Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Fortbewegung per Auto, Fahrrad, Motorrad, Bus/Bahn, Fähren, Flugzeug sowie Routenplanungen

Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon Guido QQ » Mi, 12. Jan 2022, 13:22

Hallo Norwegenbefreundete!

Ca. Mitte Mai möchte ich mich auf den Weg in den Norden Norwegens machen. Als Ankerpunkt habe ich mir das Ziel Eismeerkathedrale in Tromsø ausgeguckt. Je nachdem, wie es so läuft, evtl. sogar zuerst zum Nordkapp und dann via Tromsø zurück.

Starten würde ich mit der Fähre von Kiel nach Göteborg. Von dort schlägt mir Google zwei Routen vor:

entweder über die E20 - E18 - 56 bis Gavle, von dort die E4 nach Norden,

oder direkt ab Göteborg auf die E45 rauf.

Den Hinweg wollte ich relativ zügig angehen, auf dem Rückweg wollte ich mir etwas mehr Zeit lassen. Da war mein Gedanke, die Rv17 in Norwegen entlang zu fahren.

Wie sind Eure Empfehlungen hierzu? Ich bin für jeden Hinweis von Euch dankbar und freue mich auf Eure Antworten!
Guido QQ
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 477
Registriert: Do, 13. Jun 2013, 11:01

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon Kumulus » Mi, 12. Jan 2022, 18:18

Ich empfehle dir den Innlandsvägen (E 45) durch Schweden. Dort kommt man sehr zügig voran.

Für die Rückfahrt lohnt der Kystrikveien (Fv17) allemal und immer wieder. Selbst wenn man ihn schon mal gefahren.

God tur
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9785
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon Canadier » Mi, 12. Jan 2022, 19:21

Hallo Guido,
wäre erstmal zu klären wieviel Zeit du zu Verfügung hast.
Bei vielleicht nur 14 Tagen wäre das mit dem Nordkap schon recht sportlich.
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 17:22

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon MarkusD » Sa, 15. Jan 2022, 20:32

Hallo Guido,

den Aussagen der anderen stimme ich zu, der Innlandsvägen ist eine flotte Möglichkeit vorwärts zu kommen. Ebenso, dass es zum Nordkapp und zurück in <= 14 Tagen sportlich wird. Bedenke, dass es in Norwegen quasi keine Autobahnen gibt (außer um Oslo, etwas um Trondheim und Bergen). Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 833
Registriert: So, 08. Okt 2017, 12:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon Guido QQ » Mo, 17. Jan 2022, 16:32

Ganz vielen Dank Euch!

Nordkapp ist absolut kein Muss. Tromsø wäre halt schön, Zeit habe ich drei Wochen.

Ich weiß: mehr als 350 km/Tag ist in Norwegen schon echt sportlich und hat nichts mehr mit Urlaub zu tun.
Deshalb war meine romantische Vorstellung: in 5-6 Tagen rauf, die restliche Zeit für runter...
Guido QQ
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 477
Registriert: Do, 13. Jun 2013, 11:01

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon gundhar » Mo, 17. Jan 2022, 18:07

lofoten anstelle vom nordkap, das ergibt einen sinn.

für die hinfahrt auf jeden fall den inlandsvägen (e45).
gundhar
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 445
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 18:25
Wohnort: Wedemark

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon Mainline » Mo, 17. Jan 2022, 18:30

Hallo Guido,

eine ähnliche Tour habe ich u.a. im Juli/August 2018 gemacht.
Nordtour 2018 - der Weg ist das Ziel

Bei dieser Reise hat das Wetter den Weg vorgegeben. Ursprünglich wollten wir die Küstenstraße in Nordrichtung befahren. Aber an der Küste hatte sich eine Regenfront gestaut, sodass wir über die E6 nach Norden sind und über die Küstenstraße zurück. Dabei hat sich wieder bestätigt, dass ich den Fv17 lieber in Nordrichtung befahre. Warum? Weil Du in Südrichtung immer in die Sonne schaust. Immer wieder blendet die Sonne und schönen Motive siehst Du erst im Rückspiegel.

Wenn es über Tromsö hinaus gehen soll, darfst Du dich nicht so lange im Süden aufhalten. Um „Strecke zu machen“ eignet sich die E4 sehr gut. Im Vergleich zur E45 hatte ich weniger Ortsdurchfahrten, weniger Landwirtschaft auf der Straße, kaum Holzlaster und vor allem keine Vollbremsungen durch Wildwechsel (Rentiere und Elche).

Bei meinen Reisen hatte ich meistens eine langsame Anreise und eine schnelle Rückfahrt. Der Wendepunkt war nicht auf einen Ort festgelegt, sondern wurde von der Dauer der Rückreise bestimmt.
Im letzten Jahr ging die Rückreise von Gamvik durch Schweden so flott, dass wir kurzerhand von der E4 nach Röros abgebogen sind und noch zwei Tage in Rondane verbracht haben :D

Soweit meine Erfahrungen.
Viel Spaß bei deiner Reiseplanung.
Grüße
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1473
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon EuraGerhard » Di, 18. Jan 2022, 10:52

Hallo!

gundhar hat geschrieben:für die hinfahrt auf jeden fall den inlandsvägen (e45).

Wenn es auf der Hinfahrt wirklich in erster Linie schnell gehen soll, dann würde ich sogar empfehlen, auf den Inlandsvägen verzichten und statt dessen die E18 bis Västerås, ab dort die 76 bis Gävle und ab dort auf der E4 nach Norden zu brausen. Ist (bis Tromsø gerechnet) nicht nur rund 100 km kürzer, sondern führt auch über wesentlich mehr Autobahnabschnitte.

Aber ansonsten, wenn es nicht ganz so schnell gehen muss, dann auf jeden Fall den Inlandsvägen! Nur bitte die Rentiere stehen lassen, auch wenn sie in aller Ruhe auf dem Mittelstreifen spazieren gehen. :wink:

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1221
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 7:32
Wohnort: Uppsala

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon Canadier » Di, 18. Jan 2022, 11:19

Hallo gerhard,
bitte die Rentiere stehen lassen, auch wenn sie in aller Ruhe auf dem Mittelstreifen spazieren gehen.

die machen ansonsten auch nen guten Eindruck abends auf dem Grill! Bild
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 17:22

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon EuraGerhard » Di, 18. Jan 2022, 11:41

Canadier hat geschrieben:die machen ansonsten auch nen guten Eindruck abends auf dem Grill! Bild

Und am nächsten Morgen blickt man dann nicht mehr durch den Grillrost, sondern durch die Gitterstäbe vor dem Zellenfenster ... :shock:

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1221
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 7:32
Wohnort: Uppsala

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon gundhar » Di, 18. Jan 2022, 12:54

womit bist du denn unterwegs?

wenn du mit wohnwagen fährst bringt dir die theoretisch schnellere e4 gar nichts, weil du auch auf den autobahn strecken nur mit 80 fahren darfst.
gundhar
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 445
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 18:25
Wohnort: Wedemark

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon Guido QQ » Mi, 19. Jan 2022, 13:55

Ich bin mit einem kleinen Sprinter unterwegs, den ich mir schnell und schmutzig zum "Wohnmobil" umgebaut habe.
(Kleines Budget, wenig Zeit und das Ganze auch noch herausnehmbar)

Der fährt sich eigentlich wie ein PKW, 2019 war ich mit ihm schon quer und kreuz durch Fjordnorwegen, hat wunderbar geklappt.
Guido QQ
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 477
Registriert: Do, 13. Jun 2013, 11:01

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon EuraGerhard » Mi, 19. Jan 2022, 15:47

Guido QQ hat geschrieben:Ich bin mit einem kleinen Sprinter unterwegs, den ich mir schnell und schmutzig zum "Wohnmobil" umgebaut habe.

Dann dürfte die von mir vorgeschlagene Route die schnellste sein. (Wobei ich mich oben vertippt habe :oops: , zwischen Västerås und Gävle ist es die 56, nicht die 76.)

Wobei, abhängig von Tageszeit und Verkehrslage könnte es sogar noch schneller gehen, wenn Du bei Västerås auf der E18 bleibst bis Enköping und ab dort über die 55 an Uppsala vorbei auf die E4 fährst. Ist halt noch mehr Autobahnfahrerei.

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1221
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 7:32
Wohnort: Uppsala

Re: Von Göteborg nach Tromsø oder gar bis zum Nordkapp

Beitragvon Guido QQ » Mi, 19. Jan 2022, 17:17

...verstehe! sehr guter Tip. Ganz vielen Dank! Finde ich phantastisch, dass Ihr so ins Detail einsteigt. Das hilft mir enorm weiter.
Guido QQ
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 477
Registriert: Do, 13. Jun 2013, 11:01


Zurück zu Mobilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste