Sturmboen.

Lofoten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die nur die Lofoten betreffen.

Sturmboen.

Beitragvon geir » Sa, 15. Mär 2003, 15:14

Hier ist es gemischtes Wetter. Gestern wurde auf Fiskebøl einen 30 Tonnen schweren Lkw won Windboen umgekippt. Gluecklicherweise standen keine Autos nebenan.
geir
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 887
Registriert: Fr, 23. Aug 2002, 16:36
Wohnort: Digermulen/Lofoten

Re: Sturmboen.

Beitragvon Michael H. » So, 16. Mär 2003, 10:31

"Gemischtes Wetter" ist nett gesagt, das ist ja wohl eher übles Mistwetter!
Wenn ich mir die Webcams so ansehe, bleibt man besser drinnen.

Dazu passt auch die Meldung
... hurtigbåtuhell torsdag. Uventede høye bølger slo inn et vindu på hurtigbåten Nordfolda.
http://www.nrk.no/nyheter/distrikt/nrk_ ... 12674.html

(Hier im Sauerland ist es wolkenlos, die Sonne scheint, 0 Grad Celsius.)

Grüße in den Norden, es kann ja nur noch besser werden!

Michael
Michael H.
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 288
Registriert: So, 02. Mär 2003, 18:00
Wohnort: 7° 46' 23" O 51° 26' 01" N

Re: Sturmboen.

Beitragvon geir » So, 16. Mär 2003, 15:02

Moin, es ist gerade besser geworden, aber neuen Sturm in Sicht, aber ab Donnerstag ist besseres wetter angesagt. Wir sagen ja immer, es ist besser mit dem Scheisswetter im Winter, dann kommt es im Sommer nicht. Gutes Wetter ist bestellt.
geir
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 887
Registriert: Fr, 23. Aug 2002, 16:36
Wohnort: Digermulen/Lofoten

Re: Sturmboen.

Beitragvon Michael H. » So, 16. Mär 2003, 23:35

Der 30-Tonner war ja sogar voll beladen (womit wohl? :wink:) und nicht etwa leer! Das ist wirklich unglaublich.
Die komplette Geschichte steht hier:
http://www.nrk.no/nyheter/distrikt/nrk_ ... 12749.html
(Lofotposten ist wohl nicht sehr aktuell mit Ihrer Online-Ausgabe, da steht nichts...)

Geht bei solchem Wind eigentlich noch eine Fähre? Da muss ja selbst ein alter Seebär eine weiße Nasenspitze bekommen.

Das Wetter muss jetzt einfach besser werden, sonst müsst Ihr die Lastwagen in Zukunft auch in der Wartespur vor der Fähre anlaschen...
Zuletzt geändert von Michael H. am Di, 18. Mär 2003, 0:04, insgesamt 1-mal geändert.
Michael H.
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 288
Registriert: So, 02. Mär 2003, 18:00
Wohnort: 7° 46' 23" O 51° 26' 01" N

Re: Sturmboen.

Beitragvon geir » Mo, 17. Mär 2003, 0:26

Die fahre war im Betrieb, es war sogar die kleinere Rødøy. Der Lkw war mit Fish beladen, was sonst? Das war na natuerlich extreme Boen, es war die ganze Zeit nicht so. Hier zb. hatten wir keine Ahnung dass es da so ein Wetter war.
geir
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 887
Registriert: Fr, 23. Aug 2002, 16:36
Wohnort: Digermulen/Lofoten

Re: Sturmboen.

Beitragvon Christoph » Mo, 17. Mär 2003, 9:44

...das war der heftigste Sturm, den wir in einem 3/4 Jahr Narvik mitbekommen haben. Unsere Giebelwand inkl. Sat-Schüssel gab schon mächtig komische Geräusche von sich und im småbåthavn sahen einige Boote doch ein wenig gerupft aus (flatternde Persennings und so...).

Die norwegische Seite über das Bjørnfjell Richtung Schweden hatte nur noch kolonnekjøring, die schwedische Seite der E10 war "stengt på grunn av uvær".

Aber so ein Unwetter hat auch seine schön-dramatischen Seiten..., vom warmen Wohnzimmer aus hatte man einen klasse Blick auf den weiß schäumenden Ofotfjord.

Schöne Grüße aus dem viel zu warmen Narvik ( +4,3 Grad)...

...vom NarVikinger
Christoph
"Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land am Polarkreis (Helgeland)."

frei interpretiert (erweitert) nach einem Zitat von Dr. Ludwig Ganghofer
Christoph
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7497
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 21:01
Wohnort: Mo i Rana


Zurück zu Lofoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste