Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Auto

Fortbewegung per Auto, Fahrrad, Motorrad, Bus/Bahn, Fähren, Flugzeug sowie Routenplanungen

Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Auto

Beitragvon No-Fishly » Fr, 15. Jan 2021, 16:59

Hallo Ihr lieben Norwegen-Freunde

wie soll ich es sagen - ich finde es echt verdammt schwer, unseren Trip in den Norden zu planen.

Wie an anderer Stelle schon mal erwähnt, sind wir zwei Ehepaare mit jeweils einem Teenie, die auch Ihren Spass haben sollen. Die Geographie Norwegens macht es mir irgendwie total schwer den Überblick zu behalten. Alles so zottelig. Auch wg. der Berücksichtigung der realistischen Fahr- und Fährzeiten. Wir wollen, Stand heute und wenn Corona uns läßt, in Tromso starten im Juli diesen Jahres, Lofoten, Vesteralen, Senja, Alta, Nordkap und wieder zurück.

Stellt Euch eine Gruppe Japaner vor, die mal schnell durch Bayern durchsausen, gut, wir haben 14 Tage eingeplant für die Route, so hoffen wir, schon etwas sehen zu können - möglichst viel, um konkret zu sein.

Ein paar Highlights habe ich auch schon rausgesucht, wie z. B. das goldene Toi-Häuschen auf Senja oder das Eisbär-Museum. Die Fahrt durch den Trollfjord muss auch auf jeden Fall sein, voraussichtlich mit den Hurtigrouten.

Wir sind keine Wanderer, gesundheitlich mit einigen Macken versehen, wollen aber die Schönheiten der Landschaft Norwegens genießen - sind auch keine seefeste Reisende - Verzeihung, wenn ich das in diesem Thread noch mal wiederholen sollte.

Meine speziellen Fragen sind:
- habt ihr eine Mietwagen-Rundreise schon mal mit einem Veranstalter durchgeplant, z. B. Fjord und Fjell
und bei eigener Planung ohne Reisebüro bzw. Veranstalter
- wo bucht man am besten den Mietwagen ab / bis Airport Tromso, wer ist der beste Anbieter - ADAC, Hertz, Europcar?

Bislang steht im Raum -
1 Nacht Tromso
1 Nacht Narvik
2 Nächte Lofoten
2 Nächte Vesteralen
2 Nächte Senja
2 Nächte Nordkap, evtl. 1 Hammerfest, 1 Honningsvag
1 Nacht Alta
1 Nacht Tromso

2 weitere Nächte an den besten Orten könnten wir noch einplanen - vielleicht 1 x Lofoten und 1 x Nordkap?, so dass wir auf insg. 14 Nächte kämen.

Sind die Strecken soweit realistisch oder sollten die Tage anderweitig aufgeteilt werden ? Wir können / wollen bei den Inseln keine großen Wanderungen unternehmen, aber die extremsten Felsformationen bestmöglich dann eben vom Auto aus sehen. Ein paar nette Strände habe ich uns auch schon mal rausgesucht, wohlwissend, dass es sehr erfrischend dort sein kann.

Oder sollte man mittig etwas raussuchen und von dort Lofoten und Vesteralen zusammen besuchen? Ich stelle mir das zu weit zum fahren vor.
Überlegung ist dabei auch, wo man am schönsten wohnt in direkter Strandlage, Westküste, Ostküste? Nicht zu einsam, es darf etwas action im Umfeld sein....., keine landwirtschaftlichen Felder o.ä. im Umfeld, die flachen Regionen interessieren uns weniger auf den Inseln.

Ich weiß, dass es ja auch in Norwegen die Landschaftsrouten gibt, hier ganz im Norden sowie auch auf den Lofoten. Die wollten wir noch mit rein packen. Immer wieder begeistern auch die Highlights mit der interessanten Architektur, ein paar Stellen habe ich mir dazu schon mal notiert, wie die Stätte der Hexenverbrennungen, die baulich interessanten Raststätten etc.

Ich bin mitten im Studium der Norwegen - Literatur, aber ihr habt eben die echte Erfahrung.

Und da bin ich als Planungsmanger für unser Team dankbar für Eure Hilfen.

Kommt gut durch diese spezielle Zeit - ein bisschen Träumen vom Urlaub hilft immer.
No-Fishly
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon No-Fishly » Fr, 15. Jan 2021, 17:01

upps - ich denke, ich habe das falsch unter der Mobilität eingestellt, müsste ja eher so unter Reiseplanung.....sorry
No-Fishly
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon Gudrun » Fr, 15. Jan 2021, 19:31

Ja, das ist schwierig.
1. Vier Menschen, die sich mit anschauen "begnügen" (es gibt viel zu sehen) und zwei unternehmungslustige Teenies in einer Gegend, in der es kaum Aktion gibt. Treffpunkt der Jugend ist dort die Tanke, ausgenommen vielleicht Tromsø.

2. Lofoten und Vardø (das Mahnmal an die Hexenverbrennung) mit Abstechern z.B. zur Touristenstraße Havøysund - das sind für eine Strecke fast 1.800 km, ohne die Vesterålen und Senja.

3. Keine lange Schiffspassage, also möglichst nicht per Fähre Gryllefjord-Andenes (Senja-Vesterålen). Die meiden wir, weil uns beide da schon mal die Seekrankheit gepackt hat. Dabei sahen die Wellen garnicht so hoch aus.

4. Wie ist die Übernachtung geplant? Ich fürchte, mit vorher gebuchten Hotels. Wir haben 2019 unsere Reise zwischen der Varangerhalbinsel und den Vesterålen viel kürzer gehalten als geplant. Es war viel zu kalt, viel zu viel Regen und viel zu viel Wind um draußen längere Zeit zu spazieren. Schade, dass es dann nur 11 Tage zwischen Vardø und den Lofoten waren. Wir haben unseren Schwerpunkt nach einem richtigen Sturm auf den Lofoten an die Helgelandküste verlegt. Wir hatten ja auch nichts vorher gebucht.

Und wie kann man das auflösen?
Für 1. sehe ich keine Chance oder bleibt in Südnorwegen.
Für 2. Speckt ab. Lasst die Varangerhalbinsel und das Hexenmahnmal weg. Das und die Fahrt dorthin sind super. Es gibt unterwegs auch viel zu sehen. Es ist aber, als würden die Japaner in Bayern unbedingt auf den Arber wollen.
Für 3. Lasst Senja weg oder die Vesterålen und Lofoten.
Für 4. Überlegt Euch eine Schlechtwetteralternative. Bucht nur Hotels, die Ihr kurzfristig stornieren könnt und richtet Euch darauf ein, auch in Hütten von Campingplätzen zu übernachten.

Zum Mietwagen die allgemeine Info, dass diese in Kiruna (Schweden) wohl günstiger zu haben sind. Deshalb mal schauen, wie Ihr dorthin kommt.

Dann wäre das mein Vorschlag für Euch:
- Tag 1: Kiruna mit Besuch des unterirdischen Eisenbergwerks, des Projektes Stadtverlegung und der Samenkirche
- Tag 2 (380km): Abstecher nach Esrange Space Center, auf dem Weg das Eishotel in Jukkasjärvi, Weiterfahrt nach Kautokeino (Kutur der Sami)
- Tag 3 (360 km): Fahrt zur Insel Magerøya
- Tag 4: Magerøya mit Nordkapp, Honnigsvåg, Trollkirche...
- Tag 5 (210 km): Fahrt nach Havøysund mit Nationaler Touristenstraße,
- Tag 6 (170 km): Fahrt nach Hammerfest, Hammerfest besichtigen, etwas Abendgestaltung für die Teenies?
- Tag 7 (165 km): Strand von Forsøl (windgeschützte Bucht), Fahrt nach Alta, Alta besichtigen,
- Tag 8 (380 km): Fahrt nach Tromsø
- Tag 9 : Tromsø
- Tag 10 (ca. 200 km): Fahrt nach Senja über die Insel Kvaløya und übersetzen mit der Fähre nach Senja (wird im Routenplaner nicht angezeigt, weil nur Sommerfähre), Touristenstraße Senja, bis Finnsnes
- Tag 11 (145 km): Fahrt nach Narvik, Besichtigung Narvik
- Tag 12 (170 km): Fahrt nach Kiruna
Dann habt Ihr noch zwei Tage um eventuell die Vesterålen oder die Lofoten kurz zu streifen oder einen Tag länger irgendwo zu bleiben.

Bei schlechtem Wetter kommt Ihr zügiger voran, weil keiner so lange an den Aussichtspunkten verweilen will oder gar zwischendurch lange Fotostopps macht. Dann könnt Ihr entweder noch weiter in den Süden vordringen oder je nach Lage habt Ihr dann mehr Zeit für die Lofoten/Vesterålen. Deshalb würde ich die Runde auf jeden Fall auch so gegen den Uhrzeigersinn fahren.

Anfragen beantworte ich gern, Änderungen nehme ich gern vor - es ist so schön, eine Tour durch Troms og Finnmark zu planen.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10965
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon Fjellpolo » Fr, 15. Jan 2021, 19:55

Gudrun hat geschrieben:Anfragen beantworte ich gern, Änderungen nehme ich gern vor - es ist so schön, eine Tour durch Troms og Finnmark zu planen.

Grüße Gudrun


Hallo Gudrun, da komme ich sehr gerne drauf zurück, wenn wir es mal bis in den hohen Norden schaffen!!! - Wahrscheinlich dauert es noch ein paar Jahre, bis wir ohne Kinder fahren... :)
Liebe Grüße, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 707
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon Gudrun » Fr, 15. Jan 2021, 20:05

Du hast recht: Für Kinder ist zum mindestens die Finnmark eher nichts. Weite Strecken, Ruhe, schöne Blicke, Ruhe, Mitternachtssonne (Ruhe) - alternativ eisiger Wind und Schneeregen. Aber sooo schön. Bei genügend Zeit falle ich immer ganz aus derselben. Ich staune immer wieder, zu welcher Uhrzeit manche Bilder entstanden sind. Frühstück 11.30 Uhr. Spaziergang 22.00 Uhr und danach noch 1 Stunde Fahrt zu einem schönen Übernachtungsplatz.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10965
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon No-Fishly » Fr, 15. Jan 2021, 20:49

Hallo Gudrun - schöner Name, ist auch meiner .

Danke für deinen freundlichen Beitrag, das Angenehme bei Kiruna ist der wesentlich günstigere Flug (Business) im Vergleich zu Tromso, das Negative dabei ist, dass ein Umsteigen in Stockholm und ein wesentlich längerer Flug erforderlich ist - knapp 7 Std. mit Allem.

Über Tromso hat es den Vorteil - zumindest sagt das der Flugplan -, kurzer Zwischenstop in Oslo und zack mit gleicher Maschine wieder hoch, d. h. in 3 Std. und ca. 25 Min. sind wir da. Das sind für uns Vorteile, die klar überwiegen.

Was eine Spitzenidee ist, ist die Reise entgegengesetzt zu unternehmen, das ist wirklich super - danke sehr !!
Die Route muss ich mir auf der Karte mal genau anschauen.
No-Fishly
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon No-Fishly » Fr, 15. Jan 2021, 21:57

Ich denke mal, dass zu dieser Reisezeit Juli/August auch so Einiges in dieser Region los ist, demzufolge ist m. E. eine Reservierung erforderlich bzw. besser. Oder sind deine Erfahrungen dazu anders, Gudrun?
Die Camping-Hütten sind mir auch schon aufgefallen, sind ja ganz nette Sachen dabei, wobei wir - leider - einen gewissen Komfort-Anspruch haben, und somit ist nicht jede Hütte so geeignet für unsere Reise.
Hast du / habt Ihr in der Region evtl. sehr gute Erfahrungen an einer Stelle gemacht?
Danke sehr vorab.
No-Fishly
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon Gudrun » Fr, 15. Jan 2021, 22:18

Zu Hotelübernachtungen kann ich Dir rein garnichts sagen. Die Region ist sehr dünn besiedelt. Du solltest nicht damit rechnen, spontan ein Hotel zu finden. Deshalb die Hütten als Backup.
Lies mal die Reiseberichte von Ronald. Der hat 2013 und 2017 in dieser Region Rundreisen mit Hotelübernachtung gemacht. Nutze die Suchfunktion hier im Forum.
Meine Meinung: Hotels vorbuchen, auf Stornierungsmöglichkeit achten. Zur Not eine Hütte nehmen. Für eine Nacht wird es gehen. Dabei sind die Etappen so geplant, dass sie sicher zu schaffen sind. Kann aber sein, dass Ihr schneller voran wollt, eben weil das Wetter nicht passt oder die Kinder mosern oder oder... (Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, wie diese Reise mit festen Etappen geht. Deshalb reite ich so auf einer gewissen Flexibilität rum.)

Zur Anreise: bei 14 Tagen gesamt kann man natürlich nicht je einen Tag für An- und Abreise verplempern. Dann also doch Tromsø. Wie sieht es mit Narvik als Start/Ziel aus? Ich suche nach einem Kurs, bei dem die Inseln am Ende stehen. Einfach, weil man da in kurzen Entfernungen viele Möglichkeiten hat und damit verbleibende Zeit gut nutzen kann.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10965
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon No-Fishly » Sa, 16. Jan 2021, 0:01

Narvik wird mir leider nicht als möglicher Flughafen angezeigt, wenn wir einen relativ kurzen Flug ab Frankfurt wählen wollen, ist wohl LH von FRA nach Tromso die beste Wahl, zumindest habe ich nichts anderes gefunden. Falls noch gute Alternativen bestehen, wäre ich für einen Tipp dankbar. Allerdings sollte die Fluggesellschaft relativ ordentlich sein, habe auch schon Finnair gecheckt ohne Erfolg (oder ich war bisschen ungeschickt in der Suche....), SAS ist nicht so unsers.

Aber eine etwas komische Frage habe ich noch - die Lofoten bestehen ja m.E. aus vielen Inseln, die über Brücken oft verbunden sind.
Ist es denn vorstellbar, dass man die Hauptinseln der Lofoten komplett an einem Tag mal grob umfahren kann zu Lande wie eine Rundtour oder ist das ein totaler Unsinn von den Abmessungen her? M. E. sind die Inseln ja jeweils nicht groß, so dass es vielleicht so 200 km vielleicht insgesamt wären oder bin ich da komplett falsch informiert?
Für den Kenner mag das bisschen irre klingen, aber ich weiß es halt wirklich nicht und muss das mir alles noch aneignen.

Danke Gudrun auch für den Hinweis auf die Reiseberichte, die ich mir gerne am Wochenende anschauen werde.

Bzgl. des schlechten Wetters, dass ihr damals hattet - war dies auch im Hochsommer? Da hoffe ich eigentlich auf ein bisschen stabilere Witterung, ich weiß allerdings, dass Norwegen gerne auch im Sommer von Regen gut besucht wird.
No-Fishly
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa, 23. Mai 2020, 22:12

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon Gudrun » Sa, 16. Jan 2021, 0:57

Flug in den hohen Norden: so viele Direktflieger der großen Anbieter gibt es nicht. Wozu auch? Wenn kurzer Flug mit einer großen Airline Euer Schwerpunkt ist bleibt nur Tromsø. Ich glaube nicht, dass ein Flug nach Kirkenes innerhalb Eurer Anforderungen zu finden ist.

Lofoten: Hauptinseln gibt es da nicht direkt. Es ist ja eine Inselkette. Die E10 führt von einem Ende zum anderen.Und man schafft es, die an einem Tag hin und zurück zu fahren. Man kann ja auch die letzte Insel weglassen. Von den Abmessungen her kein totaler Unsinn. Aber mit Strand und Lofotenkathedrale und Mitternachtssonne und und und ... wird es dann nichts. Wozu dann aber? Um zu sagen, dass man auf den Lofoten war? Drei Tage, damit man wenigstens etwas mitbekommt von den Inseln des Lichts.
(Eine reine Rundtour auf den Lofoten gibt es eher nicht. Man muss ja immer wieder die E10 nutzen, um von einer Insel zu anderen zu gelangen. Man kann einige Inseln auch auf Nebenstraßen genießen. Das kostet aber Zeit.)

Wir sind im letzten Juni-Drittel 2019 von Kirkenes an der russischen Grenze bis auf die Lofoten gefahren. Ich denke nicht, dass das Wetter außergewöhnlich war. Wir waren schon einige Jahre zuvor am Nordkap und mehrmals auf den Lofoten bis nach Tromsø, kennen also den Rahmen. Wir rechnen nicht damit, dass die Witterung in Norwegen stabil ist, erst recht nicht in Nordnorwegen. Regen ist dabei das kleinste Übel. Übel sind 4°C, die sich durch Wind und Schneeregen wie -2°C anfühlen. Wir hatten auf den Lofoten aber auch schon 25°C zu etwa der gleichen Zeit. Alles kann, nichts muss.

Irgendwie solltet Ihr Euch beschränken bzw. zu Kompromissen bereit sein. Habt Ihr schon mal über die Hurtigruten nachgedacht? In 11 Tagen von Bergen nach Kirkenes und zurück. Inclusive Nordkap-Ausflug. Mit Trollfjord und Blick auf die extremsten Felsformationen dann eben vom Schiff aus? Man kann die Reise auch auf den Lofoten unterbrechen und drei Tage später fortsetzten, damit die 14 Tage ausgeschöpft sind.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10965
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon gundhar » Sa, 16. Jan 2021, 18:08

eure planung für deutschland umgesetzt würde lauten:alpen mit oberstdorf, mittenwald, garmisch, königssee, ... und helgoland!
helgoland ist dann das nordkap (und wahrscheinlich nicht so weit zu fahren)

mein tip: konzentriert euch auf lofoten, vesteralen, lofoten, senja, lyngsalpen.
gundhar
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 436
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 19:25
Wohnort: Wedemark

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon gundhar » Sa, 16. Jan 2021, 19:09

in den trollfjord kann man mit ausflugsboten fahren, z.b. trollfjord cruise ab svolvaer. ich würde dabei gutes wetter abwarten.
lohnend ist eine wanderung auf den digermulkollen, ebenfalls bei gutem wetter.
bei regen kann man das lofotr wikingermuseum besuchen, dürfte auch was für die teenies sein.
Zuletzt geändert von gundhar am Sa, 16. Jan 2021, 19:30, insgesamt 2-mal geändert.
gundhar
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 436
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 19:25
Wohnort: Wedemark

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon gundhar » Sa, 16. Jan 2021, 19:24

übrigens, von narvik bis an die spitze der lofoten sind es etwa 350 km.
gundhar
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 436
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 19:25
Wohnort: Wedemark

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon KaFei » So, 17. Jan 2021, 15:06

Ich habe eure Wünsche mal ganz grob als Rundkurs im Routenplaner geplant, ausgehend von Kiruna als Anfangspunkt. Am Ende landest du bei ca. 3 000 km Fahrstrecke. Wenn du davon ausgehst dass du am Tag 300 km schaffen würdest währe es machbar, aber von Urlaub und Erholung ist dann keine Rede.

Vielleicht streicht ihr eure Planung um die Hälfte zusammen und nehmt Tromsö als Festpunkt von dem ihr euch nach Norden o d e r nach Süden durcharbeitet. Wenn euch dann das Norwegenvirus packt habt ihr auch gleich eine Entschuldigung für die nächste Tour.
KaFei
 
Beiträge: 44
Registriert: Do, 01. Jan 2015, 23:39

Re: Unser erster Trip - bitte um Euren Tip zu Inseln und Aut

Beitragvon Gudrun » So, 17. Jan 2021, 15:18

Tromsø war der Ausgangspunkt des Threederstellers. Kiruna habe ich ins Spiel gebracht wegen günstigerer Mietkosten und der Möglichkeit, überhaupt einen Rundkurs zu basteln. Darüber hinaus bietet sich dann die Möglichkeit, „freie“ Tage am Ende der Reise auf den Lofoten sinnvoll zu nutzen.

Mach mal einen konkreten Vorschlag für Hotelurlaub mit Tromsø als Start- und Endpunkt. Nur Tromsö kommt dafür in Frage, da nur dorthin durch eine große Fluggesellschaft schnelle Flüge angeboten werden.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10965
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Nächste

Zurück zu Mobilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron