Motorrad - Fähre

Fortbewegung per Auto, Fahrrad, Motorrad, Bus/Bahn, Fähren, Flugzeug sowie Routenplanungen

Motorrad - Fähre

Beitragvon DidiMax » Do, 05. Nov 2020, 10:22

Hallo zusammen,

wie läuft die Verladung auf den (kleineren) Fähren im allgemeinen ab?
In Kroatien beispielsweise wurden Motorräder oft (nicht immer) durch das Fährpersonal an der Autoschlange vorbeigewunken. Je nach Platzverhältnissen konnten wir immer bis nach vorne durchfahren. Das war auch so gewünscht. Die Motorräder wurden dann auf der Seitenspur platzsparend geparkt. Wir sind nur zu zweit.
Gibt es vielleicht sogar eine "Extraspur" für 2-Räder? Muss man vorher ein Ticket kaufen oder wird an Bord bezahlt?
DidiMax
 
Beiträge: 10
Registriert: Di, 03. Nov 2020, 8:26

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon Andrea.t77 » Do, 05. Nov 2020, 10:31

Hallo DidiMax!

Du sprichst von den Inlandfähren? Ich meine, da wurde entweder beim Drauf-Fahren kassiert oder während der Überfahrt ganz in Ruhe - kann ja keiner weg :-)

Bezüglich Motorräder kann ich dir leider nicht weiterhelfen, wir fahren mit nem Kleinbus :wink:

VG,
Andrea
---
1 Auto-Zelt-Rundreise, 6 Ferienhaus-(Rund)Reisen als Familie, 2 Kurztrips Oslo (Colorline, Hotel), 2 Kreuzfahrten
Andrea.t77
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 768
Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 16:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon KaZi » Do, 05. Nov 2020, 11:05

Moin DidiMax,

also auf den Inlandsfähren fährst du einfach drauf und wirst in der Wartespur oder auf dem Schiff abkassiert.
Bei der Fjordline hatten wir extra Motorradstellplätze. Im Gegensatz zu den Dover-Fähren mussten wir
hier unsere Bike's selbst anschnallen. :D
Gruß Karsten


https://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4284
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 18:20
Wohnort: Eggesin

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon DidiMax » Do, 05. Nov 2020, 11:16

@KaZi, Andrea :super:

... und man (kann) fährt an der Pkw/Lkw-Schlange vorbei? Bis nach vorne und fährt somit als erstes auf die Fähre?
DidiMax
 
Beiträge: 10
Registriert: Di, 03. Nov 2020, 8:26

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon KaZi » Do, 05. Nov 2020, 12:24

DidiMax hat geschrieben:@KaZi, Andrea :super:

... und man (kann) fährt an der Pkw/Lkw-Schlange vorbei? Bis nach vorne und fährt somit als erstes auf die Fähre?


Bei den Inlandsfähren war es mal so und mal so. Meistens sind wir vorgefahren.
Bei der Fjordline kann ich es gar nicht sagen, da standen wir in der Spur schon ganz vorn. :shock:
Gruß Karsten


https://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4284
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 18:20
Wohnort: Eggesin

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon DidiMax » Do, 05. Nov 2020, 14:54

Thanks
DidiMax
 
Beiträge: 10
Registriert: Di, 03. Nov 2020, 8:26

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon Dragger » Sa, 07. Nov 2020, 1:14

Inlandsfähren mal so mal so. Also - bisher - gab mal die Tickets am Schalter vor den Wartespuren, dann gehen auch mal die Kassierer durch die wartenden Mobilisten, kommt man mit den letzten Fahrzeugen auf die Fähre, wird dort abkassiert oder auch mal nur auf der Fähre. Also mal so mal so. Hier wurde auch schon berichtet, dass die Kennzeichen dokumentiert werden und man später ne Rechnung bekommt (kennen wir aber - noch - nicht).
Und das Vordrängeln ist mal wieder typisch (aber nicht für Skandinavier) - es würde uns nicht einfallen, denn man kommt immer mit, speziell mit Motorrädern. Hektiker sind immer sehr schnell an Kennzeichen D und A erkennbar (komisch). In der Ruhe liegt die Kraft und die Gelassenheit, die wir sehr oft in N erkennen steckt uns schon immer beim Grenzübertritt an. Und ist auch einer der Gründe, warum wir gerne im Norden unterwegs sind.
LG

Dragger
Dragger
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa, 01. Nov 2008, 19:10
Wohnort: Ingolstadt/Bayern

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon Maxe » Sa, 07. Nov 2020, 12:33

Hallo DidiMax,

wir waren dieses Jahr Juli mit 2 Motorräder in Norwegen. Bei keiner Inlandsfähre wurde kassiert, nicht mal auf der Fähre Bodö - Lofoten. Es wurden die Kennzeichen fotografiert (gescannt) und es hieß man bekomme die Rechnung zugesandt. Bis heute ist noch nix angekommen :?: :D

Gruß Maxe
Ein weiser Mensch sucht nicht was ihm fehlt, sondern genießt was er hat
"Raymond Smullyn"
Maxe
 
Beiträge: 55
Registriert: Di, 16. Sep 2003, 13:29
Wohnort: Saarland

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon Fjellpolo » So, 08. Nov 2020, 7:05

Bei uns kam die Maut-Rechnung vom Sommerurlaub letztes Jahr erst im Januar.
Inlandsfähren haben wir immer direkt auf der Fähre bezahlen müssen.
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 637
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 19:52

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon Michael Oppelt » Do, 12. Nov 2020, 13:41

Hallo

Ob man mit dem Motorrad vorfahren soll oder nicht, das ist ne gute Frage, die sich uns jedesmal stellt wenn wir an ne Inlandsfähre (auf den großen Fähren nach Norwegen ist es klar, die haben ne eigene Spur für Motorräder) kommen. Und zwar deswegen, weil es nicht einheitlich gehandhabt wird und weil es sich im Lauf der Jahre auch geändert hat. Wir wurden ein einziges Mal angemotzt vom Einweiser weil wir vorgefahren waren - und dabei war das zumindest früher erwünscht. Dieses Anmeckern kam aber nur ein einziges Mal - demgegenüber hat bestimmt 20mal niemand gemeckert.

Um Ärger zu vermeiden stellen wir uns heute meistens in die Reihe mit den Autos. Mit wenigen Ausnahmen. Wenn es so voll ist, dass man nicht mitgenommen wird weil die Schlange zu lang ist, dann stellen wir uns schon mal vor zu anderen Motorrädern. In Bodo wars dieses Jahr sehr voll und vorne stand ne ganze Gruppe mit Motorrädern - da haben wir uns einfach dazugestellt. Die einheimischen Motorradfahrer stellen sich meistens ganz vor an die Schranke und ich hab nie erlebt, dass die angemosert wurden. Solange man die Signale der Einweiser beachtet, dann sollte es eigentlich keinen Ärger geben. Es ist ja eigentlich auch im Interesse der Fähre + der Einweiser, dass die Motorräder in einem eigenen Pulk drauffahren denn die haben ja oft eigene Plätze. Je nach Fähre. Zum Beispiel in irgendwelchen Nischen, die möglicherweise nicht mehr angefahren werden können, wenn schon zu viele Autos draufstehen.

Zum Bezahlen: "Autopass" greift hier um sich - dieses Jahr hatten wir keine einzige Fähre (und wir waren auf einigen) mehr, die wir direkt bezahlen sollten. Die Kassierer die durchlaufen scheinen der Vergangenheit anzugehören. Und: Ja, die Rechnung kam noch nicht - kommt aber bestimmt noch :D

Things change

Viele Grüße

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 392
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 18:09

Re: Motorrad - Fähre

Beitragvon DidiMax » Mi, 18. Nov 2020, 10:11

Vielen Dank für Eure Antworten.

@Michael Oppelt: :prost:
DidiMax
 
Beiträge: 10
Registriert: Di, 03. Nov 2020, 8:26


Zurück zu Mobilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste