Allgemeine Fragen Norwegen

Übernachtungen, Sehenswürdigkeiten, Einfuhrbestimmungen, Geldverkehr, etc.

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon Andrea.t77 » Mo, 11. Okt 2021, 10:23

Noch mal zu deiner Bäume-Frage: Ich denke schon, dass es die sogenannten Krüppelbirken sind, wie sie auch in Island wachsen.

VG, Andrea
---
1 Auto-Zelt-Rundreise, 6 Ferienhaus-(Rund)Reisen als Familie, 2 Kurztrips Oslo (Colorline, Hotel), 2 Kreuzfahrten
Andrea.t77
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 948
Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 17:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon relch » Mo, 11. Okt 2021, 10:27

Bayern-Racing hat geschrieben: Einige dörfer sind ja derart weit weg dass ich mich frage wo gehen die kinder zu schule, wie kommen sie dort hin und was arbeiten die leute. Können ja nicht alle fischer sein. Sind die leute hier allgemein "reich" oder eher so vom standard wie in DE?


Kleine Dorfschulen sind weit verbreitet. Leider werden viele davon momentan geschlossen und als christliche Privatschulen wiedereröffnet. Die Kinder nehmen dann den Schulbus/Fähre. Samische Kinder wohnen oft ab der 1. Klasse (5 Jahre alt) im Internat. Nicht, weil es keine Schulen in der Nähe gibt, sondern weil sich die meisten Schulen zu doof anstellen, ordentlichen Samischunterricht auf die Beine zu stellen. Homeschooling bis zur 10. Klasse ist erlaubt: die, die ganz abgelegen wohnen, haben oft Unterricht in Internet. Ab der 11. Klasse wählt man Berufsschule oder Gymnasium. Da gibt der Staat Geld, dass man sich ein Zimmer (Privat oder Wohnheim) mietet, wenn man weiter als eine gewisse Entfernung von der Schule weg wohnt. Auf dem Land ziehen also die Kinder mit 15 aus.

Der Lebensstandard ist eher niedrig, ein durchschnittliches Haus auf dem Land in D ist wohl besser in Stand als eins in N.

Die Leute arbeiten im Handwerk, auch ein Stall braucht mal ein neues Belüftungssystem und der Traktor muss repariert werden. Oder auf dem Bau- es werden extrem viele Ferienhäuser gebaut. Strassen muss man auch ab und zu erneuern. In der Pflege gibt es auch Jobs auf dem Land. Taxifahrer gibt es auch: wenn es keine gescheite öffentliche Anbindung gibt, hat man das Recht, mit dem Taxi zum Arzt transportiert zu werden. Viele Leute haben mehrere Jobs, um sich über Wasser zu halten. Jugendliche ab der 8. Klasse arbeiten oft in der Landwirtschaft in den Sommerferien.

PS: das sind Krüppelbirken. Die geben sehr schönen Holz für Handweksprojekte.
relch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 276
Registriert: So, 09. Jun 2013, 18:55
Wohnort: Sámis

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon justusjonas » Mo, 11. Okt 2021, 21:24

Könnte mir auch vorstellen,dass in die Landwirtschft ordentlich Subventionen fließen- ebenso vieles auf Pump gekauft wird.
Norwegen ist das Land mit dem höchsten Elektroschrott per Kopf „Verbrauch“.
Jedes Jahr nen neuen Fernseher, Laptop, Handy etc.
Miserable Häuser, aber nen Toyota landcruiser für 900.0000 Kronen vor der Tür, dazu nen Hänger fürs skidoo und ein 3. achsigen Polaris, can am oder ähnliches, natürlich recht neu.. da fragt man sich wann das jemals abbezahlt wird….
justusjonas
 
Beiträge: 32
Registriert: Do, 13. Jul 2017, 18:39

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon Bernd » Mo, 11. Okt 2021, 23:19

@Gudrun,
Dein Gedanke ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen ........... :wink: :-D
Es ist nicht genug, daß man verstehe, der Natur Daumenschrauben anzulegen;
man muß auch verstehen können, wenn sie aussagt.
(Arthur Schopenhauer)
Bernd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 998
Registriert: So, 23. Mär 2003, 20:47
Wohnort: Berlin

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon Bayern-Racing » Di, 12. Okt 2021, 22:44

Danke für die interessanten infos bisher:)
War heut in bergen, is mal was anderes. Obwohl ich schnell gemerkt hab dass ich die natur bevorzuge. Die sind dort ja echt lustig, die schreiben bei den tiefgarsgen aussen dran 3.5m, dann fährt man runter und unten dann plötzlicj doch nur max 2m höhe :lol: musste 2x recht aufwändig wieder rückwärts hochrangieren..
Hab dann einen parkplatz gefundn für 4 euro die stunde und bin den berg hoch gewandert von oben hat man eine mega aussicht :wink:
Bayern-Racing
 
Beiträge: 14
Registriert: Di, 01. Sep 2020, 17:43

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon Andrea.t77 » Mi, 13. Okt 2021, 8:39

Dein letzter Satz kling doch gut :wink:
Weißt du schon, wie es weiter gehen soll? Brauchst du noch Tipps?
---
1 Auto-Zelt-Rundreise, 6 Ferienhaus-(Rund)Reisen als Familie, 2 Kurztrips Oslo (Colorline, Hotel), 2 Kreuzfahrten
Andrea.t77
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 948
Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 17:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon Bayern-Racing » Mi, 13. Okt 2021, 18:01

Hi nochmal langsam ist endspurt. Bin grad in Sekse wo ich nächtige und der Plan wäre morgen über Hardangervidda und freitag richtung Oslo. Am samstag um 9 morgens muss ich bei Mc rent stehen und das womo zurückgeben. Bis dahin brauch ich noch ein Programm. Hab jetzt auf dem weg besonders über hardangervidda nichts grosartiges gefundn, ist wohl mehr ein wandergebiet aber das machen wir nicht so gern, alles was über 1 stunde geht is nix für uns :lol: so eine passstrase wär was fürs auto oder hat jemand tipps was man da noch machen kann? Ist das da durch hardangervidda recht bergig? Oder wärs besser nach oslo direkt rein? Muss man das gesehen haben? Wobei wir städte nicht so gern mögen wie man an Bergen wieder gemerkt hat. Sind für alles offen was man in 2 tagen noch so erleben kann auf der strecke oder Umgebung:)
Bayern-Racing
 
Beiträge: 14
Registriert: Di, 01. Sep 2020, 17:43

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon MarkusD » Mi, 13. Okt 2021, 18:52

Bayern-Racing hat geschrieben:Hab jetzt auf dem weg besonders über hardangervidda nichts grosartiges gefundn, ist wohl mehr ein wandergebiet aber das machen wir nicht so gern, alles was über 1 stunde geht is nix für uns :lol: so eine passstrase wär was fürs auto oder hat jemand tipps was man da noch machen kann? Ist das da durch hardangervidda recht bergig?

Also wenn es etwas leicht verrücktes sein darf:
- Fahrt bis nach Haugastøl. Dort steigt ihr in den Zug und fahrt über Finse nach Myrdal.
- Dort dann umsteigen in die Flåmsbana. Fahrt bis nach Flåm runter, und wieder zurück nach Myrdal. Fahrplan: https://moovitapp.com/index/de/%C3%96PN ... 4-781622-0
- Von Myrdal wieder nach Haugastøl.
- Wenn es noch ein wenig abgedrehter sein darf, macht einen Stopp in Finse, da liegt schon Schnee, aber noch nicht so hoch, das man nicht noch zu Fuß ein wenig rumlaufen könnte, alles unter einer Stunde natürlich <g> WebCam Finse https://www.bt.no/nyheter/i/pqR9V/Finse

Du hast gefragt, eine Antwort hast du bekommen, mach' was drauß. Viel Spaß, Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 715
Registriert: So, 08. Okt 2017, 13:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon Dragger » Mi, 13. Okt 2021, 18:56

Ab Sekse kannst ja nach Eidfjord fahren und Voringfossen anschauen. Selbst die Straße dorthin ist sehenswert (Korkenziehertunnel). Dann nach Geilo und auf der 40 runter südlich. Bei Kongsberg dann noch rüber nach Heddal, um die riesige Stabkirche zu besichtigen. Später rüber nach Oslo auf der 134.
Ab Sekse südlich auf der 13 hast den Latefossen. Rüber nach Roldal - da gibt es eine kleine Stabkirche (ausgeschildet, neben dem Campingplatz). Auf der 134 Richtung Haukeli und dort auf der 9 runter durchs Setesdal nach Kristiansand. Leider ist der Elchpark Elktun geschlossen, wegen Umzug und der neue Park noch nicht geöffnet. Aber die Strecke nach Kristiansand ist auch nicht zu verachten. Dann muss man natürlich wieder hoch nach Oslo (E18).
Oder ab Roldal auf der 13 bleiben und runter fahren bis Forsand. Oltedal - Argard - und nach Bue rüber an die Küste zur 44 (Varhaug - Brusand - Egersund) und weiter nach Flekkefjord. Dann auf der E39/E18 nach Oslo.
Die 13 und die 44 - landschaftlich hervorragend, man kommt aber auf der 44 nicht schnell vom Fleck (ist aber in der Gegend UNSERE bevorzugte Strecke).
Also Alternativen gibt es genügend.
Und sorry an die Norweger, die Ortsnamen habe ich nicht politisch korrekt geschrieben. :oops:

Viel Spaß noch ...
LG

Dragger
Dragger
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa, 01. Nov 2008, 20:10
Wohnort: Ingolstadt/Bayern

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon MarkusD » Mi, 13. Okt 2021, 19:07

Dragger hat geschrieben:Auf der 134 Richtung Haukeli und dort auf der 9 runter durchs Setesdal nach Kristiansand.

Finde ich auch eine sehr spannende Reise, ja. Kenne es aber nur im Winter. Und da es da zeitweise (auf dem Haukelifjell) ziemlich hoch ist (1.079m) würde ich die Witterungsverhältnisse im Auge behalten. Siehe hier https://www.yr.no/nb/fjelloverganger/3

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann hattet ihr ein Gefährt mit Sommerreifen. Da ist evtl. auch die Fahrt über die Hardangervidda schon kritisch (Dyranut 1.240m), siehe hier https://www.yr.no/nb/fjelloverganger/5

WebCams auf der Hardangervidda:
https://www.vegvesen.no/public/webkamer ... =undefined
https://www.vegvesen.no/public/webkamer ... =undefined
https://www.vegvesen.no/public/webkamer ... =undefined
https://www.vegvesen.no/public/webkamer ... =undefined
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 715
Registriert: So, 08. Okt 2017, 13:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon Bayern-Racing » Mi, 13. Okt 2021, 20:19

Bin vorgestern die sognefjellsvegen gefahren und bin 1km vorm gipfel stecken geblieben, war neu schnee und arschglatt... puhh da ging mir die düse wenn einem am hang die räder durchgehen... bin dann rückwärts runter gefahren und sind den berg dann 260km umfahren :lol:
Schon witzig wegen 1km 260km umweg zu fahren, war echt sau gefährlich. Hatte zwar winterreifen aber war zu steil keine chance.

Danke für die tipps! Hadangervidda oder haukefjell ist jetzt in der engeren auswahl. Beides scheint über den berg zu gehen das gefällt mir! Solang ich rüber komm darf ruhig bissl nervenkitzel sein :D über den hadangervidda ist es also höher das ist gut zu wissen. Gibts eine übersicht wo die schranke grad zu ist und die strase nicht befahrbar? Auf google kann man sich nicht so verlassen genauso wie auf den wetterbericht hab ich gelernt :D
Bayern-Racing
 
Beiträge: 14
Registriert: Di, 01. Sep 2020, 17:43

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon MarkusD » Mi, 13. Okt 2021, 20:27

Bayern-Racing hat geschrieben:Gibts eine übersicht wo die schranke grad zu ist und die strase nicht befahrbar?

Guckst du hier:
https://www.vegvesen.no/trafikk/?lat=59 ... 315&zoom=8
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 715
Registriert: So, 08. Okt 2017, 13:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon Dragger » Mi, 13. Okt 2021, 20:30

Haukelifjell könnte sicherer sein, sind nur ca. 1.000 m max. und nur ab Roldal erst deutliche, später nur noch geringe Steigungen bis zum Tunnel. Dann geht´s "oben" relativ eben dahin, alles mit sehr guter Straßenbreite, später ab Fjellstube bzw. Skiscenter kontinuierlich bergab bis Haukeli.
Das erste Teilstück der 9er Richtung Setesdal ist schon über mehrere Serpentinen deutlich steil, aber nur dieser ersten ca. 3 - 4 km im Anstieg. Ist man mal "oben", gehts eher seicht dahin.
Zuletzt geändert von Dragger am Mi, 13. Okt 2021, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
LG

Dragger
Dragger
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa, 01. Nov 2008, 20:10
Wohnort: Ingolstadt/Bayern

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon Bayern-Racing » Mi, 13. Okt 2021, 20:31

Super! Scheint frei zu sein! Bin gespannt was mich erwartet!
Finds wahnsinn wie gut ihr euch auskennt und wohl jede straße kennt... wie oft seid ihr hier oder wohnt ihr hier?? :wink:
Bayern-Racing
 
Beiträge: 14
Registriert: Di, 01. Sep 2020, 17:43

Re: Allgemeine Fragen Norwegen

Beitragvon MarkusD » Mi, 13. Okt 2021, 20:40

Dragger hat geschrieben:Haukelifjell könnte sicherer sein, sind nur ca. 1.000 m max. und nur ab Roldal erst deutliche, später nur noch geringe Steigungen bis zum Tunnel. Dann geht´s "oben" relativ eben dahin, alles mit sehr guter Straßenbreite, später ab Fjellstube bzw. Skiscenter kontinuierlich bergab bis Haukeli.
Das erste Teilstück der 9er Richtung Setesdal ist schon über mehrere Serpentinen deutlich steil, aber nur dieser ersten ca. 3 - 4 km im Anstieg. Ist man mal "oben", gehts eher seicht dahin.

Jep, dieses erste Stücke direkt nach Haukeli die 9 hoch hat es schon in sich (bei Schnee), da ist mir auch schon mal der Puls gegangen. :D

Hier eine Nachtfahrt auf dem Stück nach dem man die Steigung geschafft hat und dann sanft nach Hovden gleitet:
https://www.markus-drueck.de/norge/2019 ... 250331.mp4
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 715
Registriert: So, 08. Okt 2017, 13:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

VorherigeNächste

Zurück zu Übernachtung, Sehenswürdigkeiten und Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast