Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Lofoten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die nur die Lofoten betreffen.

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » Di, 09. Nov 2021, 6:43

Ich glaube Kiel Göteborg ist für uns sticht schlecht. Zurück muss ich mal schauen. Vielleicht dann über Oslo. Da waren wir noch nicht.
Habe erfahren das ich das Wohnmobil am Anfang flexibel bekommen kann. Kann also auch noch was mit den Fährtaven spielen.
rasky
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » Do, 11. Nov 2021, 12:49

Oh Mann, mir schwirrt der Kopf.
jetzt habe ich Ideen von KIel-Götheburg, über Kiel Oslo bishin zum Vorschalg über Helsinki ?
Ich habe das Gefühl ich drehe mich im Kreis.
rasky
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon Gudrun » Do, 11. Nov 2021, 13:57

Das muss es nicht. Werd Dir mal über Deine Schwerpunkte klar.
Willst Du Deine Bekannten besuchen?
Kann die Anreise schon Teil des Urlaubs sein?
Willst Du im Norden "nur" die Lofoten besuchen oder Dich im hohen Norden noch etwas umsehen oder lieber Norwegen von Nord nach Süd erkunden?
Willst Du die Möglichkeit nutzen, im Schlaf Strecke zu machen - also Fähre zu fahren? Wieviel ist Dir das Wert?
Die Route durch Schweden über die Brücken ist am flexibelsten, weil Du nichts vorher buchen musst.
Die Routen Kiel-Göteburg bzw. Kiel-Oslo verkürzen die Fahrzeit, sparen damit ggf. eine Übernachtung, denn Du schläfst ja auf der Fähre.
Die Route über Finnland (nicht Helsinki) bedient das Ziel, im Norden viele unterschiedliche Landschaften zu erfahren. Für diese Route kannst Du Dich aber auch entscheiden, wenn Du schon in Lappland bist. Wenn das Wetter am Nordmeer gut ist, bietet sie sich an.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 11319
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon glasertysk » Do, 11. Nov 2021, 18:00

Also ich bin in zwei tagen von Süddeutschland bis auf die lofoten gefahren, alles eine sache des kopfes. daher sehe ich 2 Übernachtungen als mehr als genügend an. Naturlich sieht man da nicht viel vom weg, wenn man so hochfährt. Um flexibel zu sein, würde ich die Brücken empfehlen.
glasertysk
 
Beiträge: 53
Registriert: So, 18. Mär 2018, 0:56

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon MarkusD » Do, 11. Nov 2021, 20:18

glasertysk hat geschrieben:Also ich bin in zwei tagen von Süddeutschland bis auf die lofoten gefahren, alles eine sache des kopfes. daher sehe ich 2 Übernachtungen als mehr als genügend an.

Wie krass ist das denn. :shocked!: Und ich dachte mit meiner gut 1.100km Fahrt von Rovaniemi nach Uppsala wäre schon grenzwertig gewesen, was es auch war. Von Stuttgart, mal als Beispiel, bis zu den Lofoten sind schlappe 3.000km und das in zwei Tagen, am Stück. Respekt. :D Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 770
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » Sa, 13. Nov 2021, 19:56

So. Die Entscheidung ist gefallen.
Am 15.7 fahren wir mit der Fährw von Kuel nach Götheburg.
Zurück wollen wir dann über die Brücke.
Gruß Frank
rasky
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » So, 14. Nov 2021, 17:52

Lohnt sich der AutoPASS Ferse Chip für solch eine Tour ??
Wir sind mit einem 6,5 Meter Wohnmobil welches wir mieten unterwegs ?
Es wird ja die eine oder andere Fähre zustandekommen.
Gibt es eine aktuelle Anleitung dazu ?
Liebe Grüße Frank
rasky
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » So, 14. Nov 2021, 17:52

Lohnt sich der AutoPASS Ferse Chip für solch eine Tour ??
Wir sind mit einem 6,5 Meter Wohnmobil welches wir mieten unterwegs ?
Es wird ja die eine oder andere Fähre zustandekommen.
Gibt es eine aktuelle Anleitung dazu ?
Liebe Grüße Frank
rasky
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon MarkusD » So, 14. Nov 2021, 18:26

rasky hat geschrieben:Lohnt sich der AutoPASS Ferse Chip für solch eine Tour ??
Wir sind mit einem 6,5 Meter Wohnmobil welches wir mieten unterwegs ?
Es wird ja die eine oder andere Fähre zustandekommen.

Hallo Frank,

du kannst es dir auf die Øre ausrechnen, ob es sich lohnt. Hier (Bompengekalkulator) kann man sich berechnen lassen, wie viel Maut man für eine bestimmte Strecke bezahlen muss. Dabei kann man sich wahlweise den Preis anzeigen lassen den man zahlt wenn man einen "brikke" hat oder nicht.
https://fremtindservice.no/privat/bompengekalkulator/

rasky hat geschrieben:Gibt es eine aktuelle Anleitung dazu ?

Was meinst du damit, eine Anleitung für was? Sich so einen "brikke" zu ordern? Siehe hier:
https://www.autopass.no/de/uber-autopass/zum-chip

Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 770
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon rasky » So, 14. Nov 2021, 18:55

Autopass hat aber nichts mit Fährrabatten zu tun, oder verstehe ich das falsch ?
rasky
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 16:27

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon MarkusD » So, 14. Nov 2021, 19:27

rasky hat geschrieben:Autopass hat aber nichts mit Fährrabatten zu tun, oder verstehe ich das falsch ?

Da bin ich kein Spezialist, sorry. Ich habe hier immer gelesen dass es Vergünstigungen für Fährfahrten gibt. In wie weit die sich kombinieren lassen mit den Ersparnissen eines "brikke", das habe ich nie verstanden. Da müssten bitte andere etwas dazu sagen. Ich nutze nur einen Brikke, weil Fährfahrten bei meinen letzten Reisen nur selten vorkamen (in der Regel Bognes<->Skarberget und dort greift die Vergünstigung des "brikke"). Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 770
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Rund 21 Tage Zeit NRW-Lofoten

Beitragvon PerIvar » So, 14. Nov 2021, 21:25

Der Autopass für die Fähren ist ein zusätzlicher Dienst zum Autopass-Brikke. Man muss 3.500 NOK (350 Euro) bezahlen und erhält dann 50% Rabatt auf die Fähren. Wenn man den Gesamtbetrag nicht aufbraucht, wird dieser zurückerstattet. Auf einigen Fähren benötigt man eine separate Fährkarte (5 Euro einmalig), um diesen Rabatt zu erhalten.

Siehe hier mehr:
https://autopassferje.no/om-autopass-for-ferje/?lang=en



Grüss Per
PerIvar
 
Beiträge: 8
Registriert: Di, 09. Nov 2021, 10:38
Wohnort: Stuttgart / Ludwigsburg

Vorherige

Zurück zu Lofoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste