacht.

Bild

Bild

Das ist legitim, denn auf Island ist das Land in Privatbesitz. Um weiterhin den freien Zugang zu Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise der bekannten Gletscherlagune Jökulsárlón, sicherzustellen, wurde auch von staatlicher Seite damit begonnen, die Grundstücke von den Landbesitzern zurückzukaufen.

Immerhin haben wir von hier zum ersten mal den Blick auf gleich drei große Gletscherströme :D

Bild

In Höfn spüle ich erst einmal den Dreck vom Wohnmobil. Diese kostenlosen Waschplätze gibt es übrigens an sehr vielen Tankstellen auf Island und sie werden rege genutzt.

Bild

Bild

Bild

Natürlich kommen wir auch an der Gletscherlagune vorbei. Tja, was soll ich groß schreiben? Die Gletscherlagune Jökulsárlón ist mein großes Highlight der Islandreise.

Bild

Mehr dazu im nächsten Teil.
Gruß,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 895
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon CrazyHorse » Mo, 12. Mär 2018, 18:43

Dein Bilder wecken so viele Erinnerungen an unsere erste Islandreise im Sommer 2013! Danke dafür! Und ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Gruß Matthias
Meine Bilder bei flickr
CrazyHorse
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 306
Registriert: Do, 30. Okt 2014, 15:38
Wohnort: Freiburg i.Breisgau

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon syltetoy » Di, 13. Mär 2018, 14:47

Ein ganz toller Bericht mit schönen Fotos.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1546
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » Di, 13. Mär 2018, 18:44

Wir bleiben fast drei Tage an Gletscherlagune Jökulsárlón und genießen begeistert das Szenario. Zunächst wollten wir am Restaurant zwei Tickets für die Fahrt mit den Amphibienfahrzeugen lösen, haben dies aber wegen dem beißenden Toilettengeruch, der aus dem Gebäude trat, zunächst verschoben. Dann sind wir einfach losgelaufen, haben den Strand besucht, wieder rüber zur Lagune usw.
Später stellen fest, dass wir vor lauter Begeisterung vergessen haben mit den Amphibienfahrzeugen zum Eis zu fahren :-)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Der „Eis-Strand“ ist für viele Fotografen ein Pflichttermin. Durch die Gezeitenströmung wird die Gletscherlagune mit Meerwasser geflutet. Bei ablaufenden Wasser treiben die Eisbrocken durch die Strömung ins offene Meer. Die Brandung sorgt wiederum dafür, dass die Eisbrocken auf den schwarzen Strand gespült werden.

Bild

Bild

In dem Kanal zwischen Meer und Lagune treten starke Strömungen auf. Damit die großen Eisbrocken die darüber verlaufenden (einspurige) Hängebrücke der Ringstraße nicht beschädigen, wird jedes Jahr mit Baggern ein Wall unter Wasser angelegt. Dort bleiben die Eisbrocken hängen, bis sie durch die starke Strömung soweit abgeschmolzen sind, das sie gefahrlos die Hängebrücke passieren können.

Bild

Bild

Es kann ohne weiteres vorkommen, dass keine Eisbrocken am Strand liegen. So musste das asiatische Brautpaar lange im Nebel durch den Sand stapfen, bis es ein winzig kleines Eisstück für sein Fotoshooting gefunden hatte. Brautpaare in festlicher Bekleidung treffen wir ab jetzt eigentlich an jeder Sehenswürdigkeit.

Bild

Es kommen noch mehr Bilder vom Eis :D
Gruß,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 895
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Stina_M » Di, 13. Mär 2018, 19:21

Klasse Bericht - die vorwitzige Kegelrobbe und die Ei-Skulpturen fand ich besonders klasse!

LG

Christina
Stina_M
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 251
Registriert: Sa, 07. Mär 2015, 21:37

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » So, 18. Mär 2018, 9:01

Hier noch ein paar Bilder von der Gletscherlagune Jökulsárlón:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Während die Amphibienfahrzeuge durch die Lagune fahren, schieben die Schlauchboote einige Eisberge vom Ufer weg.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Isländischen Gletscher sind riesig :shock:
Bild

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Gruß,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 895
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Kumulus » So, 18. Mär 2018, 9:53

Wahnsinns-schöne Bilder!

Und ich vermute, an den Hotspots des Landes ist man auch nie allein. Oder?

Schönen Sonntag
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » So, 18. Mär 2018, 12:33

Kumulus hat geschrieben:Wahnsinns-schöne Bilder!
Und ich vermute, an den Hotspots des Landes ist man auch nie allein. Oder?
Martin


Danke Martin. Viele Menschen, - dass war meine Zusammenfassung für Island.
Es gibt zwar auch Regionen, die etwas schwieriger zu erreichen und daher nicht so stark besucht sind, aber eigentlich war Island ein Schock.
Inspiriert von den vielen tollen Bildern im Internet, hatte ich völlig andere Erwartungen und nicht mit solch rücksichtslosen Tourismus gerechnet. Im Vergleich zum Süden und Westen Islands erschien mir das von vielen als überlaufen bezeichnete Nordkapp geradezu als Geheimtipp :lol:
Und es scheint jedes Jahr schlimmer zu werden. Kürzlich war zu lesen, dass Island-Reisende im März 45 Minuten lang im Stau stand, bevor sie den Parkplatz zu einem Wasserfall erreicht hatten.
Wie gesagt, es gibt noch einige Regionen mit wenig Besuchern. Aber auf einigen Reiseblogs wir ja inzwischen auch erklärt, wie man bei Islandfotos die vielen Leute weg bekommt. :wink:

Viele Grüße,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 895
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon CrazyHorse » So, 18. Mär 2018, 18:12

Wunderbare Bilder von der Gletscherlagune!

Aber vielleicht verstehen jetzt einige, warum wir auf unserer letzten Reise ein paar bekannte Locations ausgelassen haben. Es gibt aber noch genügend andere Locations, die weniger besucht sind, weil diese weniger bekannt oder schwieriger zu erreichen sind. Manchmal lohnt es sich auch, zumindest im Sommer, spätabends oder frühmorgens die Sehenswürdigkeiten aufzusuchen, da ist es oft weniger los und bei entsprechender Witterung hat es auch schöneres Licht.

Gruß Matthias
Meine Bilder bei flickr
CrazyHorse
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 306
Registriert: Do, 30. Okt 2014, 15:38
Wohnort: Freiburg i.Breisgau

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » So, 18. Mär 2018, 20:12

CrazyHorse hat geschrieben:Wunderbare Bilder von der Gletscherlagune!
Manchmal lohnt es sich auch, zumindest im Sommer, spätabends oder frühmorgens die Sehenswürdigkeiten aufzusuchen, da ist es oft weniger los und bei entsprechender Witterung hat es auch schöneres Licht.
Gruß Matthias


Das stimmt Matthias. Nachts um 2 Uhr waren nur drei Fotografen unterwegs :D
Bild
Gruß,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 895
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

VorherigeNächste

Zurück zu Übrige nordische Länder und Polarregionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast