22.05.19 - katastrophales Wetter - wohin??

Fortbewegung per Auto, Fahrrad, Motorrad, Bus/Bahn, Fähren, Flugzeug sowie Routenplanungen

Re: 22.05.19 - katastrophales Wetter - wohin??

Beitragvon drmed » So, 26. Mai 2019, 20:54

Kumulus hat geschrieben:Meine Empfehlung: Wenn ihr nicht unbedingt weiter in Richtung Andalsnes fahren müsst/wollt, würde ich den Anhänger auf dem Parkplatz am Langvatnet (Rv15) abstellen und später wieder ankuppeln. Ihr erspart euch auch das Gedränge in Geiranger und vor allem auch die fast unmögliche Suche nach eine Stellplatz.


;-) ich danke dir jedenfalls für die Fotos und Eindrücke deiner bisherigen Ausflüge an den Geiranger!
wir müssen nicht nach Andalsnes - aber wir wollen an die Küste und hätten somit dann eigentlich Alesund als nächste Zieldestination ausgemacht. der von dir vorgeschlagene "Rastplatz" für den Anhänger würde hier nicht ganz reinpassen.

wir sind jetzt in Olden. somit wäre geplant gewesen:

RV15 - > R16 runter zum Geiranger und dann eben im Norden weiter über Eidsdal-Valldal-Stordal auf der Fv650 - den Trollstigen hätten wir in diesem Fall genauso wie Dalsniba hin/retour ohne anhänger gemacht. der "hauptweg" wäre aber eben mit Anhänger geplant gewesen.

ich muss mir das nicht unbedingt mit anhänger antun - aber andererseits sind auf jedem Foto von einem campingplatz in/um Geiranger und auch auf google streetview anhänger zu sehen. ich denke also, wenn ich mir mit vorausschauender/zurückhaltender Fahrweise unnötige KM ersparen kann, dann wäre das auch nicht falsch....

hm - mal drüber schlafen und morgen früh spontan entscheiden ;-)
drmed
 
Beiträge: 9
Registriert: So, 18. Feb 2018, 19:54

Re: 22.05.19 - katastrophales Wetter - wohin??

Beitragvon frizzzcat » Mo, 27. Mai 2019, 18:38

Michael Oppelt hat geschrieben:
Kumulus hat geschrieben:Lass mal zwei bis drei Kreuzfahrer in Geiranger auf Reede liegen ...

Hallo Kumulus

Ich musste gerade lachen als ichs gelesen habe - Die Vorstellung, ein Kreuzfahrtschiff könne in dem Dorf Geiranger "auf Reede liegen" ... :D

dann hab ich gegoogelt - der Ausdruck scheint tatsächlich auch als "Ankerplatz" verwendet zu werden - ich kannte ihn bisher nur als: "zum Reparieren irgendwo im Trockendock"

Naja - bin halt Süddeutscher - wieder was gelernt.

Grüße, Michael

Na Deiner Kenntnis nach wäre ja dann ein Reeder ein Schrotthändler gewesen .... :lol:
frizzzcat
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo, 26. Feb 2018, 12:34

Vorherige

Zurück zu Mobilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast