Mineralstoffe bei Schneewasser

Wandern, Skilaufen, Angeln, Pilzen, Kanu/Kajak, Segeln, Tauchen

Mineralstoffe bei Schneewasser

Beitragvon Hans W. » Mi, 29. Jan 2003, 21:46

Hallo liebe Norwegenfreunde,
hier ist er wieder , der Mann aus den Bergen mit einer neuen Frage zum Frisluvtsliv (finde gerade mein Wörterbuch nicht in dem Durcheinander hier)

Meine Frage beschäftigt sich mit dem mühsam geschmolzenen Trinkwasser aus Schnee.
Zu Hause schau ich immer auf die Inhaltstoffe im Mineralwasser ...
Dann will/soll ich im Urlaub Schnee schmelzen, um zu trinken und zu kochen. Wie schaut es da dann mit den Mineralstoffen aus?

Eine chemische Analyse benötige ich nicht, mich interessiert nur, was die Fachwelt hier so unternimmt, außer vielleicht Fichtenzweige mit auskochen.

Für seriöse Antworten wäre ich echt dankbar. :wink:
Schöne Grüße aus den Bayerischen Bergen von Hans W.
Hans W.
 
Beiträge: 54
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 21:47
Wohnort: Wallgau/Oberbayern

Re: Mineralstoffe bei Schneewasser

Beitragvon Hans W. » Mi, 29. Jan 2003, 21:48

ok, ich weiß jetzt wie man Friluftsliv schreibt :-?
Schöne Grüße aus den Bayerischen Bergen von Hans W.
Hans W.
 
Beiträge: 54
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 21:47
Wohnort: Wallgau/Oberbayern

Re: Mineralstoffe bei Schneewasser

Beitragvon paddler » Do, 30. Jan 2003, 10:18

hallo hans,

für solche expeditionen solltest du dir vorab mineralsalztabletten besorgen.
der geschmolzene schnee enthält keinerlei mineralien.
mangelerscheinungen, trotz reichlich flüssigkeitszufuhr, sind somit vorprogramiert.
mineralssalztabletten gibt es in jedem guten outdoor laden.

vielspaß bei deiner tour
Der Weg ist das Ziel
paddler
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi, 15. Jan 2003, 11:54
Wohnort: Hessen

Re: Mineralstoffe bei Schneewasser

Beitragvon Lutz » Do, 30. Jan 2003, 14:08

Paddler schreibt:
"mineralssalztabletten gibt es in jedem guten outdoor laden"
da kann ich nur hinzufügen: "und bei ALDI" (viel billiger), denn im Prinzip machen es paar Vitamine, Magnesium, Calzium und Kochsalz, den Rest muß die feste Nahrung bringen .
Gruß Lutz
Lutz
 
Beiträge: 74
Registriert: Fr, 23. Aug 2002, 11:31

Re: Mineralstoffe bei Schneewasser

Beitragvon Friedjoff » Do, 30. Jan 2003, 21:36

Hi,

ich nehm im Winter auch Mineraltabletten mit, obwohl ich die fast nie esse, weil die so üble schmecken.

Wenn möglich sollte man sowieso Eis schmelzen weil es 1. schneller geht, 2. Mineralien enthält. Ist natürlich schwieriger an Eis zu kommen.

Viel Spaß,
Friedjoff

P. S.: wo willst du denn hin?
Friedjoff
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 22. Sep 2002, 22:33
Wohnort: Hessen

Schneewasser ist auch so OK!

Beitragvon Heiner » Mi, 19. Feb 2003, 1:39

Hallo,
das mit dem mineralfreien Wasser ist alles nur Panik. Zwar enthält Schnee tatsächlich so gut wie keine Mineralien (das Norwegische Bach-, See- und Leitungswasser und teilweise das dortige "Mineralwasser" übrigens häufig auch nicht!), aber normalerweise nimmt man den allergrößten Teil der Mineralien mit der Nahrung auf und nicht mit dem Wasser. Ihr könnt also bedenkenlos die Mineraltabletten weglassen, es sei denn ihr wollt eine mehrtägige Fastenkur machen oder tagelang in glühender Wüstenhitze literweise Schweiß verschütten. Letzteres ist aber in N kaum zu befürchten.
Das Wasser aus dem ich mir täglich meinen Tee koche, enthält übrigens auch praktisch keine Mineralien (Harzwasser). Das ertrage ich nun schon über 20 Jahre und lebe immer noch. Auch destilliertes Wasser würde ich bedenkenlos literweise saufen (wenn's nur nicht so teuer wäre!).
Gruß Heiner (Chemiker übrigens)
Heiner
 
Beiträge: 3
Registriert: So, 01. Dez 2002, 23:57
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Re: Mineralstoffe bei Schneewasser

Beitragvon Peter Bickel » Sa, 01. Mär 2003, 20:07

Hi Leute,

Heiner hat völlig recht. Macht Euch wegen Mangelerscheinungen bloß keinen Kopf - das ist völlig unnötig.
Wer nicht gerade eine Antarktis-Durchquerung vorhat, dem droht weder Unterernährung noch Mangelerscheinungen.

Paradox, aber war: Nur für kurze Zeit angereiste Trekker sorgen sich oft intensiver um eine wissenschaftlich perfekte Nahrungszusammensetzung als die Langzeitwanderer, die mehrere Monate oder Jahre auf Tour sind.

Weder Björn Klauer (der eineinhalb Jahre quer durch Norwegen gewandert ist) noch ich auf meiner einjährigen Tour hatten Mineralsalztabletten dabei, und uns ging's prächtig!

Liebe Grüße,
Peter.
Wandern im Norden - http://www.nordskandinavien.de
Music-Zine über den Norden - http://www.nordische-musik.de
Weblog über Musik im Norden - http://www.polarblog.de
Webdesign nicht nur für den Norden - http://www.polarpixel.de
Peter Bickel
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa, 10. Aug 2002, 17:36
Wohnort: Großhansdorf


Zurück zu Friluftsliv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste