Treffen der Norwegenfreunde in Deutschland

TV-Tipps, Konzerttermine, Hinweise zu Dia-Shows und Ähnlichem, Links zu Veranstaltungsseiten sowie Ankündigungen zu Stammtischen und sonstigen Treffen

Treffen der Norwegenfreunde in Deutschland

Beitragvon No-Fishly » So, 11. Jul 2021, 22:15

Hallo zusammen,

gibt es oder gab es hier im Forum mal ein nettes Treffen der Freunde aus dem Forum in Deutschland? Evtl. sogar in mehreren Regionen?
Ich konnte dazu leider nichts finden, verzeiht mir, falls ich dazu etwas übersehen habe.

Wir sind ja jetzt noch recht neu in diesem meist sehr freundlichem Forum, aber sofern es Corona zulässt, wäre doch ein Treffen nicht so verkehrt unter einem überdachten Freisitz, z. B. Anfang September.

Ich wäre auch bereit im Rheingau-Taunus-Kreis, also nähe Wiesbaden / Mainz / Frankfurt dieses zu organisieren. Gut die Baustelle Salzbachtalbrücke ist eine große Herausforderung für alle Autofahrer. Aber da kann man ja helfen mit Streckenempfehlungen.

Persönlich ist es ja unser erster Norwegen-Urlaub, ich bin gespannt, ob das Norwegen-Virus so richtig vor Ort entfacht wird. Insgesamt finde ich es sehr schön, Gleichgesinnte in nettem Rahmen zu treffen und zu schnacken. Gleichzeitig könnte ich mir auch vorstellen, an eine andere Stelle zu fahren, sofern es nicht ganz so sehr weit weg ist.

Was haltet ihr davon?
No-Fishly
 
Beiträge: 89
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Treffen der Norwegenfreunde in Deutschland

Beitragvon MarkusD » So, 11. Jul 2021, 23:02

No-Fishly hat geschrieben:gibt es oder gab es hier im Forum mal ein nettes Treffen der Freunde aus dem Forum in Deutschland?

Ja, gab es:
viewtopic.php?f=23&t=32179
viewtopic.php?f=23&t=31805
viewtopic.php?f=23&t=30956

No-Fishly hat geschrieben:Evtl. sogar in mehreren Regionen?

So genau habe ich das nie verfolgt.

No-Fishly hat geschrieben:... aber sofern es Corona zulässt, wäre doch ein Treffen nicht so verkehrt unter einem überdachten Freisitz, z. B. Anfang September.

Also ich würde für dieses Jahr in dieser Hinsicht keine Pläne machen. :)

No-Fishly hat geschrieben:Was haltet ihr davon?

Prinzipiell eine positive Idee. Vllt. können die anderen die solche Treffen schon in der Vergangenheit organisiert haben mehr Input geben.

Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 618
Registriert: So, 08. Okt 2017, 13:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Treffen der Norwegenfreunde in Deutschland

Beitragvon Anette » Di, 13. Jul 2021, 12:39

Dann kommt von mir ein bißchen Input:

Das "Deutschlandtreffen der Norwegenfreunde" gibt es seit 2011, letztes Jahr hätte es zum Zehnjährigen in Norwegen stattfinden sollen, aber dann kam das Krönchen. Den jährlichen Bericht dazu gibt es bei "Veranstaltungen und Events".

Nach dem ersten Treffen in einer Schirker Hotel-/Ferienwohnunganlage, in der wir durch Gelächter bis spät am Abend unangenehm aufgefallen sind, haben wir beschlossen, a. das Treffen zu wiederholen und b. in Zukunft Selbstversorgerhäuser anzumieten. Wir wollen ja nicht immer zum Lachen in den Keller. Außer der Ostwestfale, aber das macht der halt so...verzeih mir, Harald. :wink:
Wer das jeweils nächste Treffen organisiert, entscheidet sich irgendwann im Laufe des Wochenendes, und so sind wir schon gut rumgekommen von Ost nach West und von Nord nach Süd.
Das Datum ist fix, und zwar das letzte Wochenende im Oktober (Fr.-Mo.), da die Norweger aus Fauske ohnehin immer das erste Wochenende im November in Deutschland sind und das Eine mit dem Anderen verbinden können.

Letztes Jahr haben wir Krönchenbedingt das offizielle Foren-Treffen gecancelt, allerdings war die Sehnsucht :weinen: dann doch so groß, wir sehen uns ja nur einmal im Jahr! Ich hatte immerhin die Möglichkeit, auf Spontanität zu setzen und ein paar Leute bei uns unterzubringen, nach dem Motto: Wer kommt, der kommt, soviele wie dürfen. Wir waren dann zu viert, die Norweger unter uns haben sich in Norwegen getroffen und waren, glaube ich, zu fünft.
Da die Planung dieses Jahr in Hinsicht Selbstversorger/Gästezahl/Hygienekonzept etc. nicht viel einfacher geworden ist, ist alles offen und spontan im privaten Rahmen eventuell möglich.
Ich hoffe auf nächstes Jahr!

Und um dem immer mal wieder auftauchenden "eingeschworene Gemeinschaft"- Dingens vorzugreifen: Wer sich seit so langer Zeit jährlich trifft, wird natürlich zu einer (wachsenden) Gemeinschaft und zu Freunden sind wir auch geworden. Zum Glück! Das heißt aber überhaupt nicht, das kein Platz mehr wäre für noch mehr Freunde. :)

Also: Hjertlig velkommen!
Anette
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 648
Registriert: Mo, 26. Aug 2002, 8:59
Wohnort: Landkreis OHZ / (Sogn og) Fjordane

Re: Treffen der Norwegenfreunde in Deutschland

Beitragvon No-Fishly » Di, 13. Jul 2021, 19:28

Interessante Infos, Danke Ihr Zwei. - Dann lasse ich mich doch einfach mal überraschen, allerdings gehe ich persönlich davon aus, dass Ende Oktober wieder die Zahlen unangenehm sein könnten und damit ein Treffen in Räumen eher schwieriger würde.

Aber - falls etwas im Rheingau gewünscht würde, ich stehe Bei-Fuss. :D

Nun freuen wir uns erstmal auf unseren ersten Trip nach Norge und wir sind noch gut am überlegen, ob es doch der eher richtige Parka im Gepäck ist oder lieber die dünne Regenjacke und der Zwiebel-Look. Ein paar Tage zuvor werde ich mal versuchen, eine Wettervorhersage raus zufinden, die auch dann vielleicht auch zutreffen könnte. Wenn ich es heute richtig gesehen habe, ist das Fluggerät von A320 auf 319 umgewechselt worden, klein und hoffentlich fein.
No-Fishly
 
Beiträge: 89
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Treffen der Norwegenfreunde in Deutschland

Beitragvon Anette » Di, 13. Jul 2021, 19:41

Regenjacke, Regenhose, dicker Pulli statt Parka und ansonsten alles gezwiebelt. Wetter ändert sich oft von Fjord zu Fjord. :)
Anette
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 648
Registriert: Mo, 26. Aug 2002, 8:59
Wohnort: Landkreis OHZ / (Sogn og) Fjordane

Re: Treffen der Norwegenfreunde in Deutschland

Beitragvon Gudrun » Di, 13. Jul 2021, 19:48

Ihr fahrt doch in den richtigen Norden, oder? 2019 war ich im Juni froh, meine Wintersachen dabei zu haben: Daunenjacke, auf jeden Fall Mütze, Handschuhe, Schal. Und darunter Zwiebellook. Anders war es in den 2 Wochen zwischen Kirkenes und Lofoten sehr ungemütlich. Der Wind hat es noch kälter gemacht als es ohnehin schon war. Wir haben es schon wärmer gehabt, aber Mütze und Handschuhe hab ich entweder gebraucht oder vermisst. Reisezeit ist bei uns immer um Mittsommer.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 11119
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Treffen der Norwegenfreunde in Deutschland

Beitragvon MarkusD » Mi, 14. Jul 2021, 20:48

No-Fishly hat geschrieben:Nun freuen wir uns erstmal auf unseren ersten Trip nach Norge und wir sind noch gut am überlegen, ob es doch der eher richtige Parka im Gepäck ist oder lieber die dünne Regenjacke und der Zwiebel-Look.

Da stimme ich den anderen zu, lieber warmes Zeugs einpacken. Hier sieht man eine Statistik der letzten 13 Monate am Beispiel von Tromsø:
https://www.yr.no/nb/historikk/graf/1-3 ... roms%C3%B8

In Norge gilt der Spruch: „Det finnes ikke dårlig vær, bare dårlige klær“ -> „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“. Hier ein kleiner Sprachkurs zur Aussprache: https://www.youtube.com/watch?v=G5YjfpVEP-o

Euch eine gute Reise.

Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 618
Registriert: So, 08. Okt 2017, 13:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz


Zurück zu Veranstaltungen / Events

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast