norwegenreise

Übernachtungen, Sehenswürdigkeiten, Einfuhrbestimmungen, Geldverkehr, etc.

norwegenreise

Beitragvon frisco » Di, 12. Jan 2021, 14:40

hallo und guten tag leute ich will dieses jahr oder nächstes nach norwegen kommt auf corona draufan wann es geht ich fahr über schweden und finnland ans nordkap zurück über tromso lofoten trollstigen und geiranger ich lass mir 5-6 wochen zeit dafür nun meine fragen meint ihr ich komme mit 2 gasflaschen 11kg aus brauch ich nur für den kühlschrank und zum kochen reicht die visakarte oder geht meine normale bankkarte auch mit der ich in d geld abheben kann was sollte ich unbedingt beachten in norwegen ich frage das weil es das 1mal ist das ich in norwegen bin und auch ein womo neuling habe es erst seid 1.5 jahren danke mal im voraus habe bestimmt noch fragen melde mich dann wieder
frisco
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo, 04. Jan 2021, 12:35

Re: norwegenreise

Beitragvon EuraGerhard » Di, 12. Jan 2021, 16:09

Hallo!

frisco hat geschrieben:...meint ihr ich komme mit 2 gasflaschen 11kg aus brauch ich nur für den kühlschrank und zum kochen ...

Wenn es wirklich nur für Kühlschrank und Kochen ist, reichen im Sommer zwei 11-kg-Flaschen locker! Wenn auch ab und zu mit Gas geheizt oder warm geduscht wird, sollte es für 5 Wochen auch noch reichen, bei 6 Wochen könnte es eng werden.

frisco hat geschrieben:... reicht die visakarte oder geht meine normale bankkarte auch mit der ich in d geld abheben kann ...

Du solltest auf jeden Fall zusätzlich zur normalen Bankkarte entweder eine Visakarte oder eine MasterCard dabeihaben. Und die PIN dazu!

Ach so, und das nächste Mal bitte nicht ganz so sparsam mit Punkten, Kommas und Großbuchstaben sein. :wink:

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1199
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 8:32
Wohnort: Uppsala

Re: norwegenreise

Beitragvon thomashus » Di, 12. Jan 2021, 19:33

2x11 kg sollten reichen. Nachfüllen einer EUR-Gasflasche ist bekanntermaßen in Norge gaaanz schwierig und Tausch ist ausgeschlossen. Ich empfehle dir dieses Ding zu kaufen:
https://fittingteile.de/gewindefittings ... %20MS%20LH
(Linksgewinde 1/4" und 9mm Innendurchmesser Schlauch)
zusätzlich einen 1/4" Schlauch/Schlauch-Adapter - in jedem Baumarkt zu haben
Damit wärest du für den Notfall gerüstet und kannst eine Norwegen-Gasflasche mit Norwegen-Druckminderer (190 NOK bei Biltema) an deine Gasversorgung anschließen.

Zum Thema Geldkarte: Ich empfehle auch eine zusätzliche Kreditkarte + Kontaktlosfunktion + Chip. Bargeld braucht man definitiv keins. Echt NULL. Man kann ALLES mit Karte bezahlen. (OK - in Hirtshals der Eismann in seinem Eiswagen nimmt nur Bares - sind aber auch DKK ;-))
Bei EC-Karten zahlt man meistens einen festen Betrag pro Auslandseinsatz (1...1,70€) Da ist dann ein Kaffee schnell doppelt so teuer. Bei Kreditkarten meistens einen Prozentualen Aufschlag vom 1...3%. Das macht bei kleineren Beträgen dann deutlich mehr Sinn. Bei meinen Commerzbankkonditionen zahle ich Beträge bis 80€ mit Kreditkarte und drüber mit EC.
Viel Spass!
thomashus
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo, 07. Jan 2019, 15:09

Re: norwegenreise

Beitragvon frisco » Di, 12. Jan 2021, 20:58

vielen dank für eure infos erstmal da kommen sicher noch weitere fragen von mir
frisco
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo, 04. Jan 2021, 12:35

Re: norwegenreise

Beitragvon frisco » Di, 12. Jan 2021, 21:01

gerhard dich hätte ich fast vergessen entschuldige bitte meine schreibweise aber ich schreibe alles mit 1 finger system geht schneller so und ich tu mir leichter also sorry nochmals
frisco
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo, 04. Jan 2021, 12:35

Re: norwegenreise

Beitragvon gudrun55 » Di, 12. Jan 2021, 21:11

Hallo Frisco,

ich denke auch, dass 2x11 kg Gas reichen.

Allerdings muss ich thomashus widersprechen:

Die grauen Gasflaschen kann man problemlos an den LPG-Norge Tankstellen nachfüllen lassen. http://www.lpgnorge.no/stasjonsoversikt/german/ Dort sind auch ggf. notwendige Adapter vorhanden. Du musst natürlich darauf achten, eine Tankstelle mit Service Personal auszusuchen und die Öffnungszeiten beachten :wink: , denn man kann und darf nicht selber füllen. Wir haben z.B. schon füllen lassen in Alta, Fauske, Namsos und Voss. Ist natürlich etwas teurer als hier.

Auch bei der Frage des Geldes habe ich andere Erfahrungen: Ein wenig Bargeld sollte man in der Tasche haben - manche Campingplatzbetreiber wollen cash, es gibt auch immer noch "Kassen des Vertrauens" z.B. an Mautstellen oder Stellplätzen. Ist nicht so häufig, kommt aber wie gesagt vor. Kreditkarte und EC- Karte kannst du beides problemlos nutzen, ich habe voriges Jahr fast nur mit der EC - Karte bezahlt.

viel Spaß weiter bei der Planung und liebe Grüße, gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1989
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: norwegenreise

Beitragvon frisco » Di, 12. Jan 2021, 22:19

danke gudrun55 das hatte ich auch gelesen das man die flaschen befüllen lassen kann werde mir deinen rat zu herzen nehmen und ein bischen bares mitnehmen
frisco
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo, 04. Jan 2021, 12:35

Re: norwegenreise

Beitragvon gudrun55 » Mi, 13. Jan 2021, 0:26

Noch ein Nachtrag:

Manchmal musst du bei der Kartenzahlung die Währung auswählen, also ob in Kronen oder Euro abgerechnet wird. Sowie ich recherchiert habe, ist es günstiger, die Landeswährung auszuwählen, so haben wir es auch gehalten. Ich hoffe, das stimmt so, sonst möge man mich bitte berichtigen!

frisco hat geschrieben:ein bischen bares mitnehmen

Nicht mitnehmen, so kleine Beträge bekommst du gar nicht gewechselt, vor Ort am Automaten ziehen! Auch nicht auf der Fähre, das ist zu teuer. Und schön klein stückeln, ... wenn du 100 Kronen in den Umschlag legen musst und nur 200er hast, (ist uns am FV 17 passiert) ist blöd.

LG gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1989
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: norwegenreise

Beitragvon frisco » Mi, 13. Jan 2021, 11:36

ok danke hab mir alles aufgeschrieben
frisco
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo, 04. Jan 2021, 12:35

Re: norwegenreise

Beitragvon Canadier » Mi, 13. Jan 2021, 12:09

Sowie ich recherchiert habe, ist es günstiger, die Landeswährung auszuwählen, so haben wir es auch gehalten. Ich hoffe, das stimmt so, sonst möge man mich bitte berichtigen!

Ja Gudrun, vollkommen richtig, immer in Landeswährung bezahlen.
Ich habe es nur zweimal erlebt das man "unbedingt" bar haben wollte.
Waren zwei Stellplätze die eigentlich noch geschlossen hatten. Bild
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 189
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 18:22

Re: norwegenreise

Beitragvon Gudrun » Mi, 13. Jan 2021, 13:38

„Kasse des Vertrauens“ kenne ich auch von einigen kommunalen Standplätzen. Sommercafes wollen auch manchmal nur bar. Etwas Kleingeld kann ja nicht schaden. Karte mit PIN braucht man im Norden Skandinaviens unbedingt zum Tanken.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10963
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: norwegenreise

Beitragvon Steffen15 » Mi, 13. Jan 2021, 13:52

gudrun55 hat geschrieben:Noch ein Nachtrag:

Manchmal musst du bei der Kartenzahlung die Währung auswählen, also ob in Kronen oder Euro abgerechnet wird. Sowie ich recherchiert habe, ist es günstiger, die Landeswährung auszuwählen, so haben wir es auch gehalten. Ich hoffe, das stimmt so, sonst möge man mich bitte berichtigen!

Nicht mitnehmen, so kleine Beträge bekommst du gar nicht gewechselt, vor Ort am Automaten ziehen! Auch nicht auf der Fähre, das ist zu teuer. Und schön klein stückeln, ... wenn du 100 Kronen in den Umschlag legen musst und nur 200er hast, (ist uns am FV 17 passiert) ist blöd.
LG gudrun55

2013 haben wir auch an vielen Stellen noch die 10-NOK-Münzen gebraucht (an Automaten), davon hatte man eigentlich nie genug. Die bekommt man aber nur beim Barzahlen, die Geldautomaten geben ja nur Scheine raus.. Jetzt dürften aber diese Münzschlucker langsam verschwunden sein, zugunsten der Kreditkarte. Da kann man auch viel variabler mal die Preise erhöhen.
Zu dieser Unsitte mit der bankeigenen Umrechnung in EUR bei Kartenzahlung/Geldabheben: Das ist Abzocke höchsten Grades! Unbedingt vermeiden! Das ging in Polen teilweise so weit, dass sogar an der Supermarktkasse (bei LIDL) diese Abfrage auf dem Terminal erschien. Ich finde das einfach frech. Mein Sohn hat da beim Abheben der Kaution für ein WG-Zimmer in London ungefähr 10% draufgezahlt, war in Eile und hat nicht aufgepasst.

Die günstigste Kreditkarte in Nicht-Euro-Ländern ist die vom DKB-Girokonto, weil da auch die Umrechnungsgebühr für Fremdwährung (meist 1%) wegfällt (also wenn man in NOK gezahlt hat und dann auf der Abrechnung in € umgerechnet wird). Man muss allerdings regelmäßigen Geldeingang auf diesem Konto haben, sonst erhält man den ("Aktiv-")Vorteil nicht. Einfach dort ein Konto eröffnen und karussellmäßig dort jeden Monat was einzahlen und abheben 8)
Letzte Norwegenreise https://lofotenreise.jimdo.com
Steffen15
 
Beiträge: 94
Registriert: Sa, 26. Nov 2016, 0:35

Re: norwegenreise

Beitragvon EuraGerhard » Mi, 13. Jan 2021, 16:55

Steffen15 hat geschrieben:Zu dieser Unsitte mit der bankeigenen Umrechnung in EUR bei Kartenzahlung/Geldabheben: Das ist Abzocke höchsten Grades! Unbedingt vermeiden!

Stimmt!

Gilt aber genauso in der umgekehrten Richtung: Wenn ich meine schwedische Kreditkarte irgendwo in Deutschland (oder einem anderen Euro-Land) in ein Bezahlterminal stecke, dann kommt dort praktisch immer die Frage, ob ich denn nicht bitte, bitte, bitte in SEK abrechnen will ...

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1199
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 8:32
Wohnort: Uppsala

Re: norwegenreise

Beitragvon Canadier » Mi, 13. Jan 2021, 17:43

Hallo Steffen,
ich wollte oben keine Werbung machen ,aber die von dir genannte Karte bzw. die Bank, ist auch die meines Vertrauens. Bild
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 189
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 18:22

Re: norwegenreise

Beitragvon Tolli » Mi, 13. Jan 2021, 19:24

Canadier hat geschrieben:Hallo Steffen,
ich wollte oben keine Werbung machen ,aber die von dir genannte Karte bzw. die Bank, ist auch die meines Vertrauens. Bild

Ja, diese Internetbank beherbergt auch meine Reisekasse für EU + Norwegen, inkl. Giro- und Visakarte.
Ab 700 € monatliche Einzahlung in EU kostenlos und spesenfrei, in Norwegen mit wenigen Ausnahmen auch.
Gruss Josef
Tolli
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 322
Registriert: Mi, 30. Mär 2011, 22:48
Wohnort: CH-Goldau

Nächste

Zurück zu Übernachtung, Sehenswürdigkeiten und Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste