Roadtrip - zuviel Kilometer?

Fortbewegung per Auto, Fahrrad, Motorrad, Bus/Bahn, Fähren, Flugzeug sowie Routenplanungen

Re: Roadtrip - zuviel Kilometer?

Beitragvon Kumulus » Mi, 28. Feb 2018, 14:48

Rantanplan123 hat geschrieben:Ist das überhaupt möglich, in eine andere "Talabwärts" - Bahn einzusteigen, als man in der "Talaufwärts" - Bahn hoch gefahren ist?



Ich habe das genauso gemacht; hatte mir ein Hin- und Zurück-Ticket gekauft, bin auf der Hinfahrt in Vatnahalsen ausgestiegen und bis Blomheller (ca. 7 km) zurück gewandert und dann wieder zugestiegen.

Die Flambahn ist ein neben seinen touristischem Schwerpunkt ein ganz normales Nahverkehrsmittel von Flam nach Myrdal zur Weiterfahrt nach Bergen oder Oslo. Ich kann es mir daher überhaupt nicht vorstellen, dass man Reisende am Gleis stehen lässt, nur weil sie ursprünglich für eine andere Uhrzeit gebucht hatten. Die Norweger scheinen mir viel entspannter in solchen Dingen zu sein, als die Bediensteten der Deutschen Bahn, die sich auch heute noch teilweise wie "kleine Könige" benehmen.

God tur
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 6375
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Roadtrip - zuviel Kilometer?

Beitragvon Rantanplan123 » Mi, 28. Feb 2018, 15:03

Okay, dann "riskieren" wir das einfach mal :D

Wäre natürlich blöd, wenn der Zug "nach" unsrem gebuchten dann voll ist.
Rantanplan123
 
Beiträge: 20
Registriert: Do, 18. Jan 2018, 15:41

Vorherige

Zurück zu Mobilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste