Moschusochsen im Dovrefjell

Übernachtungen, Sehenswürdigkeiten, Einfuhrbestimmungen, Geldverkehr, etc.

Re: Moschusochsen im Dovrefjell

Beitragvon Uwe4660 » So, 03. Sep 2017, 10:42

Danke auch für den Tip mit dem Tele. Ich habe zum Glück ein 500er und auch ein Stativ..

Gruß Uwe
Uwe4660
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 193
Registriert: So, 20. Feb 2011, 20:57

Re: Moschusochsen im Dovrefjell

Beitragvon Steffen15 » Sa, 16. Sep 2017, 23:11

Ich will hier jetzt mal von unsrer privaten Moschusochsensafari im Dovrefjell am 11.7.17 berichten. An dem Tag war Regen für den Nachmittag vorhergesagt, was dann auch ziemlich genau stimmte. Wir hatten uns also nicht so viel vorgenommen und sind mit dem Wohnmobil die 2 km Holperpiste bis zum Start zum Snohetta Viewpoint gefahren (man hätte dort auch über Nacht stehen bleiben können). Es ging dann erstmal ganz touristisch den Weg zur Aussicht, ich konnte sogar ungefähr die Hälfte der Inschriften auf den "Geschichtsplatten" im Weg sinngemäß übersetzen (bei der anderen Hälfte hilft dann ein Faltblatt, das am Parkplatz ausliegt). Der Viewpoint-Ausguck ist wirklich architektonisch gelungen.
Bild
Merkwürdigerweise interessierten sich die Leute doch mehr für die Landschaft, Ferngläser und Riesenobjektive waren alle in eine Richtung gerichtet.
Bild
Es gibt also tatsächlich Moschusochsen dort. Leider habe ich nur ein Tele bis max. 200 mm KB, die Tiere waren über einen Kilometer weg. Sie verschwanden dann auch relativ schnell hinter der Kante des Bergrückens.
Wir haben uns dann spontan - mit einem Blick auf die recht dunklen Wolken - entschlossen, einfach mal in die Richtung zu gehen. Das Gelände ist erstaunlich trocken, man kommt problemlos und ohne nasse Füße voran. Wir mussten erstmal in eine Senke und dann wieder bergauf. Nach einer dreiviertel Stunde hatten wir dann plötzlich wieder ein paar Tiere im Blick - ein Muttertier mit zwei Jungen und zwei "Halbstarke", die auf dem Schneefeld Kopf an Kopf ihre Kräfte maßen.
Bild
Hier gibt es ein Video, leider waren wir immer noch fast einen Kilometer entfernt und mehr Aufnahmequalität nicht drin. Mit dem Fernglas sah man etwas besser.
https://www.youtube.com/embed/_Eob4SnXo_Y
Aussichtsposten mitten im Fjell.
Bild
Nach vielleicht 15 Minuten verschwanden die Ochsen dann wieder und wir haben uns dann entschlossen, nicht noch eine Runde hinterherzulaufen, die Tiere sind ganz schön schnell. Um sie ohne große Umwege zu erreichen und näher ranzukommen, ist ein Guide sicher hilfreich.
Wir sind dann den Höhenzug zurück und am Ende wieder am Weg zum Viewpoint rausgekommen, und sind auch nicht nass geworden.
Letzte Norwegenreise https://lofotenreise.jimdo.com
Steffen15
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa, 26. Nov 2016, 0:35

Re: Moschusochsen im Dovrefjell

Beitragvon Uwe4660 » So, 17. Sep 2017, 17:43

Vielen Dank Steffen15 für deinen Beitrag. Das war bestimmt ein tolles Erlebnis.

Noch einen schönen Restsonntag und viele Grüße
Uwe
Uwe4660
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 193
Registriert: So, 20. Feb 2011, 20:57

Re: Moschusochsen im Dovrefjell

Beitragvon gudrun55 » Mo, 18. Sep 2017, 8:57

Klasse, dass das bei euch geklappt hat Steffen!

Wir sind Mitte August einen Teil zwischen Kongsvoll und der Reinheim-Hütte gegangen in der Hoffnung Moschusochsen zu sichten. War aber nichts. Einmal dachten wir tatsächlich "da sind sie!", aber durchs Tele erkannten wir dann dass es Pferde waren :o . Aber allein das laufen durchs Fjell ist, wie ich finde, ein tolles Erlebnis!

LG gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1574
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Moschusochsen im Dovrefjell

Beitragvon Fjellpolo » Mo, 18. Sep 2017, 15:02

Danke für den schönen Bericht mit Fotos und Film von eurer Moschusochsentour!!
Wir möchten uns nächstes Jahr auf die Suche nach Moschusochsen machen. Wahrscheinlich nehmen wir doch eine geführte Tour, obwohl mich auch der Kommentar von scandinavian-wolf vom hohen Tempo der Führer etwas abschreckt...

Gruß, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 360
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Re: Moschusochsen im Dovrefjell

Beitragvon skandinavian-wolf » Fr, 22. Sep 2017, 21:24

Fjellpolo hat geschrieben: obwohl mich auch der Kommentar von scandinavian-wolf vom hohen Tempo der Führer etwas abschreckt...

Hallo Claudia,
wenn Du Norweger beim "Wandern" beobachtest - das ist ihr "übliches" Tempo.
Als wir im Utladalen noch auf dem Hinweg zum Vettifossen waren, kamen uns viele Norweger auf dem Rückweg entgegen, die uns auf dem Hinweg noch überholt hatten.
Aber das "zügige" Tempo der Norweger beim Wandern und die Ausschilderungen von Wegstrecken in Stunden waren hier schon öfter Thema.
Ich muss auch ergänzen, dass der Rest der Gruppe (ca 15 Deutsche, Holländer und Norweger zwischen geschätzt 10 und 40 Jahren) mitgehalten haben mit dem Führer.
Sollte also wirklich jeder für sich einschätzen.
Viele Grüße
Uwe
Der skandinavian-wolf mit dem k. Hatte ich mal hier im Forum begründet, warum ich diese Schreibweise gewählt habe. Bewußt. :wink:
Demokratien werden von ihren Eliten zerstört
Michael Hartmann

Bild
skandinavian-wolf
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1154
Registriert: Sa, 21. Nov 2009, 23:15
Wohnort: MD

Vorherige

Zurück zu Übernachtung, Sehenswürdigkeiten und Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste