Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Fortbewegung per Auto, Fahrrad, Motorrad, Bus/Bahn, Fähren, Flugzeug sowie Routenplanungen

Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon No-Fishly » Mo, 17. Mai 2021, 18:33

Hallo Ihr Lieben,

in blankem Optimismus bin ich schon wieder mal am Planen für den evtl. Juli-Trip nach Norwegen zum 1. Mal.

Hier meine Überlegung:
wir wollen von Narvik nach Svolvaer und sind nicht seefest. Natürlich könnten wir von Narvik den kleinen nordlichen Schwenker fahren und dann halt einfach auf der Europastr. bis Svolvaer wieder runter durchfahren. Da wir auf den Lofoten ein paar Tage sind und die Europastr. dort auch bei einer anderen Tour sowieso fahren werden, habe ich mir gedacht, wäre es doch vielleicht wesentlich netter, von Narvik erst mal auf dem Festland südwestlich zu fahren und dann von dort nach Svolvaer über zu setzen.

Dabei dachte ich zuerst an die kürzere Strecke Bognes-Lodingen oder alternativ die doppelt so lange über Skutvik und Skrova - habt ihr Erfahrungen zu diesen Fährstrecken gemacht? Insbesondere interessiert mich Skrova - wird die Insel dort richtig angefahren oder nur vorbeigefahren? Sieht man dann von der Fähre etwas von der landschaftlichen Schönheit der Insel? Ich hatte nämlich auch schon überlegt, ansonsten eine Bootstour mit dem Elektroboot von Svolvaer nach Skrova zu unternehmen, aber vielleicht kann man das ja so ideal kombinieren oder ?

Danke sehr vorab.
No-Fishly
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon Mainline » Mo, 17. Mai 2021, 21:03

Hallo,

nach meiner Erfahrung schließen sich „Skutvik - Skrova“ und „nicht Seefest“ aus.

Gruß
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1328
Registriert: So, 03. Aug 2008, 11:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon gundhar » Mo, 17. Mai 2021, 21:37

das hängt einfach vom wetter ab!
gundhar
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 438
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 19:25
Wohnort: Wedemark

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon No-Fishly » Mo, 17. Mai 2021, 21:46

ich habe verstanden :lol:

wobei ich gehe mal davon aus, dass wir eh nur den Fuss auf eine Fähre setzten, wenn das Wetter bereits auf dem Festland einwandfrei mitspielt, dann gibt es sicherlich noch genügend Wellengang, den wir lieben lernen dürfen

Wobei ich noch die Fähre 180 und 181 im Laufe des Tripps geplant habe - ruhiges Wetter vorausgesetzt.

Zu der Tour Andenes-Gryllefjord habe ich ja schon vereinzelt gehört, dass es da durchaus rund gehen kann, ob das auch so bei Brensholmen / Botnhamn ist? Wobei letztere Verbindung doch nicht so weit draußen ist -- zumindest sieht es für den Laien etwas ruhiger aus

Gut ist ja letztendlich, dass alles irgendwie weit umfahren werden kann, aber die km insgesamt noch überschaubar erscheinen auch bei langsamer Fahrweise

Wir sind auf die 2 Unterwassertunnel gespannt.....soll ja ein echtes Erlebnis sein, steil runter, alles dunkel, steil hoch.
No-Fishly
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon gudrun55 » Mo, 17. Mai 2021, 22:43

Hallo,

Wir sind die von dir genannten Strecken gefahren, jeweils bei ruhigem Wetter. Ich bin absolut seefest, Johannes jedoch nicht, und wir haben beide die Überfahrten genossen, wie gesagt es war wunderbar ruhig.

No-Fishly hat geschrieben:dann gibt es sicherlich noch genügend Wellengang, den wir lieben lernen dürfen
Genau! Das Schiff bewegt sich halt...

Die Insel Skrova wird nur zum Be- und entladen angefahren, ein Landgang ist nicht drin. Ich finde diese Fahrt trotzdem absolut empfehlenswert, man fährt einen Bogen und die Aussichten auf die Insel sind grandios. Ein Tagesbesuch der Insel um sie zu Erwandern steht noch ganz oben auf unserer Liste!

Dir ist klar, dass die E6 von Narvik Richtung Süden zu fahren auf jeden Fall eine Fährüberfahrt bedeutet: Skarberget - Bognes?

Die Unterwassertunnel sind tatsächlich spannend zu fahren, aber ich erinnere mich nicht daran, dass sie unbeleuchtet waren... welche meinst du?

LG gudrun55 :D
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1995
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon Gudrun » Di, 18. Mai 2021, 8:49

Wenn Du solche Bedenken hast rate ich Dir von Narvik aus die E10 bis Svolvaer zu nutzen. Das wird nicht langweilig, auch wenn Ihr sie mehrmals fahrt. Bognes-Lodingen sind wir schon bei jedem Wetter gefahren. Ich hab sie als sehr ruhig in Erinnerung.

Bei Andenes-Gryllefjord ist mir grummelig geworden, obwohl eigentlich kein stürmischer Tag war. Die Strecke liegt ja auch weiter draußen im Meer. Brensholmen-Botnhamn liegt geschützter. Da hatte ich keine Beschwerden.

Das sind natürlich alles nur Momentaufnahmen. Das ganze Spektrum von easy bis Horror scheint wohl drin zu sein. Wobei ich letzteres weder bei mir noch bei einem anderen Fahrgast je festgestellt habe.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10988
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon Michael Oppelt » Di, 18. Mai 2021, 15:09

Hallo,

ich bin alle Strecken schon öfter gefahren.

Skrova ist ne kleine Insel direkt vor Svolvaer. Sie ist nicht sehenswerter als andere Teil der Lofoten. Das bedeutet: Schön - aber nicht unverzichtbar :) Skutvik / Svolvaer ist im Sommer meistens ruhig. Ich bin es nur einmal bei Sturm gefahren .... Puhh - daran erinnere ich mich heute noch :shock: Aber im Sommer ist das eher selten.

Egal welche Route ihr nehmt - bei schönem Wetter ist jede der Möglichkeiten traumhaft schön.

Grüße, Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 395
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon No-Fishly » Di, 18. Mai 2021, 21:07

Danke für Euer Feedback -
Gudrun - ja, ich habe gesehen, dass wir noch eine weitere, kleine Fährüberfahrt einplanen müssen, sobald fest steht, dass die Grenzen aufmachen, schaue ich mir die Zeiten der Fähren an, damit wir nicht irgendwo stehen nach dem Motto, guckt mal, dort drüben sollten wir jetzt heute abend auf den Lofoten sein...oder ähnlich.

Wir haben alle Quartiere ja stornierbar eingetütet und wollen den Plan auch so beibehalten, wenn es möglich ist.

Nun müssen wir nur noch schauen, wie es mit dieser Fährenkarte ist, die so tolle Vergünstigungen bringt, Dazu muss ich hier im Forum noch lesen, auch ob wir in Deutschland den Transponder kaufen müssen oder ob der bereits in unserem Mietwagen (von Sixt) mit drin ist. Nicht, dass wir dazu 2 x belastet werden - 1 x die Zahlung direkt mit der Fährenkarte mit dem Rabatt und unserer Kreditkarte und zum anderen über den Autovermieter. Ist nun ein anderes Thema, Ich habe gelesen, dass die Ferienkarte hier nach Deutschland geliefert wird (Kosten 5 Eur)- dazu habe ich diese tolle Seite entdeckt - ich hoffe, ich darf den Link so angeben
https://www.nordlandblog.de/detailliert ... -norwegen/

Ich finde, da sind auch andere tolle Tipps aufgeführt, wie man z. B. etwas sparen kann in Norwegen usw.
No-Fishly
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon Ronald » Do, 20. Mai 2021, 11:48

Moin,
in der Tat ist die Strecke von Narvik nach Evenskjer nicht so pralle, besonders bei Regen. Da ist die Strecke entlang des Ofotfjord über Ballangen sehr viel reizvoller. Bei gutem Wetter würde sich sogar ein Abzweig von der E 6 zum Stetind machen - dem Nationalberg der Norweger - und dann zum Anleger Skarberget zur Fähre nach Bognes mit (bei guter Sicht) tollen Aussichten. Und die Fähre würde Euch sicherlich auch nichts ausmachen. Ebenso ist die moderne Fähre Bognes nach Lødingen recht groß und dafür auch weniger anfällig für Schaukeleien. Wenn Ihr Glück habt, dann seht ihr auf dieser Strecke Wale, Finnwale. Und dann geht es weiter nach Svolvær.

Ich könnte so losfahren.

Gute Fahrt!
Gruß
Ronald

PS Wenn Ihr es einrichten könnt, dann seid gegen 16.00 Uhr bei der Raftsundbrücke, wenn die südgehende Hurtigrute unter der Brücke in den Raftsund fährt.

PS PS Eure Strecke sähe dann so aus:

https://www.google.de/maps/dir/Narvik,+ ... 343088!3e0
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7896
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon gundhar » Do, 20. Mai 2021, 14:02

anstatt raftsundbrücke besser auf dem anleger in raften, da fährt sie ganz dicht vorbei.
gundhar
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 438
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 19:25
Wohnort: Wedemark

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon Ronald » Do, 20. Mai 2021, 14:54

Moin,

@gundhar:

Fotos vom Anleger Raften: Das ist richtig, dann hast Du das Schiff aber keine Fotos mit der umgebenden Landschaft, wie hier von meiner Frau gemacht:

Bild

Bild

Bild

Die Alternative wäre, man setzt eine Person am Anleger ab, die andere fährt auf die Ostseite der Brücke, dort ist ein kleiner Parkplatz und geht dann auf die Brücke in der Mitte. So haben wir es 2013 gemacht und sind anschließend nach Digermulen gefahren, von wo aus wir diese Ansicht hatten:

Bild

Bild

Aber wie immer: Die Geschmäcker der Publikümer sind verschieden.

Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7896
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Überfahrt von Narvik nach Svolvaer

Beitragvon No-Fishly » Fr, 21. Mai 2021, 21:54

Suuuper - danke sehr !

Zum Thema Raftsund - wir haben ja eh an einem Tag vor, mit dem öffentlichen Bus von Svolvaer nach Stokmarknes zu fahren, um dann mittags um 15.15 Uhr mit der Hurtigrute zurück nach Svolvaer zu fahren. dann sind wir dort wieder um 18.30 Uhr. Ich hoffe, dass dabei Trollfjord und Raftsund - eben diese von Bildern bekannte spektakuläre Enge entsprechend durchfahren wird.
Dazu habe ich mir bereits den Fahrplan angeschaut. Da die Hurtigrute ja nicht jeden Tag dort fährt, und das Wetter mitspielen sollte, können wir ggf. noch auf das Elektroboot mit der Unterwasserdrohne ab Svolvaer ausweichen. Aber ich denke, Hurtigrute ist schon so besonders, dass sollten wir auf jeden Fall einplanen, wenn irgend möglich.

Aber halt, ich verstehe, ihr meint in der Anfahrt nach Svolvaer- falls keine Fähre genutzt würde - macht es Sinn, zu dieser Zeit an den genannten Orten das Schiff-Highlight mit der landschaftlichen Kulisse zu sehen. Gut zu wissen !!
No-Fishly
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12


Zurück zu Mobilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste